[Beauty] ORIGINS Plantscription Powerful Lifting Concentrate …der Personal Trainer für die Haut?

Wir tun mittlerweile alles Mögliche um körperlich fit zu bleiben oder es zu werden. Auch unsere Haut braucht einen personal Trainer, gerade wenn man schon jenseits der 40 oder 50 ist, nimmt einem die Haut schon die kleinste Vernachlässigung übel.

ORIGINS Plantscription™ Powerful Lifting Concentrate verspricht uns, dass es die Haut strafft, festigt und glättet. Sie erhält ihre Spannkraft zurück, Linien und Fältchen werden minimiert. Das Gesicht wirkt definierter – wie nach einem Minilifting.

Klar, wir alle wissen, kein Serum, Cremchen und noch so hübscher Tiegel wird uns die ewige Jugend ins Gesicht zaubern, aber es  gibt doch Mittelchen zur Vorsorge und ich sag mal „Schadensbegrenzung“.

Durch den natürlichen Alterungsprozess verliert die Haut sichtbar an Elastizität, Dichte und Spannkraft und die Schwerkraft fordert ihren Tribut. Sie wird dünner, beginnt abzusacken, ein sichtbarer Abwärtstrend setzt ein. Ein Personal Haut-Trainer für ein Reset ist jetzt genau das richtige.

Origins Produkte mag ich und die Marke gehört mittlerweile zu meinen Lieblingen, ich habe sie allerdings recht spät erst für mich entdeckt. Ich vertrage die Produkte, die ich bisher probierte auch sehr gut obwohl bei Origins oft Duftstoffe enthalten sind und ich gelegentlich auf solche reagiere. Ich mag es aber auch, wenn Pflege gut duftet, da werden einfach auch die Sinne mit angesprochen. Jedoch mag ich es nicht, wenn es überdosiert ist und man sie den ganzen Tag noch schnuppern kann. Und die Verträglichkeit steht bei mir vorne an. Vetrage ich etwas nicht, setze ich es auch sofort ab. Mittlerweile kommt das nur noch selten vor, da ich weiß, was geht oder was nicht und welche Marke und welche Inhaltsstoffe ich vertrage und welche nicht. Dabei kommt es natürlich auch noch auf die Konzentration den Inhaltsstoffe an. Aber wie immer gilt: Pflege ist sehr individuell, da muss jeder für sich selbst schauen was passt oder nicht, allgemeine Empfehlungen werde ich deshalb nie geben und kann immer nur von meiner persönlichen Erfahrung sprechen.

Als Serum Liebhaber…oder besser Junkie, war ich natürlich neugierig was das neue Serum so hergibt. Das Produkt befindet sich in einem klassischen Flakon mit Pipette, lässt sich tropfengenau dosieren.

Anogeissus und Commipherolin steigern die Zahl der Lipide zwischen den Zellen. Wichtig, denn je mehr Lipide in der Haut vorhanden sind, desto fester, elastischerund dichter wirkt sie. Die Elastin- und Kollagenproduktion wird sofort und langfristig stimuliert. Die Haut wirkt wie von innen aufgepolstert. Der „Abwärtstrend“ hat ein Ende.

VON NATUR AUS SCHÖNER

Anogeissus gewinnen wir aus der Rinde eines Baumes in Ghana. Es aktiviert die natürliche Fibrillin-Produktion. Die Haut wirkt dadurch praller und jugendlicher. Erhält ihre Spannkraft zurück.

Commipherolin, aus der Indischen Commiphora, einem Baum, steigert die Elastizität, lässt die Haut wieder dichter wirken. Ein Extrakt der Acacia, heimisch in der Afrikanischen Savannah, stra die Haut. Feine Linien und Fältchen werden minimiert.

Artischocke wurde schon bei den alten Griechen zu medizinischen Zwecken verwendet. Ein Extrakt stra die Haut. Sie wirkt vitaler.

Die Rote Mikroalge hilft sich selbst. Die Natur ist eben clever. Sie bildet einen Film, einen hauchdünnen Kokon, um sich zu schützen. Ein unsichtbares „Filmchen“ legt sich auf die Haut und strafft sie. Sichtbar und spürbar.

Ein Mix an Ölen wie Pink Rose, Orange, Mandarine und Sternanis vitalisiert die Haut und belebt die Sinne. 

Einige der Wirksstoffe sind mir aus anderen Produkten bekannt, wie z.Bsp. die rote Mikroalge, mit der ich schon positive Erfahrung gemacht habe. Das Konzentrat habe ich nach Empfehlung morgens und abends aufgetragen:

Einige Tropfen mit den Fingerspitzen in die Haut eintupfen. Beginnen Sie in der Mitte des Kinns und tupfen Sie aufwärts in Richtung Schläfen und Ohren. Legen Sie beide Handflächen an die Wangen, Finger treffen sich in der Stirnmitte. Spüren und genießen Sie das Gefühl auf Ihrer Haut. Wie ein natürliches Minilifting.

Das Konzentrat ist leicht gelig, wirkt für einen Moment etwas klebrig, zieht dann auf der Haut sehr schnell ein und hinterlässt ein mattes Finish ohne zu kleben. Ich spüre einen glatten, unsichtbaren und nicht unangenehemen Film auf der Haut, vermutlich aufgrund der enthaltenenen roten Mikroalge. Schon nach der ersten Anwendung wirkt die Haut optisch geglättet und Fältchen minimiert und sie wirkt aufgepolstert und frisch. Um sicher zu gehen, dass ich es mir nicht einbilde und schön rede, habe ich es extra nochmal auf dem Handrücken ausprobiert. Ich finde da sehe ich solch eine Wirkung am Besten, da die Haut da ja wesentlich mehr strapaziert ist. Der Duft ist leicht spritzig, nach Orange, verfliegt schnell wenn er aufgetragen ist. Also wirklich dezent.

Das Produkt liegt schwerelos auf der Haut und ich kann eine weitere Pflege darauf auftragen. Das Serum allein würde mir nicht genügen, ich brauch noch eine ordentliche Portion Feuchtigkeitspflege obendrauf, da mir meine Haut mit den Jahren immer trockener erscheint. Der glättend, optische Soforteffekt gefällt mir hier richtig gut. Es ist nicht vergleichbar mit einem „rutschigen“ Primer und fühlt sich sehr natürlich an.

Nach einigen Wochen der Anwendung habe ich das Gefühl,  dass meine Haut insgesamt mehr Elasitizität bekommen hat und etwas aufgepolstert wirkt. Grundsätzlich ist meine Haut allerdings auch sehr gut gepflegt und ich bin da echt morgens und abends hinterher, egal wie müde ich bin. Mit Ü50 verzeiht sie mir keine Schluderei. Ich sehe mit dem Serum jetzt auch keine 20 Jahre jünger aus, aber man selbst betrachtet sich ja viel genauer im Spiegel und je älter man wird freut man  sich über kleine, positive Veränderungen, die man feststellen kann. Zudem kommt es auch immer darauf an, wie die gewohnte Pflege sonst aussieht. Ein Serum ist bei mir schon seit Jahren immer in der Routine dabei.

Das Origins Plantscription™ Powerful Lifting Concentrate  30 ml für UVP 66,00 Euro seit Februar 2017 erhältlich.
Inhaltsstoffe: Water, Acacia Senegal Gum, Butylene Glycol, Rosa Damascena Flower Oil*, Lavandula Angustifolia (Lavender) Oil*, Pelargonium Graveolens Flower Oil*, Illicium Verum (Anise) Fruit/Seed Oil*, Citrus Aurantium Bergamia (Bergamot) Fruit Oil*, Carthamus Tinctorius (Safflower) Seed Oil*,Myristica Fragrans (Nutmeg) Kernel Oil*, Citrus Aurantium Dulcis (Orange) Peel Oil*, Citrus Nobilis (Mandarin Orange) Peel Oil*, Citrus Limon (Lemon) Peel Oil*, Litsea Cubeba Fruit Oil*, Hibiscus Abelmoschus Extract, Linalool, Citronellol, Limonene, Geraniol, Citral, Methyl Gluceth-20, Glycereth-26, Commiphora Mukul Resin Extract, Porphyridium Cruentum Extract, Prunus Amygdalus Dulcis (Sweet Almond) Seed Extract, Algae Extract, Sigesbeckia Orientalis (St. Paul’s Wort) Extract, Bambusa Vulgaris (Bamboo) Extract, Centaurium Erythraea (Centaury) Extract, Crithmum Maritimum Extract, Coffea Arabica (Coffee) Seed Extract, Cynara Scolymus (Artichoke) Leaf Extract, Rosmarinus Officinalis (Rosemary) Leaf Extract, Solanum Tuberosum (Potato) Pulp Extract, Anogeissus Leiocarpus Bark Extract, Caffeine, Squalane, Pullulan, Pisum Sativum (Pea) Extract, Acetyl Hexapeptide-8, Laminaria Digitata Extract, Micrococcus Lysate, Sodium Hyaluronate, Hydrogenated Vegetable Oil, Oleth-3 Phosphate, Caprylic/Capric Triglyceride, Caprylyl Glycol, Glycerin, Bisabolol, Oleth-3, Hydroxypropyl Methylcellulose, Oleth-5, Tocopheryl Acetate, Carbomer, Peg-75, Xanthan Gum, Tetrahexyldecyl Ascorbate, Glucosamine Hcl, Sodium Hydroxide, Sodium Dehydroacetate, Hexylene Glycol, Lecithin, Disodium Edta, Phenoxyethanol. *Essential Oil.

 

Habt ihr Erfahrungen mit Origins? Verwendet ihr regelmäßig Seren in eurer Pflegeroutine?

 

 

 

 

Advertisements

Der Beautysalat im Oktober dreht sich rund um Gesichtspflege mit einigen Neuheiten auf dem Beautymarkt.

Ich habe wieder einige Produkte für das Gesicht ausprobiert und dabei echte Highlights für mich entdeckt;-)

Ok, fangen wir mit Gesichtsreinigung an…

Von Caudalie hatte ich schon vor Monaten in Gebrauch im Bild rechts, die „pflegende Reinigungsmilch“ und das „feuchtigkeitspendende Gesichtstonic“. Ich habe hier noch das alte Packaging, also nicht irritieren lassen, die Flaschen sind jetzt in weiß gehalten, so wie das Reinigungsöl links im Bild.

Ich bin nicht der Riesenfan von Reinigungsmilch allgemein, wobei ich sie mittlerweile schon lieber verwende als früher, aber eine Milch ist eben sanfter als ein Schaum. Sie machte ihren Job gut, enfernte auch Augenmake Up gründlich, einfach auf ein Wattepad auftragen, sanft das Make up entfernen und abspülen. Die Haut spannte danach auch nicht so. Gibt es wahlweise in 100/200/400ml ab 8.80€

Seit es jedoch die Reinigungsöle gibt, bin ich große Fan davvon und bevorzuge diese Art der Reinigung mittlerweile am Liebsten. Auch Caudalie hat nun ein „Reinigendes Pflegeöl“ lanciert.

100% natürlichen Ursprungs beseitigt jede Art von Make-up, selbst wasserfestes. Es hinterlässt keinen fettigen Film. Formel dermatologisch und augenärztlich getestet. Nicht komedogen.

2-3 Pumphübe in den Handflächen verteilen und dann sanft mit den Händen das trockene Gesicht massieren. Kurz mit Wasser aufemulgieren und gut abspülen. Alles runter, auch hartnäckige Mascara. Es gibt keine Schlieren in den Augen, beim Reinigen lässt man diese natürlich geschlossen 😉 Klasse Produkt, mag ich! Enthalten sind 100ml (prima im Flieger auf Reisen mit Handgepäck!!!) Preis 16€

Nach der Reinigung gab es noch eine Runde des „Feuchtigkeit spendendes Gesichtstonic“ – ein Spritzer auf Wattepad und das Gesicht sanft damit abreiben und die Haut ist nun optimal für nachfolgende Pflege vorbereitet. Alkoholfrei und mit einem hohen Anteil an Feuchtigkeit spendendem Vinolevure®. Angenehm und erfrischend auf der Haut und es brennt nix. Auch hier gibt es die Wahl zwischen 100/200/400ml ab 8.80€

Die Inhaltsstoffe zu den Produkten findet ihr bei dem jeweiligen Produkt bei Caudalie auf der Webseite.

Caudalie Reinigung Toner

Auch bei Le Couvent des Minimes gibt es Neues. Die“ Klostermarke“ begeistert mich ja und die Philospohie dahinter. Hier hatte ich auch schon davon berichtet.

Die Linie wurde nun um drei Gesichts- Pflegeprodukte erweitert: Eine Pflegecreme für empfindliche Haut, ein 3-in-1 reinigendes Mizellarwasser sowie ein Pflegebalsam für trockene Lippen. Die drei Gesichtspflege-Neuheiten sind ab sofort in ausgewählten Müller und Budnikowsky Filialen erhältlich.

Über das Mizellenwasser habe ich mich natürlich besonders gerfreut. Ich benutze Mizellenreiniger täglich um erst Mal das Gröbste vom Gesicht an Make up runter zu holen, insbesonderen das Augen Make up. Im Prinzip genügt eine Reinigung damit, wenn man sie wiederholt anwendet bis das Wattepad sauber bleibt. Es ist ein 3 in 1 Produkt, abschminken, reinigen und tonisieren. Ich verwende jedoch anschließend noch einen Gesichtsreiniger wie etwa ein Reinigungsöl, das ist aber eine persönlichese Vorliebe. Es enthält Kornblumenblütenwasser, dieses erfrischt, tonisiert und beruhigt die Haut. Der enthaltene Malvenextrakt wirkt feuchtigkeitsspendend und beruhigend 400ml 16,00€ UVP. Dazu noch im Pumpspender, perfekt. Die Haut ist danach angenehm „glatt“.

Direkt in die Handtasche gewandert, ist der Lippenpflegestift. Der Pflegebalsam für trockene Lippen mit Karitébutter und Bienenwachs repariert, schützt und beruhigt angegriffene Lippen- enthält 4.5g UVP 7.50€. Pflegt intensiv und ich habe nicht das Gefühl, dauernd nachlegen zu müssen und ist auch nicht pappig.

Inhaltsstoffe habe ich euch mit abfotografiert:

CM Miz

Die Pflege  in der Tube für die empfindliche Haut versorgt die Haut dank ihres Originalrezeptes mit Feuchtigkeit und wirkt schützend und beruhigend. Sie ist optimal zur täglichen Anwendung geeignet und kann auch für stark beanspruchte Haut verwendet werden. Enthält Traubenkernöl: nährt und schützt die Haut vor Austrocknung, Malvenextrakt: versorgt die Haut mit Feuchtigkeit und hält sie geschmeidig, Ringelblumenextrakt: stärkt den natürlichen Schutzfilm der EpidermisRosenblütenwasser: beruhigt die Haut.

CM 2

Die Pflege habe ich nur mal angetestet und finde die Textur angenehm leicht, dabei gibt sie direkt Feuchtigkeit an die Haut weiter. Zieht sehr schnell ein und es bleibt ein pflegender, klebfreier Film auf der Haut, der sich wie ein „Schutzmantel“ anfühlt. Da ich gerade eine andere Pflege in Gebrauch habe, habe ich diese an meinen Mann weitergereicht, der sie nun verwendet. Er mag solche leichten, klebfreien Texturen und der erste Eindruck für  ihn war schon mal positiv. Die Pflege wird für die ganze Familie empfohlen, auch bei empfindlicher Haut und selbst für Babys. 50ml 15.50€

Von Origins habe ich nun auch zum ersten Mal eine Maske ausprobiert. Viele schwärmen von den Produkten, insbesondere den Masken. Also war die Neugier geweckt.

Origins‘ neue Original Skin™ Retexturizing Mask with Rose Clay, eine innovative 2-in-1 – Rezeptur macht die Original Skin™ Retexturizing Mask with Rose Clay zu mehr als einer Maske, indem sie nicht nur tiefenreinigend wirkt, sondern gleichzeitig peelt und das Hautbild verfeinert.  Phase I: Tiefenreinigung & Klären. Cremige rosa Tonerde wirkt tiefenreinigend und absorbiert überflüssiges Öl und befreit die Poren von Vertalgungen und Rückständen. Gleichzeitig gibt das Kanadische Weidenröschen, der Haut seine Klarheit zurück und bringt sie wieder zum Strahlen. Um die Haut auszugleichen und sie gesund zu halten, arbeitet der aus Ostasien stammende Persische Seidenbaum entzündungshemmend und entstressend.

Phase II: Peeling & Ebenmäßiges Hautbild. Nachdem die Maske angetrocknet ist, werden durch Wasserzufuhr Jojoba-Mikroperlen aktiviert. Sie entfernen sanft abgestorbene Hautzellen und bringen strahlende neue Haut zum Vorschein.
Dieses effektvolle Verfahren fördert das gesunde Strahlen der Haut und wirkt erfrischend und verjüngend auf die Sinne durch einen Mix aus ätherischen Ölen von Grapefruit, Lavendel, Geranien, Rode, Amyris, Kamille und Salbei.

Origins

Die Maske trocknet im Gesicht kurz nach dem Auftrag an und ich habe das Gefühl, sie zieht dabei alles irgendwie straff. Nach 10 Minuten emulgiere ich die Maske mit Wasser angefeuchtete Fingern auf und massiere sie in kreisenden Bewegungen ein. Dabei platzen die kleinen Jojobaperlen auch auf. Anschließend mit Wasser abspülen.

Wie erwähnt und ersichtlich enthält die Maske ätherische Öle, wer hierauf sensibel reagiert, sollte sie vielleicht lieber nicht anwenden. Ich habe sie gut vertragen, kein kribbeln, keine Rötungen und der Effekt begeisterte mich. Der Teint strahlt frisch und wirkte optisch verfeinert, Poren wirkten minimiert.  100ml 25€

Ein neues, innovatives Produkt kommt aus dem Hause Beyer & Söhne. Squalan! Squalane sind keine kleinen ekligen Tierchen, die sich an Dir festfressen wollen…nein 😉

Squalan ist ein Feuchtigkeitsspender und natürlicher Bestandteil des hauteigenen Lipidfilms. Das Squalan von Beyer  ist naturrein und ein ECOCERT zertifizierter Bio-Rohstoff. Squalan ist ein Feuchtigkeitsspender und natürlicher Bestandteil des hauteigenen Lipidfilms. Squalan wurde/wird auch aus dem Tier gewonnen- die USA ist da wohl fleißig dabei und gewinnt dies aus Haien. Also, Inhaltsstoffe lesen und darauf achten was für ein Squalan ihr kauft.

Ein paar Tropfen des Squalan pur auf die Haut oder mit einer Pflege mischen und auftragen. Gibt einen ordentlichen Kick Feuchtigkeit und macht die Haut seidig weich. Dabei klebt es nicht und ist auch nicht schmierig/ölig. Äußerst angenheme Textur. Kann auch zur Reinigung in Verbindung mit dem Beyer Mikrofasteruch verwendet werden um Augen Make up zu entfernen. Auch ein paar Tropfen in den Handflächen verteilt und dann in die Haarspitzen geben, wirkt prima! 50ml 19.90€ im Shop bei Beyer&Söhne.

Squalan1

So, wir sind durch! War für euch etwas Interessantes dabei? Macht euch vielleicht etwas neugierig? Kennt ihr vielleicht auch etwas davon und habt es selbst schon ausprobiert?

Signatur 2015

 

 

 

 

 

Artikel enthält auch Pressemuster

 

Happy Holiday! Meine komplette Urlaubspflege in Thailand.

In Thailand brennt einem die tropische Sonne schon ordentlich auf den Pelz. Selbst im Schatten ist ein hoher Lichtschutzfaktor notwendig, sonst ist man schnell verbrannt. Da musste für 3 Wochen erst mal ordentlich Sonnenschutz mit. Bei der Auswahl der Sonnenschutzprodukte für das Gesicht war mir besonders wichtig, dass sie parfümfrei sind, da ich gerade bei Sonnenschutz sensibel reagiere und oft eine Sonnenallergie bekomme und dann mich dann diese fiesen kle inen Pusteln plagen.

Sun care

Mit dem Eucerin Sun Spray transparent mit LSF50 hatte ich im letzen Thailand Urlaub schon gute Erfahrung gemacht. ist transparent, klebt nicht, hinterlässt einen Film, der aber nicht unangenehm ist, guter Schutz. Besonders der Mann mochte es gerne, er hasst sonst Sonnenmilch eher. Ich fand sie besonders gut bevor ich zum Baden ins Meer gegangen bin, gerade für Schulter und Rücken. Kleiner Nachteil: pflegt nicht so intensiv wie eine Creme.

Das Eucerin Sun Gel Creme mit LSF 50 ist ein guter Schutz für Gesicht und Décolleté und wurde auch vom Mann gerne im Gesicht verwendet. Es weißelt wenig, ist nicht fettig schmierig und zieht gut ein, dennoch sehr reichhaltig. Die Textur empfand ich jedoch schon eher cremig als gelig.

Eucerin bekommt ihr in der Apotheke, ist parfumfrei und auch geeignet, wenn ein Hang zur Sonnenallergie oder Mallorca Akne vorhanden ist.

Die Dermasence Solvinea mit LSF 30 mochte ich sehr, die Textur hat mir richtig gut gefallen. Nicht klebrig oder schwer, fast schon mehr Lotionsartig und zog gut ein ohne Weißeln, versorgte den Körper sehr gut mit Feuchtigkeit. Hier würde ich mir noch eine Ausführung mit LSF 50 wünschen. Nano-und emulgatorfrei. Klasse Produkt!

Den Sonnenschutz mit LSF50 für das Gesicht aus der gleichen Serie mochte ich ebenfalls sehr gerne. Er ist mit einem Pumpsspender versehen, ließ sich super doiseren und hatte ebenfalls eine sehr angenehme, leichtere Textur. Auch hier wurde das Gesicht reichlich mit Feuchtigkeit versorgt. Es klebte nicht und lag nicht beschwerend auf der Haut. Darunter habe ich meist das Dermasence Refining Gel aufgetragen, da ich tagsüber unter dem Sonnenschutz nicht noch eine klassische Tagespflege aufgetragen habe. Beide Sonnenschutzprodukte haben einen UVA/UVB Breitbandfilter und sind beide parfümfrei. Dermasence ist in Apotheken erhältlich.

La mer SUN Sonnengel mit LSF 50 ebenfalls mit UVA/UVB Filtern ausgerüstet, ist für Gesicht und Körper geeignet. Habe ich gerne für das Décolleté verwendet und auch im Gesicht. Hier irritierte mich die Bezeichnung Gel auch auch etwas. Es ist für mich eher eine milchig weiße, nicht fettende Lotion, jedoch auch relativ leicht in der Textur und angenehm im Gesicht zu verwenden. Auch hier parfumfrei und sehr gut bei sensibler Haut verträglich. Ebenfalls für mich ein Nachkaufprodukt. La mer ist ebenfalls in Apotheken erhältlich.

Die Babor Anti Aging Sun Care mit LSF 50 habe ich anfänglich verwendet, bevor ich zur Solvinea mit LSF30 gewechselt habe. Die Lotion für den Körper ist sehr reichhaltig, die Textur etwas „schwerer, bietet jedoch richtig guten Schutz, auch im Wasser. Was mir persönlich nicht so gefiel ist, dass sie etwas nachklebte und nicht so schnell einzog, weißelte auch etwas. Dafür versorgte sie die Haut intensiv mit Feuchtigkeit. Enthält Duftstoffe, was mir beim Körper jedoch nichts ausmacht. Babor ist online oder bei ausgewählten Kosmetikstudios erhältlich.

Beim Sonnenschutz habe ich alles gut vertragen und hatte keinerlei Hautirritationen. Auch wenn schon 1000Mal gehört, aber bitte cremt euch oft und reichlich mit hohem Sonnenschutz ein, eure Haut wird es euch danken! Es ist zudem die beste Anti Ageing Vorsorge!

Genauso wichtig wie der Sonnenschutz ist die Pflege danach. Das Salzwasser und die Sonne können die Haut ganz schön austrocknen. Zudem duschten wir 2 Mal täglich, manchmal sogar 3 Mal, da wir teilweise bis 42° hatten und eine Luftfeuchtigkeit von 90%. Da war man mehrmals täglich richtig durchgeschwitzt 😀

Die After Sun Produkte, unten rechts in der Kollage, bestanden u.a. aus dem Eucerin After Sun Creme Gel. Auch hier für mich optisch eher ein cremiges Produkt, sehr reichhaltige Textur, parfümfrei, kühlte angenehm die Haut und versorgte sie mit einer ordentlichen Portion Feuchtigkeit.

Im Gesicht habe ich als After Sun wieder das parfumfreie, transparente Refining Gel von Dermasence benutzt, ist auch sehr gut als Maske verwendbar. Die Haut wird intensiv und schnell regeniert und es wirkt angenehm kühl. Zieht gut ein und es lässt sich danach auch eine weitere Pflege, Foundation, getönte Tagescreme etc. auftragen. Das Refining Gel ist mein absolutes Must Have und ist auch in meiner Alltagspflege nicht mehr weg zudenken! Große Liebe!

Die Babor After Sun für den Körper mochte ich total, sie ist geschmeidig, macht die Haut glatt und seidig weich. Gibt ebenfalls ordentlich Feuchtigkeit und ist gut aufzutragen zieht auch sehr schnell ein.

Care

Meine abendliche Gesichtspflege:

Gereinigt habe ich meine Haut mit dem PAI Camelia Rose Gentle Hydrating Cleanser. Der war noch angebrochen und ich wollte für die Zeit keine Riesenflasche Reinigung mitschleppen. Hatte ich schon mal erwähnt, dass ich den mag. Habe ich gern zusammen mt dem Konjac Sponge verwendet. Ist in einem Pumpsspender und lässt sich quick und easy anwenden. Das Augen Make up, was ich abends im Urlaub minimal aufgetragen hatte, habe ich damit ebenfalls entfernt. Jedoch dann mit Wattepad. Biozertifiziert.

In Thailand hatte ich mir von Kanebo einen parfumfreien Toner aus der Freshel Linie gekauft, da mir dann doch ein derartiges Produkt in der Pflege fehlte und ich auch kein Gesichtswasser dabei hatte…irgendwie total vergessen. Erfrischt, holt den letzten Rest runter und bereitet die Haut optimal auf die Pflege vor. Enthält allerdings auch Alkohol, hatte ich zu spät entdeckt, ist aber selbst für mich gut verträglich und brennt auch nicht.

Nach der Reinigung durfte das  Dermasence Hyaluron Konzentrat meine Haut verwöhnen, was ich praktisch als Serum verwendet habe. Ebenfalls im Pumpsspender und da konzentriert, genügt eine kleiner Klecks für das Gesicht für einen Extrapflegekick für die Haut.

Für die Augenpflege habe ich mir noch ein Tübchen des Volume Fillers von Eucerin vor Ort gekauft (Die Thais stehen total auf Eucerin, da gibt es eine riesige Auswahl). Die Augenpflege hat mich überrascht, da hat sich tasächlich etwas getan nach dreiwöchiger Anwendung. Ich habe das Gefühl, die nicht mehr ganz so straffe Haut unter den Augen wirkt wirklich etwas aufgepolstert. Ich bin ja knapp 50 und da freut man sich wenn man morgens aufwacht nd mit den Augenringen nicht mehr Seilspringen kann 😀  Pflegt zudem ordentlich, mochte ich!

Von der M.Asam Aqua Intense Supreme Hyaluron Creme, habe ich euch auch schon mal vorgeschwärmt und sie auch schon auf dem Blog vorgestellt. Wunderbare leichte, kühlende Textur, überhaupt nicht beschwerend, tolle Sommerpflege, dazu parfümfrei. Eine Wohltat diese abends nach einem Tag in der Sonne auf die Haut aufzutragen. Langanhaltende Feuchtigkeitsbombe und entknittert sichtbar 😉 Die hat sogar mein Mann mit Freude mitbenutzt und war begeistert. Eine meiner Liblingscremes von Asam, die ich unbedingt wieder nachbestellen muss.

Die Haare wurden natürlich auch öfters als sonst gewaschen, auch diese mussten aufgrund der Hitze und Baden im Meer, zweimal täglich gewaschen werden. Im Urlaub werden meine Haare schnell noch spröder als sonst und vor allem bleicht die Coloration bei mir dann immer extrem aus.

Hier hatte ich von L`Occitane ein wunderbares Duo im Gepäck, in das ich mich direkt nach der ersten Anwendung verliebt habe….ach was heißt verliebt, regelrecht verknallt! Dazu ist die Haarpflege slikonfrei.

Das Duo mit dem Repair Shampoo und dem reparierenden Haaröl ist echt der Knaller. Das Shampoo ist sehr ergiebig und es wird nur eine kleine Menge benötigt. Ich habe in den 3 Wochen gerade mal das obere Drittel der Flasche verbraucht, bei 2 mal täglich waschen. Normal brauche ich da oft 2 Flaschen Shampoo im urlaub. Es schäumt schön fein auf, der Schaum ist dann auch recht kompakt und pflegt das Haar beim Shampoonieren schon sehr gut.

Enthält 5 ätherischen Ölen (Ylang Ylan, Süßorange, Lavendel, Geranie, Engelwurz) und Aminosäuren pflanzlichen Ursprungs, Vitamin B5 und hilft die Haarfasern zu stärken.

Das Öl aus der Linie ist die perfekte Ergänzung. Es kann über Nacht als Kur, vor dem Haarewaschen oder nach dem Haare waschen als Leave in verwendet werden. Meine Haare waren damit geschmeidig, seidig glänzend wie in noch keinem Urlaub! Zudem ist die Haarfarbe auch nicht so ausgeblichen und sah selbt nach 3 Wochen noch frisch aus, das war sonst auch anders. Es ist auch nicht beschwerend und lässt die Haare auch keinefalls schmierig aussehen! Der Duft der Produkte ist zudem süchtigmachend. Ich hatte sonst oft schon das Kerastase Shampoo, mit Spülung und Öl und Ich muss sagen, dass mir L`Occitane deutlich besser gefällt, auch preislich 🙂  Das Duo im Set kostet 37,50€. Hierfür gibt es beide Däumchen hoch und wandert auf meine Nachkaufliste…muss ich wieder haben, nicht nur für den Urlaub!

Falls ihr noch eine schöne Badetasche sucht, ich hatte vor dem Urlaub auf der Suche danach den Dawanda Onlineshop Fünfundsiebzig entdeckt. Die Betreiberin näht auch auf Wunsch und nicht nur Badetaschen und das zu moderaten Preisen.


PicMonkey Collage

Meine Badetasche hat innen ein Wachstuch, was sehr praktisch war, gerade mit dem ganzen Sonnenschutz, so verfleckt man sich nichts, da einfach abwaschbar. Praktisch zu tragen durch die breiten Bänder und es passt wirklich alles rein was man so braucht für einen Tag am Beach 😉 Und zu Hause dient sie prima als Shopper beim Wocheneinkauf! Lässt sich auch wenden und das Wachstuch mit den Punkten nach außen tragen. Liebevoll gemacht sind auch die Brillenetuis, innen Filz außen Wachstuch, so war die Brille ebenfalls am Strand gut geschützt. Und das Design ist einfach zuckersüß 🙂 Sie näht noch viele andere hübsche und dekorative Dinge, Lieferung war zuverlässig und der Kontakt sehr nett;-)

Habt ihr Urlaub Produkte Must Haves? Kennt ihr etwas von den vorgestellten Produkten? Wie wichtig ist euch hoher Sonneschutz? Habt ihr Urlaub geplant? Wo geht es bei euch denn so hin?

Dalla Palme sign.

Osterei? Ufo? Sexspielzeug? Was ist das denn nun?

…nichts von alldem, es geht mal wieder um ein Gerät zur Gesichtsreinigung 🙂 Ein Thema mit dem ich mich die letzen Monate sehr intensiv beschäftigt habe, da meine Haut letztes Jahr einen heftigen Schub hatte und meine Rosacea voll am Blühen war. Hinzu kam noch PD (Periorale Dermatitis) Viele Produkte habe ich in der Zeit nicht vertragen, Reinigung und Pflege komplett umgestellt. Dazu folgt ein seperater Blogpost.

Ich war Fan von maunellen und auch elektrischen Gesichtsreinigungsbürsten, doch aufgrund des Hautzustandes war dies alles einfach zu aggressiv, also ab damit in die Schublade.

Als ich vor Weihnachten eine Anfrage von Foreo erhielt, um eine neues Gerät, die“ Foreo Luna“ zur Gesichtsreinigung zu testen, wollte ich schon absagen….habe mir aber dann doch erst mal die Webseite angeschaut und mich informiert. Das Neugierttier siegte mal wieder 😉 Im Ausland schon länger gehypt, schwappt Foreo nun auch nach Deutschland über.

Die Foreo gibt es als Luna, Luna Mini, Luna for Men und in einer Luxusausführung mit 18k Gold. Die Luna Mini gibt es in knallbunten Farben und ist eine „Eine für Alle“ Version.

Ich habe mich für die Luna entschieden, denn diese gibt es in 3 Ausführungen für unterschiedliche Hauttypen. Hier bestimmt die Farbe des Geräts auch den Typ. Rosa= für sensible/normale Haut, Hellblau= für Mischhaut, Weiß= LUNA für sehr sensible Haut.

Bildschirmfoto 2015-02-26 um 18.31.39Ich habe natürlich die Luna für sehr sensible Haut gewählt. Der Unterschied zwischen den 3 Geräten ist klar erkennbar. Rosa und Hellblau arbeiten mit unterschiedlichen Silikonnoppen, je nach Typ unterschiedlich groß und soft. Die Silikonnoppen sind zur Haut schon wesentlich sanfter als die klassischen Reinigungsbürsten anderer Geräte. Die weiße Luna für extra sensitive Haut, hat gar keine Noppen, die die Haut irgendwie noch reizen könnten, sie hat kleine Silikonwellen. Die Geräte sind alle mit einem Silikonmantel versehen und wasserfest, somit auch unter der Dusche anwendbar.

Foreo1

Im Lieferumfang ist ein Reisesäckchen und ein Ladegerät dabei- sehr praktisch, die Luna braucht keine Station und hält wahnsinnig lange durch. Ich habe meine erst einmal geladen, benutze sie 1-2 Mal täglich. Eine Ladung soll 450 Behandlungen reichen. Kontrolllicht über den Ladezustand im Boden vorhanden. Merkt euch gut den Platz, wo ihr das Ladegerät hinlegt…ihr braucht es so selten, dass man das eventuell vergessen könnte 😀

Foreo2

Die Luna hat 2 Seiten, die Vorderseite zur Reinigung, die Rückseite zur Anti Aging Behandlung. Doch wie funktioniert das nun?

Das Geheimnis liegt in den T-Sonic Pulsationen:

Die LUNA™ zeigt einen revolutionären Ansatz in der Hautpflege, mit der Kombination von T-Sonic™ (transdermaler Schall) Pulsationen und sanften Silikonborsten. Diese T-Sonic ™ Pulsationen entlang der Hautoberfläche sorgen sofort für ein erfrischendes Hautgefühl und ein strahlendes Aussehen der Haut, während die nicht „scheuernden“, sanften und abgerundeten Silikonborsten die Haut sanft reinigen. Es fühlt sich an wie eine Kosmetikbehandlung in Ihrem eigenen Zuhause. T-Sonic™ -Technologie. Bis zu 8.000 Pulsationen pro Minute werden durch weiche Silikonbosten geleitet. So werden sanft abgestorbene Hautschüppchen entfernt, die Poren von 99,5 % an Schmutz und Talg befreit und die Haut von 98,5 % der Make-up Rückstände gereinigt.

Anti-Aging Modus:Niederfrequenz-Pulsationen werden durch konzentrische Silikonwellen auf faltenanfällige Gesichtsregionen gerichtet. Feine Linien und Fältchen werden sichtbar geglättet und reduziert.

Die erste Benutzung des Geräts war für mich erst mal sehr ungewohnt, die Vibrationen durch den Schall sind recht spürbar, aber der Mensch ist ja ein Gewohnheitstier und ich habe mich nach 3-4 Andwendungen daran gewöhnt und empfinde es auch nicht als unangenehm, außer man bleibt länger auf einem Gesichtsknochen(was nicht notwendig ist), das vibriert ordentlich durch.

Foreo3

Ich befeuchte mein Gesicht und gebe ein Reinigungsmittel meiner Wahl aufs Gesicht und verteile dies. Ihr könnt wirklich jedes Reinigungsprodukt dazu verwenden, egal ob Reinigngsöl, einen Schaumreiniger oder eine Creme und auch Milch.

Die Luna hat unten in der Mitte eine Mulde, der AN/Aus Knopf. Links und rechts daneben kann die Intensität in 8 Stufen über  Plus und Minus individuell geregelt werden. Am besten soft beginnen und dann Ausprobieren, in welcher Stufe man sich wohl fühlt.

Ein Reinigungsvorgang dauert 1 Minute, (Pulsation des Gerätes pausiert kurz alle 15 Sekunden). So kann man das Gesicht in vier Bereiche einteilen. Ich nutze je 15 Sek, linke Wange, rechte Wange – bis zum Nasenflügel, Stirn/Augen und Kinn bis Halsansatz. Das hat man schnell raus.

Danach das Gesicht abwaschen. Das Gerät umdrehen und die Rückseite(Niedrig Frequenz) für eine Anti Aging Behandlung nutzen. Die Anti-Aging-Oberfläche an den faltenanfälligen Bereichen für je 12 Sekunden ansetzen. Am Besten das Gesicht feucht lassen sonst bremst das Silikon zu sehr auf dem Gesicht. (Pulsation des Gerätes wird alle 12 Sekunden kurz pausieren) Anschließend trage ich meine gewohnte Pflege auf.

Das Gerät kann danach einfach unter Wasser abgespült werden. Das Beste: es entstehen keine weitere Kosten für Ersatzbürsten, das fällt hier weg und ich finde es zudem auch wesentlich hygienischer als Bürsten.

Ich war sehr skeptisch ob ich damit zurechtkomme und was meine geplagte Haut dazu sagt. Ich nutze das Gerät seit Ende letzten Jahres, meist 2 Mal am Tag, manchmal auch nur einmal. Ich nehme es mit unter Dusche, was unter der Woche sehr praktisch ist, wenn ich früh zur Arbeit muss.

Meine Haut mag die Behandlung sehr. Mein Hautbild hat sich wesentlich verbessert, Poren haben sich sichtbar minimiert.  Unterlagerungen sind verschwunden. Das Gerät ist wirklich sehr schonend und mir kommt erst mal kein Bürstengerät mehr ins Gesicht!. Bei mir haben die Schall Bürstengeräte die Rötungen und die Rosacea am Ende nur verschlimmert. Das muss nicht bei jedem so sein, für mich waren sie bei dauerhafter Anwendung letzendlich zu aggressiv, selbt mit der softesten Bürste. Zudem ärgern mich die überzogenen Preise der Bürsten beim Nachkauf.

Die Anschaffung wirkt erst mal mit 169€ für diese große Ausführung der Luna hoch, aber es relativiert sich, denn wie gesagt der Nachkauf von Bürsten entfällt und es ist wesentlich hygienischer. Auch der Zusatz der Anti Aging Funktion ist nicht zu verachten, ich nutze diese bei den Krähenfüßchen am Auge, Stirnfalten und Nasio Labialfalten.

Mich konnte die Foreo Luna zu 100% überzeugen, sie reinigt gründlich und sehr sanft! Vielleicht überzeugt sie euch ja bald auch? So viel sei verraten…ihr solltet die nächsten Tage öfters auf meinem Blog vorbeischauen…es wartet eine Überraschung auf euch 😉

Kennt ihr die Foreo Geräte schon? Habt ihr vielleicht sogar schon ein Gerät ausprobiert? Findet ihr das Gerät interessant? Nutzt ihr elektrische Geräte zur Gesichtsreinigung? Auf der Webseite von Foreo.com gibt es auch ein Anwendungsvideo und Infos zu allen Geräten.

Bei Lipsticklove könnt ihr einen Bericht über die rosane Ausführung lesen und bei Der blasse Schimmer könnt ihr einen Review über die kleine Ausführung der Foreo Mini lesen.

Dalla Kopf Signatur

Boost, Boost Baby :-)

Ich liebe ja Seren besonders und bin da sehr anfällig für und habe auch immer eins in Benutzung. Preislich bewegen sie sich von zart bis hart. Ich habe von M. Asam mittlerweile schon ein paar Produkte ausprobiert, unter anderem auch Seren, das Collagen Boost Serum hier gefällt mir besonders gut. Vor allem ist das Preis-Leistungsverhältnis unschlagbar!

Innovatives Gesichtsserum mit Sojaisoflavone und Wirkstoffe aus der weißen Lupine für mehr Spannkraft und Elastizität. Die leichte Konsistenz lässt sich gut verteilen und zieht schnell ein. Das Serum ist die ideale Grundlage für die 24H Creme und verstärkt damit die Anti-Aging-Wirkung. Wertvolle Öle schenken ein zartes, geschmeidiges Hautgefühl. Es ist für reife, trockene und normale Haut geeignet.

Das Serum ist in einem Pumpsspender mit einem Inhalt von 100ml! Ja, ihr habt richtig gelesen 100ml! Das ist richtig ordentlich, da braucht man auch nicht rumgeizen bei der Gesichtspflege, denn es kostet nur 29.75€. Die meisten Seren haben 30-50 ml Inhalt, einige sogar weniger. Natürlich gibt es Unterschiede bei Wirkstoffen, Inhaltsstoffen etc., die auch auf den Preis einwirken können.

ASAM

Es duftet angenehm frisch, erinnert mich ein wenig an Urlaub und Sonnencreme. Die Textur ist leicht gelig, milchig-transparent. Es lässt sich leicht auf der Haut verteilen und kühlt ein wenig im ersten Moment. Ich empfehle es leicht mit den Fingerspitzen einzumassieren, da sich die Textur dann nochmal verändert. Sie wirkt zuerst fluffig leicht, fluidähnlich wird dann beim einarbeiten reichhaltiger und etwas cremiger.

Die Haut wirkt umgehend richtig gut durchfeuchtet und vor allem strahlend frisch. Der Teint wirkt etwas aufgepolstert, Fältchen werden nach einiger Zeit minimiert. Wenn das Serum eingezogen ist, klebt es nicht und es lässt sich eine weitere Pflege auftragen. Es wird ergänzend die 24h Creme aus der gleichen Serie empfohlen, diese habe ich jedoch nicht und habe einfach meine aktuelle Pflege anschließend aufgetragen.

Hier noch die Inhaltsstoffe:

AQUA (WATER), DICAPRYLYL CARBONATE, GLYCERIN, ACACIA DECURRENS/JOJOBA/SUNFLOWER SEED WAX/POLYGLYCERYL- 3 ESTERS, CETYL ALCOHOL, HELIANTHUS ANNUUS (SUNFLOWER) SEED OIL, ISOSTEARYL ALCOHOL, MACADAMIA TERNIFOLIA SEED OIL, PRUNUS AMYGDALUS DULCIS (SWEET ALMOND) OIL, LUPINUS ALBUS SEED EXTRACT, LECITHIN, SOY ISOFLAVONES, TOCOPHEROL, PARFUM (FRAGRANCE), BUTYLENE GLYCOL COCOATE, ALCOHOL, CARBOMER, XANTHAN GUM, DISODIUM EDTA, ETHYLHEXYLGLYCERIN, SODIUM HYDROXIDE, ETHYLCELLULOSE, LINALOOL, GERANIOL, CITRONELLOL, ALPHA-ISOMETHYL IONONE, COUMARIN, PHENOXYETHANOL

Ich habe das Serum gut vertragen, Pflege ist natürlich immer ein inviduelles Ding und ich kann nur meine Erfahrung damit schreiben.  Es lässt sich täglich, nach Bedarf oder kurmäßig anwenden.

Laut der M.Asam Philosphie sind die Produkte tierversuchsfrei, parabenfrei, ohne Mineralöle, Einsatz von Silikonen in geringstmöglichen Konzentrationen und nur wo technisch unvermeidbar, Dermatologisch untersuchte Verträglichkeit, Made in Germany, ausgewählte Wirkstoffe in der optimalen Dosierung, kleinstmögliche Konzentration an Konservierungsmitteln.

Habt ihr Erfahrung mit Pflege von M.Asam? Habt ihr auch schon ein Serum von der Marke ausprobiert? Was sind eure Lieblingsprodukte?

Blumenstengel

Sinnlicher geht Gesichtsreinigung nicht! Ich habe die KENZOKI Creamy Cleansing Cream ausprobiert…

Kenzo macht nicht nur Fashion und Düfte, es gibt auch Pflegeprodukte und die sind auf jeden Fall einen Blick wert! Ich liebe ja die Reinigungsöle sehr, die in letzter Zeit zur Gesichtreinigung wie Pilze aus dem Boden schießen…die Kenzoki Creamy Cleansing Cream toppt meine Lieblingsreinigungsöle jedoch doch mal einen Ticken mehr.

Die Anwendung damit ist so unglaublich sinnlich, der cremige, milchig cleane Duft mit weißen Lotusblüten verführt dabei meine Nase.  Lotusblüten sind meine absoluten Lieblingsblumen und bekommt man in Asien auf jedem Markt in verschieden Farben. Deshalb musste ich euch auch gleich noch ein Bildchen der schönen Blüten miteinbinden, denn diese fotagrafiere ich in Asien immer wieder 😉  Die Asiaten falten die äußeren Blütenblätter zu einem kleinem Kunstwerk und Rahmen die Blüte somit ein. Die Blüten werden auch sehr gerne in den Tempeln an Buddha gespendet. Ihm scheinen sie auch sehr zu gefallen 😉

Kenzo

Der Weiße Lotus wird speziell für Kenzo in der chinesischen Provinz Zhejiang angepflanzt. Diese mythische Blume weiß sich auf natürliche Weise vor äußeren Einwirkungen zu schützen. Ihre pflanzliche AktivessenzTM ist zu 100 % pflanzlich. Sie bündelt die beruhigende und anti-oxidierende Kraft des Weißen Lotus und steckt die Haut so in eine schützende Hülle.

Im Mittelpunkt der Creme steht eine pflanzliche AktivessenzTM aus Weißem Lotus mit Antioxidantien, dazu ein Duo aus stärkenden Inhaltsstoffen: Leindotter-Öl, für die Feuchtigkeitsversorgung der Haut und ein entstressendes Tephrosia-Extrakt.

Tephrosia ist eine buschförmige Pflanze mit lila Blüten und Schoten, sie gehört zu den Hülsenfrüchten. Ihr Vorkommen ist im tropischen Afrika, dort wird sie im Übrigen auch als Heilpflanze eingesetzt.

Die Creme ist in einem puristisch anmutenden Tiegel in mattmilchigweißen Kunsstoff gepackt. Der Deckel ist glänzend weiß und leicht abgeschrägt. Das Design gefällt mir gut und spricht mich sehr an. Ich mag es einfach wenn Tiegel und Töpfchen auch ein hübsches Packaging haben und mich dekorativ anlachen wenn ich ins Bad komme…tja, voll das Verpackungsopfer:-) . Die Reinigungscreme hat übrigens einen Inhalt von 200ml…das ist schon ein ordentlicher Topf und kein Töpfchen mehr.

Kollage kann vergrößert werden, dann könnt ihr die Inhaltsstoffe besser lesen 😉

k2

Die Anwendung ist einfach und obwohl ich es eigentlich hasse mir mit den Fingern das Gesicht zu reinigen, ich benutze sonst immer ein Hilfsmittel wie Wattepad, Bürstchen, Konjacsponge oder den Foreo, habe ich mich hier überwunden um das Produkt wirklich besser einschätzen zu können. Tja, was soll ich sagen…*hust* ich liebe die Anwendung 😀

Ein ordentlichen Klecks der Creme mit den Fingern auf das trockene Gesicht geben und mit den Fingerspitzen sanft in kreisenden Bewegungen einarbeiten. Das Produkt kann auch für den Augenbereich verwendet werden, Augen schließen und auch hier sanft mit den Fingerspitzen einarbeiten. Klappt wunderbar, da brennt bei mir auch nichts in den Augen und ist auch nicht unangenehm, was ich zuerst befürchtet hatte.

Die cremige und sehr sahnige  Textur schmilzt unter den Fingerspitzen während der Massage und wird fluidähnlicher und verschwindet fast komplett während des Reinigungsvorgangs. Der Duft, die Massage und die Textur der Creme sind alles in allem so sinnlich und wirkt sehr beruhigend auf mich. Gerade Abends vorm Schlafengehen ist das eine absolute Wohltat und hat sich bei mir schnell zum Ritual entwickelt!

Der Rest, der noch auf der Haut verbleibt wird einfach mit einem Wattepad abgenommen. Die Haut fühlt sich danach sehr intensiv gepflegt an, als hätte ich eine 15 minütige „Power Anti Aging Maske zieh mir alles glatt und mach mich jung “ im Gesicht gehabt. Sie wirkt, prall, strahlt leuchtend frisch und wirkt tatsächlich geglättet und wie aufgefüllt..und das mit einem Reinigungsprodukt!  Da war ich tatsächlich richtig beigeistert. Konnte es kaum glauben und habe dann sogar mal mit dem Vergrößerungsspiegel meine Haut betrachtet, was ich abends eigentlich eher vermeide *ggg* – will Frau mit knapp 50 nicht immer so genau sehen 🙂

In der Kollage habe ich mal einen wasserfesten Gelkajal auf den Handrücken aufgetragen, auch dieser lässt sich mit der Cleansing Cream entfernen. Ich finde man kann auch gut erkennen wie gut die Haut anschließend nach der Behandlung aussieht und strahlt.

k4

Anschließend verwende ich noch einen Toner und meine entsprechende Nachtpflege. Die Reinigung kann natürlich auch morgens angewendet werden.  Jedoch muss ich ganz ehrlich sagen, sollte man sich etwas Zeit dafür nehmen um sie richtig genießen zu können und das funktioniert bei mir morgens um 6 nicht…da fehlt mir die Entspannung dazu.

Ein Produkt, was mich richtig überrascht hat und für mich ein Genuß ist, es zu verwenden. Ich bin jetzt ziemlich angefixt und würde gerne noch mehr aus der Kenzoki Pflege ausprobieren.

Für alle Hauttypen und alle Augen geeignet. 200ml kosten online bei Parfumdreams 26.95, Douglas 29.99€.

Kennt ihr Kenzoki Produkte? Welche habt ihr schon mal verwendet und wie ist eure Erfahrung damit? Welche Art Texturen nutzt ihr für die Reinung gerne?

Dalla Buddha Signatur

Luxus Pflegelieblinge von Sisley

Ich mag die Pflegeprodukte von Sisley unheimlich gerne und habe bisher durchweg nur gute damit Erfahrung gemacht. Zu Weihnachten habe ich die Masque Contour des Yeux geschenkt bekommen, worüber ich mich arg gefreut habe und sie kommt jetzt im Winter sehr oft zum Einsatz.

Die Textur ist gelig, milchig und ganz zart grünlich. Sie ist sehr ergiebig und lässt sich leicht am Auge verteilen und ist dann auch transparent. Die Maske wirkt leicht kühlend, ich lasse sie so 10-15 Minuten einwirken. Sie wird nicht abgewaschen, Reste, die nicht in die Haut eingezogen sind, werden mit einem Kosmetiktuch entfernt. Ich trage sie jedoch auch sehr oft abends auf und lasse sie dann einfach über Nacht einwirken, anstelle einer Augenpflege.

mask

Nach der Behandlung ist die Augenpartie umgehend erfrischt, sieht geglättet und erholt aus. Ein der wenigen Masken, die wirklich einen sichtbaren Soforteffekt bei mir erzielt. Ich vertrage sie einwandfrei, trotz Kontaktlinsen, keinerlei Probleme, dass sie kriecht. Der Pflegeffekt hält zudem noch lange an. 30ml 99€. Der Preis ist natürlich oberes Highend, da ist Sisley nun mal angesiedelt, jedoch halten die 30ml sehr lange an. Augencremes haben oft nur 15ml, wenn man den Preis der Maske hierzu umrechnet, relativiert sich das eigentlich und wie gesagt, ersetzt die Maske abends aufgetragen durchaus eine Augen Creme und ich finde sie sogar noch pflegeintensiver. Gerade auch über Nacht aufgetragen, waren die Schwellungen ums Auge herum morgens wesentlich minimiert. Würde ich wieder nachkaufen, gefällt mir sehr gut. Sie ist auch ideal, wenn ihr sie vor einem wichtigen Date, oder einer langen Partynacht auftragt und richtig wach und frisch aussehen wollt 😉

Die Maske mit neuartigem Wirkstoffkomplex aus pflanzlichen Stoffen, Vitaminen und Spurenelementen reduziert Zeichen von Müdigkeit innerhalb von nur 10 Minuten und sorgt so im Handumdrehen für eine erfrischte, glattere und jünger wirkende Augenpartie. Darüber hinaus stärkt sie die natürlichen Abwehrkräfte der empfindlichen Haut im Augenbereich. Verträglichkeit dermatologisch und augenärztlich getestet.

Inhaltsstoffe: Arnika, Rosskastanie, Ginkgo Biloba, pflanzliches Glyzerin, Vitamin E und B5, Chlorella, Malachit, Linde, Alpha-Bisabolol, Rosenwasser

Die Sisley Tagespflege All Day All Year hat mich durch den letzten Sommer begleitet, da sie einerseits leicht und nicht beschwerend/klebrig  ist, andererseits sehr reichhaltig und meine Haut inensiv mit Feuchtigkeit versorgt hat. Zusätzlich schützt ein Anti-Aging-Schutzschild vor schädlichen äußeren Einflüssen wie UVA- und UVB- Strahlen, freien Radikalen und Stress. Darüber hinaus stärkt sie die Zellkohäsion.

Aktivstoffe:

Wacholder (ätherisches Öl): stimuliert Karité-Butter: pflegt, beruhigt, regeneriert, macht die Haut geschmeidig und schützt Sesam: spendet Feuchtigkeit, wirkt strukturverbessernd Reis: stärkt die Hautbarriere Haselnussöl: wirkt dem Austrocknen entgegen, schützt Silberweide: beschleunigt die HSP-Synthese, Anti-Elastase, Anti-Kollagenase Phytosqualan: wirkt weichmachend, spendet Feuchtigkeit Apfel: Antioxidans Vitamin E: Antioxidans In Kapseln eingebettete UVA- und UVB-Filter Salbei (ätherisches Öl): stimuliert Majoran (ätherisches Öl): beruhigtDie Incis habe ich mit abgefotografiert, kann zum Vergrößern auch angeklickt werden.

Die Pflege ist in einem Pumpspender, der auch einwandfrei funktioniert und individuell dosierbar macht. Ich habe tagsüber die All Day All Year genutzt, abends habe ich die Crème Réparatrice verwendet. Dies habe ich auf dem Blog auch schon vorgestellt. Diese Kombi mag meine Haut sehr, da sie ja mittlerweile durch die Rosacea und die periorale Dermatitis empfindlich geworden ist. Sie ist für irritierte, gereizte, gestresste und sensible Haut sehr gut geeigent.

SIS

Bei heftigen, akuten Schüben, verwende ich jedoch auch nur spezielle Pflegeprodukte, die mir vom Hautarzt empfohlen wurde. Der Nachteil ist dann aber, dass mir die Spezial Pflege als AntiAging und Feuchtigkeitsversorgung in meinem Alter nicht ausreicht und ich froh bin, nach solche Schüben, meiner Haut auch wieder mehr Pflege zukommen lassen kann. Das funktioniert bei mir unter anderem mit Sisley sehr gut.

Die All Day All Year, versorgt meine trockene Haut intensiv mit Feuchtigkeit, die Haut wird sehr gut versorgt, spannt nicht, wirkt frisch und prall und nach einmonatiger Anwendung wirken die Mimik Knitterfältchen sichtlich glatter. Die Haut wird seidig weich damit. Das Tragegefühl ist wie schon beschrieben wunderbar leicht, oft empfinde ich Anti Aging Tages Cremes eher beschwerend und ziehen nicht so gut ein, was gerade auch einen anschließen Auftrag der Foundation erschwert. Dem ist hier nicht so, sie ist einfach perfekt.

Alles wunderbar, da es sich hier um Luxuspflege handelt, ist der Preis allerdings auch im oberen Highend Bereich angesiedelt. 50ml kosten 290€. Sie ist je nach Anbieter auch bereits ab 209€ zu finden, ein wenig Googlen lohnt sich hier richtig. Ich habe sie mir jedoch in Frankreich nachgekauft, da habe ich 180€ bezahlt, dort ist sie günstiger.

Sisley  bleibt auch für mich ein Luxusprodukt, welches ich mir ab und an mal gönne oder zum Geburtstag/Weihnachten schenken lasse. Ich liebe deren Pflege Produkte sehr, ich mag die Kombi aus High Tech Pflege mit Wirkstoffen aus der Natur. Meine Haut kommt damit super zurecht, aber aufgrund der Preise bleibt es bei mir hier auch bei „Kuranwendungen“, wobei die Texturen wirklch sehr ergiebig sind und ich wesentlich weniger Produkt benötige als bei günstigeren Produkten. Letzendlich wird sich Sisley natürlich nicht jeder leisten können oder auch einfach nicht wollen, das ist natürlich jedem selbst überlassen. Ich genieße die Pflege jedensfalls sehr und zelebriere die Anwendungen regelrecht :-D. Vor 20 Jahren hätte ich auch nicht so viel Geld für eine Pflege ausgegeben, da sind einem andere Dinge wichtiger wofür man sein Geld ausgibt. Als Beautyblogger probiert Frau jedoch einfach auch viel aus und Sisley hat mich nun mal angefixt 🙂

Ihr könnt ja einfach mal bei Interesse bei Sisley über die Webpage um Pröbchen anfragen, dort ist auch ein Pflegeberater integriert, wo einem speziell zum Hauttyp die passenden Produkte empfohlen werden.

Habt ihr Erfahrung mit Sisley Pflegeprodukten? Was sind eure Must Haves der Marke? Was würdet ihr gerne mal probieren, was macht euch neugierig?

Dalla Kopf Signatur