Mein HighLight des Jahres 2015: HighDroxy!

Ja, ok es ist jetzt erst November, aber mich würde es wundern wenn ich noch ein Produkt zwischen die Finger kriege, was das toppen könnte….und ich krieg so einiges an Pflegeprodukten im Laufe eines Jahres in die Finger!

Als Blogger bekommt man ja Produktneuheiten recht schnell mit, bzw. fixt einem da auch der ein oder andere Bloggerkollege mal an 😉

Von HighDroxy gibt es 2 Produkte, das Hydro Spray und das Face Serum und auf den ersten Blick wirken sie vielleicht sogar eher unscheinbar, da sie mit ihren schlichten Packaging zumindest keine großartigen Glamour oder Luxus Eyecatcher sind. Dafür überzeugen sie mit Inhaltsstoffen!

HD1

Das High Droxy Face Serum kann man durchaus als „eierlegende Wollmilchsau“ bezeichnen. Für jeden Hauttyp geeignet. Mit jeder Hautpflege kombinierbar und für wen es wichtig ist: Vegan.

Das besondere Fruchtsäure-Serum für die tägliche Exfoliation Ihrer Haut. Mit hoch dosierter Mandelsäure und weiteren Power-Wirkstoffen in einer einzigartigen Zusammensetzung. Für reinere, glattere, strahlende Haut. Verfeinert Ihre Hautoberfläche, mildert Unreinheiten und gleicht den Hautton aus.Durch die milde und zugleich hochwirksame Exfoliation der enthaltenen Mandelsäure unterstützt HighDroxy Face Serum die Erneuerung der oberen Hautschichten – für reinere, glattere, klarere Haut und einen ausgeglichenen Hautton. Niacinamid wirkt Rötungen und Pigmentflecken entgegen und stärkt nachhaltig die Hautbarriere. Der Hydro-Komplex mit 6 feuchtigkeitsbindenden Wirkstoffen erhöht den Feuchtigkeitsgehalt der Haut dauerhaft und macht sie praller.

Mandelsäure auch als AHA bekannt und Niacinamid sind 2 wunderbare Inhaltsstoffe, die meiner Haut richtig gut tun. Die Mandelsäure peelt sehr sanft und im Vergleich zu anderen Fruchsäuren ist sie dabei deutlich verträglicher und arbeitet wesentlich milder, selbst in der 10% Konzentration, die im Serum enthalten ist. Hinzu kommen hauttonregulierende und antibakterielle Eigenschaften, diese Kombination bietet sonst keine andere Fruchtsäure.

Die verstärkte Einlagerung von Melanin, die sich in dunkler gefärbten Flecken zeigt (sogenannte Melasmen), wurde bei regelmäßiger Verwendung von Produkten mit 10 % Mandelsäure aufgebrochen und die Flecken wurden schwächer. Auch Pickelmale, sogenannte Hyperchromien, konnten gemildert werden.

Nianciamid ist ein B-Vitamin, das vom Körper nicht selbst gebildet werden kann und ist ein wahres Multitalent für die Hautpflege: Es stärkt die oberen Hautschichten und hilft trockener wie öliger Haut gleichermaßen dabei, wieder ins Gleichgewicht zu kommen. Eine weitere Stärke von Niacinamid ist seine hauttonregulierende Wirkung, die dazu beiträgt Rötungen und Hyperpigmentierungen auszugleichen. In der hier enthaltenen hohen Konzentration kommt zusätzlich ein faltenmindernder Effekt hinzu, da Niacinamid den Kollagenaufbau stimuliert.

Ich habe das Serum abends nach der Reinigung und nach einem Toner direkt pur auf der Haut angewendet (am besten tupfend verteilen) und danach meine Augen- und Nachtpflege aufgetragen. 2-3 Tropfen genügen, es ist relativ dünnflüssig, lässt sich gut verteilen.

Schon nach der ersten Anwendung konnte ich einen kleinen Soforteffekt erkennen, die Poren wirkten leicht verfeinert und das Hautbild insgesamt praller, besonders auf den Wangen. Der eigentliche Effekt ist so nach 4-5 Wochen sichtbar, solange braucht die Haut um sich zu erneuen.

Ich stellte fest, dass sonst trockene Bereiche im Gesicht ausgeglichener waren, die fettige T-Zone regulierte sich ebenfalls. Das fällt mir deutlich auf, wenn ich Foundation aufgetragen und diese abgepudert habe. Sonst kamen im Laufe des Tages glänzende Stellen in der T-Zone durch und meine Wangen wirkten immer schnell trocken und das Puder setzte sich gelegentlich ab und betonte unnötig Fältchen und Poren. Das ist nun Vergangenheit! Die Foundation samt Puder sitzt den ganzen Tag, mein Teint ist mit knapp 50 Jahren wunderbar ausgeglichen wie lange nicht mehr, die Poren verfeinert und die Haut wirkt insgesamt einfach leuchtender, geklärt, praller und glatter. Rötungen verschwinden im Weltall, Pickel haben auch keine Lust mehr sich wie kleine Maulwurfshügel aus der Haut zu graben. Pigmentfleckchen haben sich ebenfalls zurückgebildet.

Es ist unglaublich, was dieses Serum bei mir geschafft hat…und ich bin nicht die Einzigste die davon schwärmt! Ich pflege mich wirklich gut und reichhaltig, aber so einen krassen Effekt stellt man dann doch eher selten fest und das ohne das tausende von Wunder- und Zaubermittelchen enthalten sind. Die Pflege ist nämlich absolut verträglich!

HD

Sollte es in besonderen Situationen wie im Flugzeug oder bei trockener Heizungsluft oder nach der Rasur zu zusätzlichen Spannungen, Reizungen und Streß der Haut kommen, hilft das Hydro Spray. Es entspannt umgehend, da hier nicht einfach nur ein Wasser oder Thermalwasser enthalten ist wie in anderen Sprays. Diese mag ich zwar auch und verhelfen einem im ersten Moment auch ganz gut, aber eben nicht mit der Wirkung wie das Hydro Spray. Ich mag es auch gerne morgens unter der Tagespflege. Gibt nochmal einen extra Boost.

Im Hydro Spray sind ebenfalls Niacinamide enthalten, zusätzlich noch weitere Nettigkeiten.

Panthenol und Aloe Vera beruhigen die Haut, Hyaluronsäure füllt die Feuchtigkeitsspeicher der Haut wieder auf und der besonders hochwertige Grüntee-Extrakt wirkt gegen Rötungen. Durch seine besonders milde Formel und die Darreichung als Spray ist das Hydro Spray auch für die berührungs- und reizfreie Nachversorgung der Haut nach ästhetisch-dermatologischen Eingriffen wie Microneedling, chemischen Peelings oder Laserbehandlungen geeignet.

Im Spray ist keine Mandelsäure enthalten, somit hat es auch keinen exfolierenden Effekt und kann nach Lust und Laune bedenkenlos häufig angewendet werden.

2 grandiose Produkte…habe ich das Wort grandios in Verbindung mit Pflege schon mal benutzt? Wie gesagt, mein Highlight des Jahres und ich will nicht mehr ohne sein. Ich bin ja eh so ein Serenjunkie und kann das HighDroxy Serum auch noch mit anderen Seren oder Gesichtölen kombinieren, die mir dann auch noch mein Glamour und Luxusgefühl aufüllen *ggg* Spaß beiseite, das Zeug ist empfehlenswert! Punkt!

Mehr Infos zur Firma und Hintergründe zu den Inhaltsstoffen, wie sie wirken und worauf ihr bei Anwendung von Säuren, Peelings und Co achten solltet, findet ihr auf der HighDroxy Webseite. Dazu so erklärt, dass es Jeder versteht, ohne große wissenschaftliche Abhandlungen.

Nun wollt ihr sicherlich noch wissen was der Spaß kostet, denn Spaß macht die Anwendung in der Tat, hier werden einge zucken, anderseits gibt der eine oder andere für ein Serum auch noch wesentlich mehr aus.

Das HighDroxy Serum in der 30ml Pipettenflasche kostet 69€, das Hydro Spray liegt bei 34€ und enthält 100ml. Kauft ihr beides im Set spart ihr immerhin schon mal 14€.

Die Produkte sind in Deutschland entwickelt & hergestellt, sie sind frei von hautreizendem Alkohol, ohne Parfum, Ohne Silikon, ohne Konservierungsstoffe und vegan. Sie sind extremst ergiebig, da minimale Mengen benötigt werden. Ich finde der Preis relativiert sich hier allemal, insbesondere bei dem Pflegeffekt.

Einen weiteren Bericht findet ihr beim Kollegen Konsumkaiser, der den Produkten ebenfalls verfallen ist und mich damit eigentlich erst so richtig angefixt hat. Die liebe Irit ist ebenfalls überzeugt.

Habt ihr schon etwas um den Hype der Produkte mitbekommen? Wie wichtig sind euch Inhaltsstoffe? Wie wichtig ist euch das Packaging bei Produkten, bzw. verleiten euch diese eher zum Kauf?

Signatur 2015

Advertisements

Ganz kalorienarm ….Sahnehäubchen von Shiseido für einen strahlenden Teint

Bei der Gesichtsreinigung habe ich schon vieles ausprobiert, was Reinungsprodukte betrifft, sowie  auch das „Werkzeug“ dazu. Anfänglich mochte ich die elektrischen Reinigungsbürsten sehr, doch meine Haut ist in letzter Zeit sensibler geworde, da aus einer leichten Couperose, eine Rosacea geworden ist, mit Entzündungen um die Nase und am Kinn. Da sind schonende und sanfte Produkte angesagt.

Aktuell verwende euch nur noch einen Konjac Sponge und meine mittlerweile heißgeliebte Shiseido Gesichtsbürste 

Cleansing Massage Brush

Shis Solo

Shiseido hat passend zur Bürste Reinigungsprodukte, für unterschiedliche Hauttypen, da empfehle ich euch mal auf der Shiseido Homepage zu stöbern, wenn euch das näher interessiert. Die Ibuki  Reinigung ist zum Beispiel für viele Hauttypen geeignet und viele schwören auf sie, da sie auch sensible Haut geeigent ist.  Ich habe sie bisher noch nicht probiert, würde sie aber dann auch gerne mal testen, wenn meine hier aufgebraucht ist. Für mich ist die Benefiance Extra creamy Cleansing Foam gut geeigent, da ich ja auch nicht mehr die Jüngste bin.

Der reichhaltige Reinigungsschaum entfernt sanft Unreinheiten und überschüssige Hornzellen und bewahrt gleichzeitig den Feuchtigkeitsgehalt der Haut, um Fältchen und feinen Linien vorzubeugen. Der angenehme, reichhaltige Schaum hinterlässt Ihre Haut frisch und geschmeidig. Der Duft der asiatischen Orchidee sorgt beim Auftragen der Produkte für Entspannung und Wohlbefinden.

PicMonkey Collage

Die weiche Gesichtsreinigungsbürste verstärkt die Wirkung der Schaumreiniger, indem sie die Poren besonders gründlich reinigt und Unreinheiten entfernt.

Mit ihren seidenweichen, fein zulaufenden Borsten und flexiblen Silikonpolstern sorgt die Bürste für eine sanfte Reinigung und Massage der Haut.Während der Massage wird die Haut sanft exfoliiert und fühlt sich seidig-weich an.

Die Bürste ist extrem soft, sehr sehr soft…da kratzt nichts und ist nicht vegleichbar mit den Bürsten aus dem Drogeriebereich.

Ich habe mitbekommen, dass viele die Produkte nicht optimal anwenden. Einige geben einfach einen Klecks Reinungscreme auf die Bürste und massieren damit ihr Gesicht…gehört ihr auch dazu?  Wie es wesentlich wirksamer und vor allem mit viel mehr Wellnessfeeling geht, erkläre ich euch gerne:

Ihr gebt einen Klecks, der für euch geeigenten Reinigung in die angefeuchtete Handinnenfläche. Mit der angefeuchteten Bürste schäumt ihr die Reinigung in kreisenden Bewegungen auf. Wichtig dabei ist, immer wieder ein paar wenige Tropfen Wasser dazuzufügen, denn das ist das Geheimnis, damit der Schaum zum Sahnehäubchen wird. Anfänglich ist es noch ein großporiger, flüssiger Schaum. Er entwickelt sich jedoch, je mehr ihr in der Handfläche die Bürste kreisen lässt, zum standfesten, feinporigen und sehr cremigenSahnehäubchen. Ihr könnt dabei ruhig schwungvoll und mit Elan zur Sache gehen 🙂

Shis2

Ihr werdet euch wundern, was da für ein Berg  aus dem kleinen Würstchen entsteht! Mit dieser entstandenen „Sahne“ reinigt ihr in sanft kreisenden Bewegungen dann das Gesicht, gerne auch das Dekolleté! Anschließned abspülen und die gewünschte weitere Pflege auftragen.

Schon nach der ersten Anwendung werdet ihr sehen, wie angenhem sich die Oberfläche der Haut verändert. Ein kleiner Test auf dem Handrücken zeigt einen erstaunlichen Vergleich, wo man das sehr gut erkennen kann. Probiert es mal aus und behandelt ein Handrücken damit und vergleicht ihn dann mit dem unbehandelten. Die Haut wirkt feinporiger und strahlender.

Die Bürste ist so sanft, dass sie 2 Mal täglich angewendet werden kann. Wie bereits erwähnt auch für sehr empfindliche Haut geeignet! Ich finde sie auch praktisch auf Reisen, ihr braucht weder Strom noch Ladegerät noch Akkus und das Gewicht ist sehr gering, zudem auch im Handgepäck unterzubringen. Nach Benutzen der Bürste spüle ich sie gründlich mit heißem Wasser aus und stelle sie dann zum Trocknen in den mitgelieferten Ständer, mit dem Kopf nach unten. So kann Wasser optimal herausfließen und setzt sich nicht in der Bürste fest, wie wenn mann sie liegend oder stehend trocknet. Wer ein Ultraschall Reinigungsgerät besitzt, kann sie dort zwichendurch auch reinigen, dann ist sie absolut hygiensich rein. Mache ich einmal pro Woche mit meiner Pinselreinigung zusammen. Hat der Bürste bisher auch nicht geschadet, ist jedoch nur ein Anwendungstipp von mir 😉

Die Cleansing Massage Brush liegt preislich zwischen 20-27€, der Preis differiert je nach Anbieter. Die Shiseido Cleansing Foams liegen zwischen 21-48. Abhängig aus welcher Pflege Serie der Schaum ist und auch hier natürlich vom Anbieter.

Habt ihr die Shiseido Reinigungsbürste in Gebrauch? Wie beutzt ihr sie, schäumt ihr den Foam vorher in der Hand auf? Mit welcher Reinigung verwendet ihr sie? Mögt ihr die Anwendung? Wie oft verwendet ihr sie? Erzählt doch mal!

Dalla Kopf Signatur

Goldener Herbst – Bloggeraktion …heute bei mir ;-)

Wie angekündigt gibt es hier und heute meinen Beitrag unserer Bloggeraktion Goldener Herbst.

goldener_herbst

Vorweg…ich mag den Herbst. Ich mag die Farben in der Natur und auch die Herbstlooks der Kosmetikfirmen gefallen mir meist am Besten von allen Kollektionen, die es das Jahr über so gibt. Ich freu mich auf meine kuscheligen Schals und Strickjacken und auch auf meine Handstulpen, die ich immer gerne schleppe. Mit unserer Bloggeraktion wollen wir euch Tipps und Inspirationen rund um den Herbst geben.

Bei manchen von uns trübt der Herbst jedoch auch ein wenig die Stimmung. Meine Herbst „Must Haves“ oder „Must Do`s „teile ich deshalb gerne mit euch.

Im Herbst liebe ich es wieder Kerzen anzuzünden, diese gemütliche Stimmung die sie abends verbreiten sorgt umgehend für Wohlbehagen. Ein paar Kerzen im Windlicht auf einem Teller mit ein paar gesammelten Fundstücken aus der Natur und schon habt ihr eine stimmungsvolle Herbstdeko. Oder einfach ein paar leuchtend orangene Zierkürbisse auf einem Teller, der Anblick macht einfach gute Laune. Also: kleine Deko-Oasen schaffen ! 🙂 Kollagen können zum Vergrößern angeklickt werden.

Deko

Mit Raumdüften könnt ihr eure Stimmung zudem ein wenig beeinflussen. Aromatherapy ist das Zauberwort. Achtet nur beim Kauf der Öle darauf, dass ihr kein so synthetisches Duftöl kauft, das riecht sehr künstlich und macht oft nur Kopfschmerzen. Auf den Fläschchen sollte 100% rein ätherisches Öl stehen. Da gibt es viele Anbieter auch im Bio Bereich, schnuppert euch mal durch. Von anregend bis entspannend oder schlaffördernd. Zudem ist ein Orange oder Zitronen Duft auch gut um schlechte Gerüche wie Nikotin oder Kochdunst zu vertreiben.

In Frankreich hatte ich in einem Laden diverse Aromadiffuser entdeckt und wurde direkt voll angefixt. Allerdings waren die Preise in Frankreich dafür eher abschreckend und lagen ab 150€ bis 300€, das war mir etwas too much. Diese Teile benötigen einen Stromanschluß und arbeiten mit einer Ultraschalltechnik. Man füllt Wasser in den Behälter und ein paar Tropfen eines Duftöles und der Diffuser vernebelt die Mischung und gibt sie an den Raum ab. Großer Vorteil gegenüber Duftlampen mit Teelicht: Die Bestandteile der ätherischen Öle können ohne erhitzt zu werden optimal wirken. Zudem eine sehr angenehme Art der Beduftung, da die Raumluft gleichzeitig von den hervorgerufenen Ionen der Ultraschallwellen gereinigt wird. Er ist auch sehr einfach zu bedienen und zu reinigen.

Diffuser

Meinen Aromadiffuser habe ich bei Farfalla entdeckt, wo es auch gleich eine schöne Auswahl an hochwertigen Ölen dazu gibt. Farfalla ist vielen villeicht schon durch die Naturkosmetik bekannt. Mein Diffuser ist in Pyramidenform und hat einen Farbwechsler mit einem breitem Spektrum an Farben mit LED Leuchten (oben im Bild nur eine kleine Auswahl). So ist das ganze optisch auch sehr schön anzusehen und hat was Meditatives. Entweder lässt man den Farbverlauf abspielen oder kann seine Wunschfarbe auch fest einstellen, dass sie dauerhaft leuchtet. Auch kann man das Licht ganz ausschalten. Wer im Herbst eher zu Stimmungstiefs neigt, sollte es mal mit stimmungsaufhellenden Düften probieren, das Unterbewußtsein reagiert da sehr gut drauf.  😉  –> Hier hatte ich schon bei Instagram und facebook ein Minivideo hochgeladen, wo man einen Einblick zum Vernebler mit dem Farbwechsel bekommt.

Preislich attraktiv sind die Aroma Vernebler von Farfalla auch noch, es gibt verschiedene Modelle, Formen und Materialien, meine Pyramide hier liegt preislich bei 54.90€ Es gibt auch noch ein Modell was günstiger ist und zwei die teurer sind. Ich bin sehr zufrieden damit und das Teilchen ist bei uns im Dauereinsatz. Die Farfalla Duftöle und die Aromavernebeler gibt es im Farfalla Onlineshop

Auch unserer Hände brauchen jetzt wieder mehr Aufmerksamkeit! Ein pflegender Herbst Tipp für die Hände: Ein wenig Olivenöl vermischt mit Zucker ergeben ein richtig intensiv pflegendes Peeling für die Hände. Wenn ihr das abends anwendet, cremt die Hände vorm Schlafen gehen noch ein und ihr habt morgens die reinsten Samtpfötchen. Das Olivenölpeeling, macht selbst rauhe Bauarbeiterhände geschmeidig und gepflegt.

Peeling

Ein sehr effektives Peeling für den Körper könnt ihr euch auch gut selbst machen: Einfach Kaffeesatz vom Kaffeekochen in einer Schüssel einen Tag trocknen lassen. Auch hier wieder mit etwas Olivenöl mischen und den Körper damit einmassieren. Besonders  Problemzonenen wie Bauch, Beine Po verstärkt und regelmäßig damit behandeln. Entfernt nicht nur wirkungsvoll Hautschüppchen sondern das Coffein kurbelt den Stoffwechsel ordentlich an, also perfekt im Herbst! Bei regelmäßiger Anwendung verbessert es das Hautbild wesentlich und wirkt mildernd auf Cellulitis. ca 2 Mal pro Woche einfach unter der Dusche mittanwenden.

Wenn ihr eurer Gesichtshaut im Herbst etwas besonders Gutes tun wollt…probiert mal ein Gesichtsöl aus. Das sind echte Pflegebomben!  Da gibt es mittlerweile eine große Auswahl und die Haut bekommt Besonders viel Feuchtigkeit zugeführt, die langanhaltend gespeichert werden kann und gibt ihr einen Frischekick und sie wird regeneriert. Aktuell habe bzw. hatte ich im Gebrauch, das Melvita Pulpe de Rose (21€), was auch biozertifiert ist (gerade geleert, deshalb die leere Flasche). Neu von Caudalie sind die beiden Öle für die Nacht „Vinosource“ (27.20€) und „Polyphenol C15“ (30,40€) Passend dazu gibt es auch weitere Pflegeprodukte aus den jeweiligen Pflegeserien.  Am Besten einige Tropfen Öl in den Handflächen anwärmen und mit Gefühl auf die Gesichthaut pressen. Dabei von der Gesichtsmitte nach außen arbeiten. Die Öle können noch besser wirken, wenn ihr die Haut zuvor mit z.Bsp. einem Blütenwasserspray befeuchtet. Da habe ich euch ja schon öfters meine Lieblinge von Melvita vorgestellt.

IMG_0137

Zum Herbst gehören für mich auch wieder verstärkt Tees. Auch hier gibt es Mischungen, die die Stimmung beeinflussen können. Zudem wärmen sie einfach die Seele, dazu mit einem Buch in die Lieblingsdecke aufs Sofa gekuschelt…was will man mehr?  Bei Tees achte ich auch sehr auf Qualität, denn da gibt es auch echt mieses Kraut, was als Tee verkauft wird und oft sind Billigtees auch mit Pestiziden belastet.  Meine Lieblinge sind auf jeden Fall schon seit Jahren die Tees von Yogitee, pukka, Sonnentor und Sidroga. Die Sidroga Wellnesstees habe ich erst neu für mich entdeckt.

tee

Ich kannte bis dato nur die Gesundheitstees aus der Apotheke von Sidroga 😉 Da gibt es jedoch sehr leckere Sorten! Während ich den Post hier tippe schlürfe ich gerade den Sidroga Organic Tee „Bio Oriental Chai“ mmmhhhh!

Die Sidroga Tees sind Bio und Fairtrade, sehr schön! Es gibt auch eine Blechdose in der 4 Sorten zum Ausprobieren sind. Insgesamt 12 Pyramidenteebeutel. Die Sorten gibt es dann natürlich auch einzeln im Papp-Päckchen zu kaufen, auch jeweils 12 Beutel, die auch kompostierbar sind. Gefallen uns durchweg richtig gut ! Sie sind frei von zugesetzten Aromen, frei von zugesetztem Zucker, glutenfrei und laktosefrei. Die Wellnesstees von Sidroga gibt es auch in der Apotheke, ansonsten sind sie sicherlich dort bestellbar, denn die Arzneitees haben die meisten Apotheken ja auch.

Zum Herbst hin einfach mal einen Gang runterschalten, alles etwas bewußter tun, sich Auszeiten gönnen und sich ein wenig mehr verwöhnen und warum nicht die Mittagspause auch mal für einen Spaziergang mit Kollegen nutzen? Tja und wenn gar nichts mehr gegen den Herbstblues hilft, dann gibt es ja immerhin noch Schokolade…soll ja auch glücklich machen 🙂 Kommt gut durch den Herbst….ich hoffe wir bekommen noch den ein oder anderen Sonnenstrahl ab und schaut morgen mal bei Lullabees vorbei.

Habt ihr Herbstrituale? Produkte, die bei euch jetzt wieder zum Einsatz kommen? Mögt ihr den Herbst oder macht er euch eher miese Laune?

Herbst

Hier nochmal der Überblick der teilnehmenden Blogs:

Montag – 13.10.

Peggy – shoppingladies

Dienstag – 14.10.

Dalla – schonausprobiert?!

Mittwoch – 15.10.
Biene – lullabees

Donnerstag – 16.10.
Alexa – kosmetikaddicted

Freitag – 17.10.
Sindy – violett seconds

Samstag – 18.10.
Thanh – Hello Thanh

Sonntag – 19.10.
Sabrina – yours Sabrina

Montag – 20.10.
Nani – Hibbyaloha

Frisch?…Frischer! …Ringana Frischekosmetik Peelingmaske

Ringana Frischekosmetik…kennt ihr noch nicht? Ich auch nicht, bis vor Kurzem auf einem Bloggerevent, aber die Produkte dieser kleinen Kosmetikmanufaktur sind echt spannend!

Ringana Naturkosmetik Produkte bestehen ausschließlich aus hochwertigen und natürlichen Zutaten, keinerlei künstliche Konservierungsstoffe. Sie werden in kurzen Zeitabständen frisch produziert direkt an den Kunden verschickt ohne lange Vermarktungswege. Besonders gut gefällt mir, dass ich direkt im Onlineshop (Ringana.com ) beim Produkt anhand einer Zahlenskala erkennen kann für welchen Hauttyp das Produkt geeignet ist. Dazu am Besten gleich zu Beginn den angebotenen Hauttypentest machen. Findet ihr unter dem Register Frischekosmetik, ganz unten. Ich persönlich finde, dass dieser ruhig etwas auffälliger auf der Webseite plaziert sein könnte um ihn schneller zu finden und ich direkt meinen Hauttyp bestimmen kann und für mich passende Produkte leichter finde.

Die Peelingmaske von Ringana ist das erste Produkt was ich von der Marke ausprobiert habe und ich war direkt davon angetan:

Eine richtige Muntermacherin: Potente Inhaltsstoffe des Matcha Grüntees und eine wertvolle Rosmarinsäure-Verbindung geben Ihrer Haut alle Kraft zurück. Die Peelingkörper befreien die Poren sanft von Schmutzpartikeln und verhornten Zellen, ein Baoab-Extrakt schützt vor freien Radikalen und hält die Haut elastisch, ohne zu reizen. Zugleich sorgen Mandelkernöl und Olivensqualan für ein glattes, seidenzartes Erscheinungsbild.

Ringana Peelmaske

Sie wird auf das feuchte Gesicht aufgetragen, sanft einmassiert und anschließend so 10-15 Minuten einwirken lassen. Danach mit Wasser oder feuchten Tuch abnehmen. Die Peelingkörper aus Bambus, Granatapfelkernen und Luffa (Schwammkürbis) sind schon etwas gröber und somit deutlich spürbar beim Perlen. Mit einem kleinen Trick ist es aber auch für empfindliche Häutchen sehr gut anzuwenden. Einfach Die Peelingmaske mit einer Reinigungsmilch mischen, so ist sie wesentlich sanfter 😉

Die Maske entfernt sehr gründlich die abgestorbenen Hautschüppchen  und die Haut ist danach sehr zart und weich und vor allem ist sie danach schon gut vorgepflegt und spannt nicht so wie nach anderen Peelings. Verschafft ein tolles Hautgefühl 😉 125ml 36.40€

Mich macht Ringana neugierig auf mehr und ich möchte da unbedingt noch mehr ausprobieren. Was ich echt klasse finde sind die Umverpackungen der Produkte. Die Pappverpackungen hat man sich erspart. Die Produkte sind in einem kleinen Frotteegästehandtuch gewickelt, super geschützt beim Versand und kann noch wunderbar weiter verwendet werden ..zum Beispiel um die Maske hier damit abzunehmen 🙂 Eine Papierbanderole um das Behältnis gibt alle notwendigen Infos mit Inhaltsstoffen zum Produkt.

Auch hier würde ich mir wünschen, dass nicht nur die Wirksstoffe sondern die kompletten Inhaltsstoffe im Webshop beim Produkt mit angezeigt würden, da es für viele einfach wichtig ist vor der Bestellung zu wissen was genau drinnen ist. Vielleicht wäre das noch eine Anregung für Ringana 😉

Kennt ihr Ringana? Habt ihr Tipps für Must Haves? Wie findet ihr das Konzept mit der Frischekosmetik?

Libelle

Gesichtsreinigung mit Avène ausprobiert

Letzten Monat war ich in Frankfurt beim Beauty Press Event eingeladen, wo unter anderem auch Avène sich uns Bloggern näher vorgestellt hat. Auf die Marke habe ich mich sehr gefreut, denn Avène hat mir schon öfters bei Hautproblemchen geholfen.

Ausprobiert habe ich nun Gesichtsreinigungsprodukte, neugierig war ich auch auf den mattierenden Reinigungsschaum und das milde reinigende Gesichtspeeling. Ich bin ja nicht so der Reinigungsmillchtyp, mich kann man eher mit Schaumreinigungen locken. Ein Reinigungsschaum, der auch mattieren soll? Klingt spannend, denn gerade im Sommer neige ich eher zur Mischaut und die T-Zone ist dann der Meinung glänzen zu müssen. Avène verspricht eine hautmattierende & feuchtigkeitsspendende Gesichts- und Augenreinigung für normale und Mischhaut sowie bei Tendenz zu fettiger Haut. Glutaminsäure normalisiert die Talgproduktion und sorgt für den Matt-Effekt, Milchsäure spendet Feuchtigkeit. Dazu ohne Parabene, ohne Silikone, Fettfrei, Seifenfrei. Enthält 72% Avène Thermalwasser. Die Inhaltsstoffe, habe ich euch mal abfotografiert. Eventuell die Kollage zum Vergrößern anklicken.

Mousse

Die Reinigung ist in einem Pumpsspender. Durch Drücken der Pumpe tritt das aufgeschäumte Produkt aus dem Spender. Es kann auf feuchte wie auch auf die trockene Haut aufgetragen werden. Ich befeuchte mein Gesicht ganz leicht. Das Produkt trage ich direkt aus dem Spender auf meine elektrische Visa Pure Gesichtsreinigungsbürste auf und reinige mit dieser Kombi mein Gesicht. Gerne nehme ich auch mal einen Konjacsponge dazu. Auch mit einer manuellen Bürste wie die von Shiseido oder Kiko funktionert die Reinigung gut. Natürlich geht es auch mit einem normalen Schwämmchen, einem Reinigungspad oder den Fingern, einfach mal probieren, was ihr da am Liebsten mögt.

Nach dem Abspülen, ist mein Gesicht sehr gut gereinigt, Make Up Reste sind gründlich entfernt. Der Schaum kann auch gut im Augenbereich angewendet werden, da er nicht brennt, sehr sanft ist und gut verträglich. Das Augen Make Up entferne ich jedoch vorher schon mal grob mit einem AMU Reiniger. Die Haut ist danach tatsächlich seidig matt, nicht stumpf, sie sieht frisch aus, aber ohne glänzende Stellen. Gefällt mir, könnte sich durchaus zu einem Lieblingsprodukt entwickeln.

Enthalten sind 150ml UVP 14.90€

Das zweite Produkt ist ein besonders sanftes Gesichtspeeling. Es funktioniert auf zweierlei Art. Einmal mechanisch durch hornlösende Mikrokügelchen und einmal chemisch durch Natriumsalicylat, welchs auch die Zellerneuerung unterstützt. Enthält zudem Zinkglukonat, was über entzündungshemmende und antimikrobielle Eigenschaften verfügt. Auch hier habe ich euch die Inhaltsstoffe abfotografiert.

peeling

Die Textur des Peelings ist gelartig und mit Mikrokügelchen versehen. (wie den Inhaltsstoffen zu entnehmen sind diese leider aus Poylethylen) Trocken aufgetragen hat es eine intensivere Wirkung als auf die feucht aufgetragene Haut. Zudem kann es als Maske bei Rötungen aufgetragen werden.  Meine Haut leidet gelegentlich zu Rötungen am Nase-und Kinnbereich. Ich vertrage das Peeling gut und empfinde es auch als sanft genug.  Es verfeinert mein Hautbild und mein Teint wirkt schön frisch, strahlend. Auch spannt die Haut danach nicht so, wie bei manch anderen Produkten. Gerne trage ich nach dem Peeling ein Serum auf, ich habe das Gefühl, die Haut nimmt dieses dann wesentlich besser auf.

EDIT:  Ich habe folgende Info von Avène in Bezug auf die Verwendung der Poylethylen-Mikrokügelchen erhalten:

“ Eingesetzt werden Poylethylen-Mikrokügelchen momentan nur noch in sehr wenigen Avène Produkten, nämlich im Milden, reinigenden Peeling, Cleanance Peeling-Maske (und hier mit einem Anteil von 0,3 ml pro 50 ml Tube), Couvrance Kompakt Creme Make- up und Couvrance Korrekturstick. Wir sind uns dieses Problems bewusst und arbeiten bereits an alternativen Substanzen, die anstatt Polyethylen eingesetzt werden können, wie z.B. Aprikosen-Extrakt-Mikrokügelchen im Melaleuca Klärenden Peeling-Gel unserer Schwestermarke René Furterer.“

Immerhin, Problem bekannt und es wird daran gearbeitet;-) Danke für die Stellungnahme dazu an Avène!

Enthalten sind 50ml UVP 14.90€ Avène Produkte sind in Apotheken und auch online erhältlich. Über die Webseite von Avène gibt es eine Suchfunktion für Apotheken in eurem Umkreis. Kennt ihr Avène und habt von der Marke schon etwas ausprobiert? Habt ihr Lieblinge oder Empfehlungen? Kennt ihr das Peeling und den Reinigungsschaum schon? Dalla Kopf Signatur         Pr Sample PUR

Noch ein tolles Peeling: BIOTHERM Rituel D’Huile Oil Therapy – Huile De Gommage

Body Peelings sind in meinem Bad ein Must Have und ich habe auch meist 2-3 Stück gleichzeitig geöffnet um je nach Laune zugreifen zu können:-)

Ein Body Peeling muss für mich etwas gröber sein und wenn es noch pflegend ist um so besser. Hier sind gleich 3 verschiedene Pflegeöle enthalten und der Duft ist soooooowas von lecker!

– WEINROSENÖL, reich an Omega-Fettsäuren der Gruppen 3 und 6, mit REGENERIERENDEN und STÄRKENDEN Eigenschaften.

– PASSIONSBLUMENÖL, mit vielen Omega-Fettsäuren der Gruppen 3 und 6, VERSORGT DIE HAUT MIT NÄHRSTOFFEN und PFLEGT SIE STRAHLEND SCHÖN.

– APRIKOSENÖL: enthält viele essentielle Fettsäuren, die die Haut GESCHMEIDIG und SANFT PFLEGEN.

Biotherm

Das Peeling basiert auf einer Öl-Zuckermischung. Die Peelingpartikel sind grob genug um abgestorbene Hautschüppchen abzuschrubbeln. Es ist sehr reichhaltig und von daher auch für sehr trockene Haut geeigent.

Beim Abbrausen verwandelt sich das Peeling in ein superpflegendes Duschöl und die Haut fühlt sich jetzt schon ganz weich an. Eines der wenigen Peelings wo selbst ich mit meiner trockenen Haut danach nicht eincremen muss. Es ist empfehlenswert den Körper nach dem Duschen nicht extrem mit dem Handtuch abzureiben sondern nur leicht abtupfen, dass die pflegenden Öle noch schön auf der Haut bleiben und einziehen können.

Ich bin ganz vernarrt in den Duft, der auch nach dem Duschen noch etwas anhält. Die Aprikose empfinde ich dominanter als das Rosenöl, was ich sehr angenehm empfinde.

Sehr pflegendes Duschpeeling, was einen richtig guten Job macht…habe ich von Biotherm aber auch eigentlich nicht anders erwartet;-)

Enthalten sind 200ml preislich liegt es bei 29 €. Bei Parfumdreams wie immer etwas günstiger für 24.95€.

Mögt ihr Biotherm Produkte? Habt ihr schon Biotherm Peelings ausprobiert? Habt ihr Lieblinge? Mögt ihr ölhaltige Duschpeelings?

Blumenstengel

Pr Sample PUR

Review: Neu von Primavera Hautklärendes Peeling Salbei Traube

Primavera Friends hat mir ein neues Peeling zum Vorab Testen zugesendet, welches ab März 2013 in den Handel kommt. Um Beschreibung und Inhaltsstoffe der Verpackung zu lesen, am Besten zur Vergrößerung auf das Bild klicken.

Primavera

Infos aus der beiliegenden Pressemeldung:

Primavera Peeling Salbei Traube Balancing

Tiefenreinigung für ölige, unreine Haut.
Das Primvera hautklärendes Peeling ist ein leicht schäumendes Peeling und befreit die Haut von abgestorbenen Hautzellen und Unreinheiten. Die Peelingkörner reinigen tief und gründlich, aber ohne die Haut zu reizen oder beschädigen.

Die Haut ist porentief gereinigt und mattiert und fühlt sich sauber und erfrischt an.Bei einer Anwendung 1-2 mal pro Woche wird der Entstehung von Pickeln und Mitessern vorgebeugt.

Anwendung Primavera Peeling:
Eine kleine Menge Peeling langsam und mit kreisenden Bewegungen auf der gereinigten, feuchten Gesichtshaut verteilen. Augenpartie aussparen. Mit warmem Wasser abspülen. Ein- bis zweimal pro Woche verwenden, dann die gewohnte Gesichtspflege oder eine Maske auftragen.

Echte Naturkosmetik, NaTrue zertifiziert.

Das Peeling befindet sich in einer flexiblen Tube und lässt sich gut entnehmen. Der Duft ist krautig, ich kann den Salbei auch herausschnüffeln. Ich mag ja so krautige Düfte ganz gerne. Das Produkt ist von der Farbe her algig grün und etwas gelig. Es lassen sich grobe Schleifpartikel erkennen aber auch Pflanzenstückchen. Wenn ihr auf das Bild klickt wird es deutlich erkennbar.

Swatch

Ich habe das Peeling nur einmal angewendet, denn mir ist es auf der Gesichtshaut leider viel zu grob. Die Schleifpartikel haben meine Haut gerötet und die Haut brannte danach sogar eine Weile nach. Ich hatte es fast befürchtet, denn von der Optik her kam mir schon der Gedanke, dass es mir für ein Gesichtspeeling etwas zu grob ist.

Meine Haut ist da auch eigenlich nicht sonderlich empfindlich, ich verwende oft Peelings mit Schleifpartikelchen, aber das war meiner Haut leider too much 😦

Ansonsten war die Haut danach sehr sauber und geklärt. Ich habe das Peeling mal an meinen Mann weitergereicht, auch ihm war es etwas zu derb, wie er sich ausdrückte. Er bekam auch gerötete Haut, bei ihm brannte sie jedoch danach nicht so wie bei mir.

Schade, ich hatte mich darauf gefreut und hätte es von meinem aktuellen Hautzustand auch gut gebrauchen können. Ich bin gespannt wie andere Anwenderinnen das Peeling empfinden. Vielleicht ändert Primavera hier die groben Schleifpartikel ja auch nochmal ab, falls es anderen genauso damit ergeht, dann würde ich es gerne nochmal damit probieren. Eigentlich mag ich (und mein Mann auch) Primavera Produkte wirklich sehr und habe da auch schon einiges gekauft und auch immer wieder nachgekauft, aber das Peeling hat uns diesmal leider nicht überzeugt.

Enthalten sind 50ml preislich wird es wohl so um die 11€ liegen, wie ich im Internet recherchieren konnte.

Kennt ihr andere Peelings von Primavera? Wie sind eure Erfahrungen mit Schleifpartikel in Peelings? Verwendet ihr Peelings mit Schleifpartikel oder bevorzugt ihr da sanftere Peelings?