[Duft] KORRES: Von saftigen Birnen und fein herber Bergamotte…

Von Korres liebe ich besonders die Duschgele und Bodylotions und deren Düfte. Sie heben sich vom Mainstream ab und sind nicht erschlagend, so dass man zwischendurch die Nase aufs Neue anregen kann und das ohne seine Mitmenschen zu bedrängen. Sie sind minimalistisch und dennoch raffiniert in den Kombinationen.

Nun gibt es wieder neue Düfte und ich habe mich riesig gefreut, denn Bergamot & Pear gibt es nun auch als Cologne. Vor einigen Jahren hatte ich die Bodymilk mit diesen Nuancen probiert und war in den Duft direkt vernarrt und hätte mich daran high schnüffeln können.

Mit bis zu 90% Inhaltsstoffen natürlichen Ursprungs bleibt KORRES auch bei dieser Eau de Cologne-Kollektion seiner Philosophie treu, Formulierungen zu entwickeln, die frei von fragwürdigen synthetischen Bestandteilen wie polyzyklischem Moschus [PCM] und Phtalaten sind. Diese werden oft als Lösungsmittel oder Fixative in Düften verwendet und stehen in Verdacht, Reizungen auszulösen und sich im Körpergewebe abzulagern. Stattdessen enthält die Kollektion Alkohol natürlichen Ursprungs sowie Rosmarinus officinalis [Rosmarin] als natürliches Antioxidans.

Korres Bergamot Pear

Ich finde ihn im Cologne sehr gut umgesetzt. Ein ausgewogene Kombination zwischen den zitrischen Nuancen der erfrischenden, fein herben Bergamotte und fruchtig, saftig, reifer Birnen. Dazwischen tanzen leicht florale Noten von Rose, Ylang und Jasmin.

Ein femininer Duft, der die Sinne in den Süden verführt. Er ist nicht zu süßlich und keineswegs pappig, behält eine zarte, nicht kratzige Frische- insgesamt unaufdringlich, wie ich es an Sommertagen mag.

100ml UVP 24,90 €

Kennt ihr Düfte von Korres? Ein weiterer Liebling von mir ist noch das EDT „Paeonia Vanille Amber Pear“, den ich aber in sich samtiger und etwas pudriger empfinde. Diesen mag ich im Herbst sehr.

signatur-2015

 

pr-sample-pur

 

Advertisements

[Parfum] Dunkle Rose, Whiskey, Amber-der neue Unisex Duft von KORRES: L’Eau de Parfum 20

KORRES L’ EAU DE PARFUM 20

Ein ewiges Symbol der Schönheit. Ein unverwechselbarer Duft. Eine facettenreiche olfaktorische Reise.

Die Rose, weltweit beliebteste aller Blumen, ist seit jeher ein fester Bestandteil der Geschichte von KORRES. Sie ist eine zeitlose Inspiration, ebenso leidenschaftlich und strahlend wie mythisch und verkörpert fast schon als Synonym den Geist der griechischen Kultmarke.

korres-20

Anlässlich des 20. Markenjubiläums dient die Rose nun als Essenz eines limitierten Parfums. KORRES L’Eau de Parfum 20 repräsentiert die Art, wie KORRES die dunkelsten Akkorde der Rose interpretiert: eine scharfsinnige und sinnlich-elegante Komposition für Männer und Frauen gleichermaßen. Die Basis für den Unisex-Duft liefert die romantische und doch dunkle Poesie der Rose, die durch die explosiven Anklänge von Whiskey und warme, orientalische, Amber-Noten ergänzt wird. Letztere verleihen dem klassisch-subtilen Rosenbouquet mit einem überraschenden, holzigen Twist zusätzliche Tiefe und Intensität.

Ich mag die schlichten Quader Flakons von Korres sehr gerne und finde deren Düfte allgemein sehr ansprechend und nicht so mainstream. Man schnuppert sie eben nicht an jeder 2. Person.

Der Jubiläums Unisex Duft hat es in sich. Ein Duft der beim ersten Sprühstoß sehr präsent ist und ich empfand den ersten Eindruck sehr männlich, pudrig, orientalisch, etwas schwer….und für mich etwas too much, ich fühlte mich erhrlich gesagt etwas „überrollt“.

Der Duft verändert sich jedoch sehr schnell…innerhalb von einer Minute kommt eine sehr dezente blumige Frische hinzu, die jedoch nicht sehr süßlich erscheint, eher ein wenig beschwingt. Jetzt wird mir der Duft viel symphatischer und wirkt auch etwas femininer. Einen weiteren Moment später mischt sich diese Frische mit Amber Nuancen und etwas Holzigem und bekommt seine Erdung wieder. Insgesamt ist jetzt alles sehr rund, warm, harmonisch und ich kann die einzelnen gut Nuancen herausschnuppern.

Hat sich der Duft erst richtig entwickelt kann ich ihn mir durchaus als Unisex Duft vorstellen. In dem Stadium gefällt er mir jetzt sogar richtig gut. Ich würde ihn an einem Mann sowie an mir eher für abends und eher für kalte Tage passend finden, denn er ist schon recht opulent und sinnlich. Auf jeden Fall ein sehr außergewöhnlicher Unisex Duft, wenn ich da an so andere Unisex Düfte denke, die ich recht charakterlos finde. Bei meinem Mann kommen interessanterweiße die Whisky -Holz Nuancen viel mehr zur Geltung. Das florale nehme ich an ihm gar nicht so wahr. Der Duft scheint sich seinem Träger anzupassen und hat auf alle Fälle einen Wiederekennungswert. Hier ist weniger auf alle Fälle mehr, dezent dosieren!

Das L’EAU DE PARFUM 20 ist im selektiven Fachhandel, in Apotheken, Concept Stores und KORRES Boutiquen erhältlich. 50ml ca.69€

Was haltet ihr von Unisex Düften? Habt ihr schon welche ausprobiert? Kennt ihr Düfte von Korres?

signatur-2015

pr-sample-pur

[Parfum] Aromatics in Black by Clinique

Schwarz

Schwarz bedeutet Macht. Intellektualität. Sinnlichkeit. Weiblichkeit. Understatement mit Ansage.

Die Farbe hinterlässt ein Gefühl der Tiefe, der Nachdenklichkeit.

Für die Frau, die weiß, was sie will. Und es zeigt. Sie trägt gerne schwarz. Puristisch. Nichts wird verborgen.

Und doch kann es dauern, bis sie all ihre Facetten preisgibt.

aib-1

Das Aromatics Elixier war mal in den 90er Jahren mein absoluter Lieblingsduft, ich bin mir im Nachhinein sicher, ihn auch gelegentlich mal überdosiert zu haben….aber lassen wir das lieber!

Clinique lancierte zum Oktober eine neue Variante des Duftes: Aromatics in Black

aib3

Inspiriert von der Eleganz und der Kraft der Farbe Schwarz steht Clinique Aromatics In Black für pure Sinnlichkeit. Edel und mysteriös.

Ein frischer Pflaumenblatt Akkord eröffnet das Erlebnis. Das Zusammenspiel mit Pink Grapefruit und italienischer Bergamotte spiegelt die Energie des Duftes. Wagemutig und verlockend.

In der Herznote offenbart sich das elegante Geheimnis. Ein florales Bouquet aus Osmanthus und Neroli vereint sich mit Jasmin Sambac und drückt die feminine Vielseitigkeit aus.

Eine Liaison aus Myrrhe, Vetiver und Tonkabohne vollendet harmonisch mit verführerischer Sinnlichkeit und verströmt eine behagliche Wärme. Elegant und zeitlos.

Clinique Aromatics In Black ist für die moderne Frau. Sie ist distinguiert. Sie hat Stil. Ist sinnlich. Geheimnisvoll. Sophisticated. Aber auch selbstbewusst. Wagemutig. Voller Energie.
Ein eleganter Signature Duft, der die einzigartigen Momente einfängt.

Als ich die einzelnen Duftnuancen gelesen habe, wurde ich schon zappelig….will ich unbedingt schnuppern! Die Optik des Flakons hat Wiederekennungswert glänzt jedoch nun in tiefschwarz. Wobei ich das Gefühl habe der Flakon ist klar, das Parfum selbst ist schwarz…das wird sich herausstellen wenn ich ihn eine Weile benutzt habe und der Inhalt sich leert.

aib-2

Der Duft ist bääääm, gleich voll da…die Dame in Schwarz betritt den Raum und sie zieht alle Blicke auf sich! Man kann den Blick gar nicht von ihr abwenden denn sie ist präsent, anmutig, keineswegs überheblich dennoch selbstbewusst und sich ihrer Wirkung durchaus bewusst.

Ein Duft den ich keinesfalls morgens auftragen würde. Er gehört für mich in die Dämmerung und schwebt durch die Nacht um besondere Momente einzufangen. Dabei ist er opulent, pudrig und energetisch. Im Laufe des Abends wirkt er eher zurückhaltener, ist dennoch lange präsent, jedoch dann sinnlicher, geheimnisvoller und wärmend wie ein samtiges Cape. Für Nächte, die erlebt und nicht verschlafen werden wollen.

Exklusiv am Clinique Counter und online seit Ende Oktober 2016, UVP 30ml 51.00€ 50ml 70.00€ 100ml 99.00€

Habt ihr Aromatics in Black schon entdeckt? Macht er euch neugierig?  Kennt ihr die anderen Editionen der Aromatics Linie? Habt ihr besondere Erinnerungen daran?

Bei Melanie könnt ihr auch ihren Eindruck über den Duft lesen!

signatur-2015

pr-sample-pur

Sehnsucht nach Sommer: Jour d`Hermès Absolu von Hermès

Der Duft spukte mir schon länger im Kopf herum, denn ich hatte mal ein Pröbchen davon als er neu erschien. Wieder für eine Weile verdrängt und als ich dann das Pappkärtchen der Probe wieder in Finger bekam…ha! Da war doch was!

Vor Weihnachten ist er dann eingezogen und schmückt meine kleine Hermés Duftfamilie. Ich mag die Düfte sehr, da sie einfach nicht so mainstream sind und eben einzigartig, wiedererkennbar.

Jour d`Hermès Absolu ist seit 2014 erhältlich. Die Nase hinter diesem Parfum ist Jean-Claude Ellena.

H2.jpg

Kopfnoten: Aprikosenblüte und Grapefruit / Herznoten:  Gardenie, arabischer Jasmin Basisnoten:  holzige Noten und Eichenmoos.

Wie so oft macht es bei Hermès beim ersten Sprühstoß erst Mal Bääääm! Ein spritziger Schwall frisch ausgepresster, reifer Grapefruits küsst mich wach. Zitrisch aber nicht kratzig werde ich im Morgentau „abgeholt“ und nach Bella Italia entführt, Sonne auf der Haut, ein Spaziergang durch einen Aprikosenhain, der in voller Blütenpracht steht, die angenehme Kühle des Morgens lässt den Duft der Blüten noch zart und zurückhaltend erscheinen. Gegen Nachmittag, die Sonne steht hoch am Himmel, führt mich mein Spaziergang zu einem Weingut. Ich sitze im Schatten auf einer Terrasse umgeben von einer Nauturteinmauer, darauf steht eine Reihe Terrakotta Kübel mit Gardenien, die üppig blühen. Jasmin klettert über die Pergola aus Holz und die weißen Blüten verströmen einen zarten und unaufdringlichen Duft, der nur hin und wieder meine Nase streift, immer dann wenn ein laues Lüftchenen die Blüten wiegt. Mein Blick streift über den Hang des Weinbergs, die Sonne geht langsam unter. Die ausgedienten Eichenfässer auf der Terrasse strahlen eine behagliche Wärme aus und verströmen eine sinnliche, holzige, leicht herbe Note.  Zeit aufzubrechen…noch Barfuß trete ich den Rückweg an…durch die Allee mit Bäumen, den knorrigen Ästen an denen Eichemoos wächst und wie kleine Elchgeweihe die Stämme schmücken.

H1

Jour d`Hermès Absolu ein für mich sehr gelungener blumiger Chypreduft, ich mag diese Gegensätze die sich darin wiederfinden, ihm dadurch Lebendigleit verleihen und ihn sinnlich und leuchtend wirken lassen.

Der Flakon ist zudem wunderschön massiv und besticht durch schlichte Eleganz.

Weitere Duftvorstellung meiner Hermès Lieblinge findet ihr auch noch auf meinem Blog : > Le Jardin de Monsieur Li  > Un Jardin sur le Nil > Eau de narcisse de bleu > Eau de Parfum Elixir des Merveilles

Habt ihr auch eine Vorliebe für Hermès Düfte? Welches sind eure Favoriten?

2 Signatur 2015

 

 

[Review] Narciso Rodriguez for her l´absolu …das neue Eau de Parfum…sinnlich in Aubergine!

Ich bin jedes Mal gespannt wie ein Flitzebogen, wenn eine neue Version des „for her“ von Narciso Rodriguez lanciert wird, da ich seine Düfte einfach sehr mag. Doch wie will er uns dieses Mal einhüllen?

“Die Idee für l’absolu war einen ganz besonderen Duft zu kreieren, der als eine anhaltenden, mysteriöse Duftspur hinterlässt.  For Her L’Absolu verkörpert die ultimative Weiblichkeit reiner Anmut..“—Narciso Rodriguez.

Als Botschafterin des Duftes wurde das Model Carmen Kass ausgewählt. Die Form des Flakons ist geblieben und ich mag sie immer noch sehr…jedoch taucht er sich dieses Mal in ein tiefes, herbstliches, Aubergine…

NR

Kopfnote Tuberose, Jasmin-Absolue

Herznote Moschus/

Basisnote Amber, Patchouli, Sandelholz

Beim ersten Sprühstoß ist der Wiedererkennungswert für mich vorhanden…eindeutig die Handschrift „for her“. Jedoch empfand ich den ersten Schnupperer eher leicht, fast schon blumig, was wohl auf den Jasmin zurückzuführen ist.  Der Duft wird schnell cremiger, bekommt mehr Tiefgang, Verführung, wird sinnlich und sehr feminin und unaufdringlich. Weicher Moschus macht sich breit und eine herbstliche Wärme mit Amber, Patchouli und Sandelholz legt sich wie ein Mantel um mich. Es ist kein kratziger, dicker Wollmantel… vielleicht eher ein Cashmere Cape…wärmend, elegant dennoch nicht schwer auf den Schultern liegend und irgendwie noch luftig. Ein feiner Herbstduft mit Understatement, der bei mir sicherlich gern zum Einsatz kommen darf.

Die Haltbarkeit ist gewohnt gut, im Büro würde ich ihn nicht tragen, eher abends oder auch zu einem Shopping oder Citytrip.

EdP l´absolu erhältlich in 30ml/50ml/100ml

Habt ihr  die „Aubergine“ schon entdeckt? Seid ihr „for her“ Liebhaberinnen? Wie gefällt euch diese Version?

Signatur 2015

PR Sample 1

Durch den Sommer im Partnerlook ?!

Ähhh Partnerlook? …ganz ehrlich jetzt? Klamottentechnisch läuft es mir bei dem Gedanken eiskalt den Rücken runter. Die Japaner sind ganz groß darin. Oft amüsiert in Asien im Urlaub beobachtet. Er trägt den gleichen Stoff als Shorts wie sie im Kleidchen. Auch in der Bademode wird das straight durchgezogen…na, wem es gefällt…Leben und leben lassen:-)

Partnerlook kann auch anders aussehen, dufttechnisch gesehen wiederum finde ich das Thema ganz spannend. So konkurrieren oder beißen sich die Düfte nicht, wenn man als Paar unterwegs ist. Mögen sollten Beide natürlich ihren Duft 😉

Zwei gelungene Beispiele dazu liefern Burberry und Issey Miyake mit ihren limitierten Sommerdüften für 2015:

Burberry Brit Sheer for her  Eau de Toilette

BRIT SHEER ist inspiriert von den in der Sonne strahlenden Pfingstrosen an einem herrlichen, britischen Sommertag. Es vereint taufeuchte schwarze Trauben mit Pfingstrosen und transparentem Moschus zu einem frischen, unkonventionellem Duft. Ein aquatischer und gleichzeitig fruchtig floraler Duft.

KOPFNOTE:Blaue Traube, Mandarine, Yuzu HERZNOTE:Pfingstrose, Nashi Birne, Pfirsichblüte BASISNOTE: Weißer Moschus, helle Hölzer

Der markante Brit Flakon ist neu interpretiert und präsentiert sich in einem durchsichtigen Rosaton, der das Herz des Duftes – die Pfingstrose – zelebriert. Das ikonische Burberry-Karomuster ist modern auf der Oberfläche des Flakons strukturiert.

Brit Sheer Eau de Toilette 100ml 86€/ 50ml 62€ /  30ml 43€

BRIT

Brit Splash for him Eau de Toilette

Inspiriert von der elektrisierenden Energie eines heißen Sommertags in London, präsentiert er sich als strahlend aquatischer Duft, erfrischend, sinnlich und belebend.

KOPFNOTE: Honigmelone, Rosmarin und Galbanum HERZNOTE: Aquatische Noten BASISNOTE: Moos, Moschus und Vetiver

Der markante Brit Flakon ist neu interpretiert und präsentiert sich in einem transparenten Blau, das die aquatischen Noten des Duftes widerspiegelt.Das ikonische Burberry-Karomuster ist modern auf der Oberfläche des Flakons strukturiert.

Brit Splash Eau de Toilette 100ml 72€/ 50ml 52€

Mein Empfinden:

Ich finde beide Düfte sehr gelungen und sie harmonieren auch nebeneinander. Mir gefällt der diesjährige Brit Sheer unheimlich gut und eigentlich noch besser als der von letzem Jahr. Ich trage ihn sehr oft, er ist spritzig- floral hier mag ich die Kombi von Pfingstrose und Nashi Birne total.  Seine Weiblichkeit bekommt er durch den weißen Moschus, was ihn wiederum cremiger erscheinen lässt… mit weißem Moschus kriegt man mich ja fast immer 😉

Den Herrenduft mag ich an meinem Mann sehr gerne schnuppern, empfinde ihn jedoch recht dezent und unaufdringlich…zum Schnuppern muss ich ralativ nah ran 😉  Ich mag die Kombi aus aquatisch und männlich-erdig- herb, dabei ist er so gar nicht kratzig sondern hat so etwas Sanftes, Kuscheliges. Auch ein Duft der an heißen Tagen gut getragen werden kann.

Issey Miyake Sommerdüfte 2015

Als Pioniere seit 1995 präsentieren sich die Issey Miyake Parfums in diesem Sommer mit einem neuen Duftkleid. Um seine lange Tradition der Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Künstlern fortzusetzen, hat Issey Miyake dieses Mal die Künstlerin Yulia Brodskaya mit der Entwicklung eines neuen Designs für die limitierten Sommereditionen 2015 betraut.

Für diese Partnerschaft hat sie bunte, kunstvoll aus Papier gefertigte Illustrationen gewählt, um eine poetische und überraschende Welt darzustellen. Eine Geschichte voller Poesie, eine Neuinterpretation der Duftsignatur der Parfums von Issey Miyake. Die neuen Sommerdüfte – von Alberto Morillas (Firmenich) komponiert – entführen uns eine Saison lang auf eine erfrischende, farbenfrohe Sommerreise.

L’Eau d’Issey Eau de Toilette

Der Parfümeur hat einen blumig-fruchtigen Duft geschaffen, der aus den spritzigen Noten der rosa Pampelmuse und Litschi schöpft. Eine lebhafte Frische, die sich in der Herznote mit den prickelnden Akzenten der Passionsfrucht und Guajave vereint. All diese Aromen werden schließlich von blumigen, leicht aquatischen Noten gemildert, bevor sie sich mit der Reife der Hölzer und einem Hauch Vanille vermengen.€ 60,50 EDT 100 ml

IM

L’Eau d’Issey pour Homme Eau de Toilette

In der männlichen Sommerduft-Variante hebt der Parfümeur die spritzige Frische der Kiwi hervor und kombiniert sie mit würzigen und fruchtigen Noten. So geben bereits in der Kopfnote Koriander und leicht bittere Grapefruit den Ton an. In der Herznote entfalten sich Ananas und Muskat. Mit diesen Früchten und Gewürzen vermischt Alberto Morillas schließlich holzige Noten, die dem Duft Struktur und Tiefe verleihen. Ein Duo aus Vetiver und Zypresse sorgt für Sinnlichkeit in der Basis. € 58,00 EDT 125 ml

Mein Empfinden:

Der Damenduft ist sehr fruchtig floral. Ich würde ihn eher der jüngeren Generation zuordnen oder einer Braut. Mir persönlich ist er zu lieblich, verspielt. Das ist natürlich letztendlich immer Geschmacksache-viele mögen gerade dies. Ich mag allgmein nicht zu blumige, zarte Düfte an mir. Es ist nicht so, dass er mich nicht anspricht, aber es ist es echt selten, dass ich mich in einen so zarten Duft verliebe. Den Flakon jedoch finde ich wunderschön.

Auch der Flakon des Herrenduftes spricht mich total an- männlich markant! …und nicht nur der Flakon auch der Duft, absolut mein Ding. Die fruchtige Frische mit der aquatischen Spur gepaart mit Gewürzen und der leicht bitteren Nuance dahinter mag ich, ist auch nicht so mainstream und da schnuppere ich auch gerne am Mann. Ebenfalls gut an heißen Tagen tragbar und nicht dominant erschlagend.

Habt ihr einen der limitierten Sommerdüfte für euch entdeckt? Wie findet ihr solche „Partnerdüfte“?  Und wie ist das so bei euch? Wer kauft bei euch die Düfte für den Partner/in ein? Er/sie selbst oder habt ihr da Mitbestimmungsrecht oder kauft ihm/ihr diese sogar ganz nach eurem Geschmack? Würde mich mal interessieren 😉

2 Signatur 2015

 

PR Sample 1

Lust auf Frankreich? Ich habe da ein paar Vorschläge für Nase und Geist!

Meine „Duftbar“ in Form einer Metalletagere passe ich immer der Jahreszeit an und ich habe gerne immer etwas Auswahl je nach Wetter und meiner persönlichen Stimmung. An sehr warmen Sommertagen mag ich eher leichte spritzige Düfte, die auf keinen Fall schwer und aufdringelich sein dürfen. Vier davon, stelle ich euch hier mal vor:

Ein Duft der lange auf meiner Wunschliste stand…ein Eau de Toilette von L`Occitane “ Mimose & Akazie“. Der Duft ist Teil der Collection de Grasse, die von der Stadt Grasse in der Provence inspiriert ist. Aus der Reihe habe ich euch schon mal 3 andere vorgestellt.

Mimose&akazie

Der Duft hat mich vom Namen her gar nicht mal so angesprochen, eher zufällig hatte ich da mal am Flakon geschnuppert und dann nochmal und nochmal…weil er mir so gut gefiel, wanderte er direkt auf meine „Haben muss Wunschliste“ Sehr ausgewogen zwischen der frischen, zitrischen Akazie, die sehr spritzig startet und der blumigen, pudrigen Mimose, die sich dann langsam dazugesellt. Ein sehr feiner femininer Duft, der auch außergewöhnlich ist….und so gar nicht nach alter Oma duftet, wie ich erst dachte 😀

„Das Eau de Toilette Mimose & Akazie verzaubert durch seine strahlende und zart umhüllende Komposition aus einer Mischung von sinnlichen und blumigen Noten. Das Parfüm ist ein harmonischer Akkord aus Mimosen Absolue aus Grasse und Akazie aus dem Mittelmeerraum. Zart und opulent zeigt sich das Parfüm aus diesen zwei Inhaltsstoffen in einem Blumenbouquet mit gelben und weißen Blüten. 75ml 56.50€

Bleiben wir doch gleich bei L`Occitane. Wenn ihr einen richtigen Frischekick an einem knackigheißen Tag braucht, ein Duft der im Kopf die „Refresh“ Taste drückt und euch wacher macht als ein Espresso Dopio, dann solltet ihr euch mal den neuen Duft aus der Verbenen Serie ansehen…..also besser gesagt aufsprühen. verbeneDas Eau de Toilette Verveine Agrumes pure Energie und belebt euch wieder aus einer Mischung der Bio Verbene aus der Provence mit Spritzigkeit der Zitronen. (Nicht verwechseln mit dem Eau Fraiche aus der Serie) Dabei schnuppert es zwar grün zitrisch, aber eben nicht nach „Klostein“ was leider bei manchen Zitronendüften der Fall ist und einem eher die Nase rümpfen lassen. Hier habe ich das Gefühl eine mit einem Zester die Schale einer reifen Zitrone abzureiben und vermische sie mit zerriebenen Blätter der Verbene, die ja auch von Haus aus schon eine feine Zitrusnuance mit sich bringt. 100ml 47.50€

Neu von Caudalie ist das „Rose De Vigne“ ….bei Rosendüften bin ich immer sehr verhalten und skeptisch, oft sind mir diese zu penetrant und schwülstig. Als ich hier jedoch bei den Nuancen außer Rose noch Rhabarber und Moschus las, wurde ich doch neugierig… und es steckt noch viel mehr an Nuancen  dahinter. Kreiert wurde der Duft von dem Parfümeur Ralf Schweiger. Übrigens läuft aktuell noch eine Geburtstagsaktion bei Caudalie. Wenn ihr 2 Produkte der Marke kauft, erhaltet ihr bis zum 31.08.2015 eine von drei hübschen Sommertaschen dazu. Meine Tasche könnt ihr auf dem Foto sehen. Kühles gewebtes Silber mit knalligen pinken Futter. 
Caudalie

Das dieser Rosenduft jugendlich und frisch wirkt,  unter anderem an den enthaltenen Nuancen von Zitrusfrüchten. Pampelmuse, Bergamotte, Limette und Zitrone eröffnen den Duft. Dazu gesellt sich der Rhabarber mit einer grünen, belebenden und leicht säuerlichen Nuance. In der Herznote entfaltet sich dann der Duft der Mai Rose, die berühmte Rose aus Grasse, die den Duft femininer wirken lässt. Da Weintrauben olfaktorisch nicht wiederzugeben sind, wurden alternativ schwarze Johannisbeeren verwendet, die ebnfalls aus Trauben, Tannieren und Restzucker bestehen. tatsächlich hat meine Nase sich in die Irre führen lassen und ich habe irgenwie einen Rebstock riechen können. Abgerundet wird die Basisnote mit Akzenten aus Magnolie, weißen Moschus und Amberholz.

Ein frischer, blumiger Duft, der durch die Holznoten dennoch geerdet wirkt und mehr Tiefe erhält.  Die Haltbarkeit ist nicht so hoch, da es sich hier ja um eine Eau Fraiche handelt.  Aber gerade deshalb lässt sich der Duft  immer wieder zum Erfrischen neu auftragen und der Preis ist  dazu ja auch günstig. 50ml 24€

Ein weiterer Duft  mit besonderem, geschichtlichen Hintergrund ist das Eau des Mâtines Cologne der französischen Marke Le Couvent Des Minimes ….kennt ihr etwa nicht? …ich auch nicht, ist aber unbedingt einen Blick eine Nase wert! Lasst euch etwas entführen…

Wenn am frühen Morgen die so genannten “Mâtines” Glocken am Turm erklingen, erwacht das Kloster Le Couvent des Minimes zu neuem Leben. Während der Tag in den Gärten langsam heranbricht, beginnen die Maria-Missionsfranziskanerinnen mit der Pflege ihrer Pflanzen, umgeben vom frischen Duft des Morgentaus in der Luft. Die Sonne strahlt sanft auf das Kloster herab und kündigt einen schönen und friedvollen Tag im südfranzösischen Mane an. Eau des Mâtines ist eine Hommage an diesen besonderen Moment des Tages, wenn die Natur zu neuem Leben erwacht und ihren ganzen Reichtum in den Klostergärten offenbart….

Die natürlichen Pflegerezepte von Le Couvent des Minimes setzen die lange Tradition von Einfachheit, Pflege und Großzügigkeit fort, die damals im Minimitenkloster in der kleinen südfranzösischen Stadt Mane begann. In dem Kloster kümmerten sich die Maria-Missionsfranziskanerinnen mit guten Kochrezepten, ausgesprochener Sorgfalt und frohem Gemüt um die Ärmsten der Armen. Übrigens spendet Le Couvent Des Minimes 1 % des Jahresumsatzes  zur Unterstützung von Bereichen der Kinderhilfe und Gesundheitsvorsorge in Indien, Brasilien und Vietnam an die  Maria-Missionsfranziskanerinnen Stiftung.

Matines

Zurück zum eigentlichen Duft….Eine Hymne an das Leben. 

Der Duft beginnt mit saftigen Apfelnoten, die sich mit der Frische von Orangen und Zitronen mischen und an einen Spaziergang am frühen Morgen durch die Obstgärten des Minimitenklosters erinnern. Die Herznote offenbart zarte Akkorde von Birnenblüten, verstärkt durch knackige Feigenblätter und grüne Minz- und Basilikumnoten. Das holzige, moschusartige Flair der Basisnote verleiht ein Gefühl von Ruhe und Gelassenheit.

Auch hier kann ich nur sagen, Nase dranhalten! Sehr außergewöhnlich und typisch französisch. Vor meinem geistigen Auge sehe ich mich durch den Klostergarten spazieren und hier und da ein Blättchen der Kräuter zwischen meinen Fingern verreiben….und immer wieder daran zu schnuppern. Im Schatten der Obstbäume sich niederzulassen, durchatmen und die Ruhe und die Kühle der Klostermauern zu genießen. Die Duftpyramide ist für mich hier sehr klar und eindeutig erkennbar, die Verwandlung der einzelnen Stufen ist fast greifbar. Sehr harmonisch und rund abgestimmt. Erfrischt den Geist, lädt aber gleichzeitig zum „Seele baumeln lassen“ ein. Und das Vintage Design gefällt mir zudem ebenfalls sehr gut.

Den Duft und ergänzende Pflegeprodukte gibt es ab sofort in ausgewählten Müller und Budnikowsky Filialen. Das Eau de Cologne wird mit Schraubdeckel geliefert, es liegt jedoch ein aufschraubbarer Zerstäuber dabei. UVP 100ml 28.50/ 250ml 40€

War euch das zuviel auf einmal? Welcher Duft spricht euch am meisten an? Oder kennt ihr etwa schon den einen oder anderen? Was sind eure Hitzelieblinge?

2 Signatur 2015

 

 

PR Sample 1