[Montagsfrage] Mein Blog-Alltag

Bei Dianas Montagsfrage geht es diesmal um den Blogalltag, wie sieht der aus? Wie organisiert man sich? Ich habe nun auch schon bei anderen Bloggerinnen darüber gelesen und fand das sehr spannend wie unterschiedlich jede das so mit ihrem Blog handelt. Vielleicht interessiert es euch ja auch wie mein Bloggalltag aussieht?

Mein Blog wird bald 2 Jahre alt und anfänglich ging das alles sehr schleppend. Recht schnell habe ich daran aber so viel Spaß gefunden, dass ich nun fast täglich blogge…sofern ich es zeitlich schaffe. Ich habe nämlich noch so ganz nebenbei einen Vollzeitjob zu bewältigen.

Nach der Arbeit oder am Wochenende mache ich meine Produktfotos. Ich möchte die Produkte möglichst neu fotografieren und deshalb sammele ich diese erst Mal in einem Kästchen. Das ist manchmal auch nicht so einfach, denn bevor kein Foto im Kasten, kann auch nicht ausprobiert werden….arghhhh!

Ich habe ein kleines mobiles Mini Fotostudio für die Produkte, was bei mir aber dauerhaft im Gästezimmer aufgebaut ist, da ich es fast täglich brauche. Das habe ich euch auch schon mal ausführlich-> hier vorgestellt. Dazu eine große Zeichenmappe mit farbigen Hintergründen, die ich auch gerne Mal verwende. An Beleuchtung habe ich 4 Tageslicht Lampen direkt für den Fotokoffer, eine 5. die von unten durch eine Acrylplatte die Fotos so beleuchten kann, dass diese schwebend erscheinen. Zusätzlich habe ich eine Stehlampe mit flexiblen Schwanenhals und einer speziellen Fotoleuchte bestückt. Neben dem Fotostudio liegen Babyfeuchttücher, eine Rolle Klebeband und ein Mikrofasertuch. Die Feuchttücher brauche ich um Swatches wieder vom Arm zu entfernen, so muss ich nicht jedes Mal ins Bad rennen. Das Klebeband brauche ich um Produkte für Fotos zu fixieren, wenn sie nicht so liegen bleiben wollen wie ich das gerne möchte. Das Mikrofasertuch nutze ich um Fingerabdrücke, Staub etc. von den Produkten zu entfernen.

fotos

Dann habe ich mein Notizbuch (das mit den Herzchen drauf), darin vermerke ich mir zu jedem Produkt schon den ersten Eindruck, den ich beim Fotografieren und Swatchen bekomme. Das Buch wandert danach ins Bad auf meinen Schminktisch und dort wird dann immer wieder notiert, was mir bei der Anwendung zum Produkt auffällt. Insbesondere bei Pflegeprodukten ist dies für mich unersetzlich, da ich diese ja auch über einen längeren Zeitraum erst mal austeste.

Am PC liegt mein Blog Planer, den ich von meiner liebsten Kollegin geschenkt bekommen habe, da plane ich meine Blogpost  Themen und notiere Ideen, Aktionen, Gewinnspiele etc.

Notizen

Auf dem PC habe ich eine Datenbank in der ich jedes Produkt mit Datum erfasse, ob ich schon Fotos gemacht habe und ob schon ein Blogpost dazu verfasst ist.

Des weiteren habe ich eine Fächermappe mit alphabetischer Einteilung. Hier sammle ich Pressemitteilungen/Pressemappen die mir postalisch zugesendet worden sind. Nach Veröffentlichung einer Meldung bzw. eines Produktes dazu, werfe ich diese auch weg. In der Mappe sollen also nur aktuelle Meldungen sein.

Ebenso habe ich einen Ordner auf dem Desktop mit den Produktfotos und Tragefotos dazu. Wobei die Tragefotos oft erst später entstehen und nicht am gleichen Tag an dem ich auch das Produkt knipse. Jedes Produkt hat einen eigenen Unterordner. Die Ordner sind bei mir alphabetisch nach Firma/Produkt sortiert, damit ich möglichst schnell finde was ich suche.

Die Fotos werden bei mir auch zuerst bearbeitet und zugeschnitten bevor sie in diesem Ordner landen.

Gesichert sind dieses Fotos und die Liste in der Mac „Time Capsule“ die einmal pro Stunde alle Daten von all unseren Rechnern, Notebooks absichert. Ich brauch mir also keine Sorgen machen und mich nicht kümmern, dass Fotos verloren gehen könnten. Zudem nutze ich die iCloud und kann von jedem Gerät, egal ob IPad oder eines der Mac Books auf die Bilder zugreifen. Das ist praktisch denn so kann ich auch von unterwegs spontan mal bloggen und habe Zugriff auf meine Fotos egal welches Gerät ich gerade bei mir habe.

Meine Blogposts schreibe ich meist abends auf dem Sofa, wenn der Fernseher läuft. Oft sitzt mein Mann ebenfalls mit seinem Notebook daneben, da er beruflich auch oft abends noch am PC einiges erledigt. Er hat übrigens auch einen Blog-einen Reiseblog 😉 Er postet allerdings nur über unsere Urlaube, von daher eher unregelmäßig und auch nicht so oft 😉  Natürlich nutze ich auch das Wochenende, meist den Sonntag Morgen, da mein Mann Langschläfer ist und ich Frühaufsteher. Ansonsten sind wir am Wochenende eben auch oft unterwegs, es gibt ja auch schließlich noch ein Leben außerhalb des Internets was auch noch gelebt werden will 🙂

Unterwegs ist immer eine kleine Digicam in meiner Tasche, ansonsten zur Not auch das IPhone, falls mir etwas vor die Linse springt was interessant wäre für den Blog….allzeit bereit 😉

So richtig Vorbloggen schaffe ich auch nicht, nach der Arbeit wartet auch noch der Haushalt und die Lebensmittel fliegen hier leider auch noch nicht von alleine ein. Meist tippsel ich abends den Post für am nächsten Tag. Oft entscheide ich dann auch erst über was ich schreibe, also spontan und trotzdem organisiert, denn im Prinzip ist alles vorbereit und sortiert und ich brauche nur noch zugreifen und den entsprechenden Text dazu verfassen.

Ich bin recht ehrgeizig und setze mich manchmal glaube ich etwas zu sehr unter Druck um ja am nächsten Tag wieder einen Blog Post parat zu haben. Ich versuche mich da auch mal locker zu machen und denke es ist auch nicht dramatisch, wenn mal an einem Tag kein Post erscheint, schließlich ist mein Blog ein Hobby und ich möchte Freude und Spaß damit haben. Geld verdiene ich mit meinem Blog nicht, dass lehne ich für mich ab-ich möchte mich nicht abhängig machen und frei bleiben, wie wann wo ich bloggen möchte. Zumindest zur Zeit, sag niemals nie…vielleicht ist man ja auch irgendwann mal froh noch ein wenig etwas dazu verdienen zu können. Ich finde es aber keineswegs verwerflich, wenn dies andere tun 😉 Unkosten habe ich durch den Blog auch, denn die eigene Domain und der Speicherplatz müssen jedes Jahr aufs neue bezahlt werden, aber solange ich mir das so leisten kann, wird sich wohl nichts ändern 😉

Kommentare schalte ich schon von unterwegs während meines Aussendienstes via IPad oder Handy frei und wenn ich mal kurz Luft habe, antworte ich auch schon mal auf einen Kommentar, ansonsten erledige ich das auch erst abends.

Abschließend kann ich sagen, dass das Bloggen mich auch sehr entspannt und ist ein Ausgleich zu meinem Beruf-manchmal kann ich es gar nicht abwarten schnell genug an die Tasten zu kommen 😉 Zudem bin ich weg von der Straße und mache keine Dummheiten *ironiemodusaus*

Ich hoffe ihr konntet ein paar Einblicke gewinnen und es war nicht allzu langweilig für euch ? Danke an Diana für die spannende Montagsfrage 😉

Dalla Kopf Signatur

Blogger Aktion Sesamstraße: Bert on Tour…ganz ohne Ernie ;-)

Ihr konntet es ja schon in der Vorschau lesen, wir machen eine Aktion mit einigen Bloggerinnen und jeder von uns hat sich einen Sesamstraßencharakter ausgesucht, den er in welcher Form auch immer darstellt….Heute bin ich also dran mich hier zum „Obst“ zu machen*ggg*  Eigentlich müsste mein Blog heute „schon ausproBERT !? heißen. Wie gesagt es ist ein FUN Projekt und den Fun habe ich dabei und bin jeden Tag neugierig, was die andern Mädels sich jeweils ausgedacht haben!

Hier ein Klassiker mit Bert, einfach cool:-) vor allem seine Lache danach*hehe*

Bert darf da natürlich nicht fehlen und ist auch mit auf der Tour. Außerdem brauchte er mal dringend Abstand von Ernie, der seine Nerven doch oft strapaziert mit seinen Kapriolen. Aber, da die beiden  ja schon seit Jahrzehnten unzertrennlich sind, hat Bert auf seiner Sesamstraßen Blogger Tour nun doch irgendwie ein schlechtes Gewissen bekommen weil Ernie zu Hause bleiben musste. Um ihn zu trösten hatte er die geniale Idee für Ernie im Fotoautomaten ein paar Bilder von sich zu machen und Ernie nach Hause zu schicken…..

 

 



„mhhhhh….irgendwie sind die nichts geworden, verstehe ich gar nicht. Früher waren diese Fotoautomaten irgendwie besser und viel einfacher zu bedienen“

So, nun muss ich weiter zu Klein-Finchen, das ist Morgen nämlich dran…vielleicht braucht sie ja meine Unterstützung?

Euer Bert!

Hier ist nochmal der „Sesamstraßen Tournee Plan“ von uns:-)

10.09. Talasia (Bibo)
11.09. Moppi (Schlemihl)
12.09. NinjaHase (Graf Zahl)
13.09. Dalla (Bert)
14.09. Ina (klein Finchen)
15.09. Sally (Eule Buh)
16.09. Geri (Krümelmonster)
17.09. Tiffy (Grobi)
18.09. Sala (Tiffy)
19.09. Jadeblüte (Kermit)
20.09. Maja

Blogger Aktion: Themenwoche Sesamstraße

Ja ihr habt richtig gelesen!!! An den unten aufgeführten Tagen gibt es auf den jeweils verlinkten Blogs eine Figur der Sesamstraße zu sehen! Ich glaube das wird sehr spaßig werden, denn wir selbst wissen nicht wie die jeweils andere ihre Figur umsetzen wird! Es darf dann gerne herzlich gelacht werden…aber bitte nicht auslachen….. Ich habe meine Figur den „Bert“ noch nicht geschminkt und bin selbst gespannt, was ich da fabrizieren werde….aber he, was solls…Die Lachmuskeln müssen ja auch mal wieder trainiert werden:D

10.09. Talasia (Bibo)
11.09. Moppi (Schlemihl)
12.09. NinjaHase (Graf Zahl)
13.09. Dalla (Bert)
14.09. Ina (klein Finchen)
15.09. Sally (Eule Buh)
16.09. Geri (Krümelmonster)
17.09. Tiffy (Grobi)
18.09. Sala (Tiffy)
19.09. Jadeblüte (Kermit)
20.09. Maja

Ich bin ja mit der Sesamstraße groß geworden und finde sie auch heute noch cool 😉 Was haltet ihr von dem Thema?

Viel spaß wünsche ich euch!

Liebe Grüße

[TAG] 8 Fragen/Dinge zum Thema: Männer

Heute gibt es mal keine Kosmetik denn Sabrina vom Blog Yours Sabrina hat mich getaggt und ich habe den Auftrag 8 Punkte zum Thema Männer zu nennen….auweee…wo fange ich da an und wo höre ich da auf?

#1 Der erste Mann in meinem Leben, der mich begleitet hat, war natürlich mein Vater. Wäre ich ein Junge geworden hätte ich Michael gehießen…Danke lieber Gott, dass ich ein Mädchen wurde….Mädchen?, neija. Ich soll schlimmer wie 2 Jungs zusammen gewesen sein. Dauernd etwas angestellt und prügeln konnte ich mich auch, besonders im Namen der Gerechtigkeit. Ich habe auch lieber mit Jungs gespielt und mit meiner Eisenbahn. Um wieder auf meinem  Vater zu kommen, er hat mir alles beigebracht was ein Mann handwerklich so können muss. Ich kann Teppiche verlegen, tapezieren, Lampen anschließen und habe mein eigenen Werkzeugkoffer, natürlich mit Säge und Schlagbohrmaschine, diversers Zubehör von Schrauben und Dübeln. Mein Vater hat sich viel Zeit genommen, schon als ich ein kleines Kind war, mir dies alles mit auf den Weg zu geben und ich bin froh dafür 🙂

2 Foto`s aus meinem Kinderalbum von meinem Vater und mir, ich muss so 5 Jahre alt gewesen sein, also schon 4 Jahrzehnte her und leider nicht sonderlich scharf.  Wir saßen oft zusammen an Oma`s Küchentisch und ich habe fleißig Widerstände auf Platinen gelötet, oder auch wieder abgelötet und kam mir unheimlich wichtig dabei vor 😉 Übrigens wurde ich kurz zuvor, auch von meinem Vater zum Herrenfriseur geschleift, da Mutter der Meinung war, die Engelslocken müssen ab, das Kind schreit immer so beim Kämmen, ja es wurde dann sehr kurz und anders als Oma und Mutter sich das vorgestellt hatten*lol* Ich ging dann erst mal ne Weile als Junge durch. Also Männer niemals mit kleinen Mädchen alleine zum Friseur schicken!

#2  „Männer sind Schweine…traue ihnen nicht mein Kind…“ das Lied kennt ja nun bestimmt jeder…aber in meiner Jugend habe ich schnell kapiert, Jungs ticken anders als Mädchen und Jungs  sind nicht nur Schweine, nein sie sind auch gleichzeitig Gockel….Mann da waren einige Jungs, sowas von aufgeplustert und nichts dahinter-besonders die Schönlinge…

#3 In meinem späteren Leben fragte ich mich dann:“Warum lassen die immer die Socken „dabei“ an????  Klappt es dann besser? Ich glaube Männer sind einfach bequem, da wird eben nur das Nötigste von sich geschmissen, Mann muss es ja danach eh wieder alles anziehen 😉

#4 und folglich: warum pennen Männer „dananch“ immer sofort ein? Keine Gedanken darüber machen! Nein, es liegt nicht an euch! Männer sind nun mal so. „Danach“ wollen sie einfach nur ihre Ruhe haben und kein romantisches Gequatsche ins Ohr geflüstert bekommen. Punkt!

#5 Wenn wir schon beim Thema Einschlafen sind. Da bin ich doch etwas neidisch auf meinen  Mann….wenn er müde ist, kann er innerhalb von Sekunden einschlafen egal wo! Auch im Winter an Bushaltestellen, wo er nur mal kurz auf mich warten sollte 🙂

#6 Männer gehen nicht gerne Shoppen!!!…stimmt nicht, meiner schon und es macht Spaß mit ihm zusammen;-)

#7 Männer können besser rückwärts einparken? nööö, meiner nicht- er hat ein Auto  das komplett von alleine rückwärts einparkt …phhh, brauche ich nicht, auch wenn ich lieber mit seinem Auto als mit meinem fahre;-)

#8 Ich könnte meinen Mann manchmal so richtig …..grrrrr…. an die Gurgel gehen, weil er mich mit seiner Gelassenheit gelegentlich sowas von zur Weißglut bringt…aber ewige Harmonie ist ja auch langweilig, oder? Und irgendwie sind wir ja auch ganz schön glücklich und das schon seit 12 Jahren (ohne Trauschein) 🙂 Und noch ein Tipp von der ollen Tante: Eine Beziehung kann man nicht wie ein Bild an die Wand hängen und betrachten, nein, man muss jeden Tag aufs neue darin malen 🙂

War das interessant für euch? Solche Tags sind ja irgendwie nicht so mein Ding…aber ich kann das Sabrinalein, ja nicht hängen lassen;-) Aufgabe erfüllt! Jetzt muss ich nur noch  den Tag weitergeben und mir auch noch ein Thema dazu ausdenken*rumgugge*

Ich tagge Anne von  Annes schöner Blog  und drücke ihr das Thema „KINDHEIT“ aufs Auge. Dann darf noch Heli von Was macht Heli sich Gedanken über das Thema „HEIMAT“ machen. Und da alle guten Dinge drei sind, tagge ich noch Moppi von Moppi`s Blog mit dem Thema „SCHUHE“.

Die Regeln dazu:
1. Schreibe von wem du getaggt wurdest und verlinke die Person.
2. Schreibe 8 Dinge über dich auf, die zu dem vom Vorgänger gewählten Thema passen
3. Tagge weitere Leute.(wenn man möchte)
4. Sage den getaggten Leuten bescheid.
5. Stelle selbst ein Thema auf, welches die anderen betaggen.

Viel Spaß, ich bin schon neugierig was dabei rauskommt 😉

Ich habe es getan! Meine eigene Domain :-)

Guten Morgen ihr Lieben!

mein Blog wird nächsten Monat ein Jahr alt. Als ich angefangen habe zu bloggen, hätte ich nicht gedacht, dass mir dass so viel Freude bereitet und ich das überhaupt durchhalte. Ich denke nach einem Jahr weiß ich das und Ja, ich will weiter durchhalten, weiter bloggen, weiter neugierig sein, weiter mich mit meinen lieben Lesern über Kommentare austauschen, weiterere Kontakte zu andern Bloggern knüpfen.

Deshalb habe ich nun endlich den Schritt getan und habe nun meine eigene Domain…bin ich jetzt eine Domaina? *ggg*

Ich habe eine Domain über wordpress gekauft, für die ich nun jährlich eine Gebühr abdrücke, gleichzeitig noch ein Speicherupgrade gekauft, denn ich bin schon damit an meine Grenzen gekommen.

Meine Leser sollten von dem Umzug zur Doamine nichts gespürt haben, denn alle bisherigen Abbonenten sollten auf die neue url umgeleitet werden. Ansonsten meldet euch doch bitte mal oder abboniert einfach die neue Blog url.

Die alte Blog url war  https://schonausprobiert.wordpress.com. Die neue aktuelle Blog url lautet:

https://schonausprobiert.com/

Ich habe mir also schon ein kleines Vorab Bloggeburtstagsgeschenk gemacht! 🙂

An dieser Stelle möchte ich meinen treuen Lesern ein herzliches Danke Schön sagen und hoffe ihr habt weiterhin Freude und die Neugier hier bei mir vorbei zu kommen. Ebenso möchte ich alle neuen Leser begrüßen, die hier herzlich eingeladen sind, bei den Blogposts zu kommentiern und sich auf diesem Weg mit mir und den anderen Lesern auszutauschen.

Zum Bloggeburtstag am 19.Juli wird es ein Gewinnspiel geben, auf dass ihr euch wirklich freuen könnt, denn ehrlich gesagt bin ich etwas neidisch auf die Preise , die die Leser gewinnen können!

Bleibt also weiter schön neugierig!

Liebe Grüße eure

Ein paar Schnappschüsse aus Köln…wieder eine Reise wert :-)

Jaa, Köln gefällt uns…ich weiß nicht wieviele Kilometer wir zu Fuß zurückgelegt haben, abends qualmten uns regelmäßig die Füße! Ein paar Schnappschüsse für Euch gibt es natürlich auch;-)

Es gabe jede Menge Shopping…der Mann hielt tapfer und geduldig durch, hat aber auch einiges für sich selbst gefunden. Einkaufen in dieser Stadt macht Spaß, besonders hat uns die Ehrenstraße gefallen 🙂 Auf dem Foto ist die Schaufensterdeko vom Louis Vuitton Shop, sehr cool gemacht mit den Pfeilen 🙂

Danke an Julie von Beautyjagd für diesen tollen Tipp des Cupcake Cafes ….mhhh

Mit der Seilbahn übern Rhein…..schöne Sicht über die Stadt!

Liebesschlösser von Brautpaaren auf der Hohenzollernbrücke. Diesen Brauch gibt es ja in Frankfurt auch, wo Brautpaare gravierte Schlösser an die Brücke schließen um das Eheglück „festzuhalten“

und um die Füße etwas zu schonen, eine Rundfahrt mit dem Schiff gemacht.

Verhungert und verdurstet sind wir in Köln auch nicht!

Nachtblick auf den Dom von unserer „Suite“ …leider etwas grisselig

Ein Kölnbesuch ohne Dom geht natürlich auch nicht;-)

und ein Kerzchen für meine Oma angezündet…sie sitzt im Himmel auf einer Wolke und baumelt mit den Beinen…sie hat sich bestimmt drüber gefreut 🙂

….wir kommen bestimmt mal wieder, Köln gefällt uns richtig gut – besonders wenn man auch einmal abseits der touristischen Ecken durch die Viertel läuft;-)

….und jetzt könnte ich eine dreistündige, thailändische Fußmassage gebrauchen *seufz*

Kölle Alaaf….auf zum Shopping und Sightseeing nach Köln

Ich hatte es schon auf Facebook gepostet, dass wir über ein verlängertes Wochenende nach Köln fahren. Geplant war eigentlich Straßburg, jedoch scheint die halbe Erdkugel dieses Wochenende dort zu verbringen und eine Zimmerbuchung mit unseren Wunschvorstellungen gestaltete sich schwierig.

Also geht es nun nach Köln, das hatten wir eh mal vor. Zudem haben wir ein schönes Designerhotel gefunden mit einer bezahlbaren Suite. Eigentlich wollten wir nur ein Doppelzimmer, aber der Preis für eine Suite war nur 10€ mehr….ich bin doch nicht blöd und lasse mir so ein Schnäppchen entgehen 🙂 Frühstück ist auch schon dabei- dafür hätten wir in Straßburg nicht mal ein Zimmer  ohne Frühstück bekommen, in der Lage und dem Standard, den wir suchten. Gesucht über Trivago, da waren die Preise nochmal günstiger als die auf der Hotelseite. Falls ihr mal was für den Urlaub sucht, kann ich euch diese Seite echt empfehlen, da sie gleich alle Veranstalter im Preis vergleicht.

Wir schlafen im  Hopper- die Kölner Designhotels, hoffentlich wie in Abraham`s Schoß 🙂

Ich weiß nicht ob ich zum Bloggen komme, das Notebook ist auf jeden Fall dabei und die Wlan Verbindung im Zimmer steht zumindest.

Die Kamera werde ich auch im Anschlag haben, falls es etwas interessantes für den Blog gibt, wird es geschossen 🙂 Also, falls es die nächste Tage hier etaws ruhiger wird, hoffe ich auf euer Verständnis….aber vielleicht halte ich es auch gar nicht aus, wenn ich etwas auf der Beauty – & Co Jagd entdecke und ich es euch unbedingt mitteilen muss:-)

Und wenn ihr jetzt noch eine paar tolle Tipps für Köln habt, her damit:-)

Winke Winke