[Beauty] Review BABOR Herbst/Winterlook 2016

Im Herbst/Winterlook aus der neuen BABOR Make-up Linie erwarten uns warme, edle Farben für Lippen und Nägel, ein vierfarbiges Contouring Face Powder und Eyeliner in Grün und Blau.

baor-vorschau

Der vierfarbige Contouring Face Powder der Kollektion erlaubt präzises Konturieren des Gesichtes: Downlighter und Highlighter setzen Akzente. Ein warmes Beige verblendet die beiden Töne und ein Bronze-Ton schenkt Glow. Gemeinsam als multicolour Blush verwendet, passt sich der Puder dem Teint an. Dann wirken die Nuancen wie ein  Weichzeichner, der sich auf den Teint legt.

In der schicken bronzebraunen Schatulle gibt es ein Klappfach mit einem flachen Pinsel, mit dem man auch unterwegs nachlegen kann. Der Pinsel ist weich und kratzfrei und durch die schmale Form, lassen sich hiermit die Nuancen auch einzeln aufnehmen. Auch lässt sich der Highlighter zum Aktzenturieren, wie unter den Brauen oder dem Lippenherz, mit der Fingerspitze aufnehmen und auftragen und somit ganz gezielt einsetzen. Es wäre hier aber auch Platz im unteren Fach einen Minipinsel und einen Applikator reinzulegen. So ist es für unterwegs hygiensicher. Bei der Aufnahme mit dem Pinsel staubt es etwas, also auf jeden Fall abklopfen, dann klappt es damit einwandfrei 😉 Aufgetragen sieht es nicht cakey oder trocken aus, obwohl ich ja sehr trockene Wangen habe. Ich mag es aber auch als Blush gemischt gerne auf den Wangen, da sieht es ingesamt  lebendig aus mit einem sehr zarten Glow. Die Textur ist seidig und die Intensität lässt sich gut kontrollieren. Ich finde solche Multiprodukte insbesondere auf Reisen den perfekten Begleiter, da ich mit einem Produkt vielseitig arbeiten kann. Hier überraschte mich der Preis, ich hätte es höher eingeschätzt….darf man ja nicht so laut sagen, ne 😉 Contouring Face Powder 26,00 Euro

puder

Beim Augenmake-up kommen Farben ins Spiel: Der flüssige AGEID Eyeliner ist in dieser limitierten Kollektion in „dark blue“ und „dark green“ erhältlich.

Ich habe mir „dark green“ ausgesucht, da Blau so gar nicht meins ist. Das Grün ist ein metallisches schwarz/grün. Lasst euch bitte nicht von dem leicht ausgelaufenen Rand des Swatches irritieren. Ich hatte zuvor mit einem Feuchttuch, die Lippenstiftswatches entfernt und die Haut war noch nicht ganz trocken-mein Fehler. Der Liner lässt sich sehr präzise auftragen und hält extrem gut und franst nicht aus. Die Filzspitze ist flexibel, selbst ich Linertrottel komme damit gut zurecht. Das „schmutzige“ metallische Schwarzgrün ist perfekt zum Herbst und kann nochmal ein schöner Kontrast zum AMU bilden oder es für einen Abendlook aufpeppen. Liquid Eyeliner 1 ml;  22,00 Euro

eyel

Auch die Lippenstifte des Looks begeistern in vier Trendfarben und mit drei angesagten Finishes:

Glossy Lip Colour 13 glänzt verführerisch in der Nuance „wild roses“. Die Creamy Lip Colour 15 ist ein warmer Rotton und heißt „red maple leaf“.  Mit einem angesagten matten Finish kommen die intensiven Farben 14 „orange sundown“ und 16 „red grape“ daher.

Ich habe mir die beiden Nuancen #16 red grape mit mattem Finish und #15 „red maple leaf“ mit cremigen Finish ausgesucht. ihr wisst ja, ich habe gerade eine Schwäche für solche Nuancen.

lip

Beide haben ein intensiv pflegendes Tragegefühl. Insbesondere bei matten Fnishs habe ich oft Probleme, dass sie spröde und austrocknend wirken und auch so aussehen. Wenn man, wie ich keine 20 mehr ist, wird die Auswahl da doch beschränkter. Das matte Finish hier ist nicht stumpfmatt und funktioniert sogar bei mir einwandfrei und lässt die Lippen nicht noch unvorteilhafter aussehen. Ein hilfreicher Tipp ist, zuvor ein Lippenpeeling durchzuführen und eine Pflege aufzutragen, die man kurz einziehen lässt. Glossy Lip Colour / Creamy Lip Colour /Matte Lip Colour  4 gr. 23,00 Euro

Vier Nagellacke sind perfekt auf diese Nuancen abgestimmt und präsentieren sich in den gleichen Nuancen:

„wild roses“, „red maple leaf“ und „orange sundown“. Ausnahme ist der Lippenstift 16 „red grape“. Die Statement Lippen im mattem, dunklen Rot begleitet ein Taupe-Ton mit absolutem haben-wollen-Faktor.

Bei den Nagellacken habe ich mir folgende Nuance ausgesucht: 08 Taube 7 / 05 wild rosé / und 07 red maple leaf

Mit den Babor Lacken habe ich bisher sehr gute Erfahrung gemacht, ich finde sie sind den Essie Lacken recht ähnlich, von Textur wie vom Pinsel. Ich empfinde sie eventuell einen Ticken geschmeidiger im Auftrag. Bei mir halten die Babor Lacke jedoch etwas länger, das ist aber von Nagel zu Nagel immer individuell. Mir gefallen alle drei Nuancen sehr gut und ich finde, man könnte sie auch durchaus kombinieren. Nail Colour 7 ml; 12,50 Euro

nail

Ich bin sehr zufrieden mit den Produkten, die ich mir ausgesucht habe, ich mag sie durchweg alle, das hat man ja eher selten. Die Produkte sind im Babor eigenen Onlineshop erhältlich und in den Babor Kosmetikstudios. Suche über die Webseite. Auf Facebook habe ich letztens gesehn, dass QVC Deutschland jetzt auch Babor führt, jedoch habe ich nur Pflege entdecken können, aber vielleicht ändert sich das ja noch….abwarten.

Wie gefallen euch die Produkte? Was sind eure favorisierten Farben zum Herbst? Macht euch etwas Besonders neugierig? Habt ihr schon mal etwas von Babor ausprobiert?

Signatur 2015

Pr Sample PUR

Advertisements

[Review] Ein bissel DIOR Spring Look “ Glowing Gardens“ und die neuen Forever Teint Produkte

Die Frühlingslooks sind oft farblich nicht so mein Beuteschema, da mir persönlich knallige oder auch Pastelltöne, Pinkes nicht gefallen und auch nicht stehen. Trotzdem sind die Frühjahrlooks für mich einen Blick wert, da oft Produkte enthalten sind, die mich dennoch neugierig machen…so wie auch dieses Mal bei dem Springlook von Dior- „Glowing Gardens“

Neugierig machte mich einer der neuen Colour&ContourStifte. Ein Lidschatten und Liner in cremiger, ultra-haltbarer Stift-Form: Es gibt 5 Nuancen, mir gefiel 557 Twig am Besten, da ein Allrounder und geht immer 😉 Ein warmer platinfarbener Lidschatten und sinnlicher brauner Liner. Wie gesagt, ich habe es nicht so mit Bunt auf den Augen.

Dior überträgt die Kunst des Contouring auf die Augen mit 5 Waterproof Shadowliner Duos, 5 Farbkombinationen, um die Augen zu intensivieren. Der Pinsel ist mit zwei Enden ausgestattet, ein Lidschatten mit einem schillernden Ergebnis, um das Lid in schimmernden Tönen zu schattieren und ein hoch pigmentierter Liner, um den Wimpernrand mit einer krägtigen Linie zu umranden.

Col Con.jpg

Jawoll, das Dingelchen ist ein Volltreffer! Lässt sich sehr zart oder intensiv auftragen, siehe Swatch im Bild oben. Handling ist kinderleicht und es hält bombenfest. Der Lidschatten kann solo auftreten oder ich mag ihn auch in Kombi mit einem matten Lidschatten. Prima für Unterwegs, ein Stift alles dabei 😉 Beide Minen sind heraus und auch wieder eindrehbar. Einen Spitzer braucht es nicht. In vier weiteren Nuancen erhältlich. Preislich bei 28-29€ zu finden.

Das zweite Teilchen wirkt erst mal sehr unscheinbar, Dior Addict Lip Glow Liner– ein Konturen-und Auffüllstift für die Lippen. So etwas finde ich ja immer spannend, gerade da ich auch keine 20 mehr bin und sich die Lippenfältchen so langsam breit machen. Ich bevorzuge eh einen hautfarbenen Liner, da ich dies natürlicher finde und ich nicht zig Lippenpencil Nuancen brauch…Ausnahme…bei Rot- da vewende ich auch roten Lipliner!

Der erste Dior Lippenkonturenstift, der sofort für einen langanhaltenden individuellen Auffülleffekt und rosa Farbstich sorgt – für professionelle Make-up Ergebnisse. Der universelle Farbton von Dior Addict Lip Glow Linie passt zu allen Lippenstiftfarben und -glosse für eine saubere, präzise Lippenkontur und einen langen Halt. Es passt perfekt zu Dior Addict Lip Glow Pomade und Dior Addict Lip Glow für intensiv sanfte Lippen mit einer natürlichen Ausstrahlung.

Lip

Die Textur ist gelig/wachsig und feuchtigkeitsspendend, ideal- so werden die „Senkrechtstarter“ nicht noch unnötig betont. Der Lippenstift wird damit auch in seine Grenzen verwiesen und bleibt wo er aufgetragen wird und franst nicht aus. Hat auch so eine Art Primer Effekt und glättet optisch. Auch hier ist die Mine heraus – und eindrehbar. Preislich bei 21-22€ zu finden.

Das folgende Säckchen erreichte mich überraschend und die Freude war auch zuerst sehr groß, denn die Teint Produkte von Dior gehören zu meinen Lieblingen.

PicMonkey Collage.jpg

Einen perfekten Teint wünscht sich nahezu jede Frau. Er sollte matt, ebenmäßig und zugleich ausdrucksstark sein und über Stunden frisch und porenfein erstrahlen. 

DIORSKIN FOREVER ermöglicht ab sofort allen Frauen diesen Luxus der absoluten Perfektion: die Kombination aus leicht mattierendem Effekt und ultimativem Halt bietet dabei das ideale Finish für die Haut. 
Dank einer innovativen Hight Tech-Produktformel bleibt der Teint den ganzen Tag in jeder Situation perfekt und die Haut wird Tag für Tag schöner: 
Der ‚Activ-Mat™‘-Komplex aus zwei sich ergänzenden Pudern mattiert die Haut und reflektiert gleichzeitig das Licht. ‚Wear Lock‘-Polymere sorgen für besseren Halt der Textur.   Die ‚Poreless Effect‘-Technologie verfeinert sichtbare Poren bei jeder Anwendung. 

Dank seiner Backstage Expertise hat Dior eine Profi-Routine der besonderen Art entwickelt, um in nur 3 Schritten zu einem makellosen Teint zu gelangen: 
1. Primer 
2. Foundation 
3. Loser Puder 

Klingt für mich wunderbar verlockend, leider passt die mir zugesandte Foundation Nuance nicht und ist viel zu hell. Auf dem Unterarm/Innenseite meiner Winterhaut passt sie sich noch gut an, das kann ich euch auch gerne zeigen, jedoch ist meint Teint im Gesicht dunkler. Mir wurde die Nr.010 „Ivory“ zugesandt, das ist der hellste Ton. Bei Dior brauche ich je nach Jahreszeit 020-030. Zur Auswahl stehen 12 Nuancen. Online ab 38€ zu finden/Preise vergleichen ud auf Versandkosten achten.

Die Foundation ist in einem Glas Pumpspender, lässt sich somit gut dosieren. Die Textur ist cremig lässt sich gut verteilen, schmilzt auf der Haut und zieht klebefrei ein. Sie reflektiert das Licht sehr schön. Semimattes Finish, nicht stumpf und der Teint sieht durch die Reflexion des Licht leuchtend und lebendig aus. Der Effekt über dem Primer ist besonders schön. Ansonsten kann ich euch nichts dazu sagen, da der Farbton absolut nicht zu mir passt und ich sie entsprechend wieder abgenommen habe.

foun forever

DIORSKIN FOREVERPERFEKTIONIERENDE FOUNDATION, INTENSIVER HALT, HAUTVERSCHÖNERND, LSF 35 – PA +++ / SHINE CONTROL

Der Puder für den letzten Schritt zum Fixieren war leider nicht enthalten, den hätte ich auch spannend gefunden, da dieser einen integrierten Siebträger hat und die Textur und das Finish spannend klingen. Vielleicht kann ich ihn mal an einem Counter testen, der macht mich jedenfalls neugierig.

Bleiben noch der Primer und das „Schminkei“

DIORSKIN FOREVER & EVER WEARMAKE-UP-BASIS FÜR ULTIMATIVEN HALT & ABSOLUTE PERFEKTION

Der Primer ist in einer Kunsstoffflasche mit spitzer Tülle, Produkt lässt sich gut dosieren und entnehmen. Die Konsistenz ist fluidähnlich, und farblich ein kühles rosa-nude. Lässt sich leicht verteilen, ich finde am Besten mit den Fingern. Der Primer zieht recht schnell ein und hinterlässt ein mattes Finish auf der Haut. Optisch ein feiner Weichzeichner, Fältchen und Poren wirken umgehend reduziert. Absolut klebfrei und ein trockenes Gefühl (im positiven Sinne) auf der Haut, so dass eine Foundation direkt aufgetragen werden kann. Da fühlt sich nichts rutschig an und schwimmt auch nicht weg. Gefällt mir sehr gut! Die Haltbarkeit der Foundation wird verbessert und optisch wirkt der Teint insgesamt ebenmässiger und ausgeglichener. Enthält Alkohol, Duftstoffe und Silikon, wer da empfindlich ist, bitte darauf achten. Ich habe ihn nun mehrfach ausprobiert und gut vertragen. Allerdings nutze ich eine Primer in der Regel auch nicht täglich, sondern nur zu bestimmten Anlässen, wenn das Make Up eben besonders „perfekt“ sein soll. Dieser enthält übrigens einen SPF 20! Online ab 33€ /30ml zu finden.

BACKSTAGE BLENDERSCHWAMM FÜR FLÜSSIG-FOUNDATIONS, VARIABLE DECKKRAFT

Der Schwamm hat eine interessante Form, da er nochmals eine abgeflachte Fläche hat mit der sich die Foundatiom zuerst grob im Gesicht vertupfen lässt. Spitze und Rundungen eigenen sich gut zum einarbeiten und verblenden, wie man es auch vom „Beautyblender her kennt“. Die Größe ist auch mit dem Beautyblender vergleichbar, allerdings ist das Material nicht so soft. Auch angefeuchtet bleiben Größe und Zustand unverändert. Das Schmink Ei funktioniert einwandfrei und das Finish ist auch gleichmäßig allerdings ist mir der Schwamm zu fest. Das ist letztendlich ein absolut persönliches Ding, aber ich verwende nun auch schon lange den Beautyblender und gerade diese „Softnesss“ gefällt mir da gut. Am Besten auch mal am Counter ausprobieren ob ihr die Art mögt. Auf der Verpackung ist leider nicht angegeben aus welchem Material er ist.

Hat Etwas davon eure Neugierde geweckt? Nutz ihr solche Make UpSchwamm“Eier“? Habt ihr euch etwas aus dem Frühlingslook gegönnt? Eventuell schaue ich mir doch nochmal die Highlighter an…ich dachte ja ich brauch die nicht, aber irgendwie bin ich dann doch wieder angefixt 😀

2 Signatur 2015

 

Pr Sample PUR

 

 

 

 

[Review] Neu bei Clinique: Stylo Eyeliner und Augenbrauenmascara

Ohne einen Kajal und Augenbrauenmascara gehe ich morgens nicht aus dem Haus. Selbst bei minimalem Make up sind dies, in Verbindung mit einer Wimperntusche, bei mir Basics.

Gerade bei Augenbrauenmascara gibt es gigantische Unterschiede, klar kommt natürlich auch immer noch auf die eigene Beschaffenheit der Augenbrauen an, meine sind ja recht störrisch und die einzelnen Haare sehr unterschiedlich in ihrem Durchmesser. Oft schaffen es Produkte bei mir nicht diese dann über Stunden in Form zu halten.

Clinique lancierte nun das „Just Browsing Brush-On Styling Mousse“ und das gleich in 4 Farben: Soft Blonde, Soft Brown, Deep Brown und Brown/Black. Ich habe mich für die Nuance 03 deep brown entschieden und die passt bei mir sehr gut.

Das Bürstchen ist schön klein, fest und läuft konisch zu, wie ein kleiner Tannenbaum.

Clinique Brow mousse

Das Produkt ist leicht moussig, fluffig und schön gelig-cremig und nicht beschwerend oder klumpig, wie das bei manchen Produkten der Fall ist.

Es ist wirklich easy in der Anwendung, da ich mit der schmalen Spitze Lücken füllen kann und die Brauenhärchen lassen sich damit gut kontrollieren und in die gewünschte Form bringen…und da bleiben sie auch, den ganzen Tag…außer man fingert gedankenverloren darin rum. Die Formulierung ist wasserresistent, verbindet sich zudem schön mit den einzelnen Härchen und pappt nicht so obenauf.

Mir gefällt, dass die Brauen voluminöser wirken ohne zugespachtelt zu sein, sie dennoch natürlich aussehen und es sogar schafft meine Borsten in Form behalten. Mein bisheriger Favorit war hier  „gimme brow“ von benefit, ich finde die Clinique noch einen Ticken optimaler für mich. Ich hatte mal einen direkt Vergleich gemacht und die Brauen einmal mit benefit und einemal mit Clinique gepimpt. Die Textur bei Clinique empfinde ich etwas geschmeidiger und das Finish insgesamt und die Farbnuance gefällt mir minimal besser. Keine großen gravierenden Unterschiede, das liegt vermutlich aber auch am eigenen Empfinden und eben am Zustand der Braue selbst. Auf jeden Fall ein Produkt, was sich lohnt auszuprobieren. UVP 22€, Preise können wie immer differieren.

Dann habe ich noch die „Skinny Sticks“ ausprobiert. Ein Kajal ist bei mir Pflichtprogramm, das geht auch morgens um 6 vor der Arbeit im Halbschlaf…hingegen zum richtigen Eyeliner.

Hier handelt es sich um superdünne Eyeliner als Stylo, also zum Rausdrehen und ohne Anspitzen. Die Art bevorzuge ich sehr gerne, insbesondere auf Reisen, wenn man den Spitzer nicht eingepackt hat. Zudem finde ich diese Art ergiebiger im Produkt.

Es gibt 4 Nuancen: Slimming Black, Slim Sable, Skinny Jeans & Olive Tini. Skinny Jeans war für mich eher uninteressant, da ich es mit Blau auf und um den Augen nicht so habe, da meine Augen olivgrün sind und da passen die meisten Blau Nuancen nicht so dazu, bzw. gefällt es mir einfach nicht.

Clinique Slim Sable

Die anderen 3 Nuancen sind für mich super. Gerne trage ich im Alltag einen braunen Kajal, passt fast immer und zu allem. Mit dem schwarzen Kajal lässt sich ein intensiverer Look gestalten und ich nutze ihn sehr gerne für die obere Wasserlinie am Lid. So sehen die Wimpern am Rand einfach fülliger aus und der hässliche Abstand zur Haut ist nicht mehr zu sehen, wirkt insgesamt einfach runder und macht optisch unheimlich viel aus. Ich vertrage ihn trotz Kontaktlinsen auf der Wasserlinie gut und erhält vor allem super und stempelt sich nicht ab.

Die olivfarbene Nuance ist besonders schön, denn er hat noch leicht goldene Schimmerpartikel, was den Augen extra Leuchtkraft und Lebendigkkeit verleiht. Die Nuancen lassen sich auch untereinander kombinieren. Ich verwende gerne den braunen als Eyeliner auf dem Oberlid und den Olivgrünen aufs Unterlid. Nicht too much, setzt Highlights und auch immer noch alltagstauglich mit Ü40 im Büro. Ansonsten auch als Lidstrich auf dem oberne Lid in Verbindung mit Nude, braun Nuancen von Lidschatten.

Zuverlässige Haltbarkeit und lassen sich präzise auftragen. Die Mine ist nicht zu weich, schön seidig wachsig und bröselt nicht rum. UVP 21.50€ Auch hier lohnt sich wie immer die Preise zu vergleichen oder Gutscheincoupons zu nutzen.

Habt ihr schon etwas von den Neuheiten entdeckt? Nutzt ihr Kajalstifte und Augenbrauenmascaras?

2 Signatur 2015

Pr Sample PUR

 

 

 

 

[Review] Neue Farben bei benefit „they´re real!“ Mascara und den „push-up liner“ – schon entedeckt?

Neu bei benefit: Die „they´ re real!“Mascara und der und „push-up liner“, sind seit dem 01. Juli neben der Farbe Schwarz in  neuen Nuancen erhältlich! Mit der neuen they´re real Mascara in Blau und Braun und den neuen push-up Linern in Blau, Braun, Grün und Purple gibt es nun mehr Auswahl und nicht nur Schwarz.

bf1

Gerade im Sommer mag ich Mascara auch gerne in Braun, da dies einfach natürlicher aussieht, gerade wenn ich wegen Hitze kein großes Make -Up auflegen möchte. Eye Liner in Schwarz verwende ich eher selten, da greife ich meist auch zu Braun, da ich das softer finde und gefällt mir an mir besser. Also war das Neugiertier natürlich geweckt und beides durfte in Braun einziehen.

Die „they´ re real!“Mascara habe ich in Schwarz und verwende sie gerne, da sie auch richtig gut hält und selbst bei Hitze keine Waschbäraugen verursacht. Kein Verkleben oder Fliegenbeine, saubere Trennung der Wimpern.

Bekanntes Bürstchen, auch die Textur des Produkts ist wie bei der schwarzen Mascara. Haltbarkeit genauso gut, auch hier keine Waschbäraugen. Das Braun ist ein mittleres Rehbraun- das Ergebnis ist bei mir mit der Nuance nicht so intensiv wie bei Schwarz, aber das ist ja auch bewußt so gedacht. Das Finish einfach softer, natürlicher.  Preis 26€.

Mas

Der Push-up Liner ist laut benefit ein Bestseller. Schon als er in Schwarz lanciert wurde, wurde ich neugierig, aber Schwarz mag ich an mir im Alltag nicht und verwende die Farbe eher selten und nur zu bestimmten Anlässen. Ich setze  mehr auf Braun oder pflaumige Nuancen. Nun gibt es ihn auch in braun, lila, grün und blau.

Der they’re real! push-up liner macht es verboten einfach einen perfekten Lidstrich zu ziehen: Er schmiegt sich an den Wimpernkranz an, denn je näher der Lidstrich am Wimpernkranz sitzt, desto größer wirkt das Auge!

So funktioniert die Anwendung
Langsam mit der Spitze am Wimpernansatz entlang zeichnen, entweder vom inneren Augenwinkel nach Außen oder umgekehrt – die AccuFlexTM-Spitze kann dank ihrer abgeschrägten Form beides.

Das orangene Nupsi dienst lediglich als Schutz und Hygienesiegel und wird einfach rausgezogen. Der Stift hat eine sehr weiche und flexible „Tülle“, die sich biegen, knicken lässt. Ich dachte nämlich immer die Spitze sei fester Kunststoff. Durch Drehen am Ende des Stiftes wird die gelige Textur in die Auftragespitze befördert. Beim ersten Mal Benutzen muss man erst mal eine Weile drehen. Die Textur ist nicht flüssig, eher gelig – pastös. Die Anwendung ist schon ungewöhnlich und ich bin eh nicht die Meisterin des Eyeliners ziehens. Die ersten Male hatte ich einfach nur einen schmierigen Streifen am Wimpernkranz kleben, zu viel Produkt und ungewohnte Technik. Nach einigen Malen probieren werden wir miteinander warm. Ich drehe nur eine Umdrehung und setze von innen nach außen am Lid an. Wenn ich umgedreht anfange, funktioniert das bei mir gar nicht…das ist denke ich ein persönliches Ding und da heißt es einfach probieren, wie es am Besten für einen Selbst funktioniert.

lin

Irgendwie bin ich von dem Teil begeistert, aber so richtig warm und eine heiße innige Liebe ist es nicht…oder noch nicht…ich übe weiter 😉 Ein Tragebild erspare ich euch deshalb.  Was mich auf jeden Fall schon mal begeistert ist die Haltbarkeit. Ist er angetrocknet, stempelt sich nichts ab und hält bombig. Auch die braun Nuance gefällt mir hier weider gut, schön satt. Ein Tipp einer Leserin von mir, war die Tülle nach Anwendung immer gleich auf einem Kosmetikuch auszustreifen, damit enthaltene Produktreste nicht trocknen und bröseln. Preis 26€

Würde mich mal interessieren wie eure Erfahrung damit ist, ich habe bisher Positives wie auch Negatives über die Anwendungstechnik gelesen. Also schreibt mir gerne in die Kommentare!

Habt ihr die neuen Nuancen schon entdeckt?  Welche Farben interessieren euch davon?

2 Signatur 2015

[Review] Abtauchen wie eine Meerjungfrau…Clarins Aquatic Treasures- der Summerlook 2015

Schon als ich die ersten Bilder gesehen habe, war ich Feuer und Flamme..oder besser gesagt…Wasser und Flosse?

Die Tiefen eines türkisfarbenen Meeres bergen eine Vielzahl an Schätzen. Für diesen Sommer interpretiert Clarins sie in roséfarbenem Gold, Perlmutt-Beige und dem Grün der Lagunen und lässt sie in irisierenden Reflexen und weichem Glow-Effekt erstrahlen. Die Clarins Frau steigt aus dem Wasser empor wie eine Meerjungfrau. Geheimnisvoll wie eine Kreatur aus der Tiefe des Ozeans. Sie zeigt ihre Persönlichkeit, erfindet sich neu, auf natürliche Weise.

Aquatic Treasures Clarins Summerlook 2015

Summer1

Die Sommerlooks gefallen mir meist mit am besten und auch dieses Jahr hat Clarins meiner Meinung nach wieder eine wunderschöne Kollektion lanciert. Einige Produkte daraus möchte ich euch gerne etwas näher vorstellen. Es ist auch wieder ein feiner Bronzer mit hübscher Prägung dabei. Ich mag gerade die Teint Produkte von Clarins besonders gern, da sie auch für die Ü40 Frau absolut schmeichelhaft sind.

Der Summer Bronzing Compact Puder hat eine ordentliche Größe mit einem Durchmesser von einem 8cm Pfännchen und sieht dem aus der vergangenen „Splendours“ LE erst mal sehr ähnlich. Splendours hatte jedoch eine Nunace mit Glitzer. Der aktuelle Bronzer  ist matt, hat aber eine sehr feinen subtilen Glow, wirklich sehr dezent! Könnt ihr im gemischten Swatch ganz gut erkennen, je nach Lichteinfall, reflektiert die Haut sehr fein. Die vier verschiedenen Nuancen lassen sich je nach Bedarf mischen- einzeln geswatched sind die Unterschiede nicht allzu groß, bis auf den hellsten Ton. Ich denke für sehr helle Häutchen ist er ist er eventuell zu dunkel. Die Fotos habe ich unter Fotoleuchten gemacht. Im natürlichen Tageslicht wirkt er etwas wärmer. Lässt sich gut verblenden und dosieren. Ansonsten wieder sehr gelungen, auch das durchscheinde Muster im transparenten Deckel ist wieder ein Augenschmaus. Der Puder enthält den exklusiven Anti Pollution Komplex, der die Haut vor schädlichen Umwelteinflüssen schützt. UVP 44.50€ für 20g

Summer2

Ein weiteres Highlight sind die leider! limitierten Ombre Iridescente Lidschatten. Eine perfekte Ergänzung zu den matten Versionen, die ich liebe und wirklich oft verwende, da sie bombenfest sitzen, sich beim Auftrag jedoch noch schön verblenden lassen. Mit den neuen schimmernden Nuancen lassen sich schöne Highlights setzen und ich verwende sie gerne in Verbindung mit den matten Nuancen. Auch die neuen Nuancen halten perfekt, da rutscht selbst nach einem Arbeitstag nichts in die Lidfalte und haben ebenfalls diesen schmeichelnden Weichzeichnereffekt. Eine traumhafte cream to powder Textur.  Auch hier absolut für die „reiferen“ Augenlider zu empfehlen.

Meine Nuancen sind „aquatic grey“ und „aquatic rosé„. Es gibt noch einen dritte in „aquatic green“, ein sommerliches Türkis. UVP 22€

ES

Ein weiteres Highlight, welches mich positiv überraschte, sind die neuen Nuancen (auch limitiert) des Eclat Minute. Ich finde es ist sogar der bisher beste Eclat Minute-ich bin wirklich sehr begeistert. Ein Teintverbesserer wie ich ihn mir wünsche, kaschiert leicht, verfeinert das Hautbild optisch, mildert optisch Rötungen und kann sogar alleine getragen werden. Ich verwende ihn meist unter einer BB cream oder einer leichten Foundation- funktioniert wunderbar. Die Deckkraft ist eher transparent leicht, wie ein Schleier, trotzdem schafft er gut zu kaschieren, verdeckt aber jetzt nicht alles sondern bleibt sehr natürlich. Zudem verleiht er dem Teint einfach zu einer Portion Leuchtkraft und ich sehe damit frischer aus. Nebenbei spendet er der Haut auch noch Feuchtigkeit. Gibt es in wie Nunacen : „golden Karamell“ und meine hier: „apricot“. Die Inhaltsstoffe habe ich euch auch abfotografiert. Trotz meiner sensibler Haut vertrage ich ihn gut. Trage darunter meine gewohnte Tagespflege auf. UVP 29.90€

Summer3

Zu guter Letzt habe ich noch den Eyeliner „Crayon Yeux Waterproof“, ein wasserfester Kajalstift in der Nuance „aquatic green“ limitiert. ich habe bisher nur positive Erfahrung mit den Clarins Kajalstiften gemacht, da diese nicht so kratzig sind, dennoch fest genug um eine feine saubere Linie zu ziehen. Mit dem Böppel am anderen Ende lässt sich der Kajal auch schön weich verblenden. Hält top, verwischt auch nicht und gerade dieses schimmernde Türkis setzt ein schönes sommerliches Highlight am Auge. Ich mag ihn auch gerade in Verbindung zu einem eher unauffälligen nude/taupe AMU…lässt die Augen strahlen und ist das gewisse i-Tüpfelchen. UVP 16.50€

Eyeliner

Die Kollektion gefällt mir durchweg gut und alle Produkte begeistern mich, was man ja eher selten hat, wobei es farblich letzendlich natürlich alles Geschmacksache ist 😉

Habt ihr die Sommer Kollektion schon für euch entdeckt? Durfte etwas mit? Was gefällt euch Besonders?

Bei Jadeblüte, Color me Loud und Lipsticklove findet ihr weitere Berichte zum Look

2 Signatur 2015

PR Sample 1

3 Produktreviews aus der CLARINS „Graphic Expression“ Herbst 2013

Ich freue mich ja immer wieder auf die Clarins Neuheiten, da die Marke echt mit zu meinen Lieblingen gehört und einfach für uns Ü40 Mädels eben auch tragbar und alltagstauglich ist. Zudem haben sie immer schöne pflegende Inhaltsstoffe.

Eine Übersicht der Herbst Kollektion habe ich euch -> hier schon vorgestellt. Nun erreichten mich wieder ein paar hübsche Produkte, die ich euch auch natürlich wieder gern zeigen möchte.

Neugierig war ich auf die neuen Crayon Khol Eyeliner Stifte. Gel Liner und diese Filzer nehme ich zwar auch gerne, doch wenn es morgens früh schnell gehen muss, greife ich gerne zu diesen „Buntstiften“ Leider sind die meisten, die ich bisher ausprobiert habe von der Qualität nicht so toll, zu hart, kratzig, oder schmieren und halten einfach nicht gescheit.

Ich habe 2  Nuancen der Crayon Khol ausprobiert,  „07 smokey plum“ und „08taupe“. Kollagen könnt ihr wie immer mit einem Klick vergrößern;-)

Liner

„taupe“  (oben) ist sehr bräunlich-bronzig mit einem zarten, warmen Schimmer. „plum“ ist richtig dunkle Pflaume mit kleinen irisierenden Sprenkeln. Keine Angst, am Auge aufgetragen wirkt es null glitzerig, gibt jedoch schöne Lichtreflexe. Die Haltbarkeit ist top, selbt bei der Hitze ist bei mir nichts verschmiert, ich verwende allerdings auch immer eine Base. Die Spitze ist buttrig, geschmeidig und es lässt sich wirklich einfach eine saubere Linie ziehen. Die Swatches sind entstanden, als ich die Produkte frisch bekommen habe und sie vermutich durch die Hitze beim Transport etwas weicher waren, deshalb sind da auch 2-3 Krümelchen zu sehen. Jetzt bei normaler (Neija, was ist gerade normal ^-^ ) Zimmertemperatur krümelt auch nichts.

Am andern Ende des Stiftes ist ein Pinselchen angebracht, womit sich der Lidstrich schön weich verblenden lässt. Funktioniert viel besser und softer als mit diesen Schaumgumminöppels.

Es sollte jedoch darauf geachtet werden, dass die Stifte immer schön angespitzt sind, dann ist der Lidstrich ein Kinderspiel. Übrigens Kajalstifte vorher in den Kühlschrank legen, dann bleibt beim Anspitzen auch kein Produkt im Spitzer kleben und die Spitze wird richtig spitz 😉 Preis Crayon Khol ca.15€

Das nächste Produkt hat sich für mich als persönliches Highlight herausgestellt, also nicht das Produkt an sich…das liebe ich eh schon, aber diese FARBE !!!! *schmacht*

Von den Joli Rouge Lippenstiften gibt es drei neue Nuancen, ich habe hier die „736 pink camellia“ und bin richtig verknallt in Nuance und die Textur sowieso.

Lip1

Die Joli Rouge Stifte sind meine absoluten Lieblinge unter den Clarins Lippentiften. Die Textur schmilzt regelrecht sobald sie auf die Lippen treffen und sie hinterlassen ein wunderbares sheeres Finish und einem ganz besonders hübschen Schimmer und ganz zu schweigen von den schönen Trageeigenschaften.  Zudem habt ihr hier ein richtig schweres Teilchen in den Händen, sehr hochwertig verarbeitet. Große Liebe!

Tragebilder  und Swatches von diesem wunderschönen  Beerenton.  Auch die Haltbarkeit bei den Joli Rouges ist klasse und sie sind extrem pflegend!  Betonen nicht noch zusätzlich die Lippenfätchen und werden praktisch eins mit Dir! Also wieder ein Lippi der auch gut von älteren „Mädels“ getragen werden kann. Genug geschwärmt:

lip2

Gefällt euch die Farbe auch so gut? Preis ca. 23 €

Zu guter Letzt die neue Nuance der Lidschattenpalette „Ombre Minèrale4 Couleurs“. Die neue Nuance „forest“ ist perfekt für den Herbst.

ES1

Enthalten sind Nuancen in Khaki, Bronze, Champagner und ein rauchiges Schwarzgrau welches mit Goldpartikel durchzogen ist. Optisch hebt sie sich nicht von den anderen Paletten ab und hat das klassische Clarins Design ; -)

Swatches bei Tageslicht im Freien mit Base und Finger aufgetragen:

TL Balkon

Die Goldsprenkel in dem matten Schwarz sind geswatched nur noch dezent sichtbar, je nach Lichteinfall. Der Champagnerton kann gut im Augeninnenwinkel oder als Highlighter verwendet werden. Eine bodenständige Palette in gewohnter Clarins Qualität.  Alltagstauglich, mit dezenten seidigen Schimmer für das klassische Understatement. Preis ca. 39.95€

Neugierig bin ich noch auf den Poudre Teint & Blush. Ich hoffe, dass ich den irgendwo bekommen werde, da dieser limitiert ist. Leider habe ich in meinem Umkreis kein Laden der dekorative Clarins Kosmetik  führt :-/  da bleibt dann wieder nur online Shopping. Allerdings sind die Clarins Püderchen auch sehr beliebt und oft schnell vergriffen.

Die Kollektion ist ab August im Handel, ich vermute eher so Mitte des Monats, einfach mal Ausschau danach halten wenn ihr Interesse an einem Produkt habt.

Gefällt euch etwas besonders gut? Werdet ihr euch etwas anschauen oder bestellen? Kennt ihr die Joli Rouge Lippenstifte und habt sie schon probiert? Mögt ihr die auch so gerne?

Grashüpfer

Pr Sample PUR

Eyeshadowpalette aus der Clarins Sommerkollektion 2013 „Splendours“

Hach Mädels was soll ich sagen….die limitierten Kollektionen von Clarins sind wie immer ein Augenschmaus…da will ich immer erst mal ewig die Palettchen angucken und mag gar nicht reintatschen…aber das Bloggerleben ist hart, was muss das muss!

Lidschattenpalette “Splendours Palette Yeux Ombres & Liner”

ES 1

Das Thema „Splendours“ ist ideal umgesetzt…da bekommt man wirklich Lust auf Sommer, Sonnenschein, und Bräune.  Ich zeige euch heute als erstes die Lidschattenpalette, es folgen dann noch 2 weitere Produkte aus der LE. Aber ihr sollt ja keinen Muskelkater in eure Äuglein bekommen, deshalb schön eines nach dem anderen 😉 Eine Preview auf die gesamte Kollektion hatte ich euch ja hier schon gezeigt.

Der Deckel der Palette ist aus braunem durscheinenden Acryl. Je nachdem wie stark das Licht auf den Deckel fällt scheint das darunter liegende Muster durch. Für mich sieht es as wie eine Sonne. Es sind kleine gestanzte und erhabende Muster enthalten, es wirkt ein wenig 3D. Das Muster erinnert mich enfernt irgendwie auch an ein  Inkamuster. Das Design finde ich sehr gelungen, gefällt mir gut. Lies sich nur etwas schwer fotografieren, aber ich denke es ist zu erkennen;-)

ES2

Das Muster des Deckels findet sich auf den Lidschattenpfännchen wieder. Natürlich sind diese irgendwann weg, aber trotzdem gibt es erst Mal einen Augenschmaus.

ES3

Enthalten sind 4 Nuancen von Lidschatten und das rechte schwarze Pfännchen ist als Eyeliner gedacht. Eigentlich finde ich sowas ganz praktisch, denn da hat man gleich alles in einem und die Kajalstifte oder Linerstifte passen oftmals von der Länge nicht so gut in die Kosmetiktäschchen für die Handtasche. 2 Applikatoren liegen dabei, die sogar brauchbar sind, da es nicht dieses billige poröse Schaumzeug ist sondern eher wie Moosgummi oder Latex. Eine Applikatorseite ist spitz zulaufend, damit lässt sich auch prima der Eyeliner auftragen. Und auch dabei ein kleiner Pinsel, der unterwgs durchaus brauchbar ist zum Verblenden der Lidschatten.

Wer Clarins Lidschatten kennt, weiß dass die Pigmentierung eher mittel ist, meist dezent. Diesmal werden wir hier mit einer richtig guten Pigmentierung überrascht, fiel mir sofort beim Swatchen auf. Das wird einige sicherlich erfreuen. Ich habe das Gefühl, dass die Lidschatten auch seidiger sind als sonst…mhh? Würde mich mal interessieren ob das anderen auch so auffällt?

ES4

Die Nuancen sind sommerlich warm. Ein heller champagnerfarbener Ton, der zart perlmuttig schimmert. Ein goldbronze Ton mit dezenten Metallschimmer, ein seidiges dunkles Braun-der matteste Ton von allen und ein gold-rosè, welches auch einen wunderschönen zarten Schimmer hat. Ab einem gewissen Alter sehen ja stark schimmernde Nuancen auf dem Lid nicht mehr so vorteilhaft aus, da Fältchen damit ja eher noch betont werden. Ich finde aber dieser zarte seidige Schimmer dieser Clarins Palette lassen sich auch für die nicht mehr ganz so jungen Augenlider noch gut verwenden da sie keine Glitzerpartikel enthalten. 😉 Zudem sind bei Clarins wie immer auch pflegende Wirkstoffe enthalten, die die Haut nicht austrocknen.

Der Eyeliner ist matt und hat ein kohliges Finish, so wie es sein sollte. Lässt sich besonders gut fecuht auftragen, der Effekt ist dann auch wesentlich schöner. Die Swatches sind ohne Base und trocken aufgetragen.

Mir gefällt die Palette gut und es lassen sich verschieden schöne Looks damit zaubern. Es liegt euch ein Kärtchen mit einer Anleitung zu 2 verschiedenen Looks dabei. Es passt zum Thema des gebräunten Looks und ist eine gute Basic Palette. Ich habe schon mal ein wenig damit herumgespielt, aber noch keine Fotos von AMU`s gemacht, da ich aufgrund von Heuschnupfen mal wieder dicke Augen habe und mir dauernd die Augen tränen, macht das gerade wenig Sinn. Ich denke aber mit Swatches ist eh schon vielen geholfen:-) Ich kann aber schon so viel sagen, dass die Haltbarkeit mit einer Base wirklich gut ist und bei mir ist nichts in die Lidfalte gerrutscht.

Einigen werden die Nuancen bestimmt zu warm und zu dezent sein, aber Clarins geht nun mal eben mehr in die klassische Richtung. Zuverlässige Produkte insbesondere für die nicht mehr ganz so junge Generation. Ich kann von mir aus jedenfalls sagen, dass es manchmal nicht so einfach ist schön wirkende Lidschatten zu finden wenn man Ü40 ist, die nicht noch Fältchen oder  nicht mehr ganz so knackige Lider auch noch zusätzlich betonen. Da muss frau dann auch einfach mal begreifen, dass schrill, bunt und wild glitzerig schnell auch sehr billig und noch älter wirken kann, ist zumindest meine  persönliche Meinung;-) Was jetzt nicht heißt, dass wir uns hinter Einheitsgrau verstecken müssen!  Wer hier aber knalliges pink oder Türkis in Neon erwartet liegt mit der Marke falsch.

“Splendours Palette Yeux Ombres & Liner” ca. 39.75 €.

Wie gefällt euch die Palette? Was sagt ihr zum Design? Ich stelle euch die Tage noch den Bronzer und einen Lippenstift aus der Sommerkollektion vor.

Sonnenhut Signatur

Pr Sample PUR