„Die hat doch was machen lassen!“ Zwischen in Würde altern und Jugendwahn…

Das sind sie nun greifbar nahe, die 50 und wenn es nach dem Spruch geht, man ist so alt wie man sich fühlt, ist die 50 für mich eigentlich noch gefühlte 20 Jahre weg…ok, abgesehen von den Zipperlein, die einfach so über Nacht aus dem Nichts auftauchen und man das Unterbewusstsein im Bus dabei erwischt wie man Gespräche der Mitpassanten belauscht, welcher Orthopäde im Umkreis einen guten Ruf hat.

Ganz ehrlich, ich möchte auch keine 20 mehr sein, denn vieles ist einfach so vieles entspannter im Leben wenn man älter wird…ja älter, reifer…what ever- was soll man um den heißen Brei herum reden, es ist wie es ist. Entspannter werden allerdings auch die Gesichtszüge, die einem nicht mir mehr so straff und prall morgens im Spiegel begrüßen, da sind dann auch mal Augenringe dabei, mit denen ich Seil hüpfen könnte. Da nützt es mir auch wenig, wenn mir die Kosmetikerin beteuert…für Ihr Alter haben Sie aber noch eine tolle Haut!

Als Beautyblogger sitzt man an der Quelle und da kommen die Infos über die neuesten Anti Aging Produkte fast täglich ins Email Fach geflattert. Alles schön und gut, ich liebe es mich gut zu pflegen und ich bin mir sicher, dass dies auch einige Zeichen des Alterns verzögern kann…aha! verzögern!…aber nicht aufhalten- Fakt-Punkt!

Man altert ja in Schüben, auf einmal wachst Du morgens auf und denkst F….what happens! Es sind nicht mal die Fältchen die mich stören,im Gegenteil…was gibt es Schöneres als Lachfältchen? Was mich (mittlerweile) stört ist der Volumenverlust und das Absacken des Gesichts, Die Riefen unter den Augen lassen einem permanent gestresst und müde aussehen, da kannste Augencreme und Concealer draufklatschen wie Du willst, irgendwann hilft das nicht mehr. Auch die sogenannte „Zornesfalte“ auf der Stirn, bei der man so langsam auch Kartoffeln einpflanzen könnte….Wenn Du dann noch gefragt wirst ob es Dir nicht gut geht und Du so verkniffen und abgeschlappt aussiehst…na, Danke! Dabei habe ich doch gerade für x wieviel Euronen so ne tolle Anti Aging Creme Kur im Wellnesshotel “ Zur jungfräulichen Aue“ gemacht und eigentlich fühle ich mich doch auch wohl in meiner „Haut“. Ok, ich weiß nicht wie ich ohne die ganze Pflege ausehen würde, die bisher in mein Gesicht gewandert ist…

Doch was nun? Irgenwann kommt der Tag, an dem Du dich damit auseinandersetzt, was es noch für Möglichkeiten gibt um wieder etwas frischer auszusehen( FRISCHER!…ich rede hier nicht von 30 Jahren jünger) ….er kommt, der Tag – doch, das verspreche ich Dir! Früher oder später kommen die Gedanken auf, die Du wieder verdrängen wirst, wenn Du im Fernsehen und in der Klatschpresse beim Arzt die entstellten Gesichter sehen wirst…und denkst NEVER! Niemals will ich so aussehen, keine natürlichen Gesichtzüge mehr, glattgebügelt, Schlauchbootlippen und Lachen geht schon gar nicht mehr, es könnte ja was einreissen. Kommt für mich nicht in Frage- No Way!

Wie gesagt als (insbesondere reife) Beautybloggerin flattern einem täglich Mails ins Postfach über das Thema Anti Aging. Eines Tages kam eine Mail von Allergan, Hersteller von Juvéderm Fillern für Faltenunterspritzungen, in mein Postfach und fast hätte ich es schon mit einem Klick zum Papierkorb befördert…doch die Augenringe und die Hängebäckchen sagten, wart doch mal…lies doch mal, ist vielleicht doch interessant! War es absolut und ich bin froh, diese Mail nicht in den Papierkorb befördert zu haben. Sie enthielt eine Einladung zu einem Bloggerday, der über Faltenunterspritzungen wie Hyaluronsäure aufklären sollte.  Zudem stellte sich schnell heraus, dass auch einige meiner Lieblingsbloggerkollegen hierzu eingeladen waren und auch interessiert an dem Thema sind.

Juvederm1

Ok, irgendwie macht mich das Thema mittlerweile neugierig, gerade weil ich noch zu wenig darüber wußte und auch nur die Negativbilder der Presse kenne, bei denen es schief ging. Zudem ist es ein spannendes und interessantes Thema für den Blog, gerade weil ich auch Leser in meinem Alter habe. Viele scheuen das Thema und lehnen es von vorne herein ab (was ich auch lange Zeit tat). In Deutschland wird das Thema Faltenunterspritzungen oft noch sehr unter dem Deckmäntelchen der Verschwiegenheit gehalten und ist bei vielen verpöhnt. Also warum nicht die Gelegenheit nutzen, zusammen mit geschätzten Bloggerkollegen sich mal aufklären zu lassen. Nicht auf einer „Spritzenparty“ ala Tupperware zu Hause bei Moni im Wohnzimmer…nein! Die Veranstaltung fand auch nicht in einem Meetingraum voller bunter Cupcakes in einem angesagten Loft statt, sondern direkt bei Dr. Kasten, Dermatologe mit einer Praxis in Mainz, die er zusammen mit seiner Frau betreibt. Dr.Kasten ist auf das Thema spezialisiert und bildet auch andere Ärzte zum Thema Fillerbehandlungen aus. So eine Gelegenheit um an Info zu gelangen kommt vielleicht so schnell nicht wieder…mhhh.

Juvederm

Ich denke für viele ist es eine Hemmschwelle sich von einem Arzt in einer Praxis einen Beratungstermin geben zu lassen um sich über Filler aufklären zu lassen. Welche Möglichkeiten gibt es? Gibt es auch andere Gründe, außer Hautalterung für eine Behandlung? Was ist mit Narben?Gibt es Unterschiede zwischen den Fillern? Wer darf die Behandlung überhaupt ausführen? Was kostet so etwas überhaupt? Sehe ich dann noch natürlich aus? Sieht es dann jeder, dass „Etwas“ gemacht wurde? Ja, ich gehöre da auch zu und wäre da wahrscheinlich auch nicht einfach mal so in eine Praxis marschiert- allein schon weil ich dachte, der will mir doch nur gleich das ganze Gesicht komplett runderneuern und wie komm ich aus der Nummer wieder raus wenn ich das alles gar nicht möchte?

Ich war also beim Infoday und ich werde euch davon berichten, jedoch möchte ich gerne wissen wie ihr zu Thema steht? Interessiert euch das? Habt ihr bereits Erfahrungen mit Faltenunterspritzungen? Hyaluron Filler? Botox? Kennt ihr die Unterschiede? Habt ihr Bedenken? Oder seht ihr das locker und seid dem Thema offen gegenüber?  Glaubt ihr, dass ihr es sofort erkennen würdet, wenn „Eine hat was machen lassen?“ Habt ihr spezielle Fragen dazu? Was wollt ihr wissen? Erzählt doch mal!

2 Signatur 2015

 

 

 

Mein HighLight des Jahres 2015: HighDroxy!

Ja, ok es ist jetzt erst November, aber mich würde es wundern wenn ich noch ein Produkt zwischen die Finger kriege, was das toppen könnte….und ich krieg so einiges an Pflegeprodukten im Laufe eines Jahres in die Finger!

Als Blogger bekommt man ja Produktneuheiten recht schnell mit, bzw. fixt einem da auch der ein oder andere Bloggerkollege mal an 😉

Von HighDroxy gibt es 2 Produkte, das Hydro Spray und das Face Serum und auf den ersten Blick wirken sie vielleicht sogar eher unscheinbar, da sie mit ihren schlichten Packaging zumindest keine großartigen Glamour oder Luxus Eyecatcher sind. Dafür überzeugen sie mit Inhaltsstoffen!

HD1

Das High Droxy Face Serum kann man durchaus als „eierlegende Wollmilchsau“ bezeichnen. Für jeden Hauttyp geeignet. Mit jeder Hautpflege kombinierbar und für wen es wichtig ist: Vegan.

Das besondere Fruchtsäure-Serum für die tägliche Exfoliation Ihrer Haut. Mit hoch dosierter Mandelsäure und weiteren Power-Wirkstoffen in einer einzigartigen Zusammensetzung. Für reinere, glattere, strahlende Haut. Verfeinert Ihre Hautoberfläche, mildert Unreinheiten und gleicht den Hautton aus.Durch die milde und zugleich hochwirksame Exfoliation der enthaltenen Mandelsäure unterstützt HighDroxy Face Serum die Erneuerung der oberen Hautschichten – für reinere, glattere, klarere Haut und einen ausgeglichenen Hautton. Niacinamid wirkt Rötungen und Pigmentflecken entgegen und stärkt nachhaltig die Hautbarriere. Der Hydro-Komplex mit 6 feuchtigkeitsbindenden Wirkstoffen erhöht den Feuchtigkeitsgehalt der Haut dauerhaft und macht sie praller.

Mandelsäure auch als AHA bekannt und Niacinamid sind 2 wunderbare Inhaltsstoffe, die meiner Haut richtig gut tun. Die Mandelsäure peelt sehr sanft und im Vergleich zu anderen Fruchsäuren ist sie dabei deutlich verträglicher und arbeitet wesentlich milder, selbst in der 10% Konzentration, die im Serum enthalten ist. Hinzu kommen hauttonregulierende und antibakterielle Eigenschaften, diese Kombination bietet sonst keine andere Fruchtsäure.

Die verstärkte Einlagerung von Melanin, die sich in dunkler gefärbten Flecken zeigt (sogenannte Melasmen), wurde bei regelmäßiger Verwendung von Produkten mit 10 % Mandelsäure aufgebrochen und die Flecken wurden schwächer. Auch Pickelmale, sogenannte Hyperchromien, konnten gemildert werden.

Nianciamid ist ein B-Vitamin, das vom Körper nicht selbst gebildet werden kann und ist ein wahres Multitalent für die Hautpflege: Es stärkt die oberen Hautschichten und hilft trockener wie öliger Haut gleichermaßen dabei, wieder ins Gleichgewicht zu kommen. Eine weitere Stärke von Niacinamid ist seine hauttonregulierende Wirkung, die dazu beiträgt Rötungen und Hyperpigmentierungen auszugleichen. In der hier enthaltenen hohen Konzentration kommt zusätzlich ein faltenmindernder Effekt hinzu, da Niacinamid den Kollagenaufbau stimuliert.

Ich habe das Serum abends nach der Reinigung und nach einem Toner direkt pur auf der Haut angewendet (am besten tupfend verteilen) und danach meine Augen- und Nachtpflege aufgetragen. 2-3 Tropfen genügen, es ist relativ dünnflüssig, lässt sich gut verteilen.

Schon nach der ersten Anwendung konnte ich einen kleinen Soforteffekt erkennen, die Poren wirkten leicht verfeinert und das Hautbild insgesamt praller, besonders auf den Wangen. Der eigentliche Effekt ist so nach 4-5 Wochen sichtbar, solange braucht die Haut um sich zu erneuen.

Ich stellte fest, dass sonst trockene Bereiche im Gesicht ausgeglichener waren, die fettige T-Zone regulierte sich ebenfalls. Das fällt mir deutlich auf, wenn ich Foundation aufgetragen und diese abgepudert habe. Sonst kamen im Laufe des Tages glänzende Stellen in der T-Zone durch und meine Wangen wirkten immer schnell trocken und das Puder setzte sich gelegentlich ab und betonte unnötig Fältchen und Poren. Das ist nun Vergangenheit! Die Foundation samt Puder sitzt den ganzen Tag, mein Teint ist mit knapp 50 Jahren wunderbar ausgeglichen wie lange nicht mehr, die Poren verfeinert und die Haut wirkt insgesamt einfach leuchtender, geklärt, praller und glatter. Rötungen verschwinden im Weltall, Pickel haben auch keine Lust mehr sich wie kleine Maulwurfshügel aus der Haut zu graben. Pigmentfleckchen haben sich ebenfalls zurückgebildet.

Es ist unglaublich, was dieses Serum bei mir geschafft hat…und ich bin nicht die Einzigste die davon schwärmt! Ich pflege mich wirklich gut und reichhaltig, aber so einen krassen Effekt stellt man dann doch eher selten fest und das ohne das tausende von Wunder- und Zaubermittelchen enthalten sind. Die Pflege ist nämlich absolut verträglich!

HD

Sollte es in besonderen Situationen wie im Flugzeug oder bei trockener Heizungsluft oder nach der Rasur zu zusätzlichen Spannungen, Reizungen und Streß der Haut kommen, hilft das Hydro Spray. Es entspannt umgehend, da hier nicht einfach nur ein Wasser oder Thermalwasser enthalten ist wie in anderen Sprays. Diese mag ich zwar auch und verhelfen einem im ersten Moment auch ganz gut, aber eben nicht mit der Wirkung wie das Hydro Spray. Ich mag es auch gerne morgens unter der Tagespflege. Gibt nochmal einen extra Boost.

Im Hydro Spray sind ebenfalls Niacinamide enthalten, zusätzlich noch weitere Nettigkeiten.

Panthenol und Aloe Vera beruhigen die Haut, Hyaluronsäure füllt die Feuchtigkeitsspeicher der Haut wieder auf und der besonders hochwertige Grüntee-Extrakt wirkt gegen Rötungen. Durch seine besonders milde Formel und die Darreichung als Spray ist das Hydro Spray auch für die berührungs- und reizfreie Nachversorgung der Haut nach ästhetisch-dermatologischen Eingriffen wie Microneedling, chemischen Peelings oder Laserbehandlungen geeignet.

Im Spray ist keine Mandelsäure enthalten, somit hat es auch keinen exfolierenden Effekt und kann nach Lust und Laune bedenkenlos häufig angewendet werden.

2 grandiose Produkte…habe ich das Wort grandios in Verbindung mit Pflege schon mal benutzt? Wie gesagt, mein Highlight des Jahres und ich will nicht mehr ohne sein. Ich bin ja eh so ein Serenjunkie und kann das HighDroxy Serum auch noch mit anderen Seren oder Gesichtölen kombinieren, die mir dann auch noch mein Glamour und Luxusgefühl aufüllen *ggg* Spaß beiseite, das Zeug ist empfehlenswert! Punkt!

Mehr Infos zur Firma und Hintergründe zu den Inhaltsstoffen, wie sie wirken und worauf ihr bei Anwendung von Säuren, Peelings und Co achten solltet, findet ihr auf der HighDroxy Webseite. Dazu so erklärt, dass es Jeder versteht, ohne große wissenschaftliche Abhandlungen.

Nun wollt ihr sicherlich noch wissen was der Spaß kostet, denn Spaß macht die Anwendung in der Tat, hier werden einge zucken, anderseits gibt der eine oder andere für ein Serum auch noch wesentlich mehr aus.

Das HighDroxy Serum in der 30ml Pipettenflasche kostet 69€, das Hydro Spray liegt bei 34€ und enthält 100ml. Kauft ihr beides im Set spart ihr immerhin schon mal 14€.

Die Produkte sind in Deutschland entwickelt & hergestellt, sie sind frei von hautreizendem Alkohol, ohne Parfum, Ohne Silikon, ohne Konservierungsstoffe und vegan. Sie sind extremst ergiebig, da minimale Mengen benötigt werden. Ich finde der Preis relativiert sich hier allemal, insbesondere bei dem Pflegeffekt.

Einen weiteren Bericht findet ihr beim Kollegen Konsumkaiser, der den Produkten ebenfalls verfallen ist und mich damit eigentlich erst so richtig angefixt hat. Die liebe Irit ist ebenfalls überzeugt.

Habt ihr schon etwas um den Hype der Produkte mitbekommen? Wie wichtig sind euch Inhaltsstoffe? Wie wichtig ist euch das Packaging bei Produkten, bzw. verleiten euch diese eher zum Kauf?

Signatur 2015