[Beauty] Ein neuer Augenbalsam bereichert die DIVINE Linie von L`Occitane

Produkte aus der Divine Linie mit der Bio Immortelle als Wirkstoff,  waren die ersten Produkte von L`Occitane mit denen ich in Berührung kam. Lange bevor ich anfing zu bloggen, hatte mein Mann mir ein Serum eund eine Creme geschenkt. Auch heute mag ich die Linie mit ihren sonnengelben Glastöpfchen und Flakons sehr gern und freue mich wenn hier Neuheiten dazu einziehen.

Nun gibt es einen Augenbalsam der die Linie ergänzt.

Der Divine Augenbalsam wirkt innovativ und konzentriert auf die gesamte Augenpartie, die wieder erstrahlt, wie zu neuem Leben erwacht. Die neue Textur des speziellen Augenpflegebalsamsistwundervollvielseitig: Sie ist reichhaltig, zieht gut in die Haut ein und kann als tägliche Augencreme oder als Maske angewendet werden.

Die Linie Divine ist für ihre Anti-Aging-Wirkung dank der natürlichen Kraft der Immortelle bekannt – der Blume, die nie verblüht. Mit ihrer außergewöhnlichen Regenerationskapazität führt sie zu einer jünger aussehenden, perfekten Haut. Das ätherische Immortelleöl unterstützt die Reparatur der Hautzellen. Die Kombination von Immortelle mit ätherischem Myrtheöl verlangsamt das Auftreten von Anzeichen der Hautalterung und verleiht der Haut Geschmeidigkeit.

Höchsten Pflegekomfort vermittelt die Karitébutter. Sie ist sanft zur Haut und voller Nährstoffe. Mit seiner reichhaltigen Textur schmilzt der Balsam so zart auf der Haut, dass es eine wahre Freude ist, ihn aufzutragen.

Aescin, ein natürlicher Extrakt der Rosskastanie, reduziert Schwellungen und Augenringe. Die Augenpartie sieht erholt, verfeinert und verjüngt aus.

Rosenblütenwasser und hochkonzentrierte mattierende Puder glätten und beruhigen. Das Rosenblütenwasser stärkt die Spannkraft und die Ausstrahlung der Haut, während die Puder Fältchen kaschieren.

Der Eyebalm kann morgens dünn als tägliche Augenpflege verwendet werden oder einmal in der Woche als Maske. Dann sollte er vorzugsweise abends aufgetragen werden, großzügiger und 5-10 Minuten einwirken. Der Rest kann mit einem Kosmetikuch abgenommen werden oder einfach vorsichtig in die Haut einklopfen.

Und wer nicht zu den „Faulen“ gehört, für den gibt es noch einen Extra Pflegetipp:

L`Occitane hat zusammen mit seinen SPA-Experten zwei spezielle Methoden entwickelt, die die Haut auf die Anwendung des Divine Augenbalsams vorbereiten. Eine effiziente Vorbereitungstechnik von 20 Sekunden und eine Intensivtechnik vervollkommnen das Divine Anti-Aging-Ritual. Beide geben der Haut einen zusätzlichen Schub, durch den sie revitalisiert wird und bestens auf das Auftragen des Divine Augenbalsams vorbereitet wird.

Empfohlen wird die „Massage“ 2 Mal pro Woche….das klappt nicht immer bei mir, aber am Wochenende nehme ich mir die Zeit und Muse dafür und hat man den Ablauf erst mal intus, läuft das auch. Ich benutze unter der Woche dazu aber auch gerne die Foreo Iris dazu, das Teilchen hatte ich euch auch bereits hier -> vorgestellt.

Der Augenbalm duftet wesentlich dezenter als seine Kollegen aus der Linie, was ich aber gut finde. Die Textur ist sahnig, cremig und schmilzt direkt wenn er mit der Haut in Berührung kommt. Er wirkt reichhaltig und ich dachte zuerst, dass mir das für morgens eventuell too much ist. Gibt man ihm so 2 Minuten Zeit, zieht er jedoch seidenmatt in die Haut und hinterlässt keinen Speckglanz.

Die Augenpartie wirkt umgehend richtig intensiv versorgt das Licht reflektiert auf der behandelten Fläche und lässt den Blick etwas wacher und frischer wirken. fältchen wirken optisch glatter und aufgefüllt. Nachdem er eingezogen ist, ist ein Auftragen eines Concealers auch problemlos möglich. Mir fiel auf, dass die Augenpartie auch den tagsüber weiterhin gut gepflegt aussieht und abends nicht so trocken und „knittrig“ aussieht. Es könnte sein, dass mir der Balm im Sommer zu reichhaltig wird, aber die Anwendung als Maske einmal wöchentlich werde ich in jeden Fall beibehalten. Meine Augenpartie freut sich über die intensive Pflege, mit Ü50 saugt sie das gerne weg. Ich denke auch, die Pflege ist in erster Linie eher für die reifere Haut gedacht oder wenn jemand mit jungen Jahren an einer extrem trockenen, strapazierten Augenpartie leidet. Die Inhaltsstoffe habe ich euch mit abfotografiert, habt ihr sicherlich schon oben entdeckt.

Der neue Divine Augenbalsam ist ab März 2017 in allen L’Occitane Boutiquen und online im L’Occitane Online Shop erhältlich. Die UVP liegt bei 62,00 Euro.

Kennt ihr die Divine Linie? Habt ihr schon mal Produkte mit dem Wirkstoff der Immortelle probiert? Wie regelmäßig verwendet ihr eine Augenpflege bzw. eine Augenmaske?

[Beauty] Die Divine Linie von L`Occitane hat Zuwachs bekommen- es wird richtig luxuriös!

„Das Gesicht spiegelt die HARMONIE zwischen Körper und Seele wieder.“

Die Divine Linie von L`Occitane waren mit die ersten Produkte der Marke, die ich ausprobiert hatte. Mein Freund hatte sie mir mal vor Jahren zum Geburtstag geschenkt, da hatte ich noch keinen Gedanken an einen Blog gehegt. Die Divine Produkte empfand ich damals schon als luxuriös, die goldgelben Glastiegel sehen im Bad zudem sehr dekorativ aus. Als ich jetzt jedoch die Divine Harmonie Creme in den Händeln hielt toppte das nochmals alles vom Packaging. Der Tiegel ist nicht in einer einfachen Pappschachtel, nein wie ein kleines Schmuckstück sitzt er auf einem schwarzen Samtsockel in einer festen Kartonage mit Haube. Mein Verpackungsopferherz hüpft 😉 Sind wir nicht alle ein wenig Bluna?hd1

Es wird Wertigkeit und Luxus vermittelt und der Preis befindet sich im oberen Highend Bereich, das gleich vorweg. Doch was versteckt sich in dem Tiegel?

„Das Gesicht ist wie eine Landschaft im ständigen Wandel“

Im Gesicht begenet sich das Sichtbare und das Unsichtbare, die äußere Schönheit und die innere Ausgeglichenheit. Das Gesicht ist wie eine Landschaft, im ständigen Wandel, gestreichelt von der Zeit, charakterisiert von den Jahren. 

 HARMONIE DIVINE GESICHTSCREME

In seinem Anti-Aging-Konzept vereint Harmonie Divine die Regenerationskräfte zweier erstaunlicher Pflanzen: die Rotalge Jania Rubens und die Erlesene Immortelle „Millésimée“.

Im Duft der Harmonie Divine Gesichtscreme ist sofort die „Insel der Schönheit“, Korsika, zu entdecken: ein sehr sinnliches, blumiges Bouquet mit dem Hauch der einzigartigen Immortelle vereint mit der belebenden, aquatisch frischen Note des Mittelmeers. Die Textur der Creme ist wie die Beschaffenheit der Haut: sanft und fein. Sie verschmilzt geradezu mit dem Gesicht, derart schnell werden die Wirkstoffe von der Haut aufgenommen.

hd2

In einer ersten Phase setzt die konzentrierte Creme den Extrakt der Alge Jania Rubens frei und spendet der Haut wohltuende Feuchtigkeit. In der zweiten Phase entwickelt die Formulierung sich weiter zu einem weichen Öl. Mit ihr gelangen die lipophilen Wirkstoffe – die ätherischen Öle der Erlesenen Immortelle „Millésimée“, der Myrte, des Leindotters, der Nachtkerze und des Borretschs – in die Haut. Sie glättet Mimikfältchen, gleicht das Gesichtsvolumen aus und lässt den Teint dank des enthaltenen Vitamin C strahlen. Somit vereint sie die drei Komponenten, die die Harmonie des Gesichts bilden.

Mit dem Wirkstoff der Immortelle habe ich bisher gute Erfahrungen gemacht und sie ist auch in anderen Pflegeprodukten von L`Occitane vertreten. Die Rotalge kenne ich z. Bsp. aus Produkten von Clarins und schätze sie ebenfalls.

In der Linie Harmonie Divine wird der seltene Extrakt der Jania Rubens zum ersten Mal mit dem ätherischen Öl der Erlesenen Immortelle „Millésimée“ aus Korsika kombiniert. Diese Verbindung verleiht den bereits ausgezeichneten Regenerationswirkungen eine neue Dimension.

Während die eine Pflanze in der korsischen Macchia wächst und die andere im klaren Meerwasser der Revellata-Bucht, haben beide die bemerkenswerte Eigenschaft gemeinsam, dass die Zeit ihnen nichts anhaben kann.

bildschirmfoto-2016-09-20-um-16-58-04

 

Zu der Creme gibt es ergänzend noch das passende Serum. Für beide Produkte gibt es Refills, was ich sehr gut finde, gerade da der Preis sich im High End Bereich bewegt. Ich glaube es ist die teuerste Pflege von L`Occitane und ich könnte mir vorstellen, dass hier auch ein neues Kundenklientel hinzukommen könnte. Aber auch für die Nutzerinnen, die die Divine und die Précieuse Linien verwenden interessant. Sicherlich gibt es auch Frauen, denen dies zu hochpreisig ist, was natürlich immer im persönlichen Ermessen liegt ob man dazu gewillt ist oder es sich auch einfach nicht leisten kann. Aber es gibt ja für jeden Geldbeutel genügend Auswahl! Ich finde es weder verwerflich wenn Jemand sich so ein Töpfchen gönnt, genau wenig wenn Jemand auf seine 10€ Pflege aus der Drogerie schwört- Leben und Leben lassen 😉

Da meine Haut durchweg gut und ausreichend gepflegt wird konnte ich keine Wunder erwarten, schließlich bin ich 50 und auch diese Pflege (und auch keine andere) schafft es nicht mich wieder wie 25 aussehen zu lassen, das ist ja wohl jedem klar. Dennoch ist es auschlaggebend in welchen Zustand sich die Haut befindet, wenn man mit einer Pflege beginnt – sprich, was habe ich vorher schon getan? Ich habe dennoch das Gefühl, dass die Haut überdurchschnittlich gut mit Feuchtigkeit versorgt wird und Knitter, Lach und Zornesfältchen zumindest für einige Stunden gemildert werden und sich nicht gleich wieder festgraben, wenn man einmal die Augen zusammengekniffen hat. Gerade wenn ich Foundation aufgetragen habe und meine Haut nicht langanhaltend mit Feuchtigkeit versorgt ist, setzt sich diese tagsüber dann schmal mal in den Fältchen ab. Das habe ich hiermit nicht.

Ansonsten wirkt mein Teint strahlend, frisch, gesättigt und prall und fasst sich sehr seidig weich an. Beim Auftragen schmilzt die Pflege regelrecht auf der Haut und wird eins mit ihr. Trotz ihrer Reichhaltigkeit hinterlässt sie kein schweres, pappiges Gefühl. Ich kann sie sogar aktuell, da es ja etwas kühler wurde, als Tagespflege verwenden. Sie zieht recht schnell glanzfrei weg und ich kann ohne Probleme Foundation darüber auftragen. Insbesondere in Kombination mit Kompakt/Puderfondation ergeben bei mir ein tolles Finish. Da habe ich sonst öfter mal das Problem, dass die Haut schnell spröde aussieht.

Sie duftet ähnlich der Immortelle Pflege, ich mag ihn sehr – da hier auch dezent und verfliegt schnell. Trotz deklarationpflichtiger Duftstoffe (an letzter Stelle) vertrage ich sie sehr gut. Tja, und alleine die Benutzung mit dem schönen Tiegelchen, wenn er mich morgens im Bad anlacht….ja, Verpackungsopfer 🙂 Fehlt nur noch das Serum daneben, das macht mcih nämlich jetzt richtig neugierig *hust* …ob ich den Weihnachtsmann schon mal vorwarne damit er in der Fußgängerzone ein paar Lieder singt um das Budget aufzustocken?

Der Pflege liegt noch ein sehr liebevoll gestaltetes Booklet dabei, das Infos über die Pflege und Anwendungstechniken gibt.

Divine Harmonie Creme / Divine Harmony Cream 50ml 165€/Nachfüllpack 140€

Signatur 2015

 

 

 

 

Pr Sample PUR

L`Occitane Bloggerevent- die ersten Produktneuheiten!

Im November 2015 lud L`Occitane nach Hamburg in den neu renovierten Flagshopstore in der Europapassage ein. Dieser wurde Sonntags nur für uns Blogger geöffnet, so dass wir nach Herzenlust stöbern und ausprobieren konnten. Die L`Occitane Presseagentur stellte gemeinsam mit den Markenverantwortlichen die aktuellen und kommenden Neuigkeiten vor.

Via Instagram, Facebook und Twitter hatte ich euch bereits einiges live vom Event gepostet. Unter anderem die tollen Geschenkboxen, die diesmal Besonders schön ausgefallen waren und von denen wir Blogger dann ja auch einige an Euch verlosen durften. Ich habe gesehen, dass hiervon noch einiges im Onlineshop erhältlich ist.

Lo1.jpg

Dejan Loncaric, Geschäftsführer L’Occitane Deutschland erzählte zuerst ein wenig über die Geschichte, die Philosophie und das soziale Engagement der Marke.

L`Occitane feiert dieses Jahr 40 jähriges Jubiläum und diesbezüglich sind einige Aktion geplant, wir dürfen also gespannt sein!

Die Marke L`Occitane erfreut sich in Europa größter Beliebtheit und liegt an 14.Stelle des Bekanntheitsgrades beim Kunden.

LO2.jpgBei den Neuheiten gibt es etwas Außergewöhnliches im Duftbereich. Zu der Kollektion Pierre Hermé haben sich zwei besondere Talente zusammengetan, um eine neuartige Duftkollektion zu kreieren. Olivier Baussan, Gründer von L’OCCITANE, lud seinen Freund, den bekannten Pâtissier-Konditor Pierre Hermé ein, um für L’Occitane eine neue Duftkollektion zu kreieren. Ausdrucksstark und facettenreich besticht diese Kreation durch zarte und überraschende Düfte, die an das Mittelmeer und Korsika erinnern. Die wertvollen Inhaltsstoffe verbinden sich auf eine zauberhafte Weise, um zu fesselnden Parfums zu werden.

LO3.jpg

Da ist es nicht verwunderlich , dass die Flakons und die Umverpackungen an kleine Törtchen, oder Maccarons erinnern.

JASMIN IMMORTELLE NEROLI
Jasmin Immortelle Neroli Blumig und feminin – dieses von Pierre Hermé kreierte Parfum bietet eine sanfte Ausgewogenheit zwischen den hellen Nuancen eines Gartens in der Dämmerung und der Goldenen Blume, die in der Korsischen Macchia blüht. Ein unwiderstehliches Bouquet von blumiger Jasmin, süßer Orangenblüte und den wilden Aromen der Immortelle aus Korsika. Dieses Parfum fesselt die Essenz der Insel der Schöhnheit, verfeinert durch erdige Moschusdüfte.

LO4

GRAPEFRUIT RHABARBER
Grapefruit Rhabarber Wenn Pierre Hermé Grapefruit in den Mittelpunkt einer neuen Kreation stellt, dann um all ihre Facetten zu verherrlichen. Das schließt auch die helle Haut im Inneren ein, die leicht bitter ist. Dies wird durch das frische und spritzige Aroma des Rhabarbers untermalt. Sinnliche Gewürze mischen sich in das Herz dieses wundervollen, ausgeglichenen Dufts: erdige Zedernnoten mischen sich mit der Grapefruit und der Frische des Rhabarber.

Zwei Duftkrationen, die ich beide sehr spannend finde! Sehr unterschiedlich, die ich auch zu jeweils verschiedenen Anlässen oder Jahreszeiten tragen würde. Die Duftlinien sind zudem noch durch Produkte wie Duschgel, Handcreme und Lotion etc. ergänzt.

Auch im Pflegebereich gibt es Zuwachs. Die Karitè Linie wurde um ein Gesichtöl und ein Beruhigendes Gesichtsfluid ergänzt.

Das Wohlfühl-Gesichtsöl hat eine feine und seidige Textur und pflegt (selbst sehr trockene und empfindliche Haut) intensiv und hilft ihr sich zu regenerieren. Angereichert mit Karitéöl (5%) und Marulaöl mit antioxidativer Wirkung hilft die 100% natürliche Formel der Haut sich zu regenerieren und ihre Barrierefunktion zu stärken.

Das Gesichtsfluid mit leichter Textur schützt empfindliche und durch äußere Einflüsse strapazierte Haut jeden Tag dreifach vor: – dem Austrocknen: stärkt die Barrierefunktion der Haut – Stressauswirkungen auf die Haut: beruhigt die Haut – vor Umweltverschmutzung/Umwelteinflüssen: stärkt die natürlichen Abwehrkräfte der Haut Enthält Karitébutter (5%) und einen Komplex aus schützenden Pflanzenextrakten (Muskatrose und Calendula) für einen zuverlässigen Schutz vor negativen Umwelteinflüssen.

Bei der Karitè Linie möchte ich auch mal einiges probieren, zur Zeit bin ich noch zu sehr auf die Mandelserie fixiert 😉

Lo5

Die Home Kollektion (im Foto unten links im Holzregal) wurde ebenfalls komplett überarbeitet und hier lohnt sich es sich, sich einmal durchzuschnuppern. Es sind so feine Düfte dabei und wir Blogger waren von der Kollektion sehr angetan und das nicht nur von dem Packaging. Es gibt Diffuser, Duftkerzen, Raumsprays, wie es beliebt. Zwei der neuen Duftkerzen habe ich euch bereits schon auf dem Blog ausführlich vorgestellt. Hier möchte ich unbedingt noch mehr ausprobieren. Die Qualität der Kerzen ist top, brennen rußfrei und sehr ergiebeig ab und verursachen mir auch keine Kopfschmerzen.

Auch die Lavendelserie ist toll, da sie nicht nach Omas Wäscheschrank duftet, sehr fein, cremig mit Vanille abgestimmt. Mein heiliger Gral ist da das Kopfkissenspray, ich liebe es zum Einschlafen und muss ich mir unbedingt wieder nachkaufen.

Die warmen und beruhigenden Aromen der Raumdüfte von L’OCCITANE enthüllen sich wie ein Souvenir der Provence. Je nach Ihrer Stimmung entfalten sich unsere Düfte unaufdringlich und einladend oder verstärken ihren raffinierten Charakter.

LO6.jpg

Die Immortelle hat bei L`Occitane einen ganz besonderen Stellenwert und die Linie gehört mit zu den Bestsellern. Es waren meine ersten Produkte, die ich von L`Occitane probiert habe, dürfte so ca 12 Jahre her sein 😉 Die Anti Aging Linie Divine bekommt nun auch eine Pflege mit LSF 20. Wobei ich persönlich gerne noch höheren LSF bevorzuge und auch im Winter stets einen Lichtschutzfaktor verwende. Eine bessere Vorbeugung gegen Falten gibt es nicht, abgesehen von dem gesundheitlichen Faktor zur Vorbeugung von Hautkrebs.

Und das war es auch schon…vorerst, denn ich bin sehr gespannt, welche Neuheiten dieses Jahr noch folgen werden…ich bin mir sicher da kommt noch Etwas 😉

Happy Birthday L`Occitane!

Ist für euch Etwas Spannendes dabei was euch näher interessiert? Seid ihr L`Occitane Kunde? Welche Produktlieblinge habt ihr?

 

2 Signatur 2015

 

 

 

Immortelle, „die unsterbliche“ Pflanze mit großer Wirkung!

Die Immortelle ist eine sehr genügsame Pflanze, die hauptsächlich im Mittelmerrraum unscheinbar und auf kargen Boden  wächst. Sie ist so robust und wenn nichts anderes mehr wachsen kann, die Immortelle schafft es auch an solchen Standorten.  Ich kenne die Pflanze mit ihren gelben strohblumenartigen Blüten noch aus meiner Zeit als Floristin. Da wurde sie nämlich aufgrund ihrer Haltbarkeit viel verwendet. Sie verwelkt nie, auch nicht nachdem sie gepflückt wurde. Sie ist auch unter dem Namen Katzenpfötchen bekannt. Sonnengelbe Blüten, pelzig, weißliche Blätter, reibt man an ihnen, erinnert der Duft leicht an Curry.

Die Immortelle ist sehr vielseitig als Heilpflanze für Körper & Psyche einsetzbar. Zudem kann das gewonnene Immortellenöl gut bei Hauptproblemen eingesetzt werden, da sie auch entzündungshemmend und adstringierend wirkt. Sie soll bei Sonnenbränden, Couperose, Neurodermitis, Psoriasis gute Wirkung haben. Zudem sagt man ihr einzigartige Anti Aging Wirkungen nach.

Vor mehr als zehn Jahren hat L’OCCITANE bei der Immortelle aus Korsika mit der höchsten Wirkstoffkonzentration außergewöhnliche Anti-Aging-Eigenschaften festgestellt und patentiert.

Aus der Immortellen Serie habe ich schon vor einiger Zeit 2 Produkte ausprobiert, die ich beide sehr mochte. Zum einen eine teintausgleichende Augenpflege, die auch gleichzeitig als Augenmaske verwendet werden kann und ein Teintausgleichendes Gesichtsserum.

Serum&Eyecare

Die Augenpflege ist in einem Tübchen mit kühlendem Applikator aus Metall. Die Anwendung ist dadurch sehr angenehm und auch unterwegs für zwischendurch gut anwendbar. Die Textur ist nicht kriechend und fettet nicht, ist nicht schmierig, zieht schnell ein. Insgesamt wirkt das Auge wacher strahlender und die morgendlichen Schwellungen werden minimiert. Meine Haut um die Augen wird in Stresssituationen wie bei einem Langstreckenflug schneller trocken und bekommt dann diese Müdigkeitsfältchen. Da wirkt die Pflege echt super entgegen. Ich hatte trotz Kontaktlinsen kein Problem auch anschließend Concealer, Foundation auftragen ist kein Problem. Inhaltsstoffe: Ätherisches mikroverkapseltes Bio-Immortelleöl, Bellis Perennis Extrakt, Koffein, Glyzerin 15ml 36€

Das teintausgleichende Serum ist in einem Glasflakon mit Pipette und lässt sich auch gut dosieren. Ich verwende gerne Seren und habe auch immer eines in Gebrauch, da meine Haut ja doch schon reifer ist.

Nach ca 10-14 Tagen stellte ich eine positive Verbesserung meinens Teint`s fest. Das Serum lässt den Teint strahlender und irgendwie cleaner wirken. Das Licht wird mehr reflektiert und lässt einem frischer aussehen, was auf des enthaltenen Scheinbeeren- und Kapuzinerkressenextrakts zurückzuführen ist. So wird das natürliche Peeling der Haut sanft gefördert und die Oberfläche geglättet. Zudem ist noch Bellis Perennis Extrakts und ein Vitamin C Derivat enthalten, was den Teint ebenmäßiger und strahlender erscheinen lässt.

Die Textur ist angenehm, zieht schnell ein ohne zu fetten und die gewohnte Pflege kann danach gut aufgenommen werden. Ich habe es morgens und abends angewendet. Inhaltsstoffe: Ätherisches Bio-Immortelleöl, Ätherisches mikroverkapseltes Bio-Immortelleöl, Bellis Perennis Extrakt, Vitamin C – Derivate, Kapuzinerkresse-Extrakt, Scheinbeerenblatt-Extrakt 30ml 55€

2  Produkte, die ich wieder verwenden würde, gute Verträglichkeit und hinterlässt ein schönes Hautgefühl.

Kennt ihr die Produkte von L`Occitane aus der Immortellen Serie schon? Welche Produkte habt ihr schon verwendet? Mich interessieren da aktuell noch die Reinigungsprodukte aus der Serie, die muss ich mir unbedingt mal näher anschauen, gerade auch in Hinsicht auf meine mittlerweile vorhandene Couperose/Rosacea. Auch die Divine Produkte für reifere Haut würde ich gerne mal probieren, da hatte ich vor zig Jahren mal eine Creme, die ich sehr geliebt habe, aber die Serie ist ja mittlerweile auch viel umfangreicher geworden.

Am Montag wird es übrigens eine streng limitierte weihnachtliche Überraschung für meine Leser/Abbonenten von L`Occitane geben…schaut also vorbei;-)

Herbst