[Gewinnspiel] Lust auf den L`Occitane Adventskalender 2017?


[Unbezahlte Werbung] Hier auf dem Blog war es einige Zeit sehr ruhig, vielleicht ist das dem einen oder anderen aufgefallen. Das Leben hält ja immer auch ein paar Knüppel bereit, dass es einem hin und wieder zwischen die Beine wirft. Ich brauchte deshalb einfach etwas Abstand, da ich mir mit dem Blog immer zu viel Druck machte und meinte egal wie es mir geht, bloggen zu müssen. Gesundheitlich geht es mir seit einiger Zeit nicht so gut und ich musste mit der Diagnose erst mal klar kommen, sie akzeptieren und damit umgehen lernen. Es ist nicht lebensbedrohliches, dennoch schränkt sie meinen Alltag sehr stark ein da diese Krankheit unheilbar ist und auch eine Reha und Schmerztherapie brachte mich nicht besonders weiter. Ich habe nun eine andere, etwas ungewöhnliche Theraphieform gefunden und hoffe, dass sie mich weiter bringt, denn hier hab ich ein gutes Gefühl. Und die Lust und vor allem die Energie zum Bloggen kommt damit auch hoffentlich wieder. So, nun aber….

Ich freue mich besonders mit diesem Blogpost, einen der für mich schönsten Adventskalender, an euch verlosen zu können.

Der L’OCCITANE Adventskalender ist seit Oktober 2017 in den L’Occitane Boutiquen und in der L’Occitane Online-Boutique erhältlich. Auch unsere Apotheke vor Ort bietet welche an. Die UVP des klassischen Adventskalenders liegt bei 49 Euro.

Der stimmungsvolle Kalender in altbekanntem Design ist gefüllt mit beliebten L’OCCITANE Produkten wie der köstlichen Mandel Seife, der Karité Gesichtscreme oder dem entspannenden Aromachologie Duschgel. Jedes Türchen verbirgt eine neue Überraschung und sorgt so für einen ganz besonderen Weihnachts-Countdown, bei dem wir uns schon vor dem Fest mit den tollen Produkten verwöhnen können. Wer mehr über den Inhalt wissen möchte, schaut mal im L`Occitane onlineshop vorbei.

 

SPIELREGELN:

  • Das Gewinnspiel ist ein Danke schön an meine Abonnenten, neue Leser sind Herzlich Willkommen. Ihr könnt den Blog über Instagram, E-Mail Abo, facebook oder Twitter, bloglovin abonnieren und seid somit teilnahmeberechtigt. Im Falle eines Gewinnes wird über das Abo eventuell ein Nachweis erbeten.
  • Hinterlasse einen Kommentar und erzähl mir eine Adventskalender Erinnerung aus Deiner Kindheit.
  • Im Kommentarformular muss eine E-Mail Adresse angegeben werden unter der ich euch im Falle eines Gewinnes benachrichtigen kann, diese ist nicht öffentlich sichtbar. Nicht im Kommentarfeld selbst eintragen, da sonst öffentlich. Ihr müsst volljährig sein, sonst brauche ich das Einverständnis eurer Eltern zur Teilnahme an der Verlosung.
  • Das Gewinnspiel darf gerne auf euren socialmedia Kanälen geteilt werden, dazu bitte unbedingt den Hashtag #adventskalenderschonausprobiert verwenden und verlinkt mich bitte damit ich es auch sehen kann.
  • Keine Auszahlung des Gewinns, keine Haftung bei Verlust auf dem Postweg, der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Der Kalender wurde freundlicherweise von L`Occitane zur Verfügung gestellt und wird auch von der Agentur versendet.
  • Es ist nur eine einmalige Teilnahme zulässig, Mehrfachteilnahmen werden automatisch disqualifiziert. Bitte bedenken, dass ich Kommentare erst freischalten muss, nicht wundern wenn ihr euren Kommentar nicht gleich seht. Also nicht doppelt senden!
  • Das Gewinnspiel endet am Samstag, den 11.11. 2017 um 23:59 Uhr. Offen für Deutschland. Es gilt der Zeitstempel des Kommentars. Der/die Gewinner/in wird per Mail benachrichtigt und muss sich innerhalb von 3 Tagen auf die Mail melden, sonst lose ich neu aus.
  • Der/die Gewinner/in ist damit einverstanden, dass ich eine Lieferadresse an L`Occitane zwecks Versand weiterleiten darf. Die Daten werden nicht zu anderen Zwecken verwendet.
  • Ich behalte mir vor Änderungen an den Spielregeln vorzunehmen.

Euch allen viel Glück!

 

 

 

DAS GEWINNSPIEL IST BEENDET! Gewonnen hat Sabine (BeautyBiene24), Herzlichen Glückwunsch!

Advertisements

125 Kommentare zu “[Gewinnspiel] Lust auf den L`Occitane Adventskalender 2017?

  1. Melanie R sagt:

    Hallo 🙂

    Damals, als ich noch Kind war, gab es im Laden ja noch keine so reichhaltige Auswahl an fertig konfektionierten Kalendern. Meine Mutter hat deshalb immer einen selbst gemacht für mich. Bei meiner Oma gab es dazu immer einen mit Schoki.
    Als ich dann älter wurde, als Teenie, hatte ich dann keinen richtigen Kalender mehr, sondern es gab an jedem Adventssonntag ein etwas größeres Goodie, ein Buch o.ä.

    Das fand ich immer ganz schön und ich mache es heute selbst so mit dem selbstgestalteten Kalender für meine Große. Wenn die Kids noch klein sind, sind Playmobil Kalender und später Drei ??? zum Rätseln auch ganz schön, aber irgendwann ist die Zeit einfach vorbei und selbstgemachte Kalender sind so viel netter.

    L´Occitane gehört zu meinen Lieblingsmarken und ich würde mich sehr über so einen Kalender freuen.
    Ich habe mal für Dich getwittert https://twitter.com/fluffy1008/status/927117196672864256
    Auf Fb, Insta, per Mail folge ich sowieso schon.

    Glg und einen schönen Sonntag,

    Melanie

  2. Nadine sagt:

    In meiner Kindheit gab es immer nur die einfachen Schokokalender, so tolle Adventskalender wie es heute gibt hätte ich mir damals auch gewünscht. Bin aber tatsächlich zu geizig, mir so einen zu gönnen, daher würde ich mich sehr über den Gewinn freuen. LG!

  3. Sabine sagt:

    Hallo Claudia,

    Ich wünsche Dir, dass es dir bald besser geht und du gut mit deiner Krankheit leben kannst.
    Lass dich nicht unterkriegen!

    Ich erinnere mich jedes Jahr daran, dass ich unseren Hund bei der Plünderung des Adventskalenders auf frischer Tat ertappt habe.

    Liebe Grüße, Sabine

  4. Ilka :-) sagt:

    °°° HUHU °°°
    Als Kind hatte ich immer Schokoladenkalender und habe sehr gern meinen Schwestern die Schoki vermacht und kleine Tauschgeschäfte geliebt 😉
    Heute liebe ich tolle Beautykalender, ach, besonders den präsentierten!!!!
    Zauberhaft!
    Folge mit meinem Namen Ilka Schoeben und als illihexe via Instagram!
    Herzliche Grüße von
    Ilka 🙂

  5. nilibine70 sagt:

    Ich schiele schon ewig sehnsuchtsvoll immer auf den Kalender ❤ Vielen Dank für die Chance!

    Ein Erlebnis…hmmm… eigentlich fällt mir nur eine Geschichte da ein. Das war, als ich vom Kindergarten in die Grundschule wechselte. Meine Mutter hat mir da immer wieder gesagt, es gebe nun keinen Adventskalender mehr wie vorher, weil ich ha nun kein kleines Kind mehr sei. Da war ich total traurig und hab gebettelt.. . Und als der 1. Dezember kam, hing im Flur aus Jute in grün und mit Filzkerzen beklebt ein selbstgemachte Adventskalender in Form eines Weihnachtsbaums mit unterschiedlich großen Säckchen dran im Flur. Ich hab später nachgemessen, er ist 1,20 m breit 😊 Da hab ich auch geheult, aber vor Freude! Den Kalender hatte meine Mum für mich gebastelt für den neuen Lebensabschnitt ❤ Benutzt eurde er, bis ich mit 23 von daheim ausgezogen bin. Da fiel er aber auch schon fast auseinander…

    Ich folge Dir per Mail schon ganz lange 😊

    Liebst
    Bine

  6. Ich wünsche dir viel Kraft und Erfolg um mit deiner Krankheit leben zu können!!!

    Danke für dieses tolle Gewinnspiel!
    Als Kind bekam ich nur von meiner Oma einen Schokikalender. Meine Eltern fühlten sich da iwie nicht veranlasst. Nun ja …
    Meine Kinder werden eine solche Erinnerung bezüglich ihrer Eltern nicht haben! 🙂

    Gerne geteilt auf Facebook, Twitter und Google+.
    Erreichbar bin ich über JJacky@hotmail.de.

    ich wünsche dir einen schönen Sonntag!
    LG JJacky

  7. Hallo Claudia!
    Dieser Adventskalender wäre der Hammer, ich liebe besonders die Mandelpflege von L’Occitane. Danke für die Chance!

    So richtige Adventskalender-Erinnerungen habe ich gar nicht, bei uns gab es immer nur die normalen mit kleinen Schokoladen drin, die eigentlich, wenn man es genau nimmt, gar nicht sooo lecker waren. 🙂

    Das ist heute schon etwas anderes mit der Vielfalt.

    Ich hoffe, Dir hilft Deine Therapie.

    Ganz liebe Grüße
    Dani

  8. Maja sagt:

    Was für eine tolle Verlosung ♥️ Als ich Kind war hatte ich immer eine Schoki – Adventskalender 😊 Aber jetzt gibts ja echt alles mögliche 🤣

    Ich drücke allen die Daumen 👍🏻 Und wünsche dir noch einen schönen Sonntag ♥️

  9. Marcella sagt:

    Ich erinnere mich an die Zeit als ich 8 Jahre alt war… meine Mutti hat mir immer selbst gebastelte Adventskalender gemacht und einmal gab’s einen mit gefüllten Würfeln. Ich habe dann meine Mutti gefragt ob ich den Adventskalender mit in mein Zimmer nehmen kann und ich durfte ihn tatsächlich mit inz Zimmer nehmen aber unter der Bedingung nicht hinein zu Lunzen. Nun was soll ich sagen. 😝 Ich habe natürlich nachgeschaut und mir die ganze Vorfreude verdorben.
    Die Jahre danach durfte ich die Adventskalender nicht mehr mit ins Zimmer nehmen.
    LG und schönen Sonntag 😊
    Marcella

  10. Marina sagt:

    Ich habe auch so ein ähnliches Päckchen zu tragen und einiges ausprobiert. So richtig hab ich die Lösung noch nicht gefunden… dir viel Erfolg!!!

    Ich weiß noch, wie unglaublich ich mich gefreut habe, als meine Mama mich mit einem selbst gefüllten Kalender überrascht hat. Das ist jetzt knapp 20 Jahre her und ich weiß bis heute, was in den Türchen versteckt war. Es waren nur Kleinigkeiten, aber ich fand jedes einzelne so toll! Heute weiß ich, was das für eine Arbeit gewesen sein muss…
    Liebe Grüße
    Marina

  11. Stephanie Lange sagt:

    Liebe Claudia,

    Bevor ich die Frage nach dem Adventskalender beantworte wünsche ich dir Alles Gute für die Zukunft, viel Kraft und das es Dir hoffentlich bald besser geht. Ich hatte selbst im letzten Jahr einen schweren Unfall, der mein Leben auf den Kopf gestellt und Vieles in ein neues Licht gerückt hat. Nicht in der Lage zu sein die Dinge wie gewohnt tun zu können ist unglaublich frustrierend und es erfordert eine große mentale Stärke, sich damit zu arrangieren.

    Zu Deiner Frage: ich habe ganz viele schöne Erinnerungen an meine Adventskalender weil ich Weihnachten liebe und die Vorfreude und das Warten auf den Weihnachtsmann. Als Kind ist mir am meisten ein Ü-Ei-Kalender in Erinnerung geblieben. Jeden Tag eine Überraschung, wie toll ist das?!? 😀 In jüngster Zeit hat mir am meisten mein Mann mit einem Kalender Freude bereitet, den er jeden Tag mit sehr hochwertiger Schokolade gefüllt hat. Allein das Alles zu besorgen muss sehr zeitaufwendig gewesen sein und er hat sich viele Gedanken damit gemacht.

    Über den L’Occitane Kalender würde ich mich aber dieses Jahr mindestens genauso sehr freuen! So viele schöne Produkte zum Ausprobieren.

    Ein schönes Wochenende und viele Grüße

    Steffi

  12. Renate Müller sagt:

    Hallo…ìch freue mich über dieses Gewinnspiel und drücke mir selbst die Daumen.
    Dir wünsche ich Optimismus und viel Kraft für dein Leben.
    Adventskalendererinnerungen habe ich leider keine.

    LG Renate

  13. Erika sagt:

    Ich habe schon lange keinen Adventskalender die letzten Jahre, dabei hstte ich immer schöne Erinnerungen damit verbunden. Ich hatte als Kind nur solche mit Schokolade, trotzdem habe ich mich morgens immer super gefreut. Ich glaube beim 24. war dann ein kleines Spielzeug drinnen. ^.^ LG Erika

  14. Julia sagt:

    Als Kind hatte ich einen selbstgefüllten Adventskalender mit 24 kleinen Jutesäckchen , was ich sehr schön fand und auch für meine Kinder genauso mache. Am 6. und 24. hing zusätzlich noch ein kleines Geschenk am Kalender. Leider war ich bisher immer zu geizig, mir selbst einen Adventskalender zu schenken – würde mich darum riesig über den Gewinn freuen :)! Bin leider nicht bei Facebook, folge Dir aber per Newsletter. Viele Grüße

  15. Maren sagt:

    Hallo liebe Claudia 🙂

    In meiner Kindheit habe ich mich immer unglaublich gefreut morgens aufzuwachen und war abends bereits ganz hibbelig. Der Adventskalender hang immer im Flur und meine Mama hat ihn jedes Jahr selbst zusammengestellt. Meist waren es Socken und Süßes, doch ab und an schlich sich auch immer mal wieder was anderes spannendes hinein. So hat mir meine Mama damals eine kleine Herzkette geschenkt. Diese hängt mittlerweile eingerahmt im Bilderrahmen in meiner ersten eigenen Wohnung.

    Liebe Grüsse
    Maren

  16. Maria.Carneiro sagt:

    Ich habe meinen ersten Adventskalender von unseres Nachbarn geschenkt bekommen. Der hat natürlich nicht bis zum 24. Dezember gehalten. Die Türchen wurden bereits vorher schon geöffnet.

  17. Sandra sagt:

    Was für eine tolle Verlosung ❤️
    Ich habe als Kind immer diese Schokoladen-Adventskalender bekommen. Einer stand zuhause und dann gab es immer noch einen bei meiner Omi. Ich glaube, damals kannte man diese selbstgebastelten Kalender noch gar nicht so… was auch nicht schlimm war, ich kannte nur die eine Art und hab mich riesig auf die Zeit gefreut!
    Ganz liebe Grüße

  18. Petra sagt:

    Als Kind gab es bei uns nur die günstigsten Schokoladen-Adventskalender. Richtig schön wurden die Adventskalender erst als ich meinen Mann kennengelernt habe.
    Eine ganz tolle Idee hatten Arbeitskolleginnen von mir. Jeder ist für ein Türchen vorgesehen und muss 15x das gleiche Geschenk basteln. So erhält jeder der 15 Teilnehmer am Ende 24 selbstgemachte kleine Geschenke. Da jeder der Teilnehmer andere Talente hat, gibt es wunderschöne ausgefallene Kleinigkeiten.
    Liebe Grüße
    Petra

  19. Petra Bauer sagt:

    Hmmmm….. eigentlich gab es bei uns immer nur den einfachen Adventskalender mit Schokofigürchen vom damaligen „Supermarkt“ 😦 ….aber ich weiss noch, dass meine Mutter mir, da muss ich schon 11-12 Jahre alt gewesen sein und meine Geschwister waren da eh schon 5 und 10 Jahre älter als ich und teilweise schon aus dem Haus… da hat sie mir einen „gebastelt“ aus Tütchen und Zahlen draufgeschrieben oder geklebt, das weiss ich nicht mehr so richtig. Da waren dann sogar ganze Mars- und Milky Way Riegel drin und am 24. Dezember, das weiss ich noch, hatte sie mir wollene selbstgestrickte knallrote Handschuhe drin, übe die habe ich mich sehr gefreut und lange lange an den Händen, bis sie dann nciht mehr passten :O

  20. Katja sagt:

    Hallo und herzlichen Dank für diese schöne Verlosung!

    Aus meiner Kindheit kann ich mich vor allem an selbst befüllte Adventskalender erinnern. Die fand ich immer besonders schön, weil man nicht wissen konnte, was sich hinter dem nächsten Türchen befindet. Außerdem waren die selbst befüllten Adventskalender so schön gestaltet.

    Ich folge Dir per E-Mail-Abo.

    Viele liebe Grüße und noch einen schönen Sonntag
    Katja

  21. Huuuhuu 🙂

    Meine Mutter hat mir als ich Kind war immer einen selbstgemachten Adventskalender gebastelt, ich kann mich noch genau daran erinnern, als wenn es gestern gewesen ist. Die Päckchen hingen an einer Leine, die aber zu kurz war, für alle 24 Päckchen, so wurden erstmal die Hälfte dran gehängt und dann kamen die anderen nach und nach dazu. Der Inhalt war immer sehr gemischt..ich habe es geliebt 🙂

    Der Adventskalender von L`Occitane sieht sehr schön aus. Ich kenne die Marke noch nicht. Für dieses Jahr habe ich leider noch keinen Adventskalender.

    Ich folge per Facebook mit meinem Namen und per Instagram als maysche.

    Schönen Sonntag wünsche ich 🙂

    Liebe Grüße
    Maylin

  22. Katja Laudenbach sagt:

    Ich habe als Kind nicht viele Süßigkeiten bekommen und mein absolutes Highlight im Advent war der Adventskalender meiner Oma. Eigentlich ein ganz günstiges Ding aus dem Supermarkt, mit kleinen Schokofiguren, die man aus dem Plastik pulen musste und bunten Bildern dahinter. Ich habe es geliebt, jeden Tag ein Türchen öffnen zu können 💖

  23. Steffi sagt:

    Hallo, das ist wirklich einer der schönsten Adventskalender!
    Meine liebste Erinnerung bzgl. Adventskalender ist, dass meine Mutter mir und meinen Schwester bis zur Grundschulzeit immer einen Kalender selbst gebastelt hat mit kleinen Geschenken. Das war wirklich das absolute Highlight!
    Ich folge dir per Email-Abo.
    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag noch!
    Steffi

  24. Andrea Odörfer sagt:

    In meiner Kindheit hatte ich immer einen Adventskalender mit Schokolade und meine Brüder haben mir die Schokolade immer weggessen.
    Über diesen tollen Kalender würde ich mich sehr freuen, den hätte ich dann ganz für mich alleine.
    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag, Andrea

  25. celartine sagt:

    So ein super tolles Gewinnspiel leider wohne ich in der Schweiz 🙂

  26. Kati sagt:

    Ich hatte früher ganz einfache Adventskalender mit Bildchen,später kamen die mit Schokolade dazu,aber alle wurden immer früher geöffnet,weil ich es nicht erwarten konnte.
    Wenn man nicht mehr ganz gesund ist,schätzt man viele Dinge die sonst selbstverständlich und „normal“sind ganz anders,ich wünsche viel Geduld und Kraft .
    Ich würde mich über den Kalender sehr freuen-habe schon letztes Jahr mit einem geliebäugelt.
    Liebe Grüsse

  27. Jessica sagt:

    Damals gab’s immer nur die Schoko Kalender, da war der Kalender schon mega toll 🙈 aber was es jetzt alles für Kalender gibt ist ja nicht mehr normal 🙈

  28. Jenny sagt:

    In meiner Kindheit gab es eigentlich nur Schoko-Adventskalender. Um dieses Jahr nicht ohne Kalender dazustehen, versuche ich hier mein Glück.

  29. Manu Koe sagt:

    Bei uns gab’s immer Schokoladenkalender. Und auf dem Schulweg tauschte man sich dann aus, was für ein Motiv man hatte ☺

  30. Silke sagt:

    Adventskalender – die einfachen mit Schokolade -waren eine große Versuchung für meine Schwester und mich. Als wir kleiner waren gab es kein Jahr, in dem wir Widerständen haben. Immer müssten Türchen vorher geöffnet werden, möglichst so, dass unsere Mutter nichts merkte 😉 aber irgendwie hat die Schokolade “ so besonders“ geschmeckt…….
    Heute freue ich mich auf tägliche Überraschung und daher versuche ich mein Glück.
    Schön dass du wieder Lust zum bloggen hast. Ich drücke die Daumen dass die Alternative Therapie hilft.

  31. Katherina sagt:

    Hallo Claudia,

    ich wünsche dir viel Kraft und hoffe, dass du liebevolle Unterstützumg aus deinem Umfeld bekommst.

    Danke, für die tolle Verlosung! Als Kind hatte ich immer einen Adventskalender mit Schokolade. Eine besondere Erinnerung habe ich leider nicht.

    Liebe Grüße

    Katherina

  32. happyover50 sagt:

    Liebe Claudia – stimmt es war relativ ruhig und es tut mir leid zu hören, dass Du so eine Diagnose bekommen hast. Ich kann dich sehr gut verstehen, mir geht es gerade ganz genauso – seit ich die „5“ davor habe ist dauernd was anderes, in meinem Fall muss auch ich lernen mit der Diagnose umzugehen und zu leben, die einige grundlegende Änderungen in der Lebensführung mit sich bringt. Deine Frage nach den Adventserinnerungen von früher habe ich fast feuchte Augen bekommen… Damals – also in den 70er Jahren hatte ich zwei Kalender, es GAB schlicht auch noch nicht so eine wahnsinnige Auswahl wie heutzutage. Der eine war ganz schlicht aus Pappe mit Motiv, Glitzer drauf und einem Türchen mit NICHTS drin. Man hat sich einfach gefreut ein Türchen zu öffnen und fertig. Der andere war für damalige Zeiten schon Luxus, er enthielt nämlich ein Schokoteilchen (nein, keine Pralinen wie heute, sondern irgendeine Billig-Schoki). Und trotzdem habe ich mich jeden morgen gefreut wie Bolle – durfte das Ding aufmachen und sogar essen (danach war Zähneputzen, das werde ich nie vergessen). Also meine Erinnerungen sind sehr nostalgisch und wie ne alte Oma sage ich jetzt: Früher war das schöner – da zählte Weihnachten noch was, wir Kinder wussten auch WARUM Weihnachten ist (wissen ja die Kids teilweise gar nicht. die interessiert nur die neue Playstation/Handy …) und die Adventszeit war auch schöner – nicht so stressig, und der Schwerpunkt mehr auf dem „Traditionellen“ – ich selbst versuche das zusammen mit meinem Mann beizubehalten – also nicht so kommerziell und stressig und NICHT diesen Geschenke-Irrsinn … allerdings habe ich heute schon geplant welche Plätzchen ich wann backe – STRESS ! 😂

  33. Lisa sagt:

    Erst mal gute Besserung, soweit das möglich ist!

    Mein Bruder und ich hatten früher immer selbstgemachte Adventskalender mit Stoffsäckchen. Wir standen natürlich die ganze Zeit davor und haben die Säckchen befühlt und überlegt, was wohl drin ist. Manchmal hatten wir recht, manchmal nicht 😉

    Jetzt hatte ich schon lange keinen Adventskalender mehr und würde mich über den von L’Occitane sehr freuen!

  34. Lara Weber sagt:

    Ich habe mich immer am meisten auf die Schokolade gefreut 😍😍

  35. Kathi sagt:

    Hallo Claudia,
    die schönste Erinnerung ist die, als ich einmal für die Vorweihnachtszeit einen Ü-Ei Kalender bekam. Dieser war nicht, wie heutzutage üblich, in Karton und mit Türen, sondern jedes Ei bekam eine eigene kleine Mütze mit Nummer.
    Liebe Grüße
    Kathi

  36. inesmeyrose sagt:

    Ja, mir ist die Ruhe aufgefallen und ich habe mich schon gefragt, woran es liegen mag. Möge die Zukunft Dir gesundheitlich gewogen sein.

    Der Adventkalender meiner Kindheit hätte kleine Päckchen mit Süßigkeiten, die im weißen Papier mit Bindfaden an einem Wandkalender angebunden wurden. Meine Mutter saß immer erst in der Nacht zum 1. Dezember an der Arbeit damit. Ich liebte diesen Kalender. Heuer würde mich über Deinen freuen.

    Liebe Grüße!

  37. Birte sagt:

    Vielen Dank für deine offenen Worte und für die tolle Verlosung. Ich freue mich, dass deine neue Therapie der richtige Weg für dich ist und wünsche dir viel Kraft.

    Die Adventskalender meiner Kindheit waren die ganz einfachen mit Schoki. Ich fand es toll, dass ich schon zum Frühstück naschen durfte. 🙂

  38. Claudi sagt:

    Unsere Oma hat für uns drei immer ein Plätzchenkalender gemacht und ich hab heimlich meine allerliebste Sorte aus dem Säckchen meiner Schwester genommen und eine Sorte rein getan die ich weniger mochte. Bei meinem Bruder hab ich es auch mal versucht, der hat es aber bemerkt und ich musste die Hälfte eines Säckchens abgeben, als „Strafe“.

  39. Ich wünsche dir für deine Therapiel ganz viel Kraft,, vielen lieben Dank für die tolle Verlosung
    Meine Mama war damals Alleinerziehend mit 5 Kindern und wir waren jedes Jaht Glücklich einen Schokoladen Kalender zu bekommen.
    Ich war die jüngste in der Familie und als meine großen Geschwister ausgezogen sind bekam ich von meinen Geschwistern einen Adventkalender mit kleine Proben von Avon. Ach das war so schön.
    Gerne versuche ich mein Glück , wünsche dir noch einen schönen Abend

  40. Sabine (BeautyBiene24) sagt:

    Das mit der Diagnose ist natürlich hart aber immerhin weißt du, was du hast. Ich kenne das selbst, war aber froh, als bekannt wurde was es ist. Lass dich nicht unterkriegen und vllt schlägt ja die neue Therapieform an. Manchmal muss man einfach unterschiedliche Sachen ausprobieren. 🙂

    Wenn es um eine Adventserinnerung geht, fällt mir immer sofort das ein: ich habe Ende November Geburtstag und da ist es Tradition, dass ich einen Adventskalender zum Geburtstag bekomme. Früher gab es ja hauptsächlich Schokolade, bevor es dann in „Mode“ kam mit Spielzeug, Beauty usw.. Also habe ich jedes Jahr einen Schokoladenadventskalender bekommen. Immer einen anderen, sodass die Motive abwechselnd waren. Als ich dann ins Teeny-Alter kam, hat mir meine Mutter einen Kalender von den Chippendales gekauft. Also hübsche Männer und Schokolade geht ja immer. Das nächste Jahr kam wieder ein solcher Kalender – aber mit anderen freizügigen Männern. Also habe ich natürlich im darauffolgenden Jahr wieder mit solch einem gerechnet. Als ich mein Geschenk auspackte, lachten mich anstatt freizügige hübsche Männer Frauen an. Ja, sie hatten mir in dem Jahr einen Adventskalender mit freizügigen Frauen gekauft, die eine Weihnachtsverkleidung an hatten. Als ich fragte, warum ich jetzt einen solchen Kalender bekomme, hat sie nur gemeint, dass ihr dieses Jahr die Männer nicht gefallen haben. Die waren ihr nicht hübsch genug, weswegen sie sich für den entschieden hat.

    Ich muss dir nicht sagen, dass ich in dem Jahr echt nicht drüber hinweg kam.. und noch heute muss ich jedes Mal schmunzeln wenn ich daran zurück denke. 🙂

    Liebe Grüße
    Sabine (BeautyBiene24)

  41. Christian sagt:

    Das ist ja klasse 🙂

    Als Kind hatte ich immer nur Schokoladenkalender außer einmal ein rubbellos Kalender.

    Darüber würde sich meine Frau Mega freuen 🙂
    Danke für diese tolle Gewinnchance und einen schönen Sonntag Abend 🙂

  42. Anke Schlegel sagt:

    Ich bekam als Kind immer einen Schokoladenkalender von meiner Oma.Und obwohl es ja jeden Tag dieselbe Schokolade war, bildete ich mir ein ,dass die schönsten Figuren auch besser schmeckten.

  43. Victoria sagt:

    Oh wie toll ❤ ich habe immer tolle Adventskalender mit Schokolade bekommen, das war wirklich toll, allerdings habe ich mir meinen immer mit meiner Schwester geteilt ❤ Wow 😍 was für ein super tolles Gewinnspiel von dir 👌💋🔥 Der Gewinn ist ja mega klasse..!! ❤ Der Hammer!! Versuche sehr gerne mein Glück 🍀🍀🍀fest die Däumchen gedrückt ✊💖 würde mich riesig darüber freuen 😍😚 Danke dir dafür! Du bist Spitze 👍😊

  44. Tina sagt:

    Hallo,
    ich bekam immer den Schokokalender aus dem Aldi. Vorne drauf war meistens ein bärtiger Weihnachtsmann zu sehen. Als ganz junges Kind (so mit 4 oder 5 Jahren) habe ich mir vorgestellt, daß der liebe Gott wohl so aussieht. Wer weiß…(grins).
    Wünsche Dir alles Gute. Mit allem.
    LG, Tina

  45. Ramona Neumair sagt:

    Als Kind haben wir immer die Adventskalender mit den Schokoladentäfelchen bekommen. Ich konnte es kaum erwarten, die Türchen zu öffnen. Meine Schwester nicht, hat sogar ‚gesammelt‘. Das habe ich nie verstanden, bis heute hat sich bei mir nichts geändert! Den Kalender habe ich dieses Jahr für meine liebe Nachbarin gekauft, als Vorweihnachtsgeschenk, sie mag L’OCCITANE so gerne wie ich! Dir wünsche ich weiterhin alles Gute und viel Kraft! Liebe Grüße, Ramona

  46. Wiebke sagt:

    Als Kind habe ich mir immer den Barbie Adventskalender gewünscht und auch bekommen 😉 meine Schwester und ich waren Barbie besessen 😂 wir hatten die komplette obere Etage beschlagnahmt, sogar das Bad – die Barbies wollten schließlich auch mal im Meer schwimmen 😉😂😂

    Ist zwar nichts spektakuläres, aber schön war’s ❤

  47. Blunia sagt:

    Meine Mutter hat mir Adventskalender gebastelt, meinem Vater auch. Wir hatten ganz selten diese mit Schokolade gefüllten. Die letzten Jahre hatte ich leider gar keinen, daher würde ich mich sehr freuen!

  48. Hanne sagt:

    Hallo Claudia,
    vielen Dank für das Gewinnspiel!
    Ich wünsche dir bei deiner neuen Therapie alles Gute und viel Erfolg!
    Ich hatte als Kind einen Adventskalender nur Türchen zum Öffnen hatte (bin ja schon ein älteres Semester) hinter diesen waren einfach nur schöne Bilder und durch die dahinter stehende Kerze leuchteten diese wie Kirchenfenster. Das Besondere war aber der Glitzer vorne drauf. Nix mit Schokolade oder gar Spielzeug, aber trotzdem fand ich ihn wunderschön.
    GLG Hanne

  49. christina horn sagt:

    Hallo meine Liebe,

    also ich kann mich noch erinnern das ich in meiner Kindheit nur Kalender mit schokolade hatte ! Da gab es noch nicht so eine riesige Auswahl an Adventskalendern wie es heute gibt 🙂 Morgens nach dem Aufstehen musste immer erst das Türchen geöffnet werden und dann gab es erst Frühstück!! Über den tollen Adventskalender würde ich mich riesig freuen!!

    Ich wünsche Dir einen schönen Abend,
    liebe Grüße
    christina

  50. Klara sagt:

    Meine Mama hat blaue Säckchen genäht und die Nummern draufgestickt und die Säckchen dann immer an einem Reisigzweig aufgegangen und mit den verschiedensten Dingen gefüllt. War das Geschenk zu groß für das Säckchen gab es ein zu lösendes Rätseln Eins der Highlights war eine Karte in den Weltweihnachtszirkus!
    Da wir 4 Kinder sind mussten wir uns abwechseln. Wir haben rotiert. Es gab diesen, 2 mit Schoki und dann noch einen selbstgebackenen, das waren kleine Lebkuchenherzen mit Zuckerguss- oder Schokonummern (das war unterschiedlich). Als jüngstes Kind und so als letztes Kind daheim konnte ich dann alleine von den Säckchen profitieren. Und ganz besonders war die Ausnahme, dass meine Mama die Geschenke als ich mein Au-Pair-Jahr gemacht habe alle unterschiedlich eingepackten Geschenke zu mir nach Paris geschickt hat 😍

    Vielleicht habe ich dieses Jahr endlich Glück den Kalender bei Dir zu gewinnen.
    Dir wünsche ich alles Liebe, vor allem gute Besserung, ich hoffe Dir geht es bald besser!

  51. Tino Richter sagt:

    Ich hab mich jeden Tag gefreut oder hab ihn gleich leer gemacht.

  52. Elke sagt:

    Als Kind hatte ich immer einen ganz normalen Schoko-Adventskalender mit verschiedenen Formen. Jeden Morgen habe ich mich gefreut, wieder ein Türchen öffnen zu können 🙂
    Dir gute Besserung und vielen Dank für das Gewinnspiel. VlG, Elke

  53. aylinnour sagt:

    Vorerst wünsche ich dir ganz viel Kraft und hoffe, dass es dir schon bald besser geht.

    Ich erinnere mich gerne zurück und muss daran denken, dass damals über uns im Haus ein ganz nettes, älteres Ehepaar wohnte. Jedes Jahr gab es zusätzlich zu dem Söckchen Kalender meiner Eltern, am 1. Dezember eine Überraschung vor der Tür. Denn dort war jedes Jahr für meinen Bruder und mich einen Schokoadventskalender gelegt wurden. Damals dachten wir noch, dass das der Weihnachtsmann sein musste. Doch in Wirklichkeit waren es unsere lieben Nachbatn gewesen, die sogar zum Nikolaus was neben unseren Stiefel stellten, jedes Jahr aufs Neue. Leider sind sie schon lange verstorben, aber ich erinnere werde ich mich immer an Sie 👵🏼👴🏼❤️

    Liebe Grüße

    Aylin

  54. Claudia sagt:

    Hallo Claudia,
    so ein schöner Gewinn!!!

    Als kleines Kind habe ich mich immer in die Welt des Bildes meines Adventskalenders hineingeträumt. Da waren schneebedeckte Landschaften, Häuser mit warmen Lichtern hinter dem Fenster, Bambis, Zwerge und der Weihnachtsmann mit vielen Geschenken. Irgendwie träume ich heute noch ein wenig davon.

    Dir eine schöne Vorweihnachtszeit!
    Liebe Grüße
    Claudia

  55. Ich erinnere mich gern an einen Adventskalender zurück, den meine Mutti mal von einer spontanen Arbeitsreise mitgebracht hat. Wir waren wirklich dolle traurig, dass Mama nach Bremen fahren musste und als Überraschung hat sie uns einen wunderbaren, riesengroßen Kalender mitgebracht, der mit feinster Schokolade gefüllt war. Außerdem gab es jedes Jahr einen selbstgefüllten Kalender, den Mutti für uns aus Origami Papier gebastelt hatte. Das ist eine Tradition, die ich gern weiterführen möchte, wenn ich einmal Kinder habe.

    Liebe Grüße
    Nadine

  56. Anna sagt:

    Mein schönster Adventskalender war einer in meiner Kindheit.
    Gebastelt von meiner Mama- riesig groß und rosa mit viel Glitzer und Engeln und so richtig mädchenhaft.
    Ich kann mich noch genau erinnern, wie ich mich jeden Tag gefreut habe ein Türchen zu öffnen.
    Ich bastel meinem Schatzi jedes Jahr einen Adventskalender, weil er sich auch immer so darüber freut 🙂
    Selber hatte ich bestimmt schon 5 Jahre keinen mehr, was eigentlich sehr schade ist.

    Ganz liebe Grüße
    Anna

  57. Silvia sagt:

    Ich erinnere mich so gern an eine Adventskalenderschnitzeljagd zurück. Anstelle von Schokolade o.ä. hatte ich jeden Tag ein kleines Rätsel im Kalender mit einem Tipp, der mich dann zum Versteck des kleinen Geschenks geführt hat. Die Schnitzeljagd selbst war viel aufregender als das eigentliche Geschenk 🙂

  58. Mala sagt:

    Oh wie schön, dieser Adventskalender!
    Meine schönste kindsheit Erinnerung ist wie wir(ich 5j meinem Bruder 7j ) an einem Tag den Schokokalender ausgenascht haben !

  59. hanna sagt:

    So gerne erinnere ich mich an den Tag, an dem mein kleiner Bruder den Nikolaus „geoutet“ hat. Es war mein Papa 🙂
    Ich folge dir via bloglovin alias hanna

  60. Helena Brandao sagt:

    Hallo,
    ích habe mal einen Schokoladen Adventskalender geschenkt bekommen als Kind. Das war eine tolle Erfahrung. Ich musste stark sein und durfte nur ein Türchen pro Tag öffnen. Das war echt hart aber ich wurde nicht schwach und habe so gelernt diszipliniert zu sein.

  61. Damira Ostojic sagt:

    Hallo Claudia,

    als erstes möchte ich Dir viel Kraft für die Zukunft wünschen. Was den Adventskalender betrifft erinnere ich mich an den einfachen Schoko-Adventskalender den meine Schwester und ich bekommen haben, ich kannte keinen anderen uns war überglücklich damit.

    Liebe Grüße Damira

  62. Hallo Claudia, erstmal drück ich Dir die Daumen für Den Erfolg Deiner neuen Therapieform. Ich sag immer, das Leben ist ne bitch und lacht dir dreckig ins Gesicht. Mach das beste draus und lass sie nicht gewinnen!

    Ich hätte auch gerne diesen schönen L’Occitane Adventskalender.

    Meine Kindheitserinnerung ist, dass ich in einem Jahr zu Beginn der Adventszeit direkt den kompletten Schoki-Kalender geplündert habe und die Türchen wieder sauber verschlossen habe, damit es nicht auffällt 😉
    Ganz liebe Grüße
    Stefanie

  63. Tabea sagt:

    Oh, L’Occitane ist so toll! 🙂 Ich erinnere mich gut an den Adventskalender, den ich als Kind immer bekam. Er war selbstgenäht: Ein Stofftannenbaum, an dem die bunten Säckchen hingen und in jedem eine kleine Überraschung für mich. Das war immer super!

  64. Sabine Dellerer sagt:

    Liebe Claudia,

    auch ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass deine neue Therapieform anschlägt.
    Bei uns zuhause gab es nie Adventskalender und ich fand das auch nicht sonderlich schlimm :-), aber wenn wir dann am Sonntag meine Oma besucht haben dann erwarteten meine beiden Brüder und mich immer die selbstgefüllten Säckchen eines riesigen Adventskalenders aus Stoff und wir durften dann immer die Säckchen der vergangenen Woche öffen und natürlich ging die Verteilung nicht immer „friedlich“ über die Bühne;-)

    Herzliche Grüße
    Sabine

  65. Meltjche sagt:

    Huhu. Erst einmal vielen lieben Dank für diese tolle Verlosung ☺😍 Ich versuche sehr gerne mein Glück🍀🐞, da ich die Produkte von L`Occitane noch nicht kenne und sehr gerne mal testen würde. Zudem hätte ich sehr gerne mal wieder einen Adventskalender ☺ Ich würde mich riesig drüber freuen ☺ Als Kind habe ich mich immer sehr über die selbst gefüllten Adventskalendersäckchen meiner Mutter gefreut. 😍 LG Meltjche von Instagram

  66. Anke Wagner sagt:

    Als Kind habe ich immer Adventskalender mit Schoki gehabt, meine Geschwister und ich haben immer die Türchen aufgepopelt um zu sehen welches Motiv uns als nächstes erwartet.

  67. Dani sagt:

    In meiner Kindheit habe ich immer einen Überraschungseikalender bekommen 😀 Also eigentlich bis ich 20 war 😂 ich lieeeebe einfach Kinderschokolade
    Dieses Jahr habe ich mir auch überlegt einen L’occitane Kalender zu holen, war mir dann aber leider zu teuer.
    Gewünscht hätte ich ich mir immer einen selbstgebastelten Kalender, leider habe ich nie einen bekommen. Aber was solls, dann mache ich es später eben für meine zukünftigen Kinder besser ❤
    Ganz liebe Grüße

  68. HanniSullivan sagt:

    Ich hatte als Kind mal den Überraschungsei-Kalender. Das war super! 🙂

  69. Ricardo Aguilera sagt:

    Als 11 Jahre war habe Ein tolles handgemachtes Adventskalender aus karton und gebastelt mit comics Figuren, war einfach ein tolles Geschenk das ich zu meine Brüder gemacht habe.
    Dieses mal wurde mich sehr freue wenn ich eine schöne advendskalender von L’occitane gewinnen kann .

  70. Sindy sagt:

    Ich erinnere mich noch daran, dass meine Mutti unbedingt einen Adventskalender selber basteln wollte. Den wollte sie mir dann schenken. Sie hatte alles eingekauft und wollte endlich loslegen, als sie bemerkte, dass die Schokolade verschwunden war. Sie konnte es sich nicht erklären und war verwirrt. Meine Schwester wusste nichts von diesem Adventskalender und hatte mir eines Tages erzählt, dass sie bei Mutti im Schrank ganz viel Schokolade gefunden hat und alles aufgefuttert hat. Sie war der Übeltäter gewesen.
    PS: Folge dir bei Facebook. Einen Nachweis kann ich dir gern geben.

  71. Walli sagt:

    Eine tolle Verlosung ♥️ Als ich Kind war hatte ich immer eine Schoki – Adventskalender .

  72. Brigitte sagt:

    Ich hatte auch immer Schokolade 😉

  73. Claudia sagt:

    Ich erinnere mich noch, wie meine Mutter mit einen Kalender selbst befüllt hat mit Süßigkeiten

  74. Hannah sagt:

    Ich erinnere mich an den guten alten Adventskalender, oft habe ich ein paar türchen schon vorher aufgemacht🙈 Ich erinnere mich an den Platz an dem er hing und so vieles😍

  75. Sabine sagt:

    Hallo,
    zunächst mal alles Gute für Dich!!!!
    Ich hatte bisher immer Kalender mit Süßigkeiten und stehe immer im Geschäft staunend vor den tollen Kosmetik- und Parfumkalendern.

  76. Monika Steiner sagt:

    Ich habe leider keine Erinnerung an einen Adventskalender sowie keine schönen Erinnerungen an meine Kindheit.Für meine Kinder und jetzt Enkel sowie Mann gibt es aber immer einen liebevoll ausgesuchten Kalender damit es Ihnen an schönen Erinnerungen nicht fehlt.

  77. Peggy sagt:

    schokolade

  78. Alisa Sto sagt:

    Hallo,
    meine Mama hat damals den Adventskalender von meinen Geschwistern und mir selbst befüllt. Wenn sie nicht in der Küche war, saßen wir zu dritt an unseren Kalendern und haben daran rumgedrückt, in der Hoffnung erfühlen zu können, was sich darin befindet 🙂
    Über Bloglovin folge ich dir als Alisa Sto,
    Liebe Grüße
    Alisa

  79. Astrid Weijmans sagt:

    Ich erinner mich dran, wie meine Mutter mir früher einen Adventskalender aud debn Papp-Klorollen gebastelt und befüllt hat. Die Rollen hat sie schön mit Stoff beklebt und awie eine Pyramide zusammengebaut. In der Vorweihnachtszeit erinner ich mich sehr oft dran.

  80. Michaela sagt:

    Ich glaube nicht, dass ich jedes Jahr einen hatte. Dunkel erinnere ich mich daran, dass ich so einen ganz billigen hatte und da heimlich rausgegessen habe und dann die Türchen wieder zugedrückt habe. Die Enttäuschung war groß als dann der halbe Monat rum war und nix mehr drin. Meinen Kindern habe ich welche von Playmobil gekauft oder auch viele selbst gebastelt!!

  81. Sabine Bauermeister sagt:

    Hallo,
    ich wünsche Dir viel Kraft für Deine Krankheit. Dennoch gib nicht auf , man weiss nie, ob die Krankheit doch ändern und verbessern kann. Es gibt viele Dinge, worauf wir keine Antwort haben, auch die Wissenschaftler nicht. Aber wichtig ist, übernimm dich nicht. Mach nur soviel und stoppe dann wenn es dir nicht mehr gut geht. Der Körper gibt Signale.

    Ich mache gerne bei deinem Gewinnspiel mit.

    Herzliche Grüsse sendet Sabine aus Heilbronn.

  82. Anne sagt:

    Der Adventskalender meiner Kindheit war ein von meinem Vater gefertigter Holzkranz der im Wohnzimmer vorm Fenster hing und von dessen 24 Häckchen in Papier verpackte Päckchen an Geschenkband baumelten. Einige Pakete waren deutlich größer als die anderen und keines war nummeriert. Es stand mir offen ob ich diese zuerst öffne oder die Vorfreude bis zum Weihnachtsmorgen bewahre. Immer schnappte ich mir am 1. Dezember die Schere und griff beherzt nach dem größten Geschenk 😉

  83. Oliver Wiegand sagt:

    Mein Großmutter hatte mir damals einen selbst gebastelten Adventskalender mit leckeren Plätzchen geschenkt❣️ Der war soo toll. 😊👍🏻😊

  84. Gerlinde Kaneberg sagt:

    als ich kind war,gabs nur schoki

  85. Mira sagt:

    Ich hatte als Kind auch meistens einen Adventskalender von meiner Oma. Da waren dann Plätzchen drin und andere Süßigkeiten.

  86. UTe sagt:

    Erstmal gute Besserung.
    Bei uns gab es auch immer nur Schokokalender,
    später hat meine Tochter häufig was selbst gebastelt, sie ist da immer sehr kreativ

  87. Skadi sagt:

    nichts geht ohne Adventskalender ❤

  88. Jana sagt:

    Als erstes wünsche ich dir gute Besserung und viel Kraft!
    Damals gabs nur Schoki…Einige Türchen hab ich heimlich schon vorher geplündert…;-)

  89. Alexandra Schwaiger sagt:

    Früher hatte ich immer einen eigenen Adventskalender, leider schon seit Jahren nicht mehr. Daher würde mich dieser tolle Kalender umso mehr freuen

  90. Liane sagt:

    Als Kind hatte ich immer Adventskalender mit Schokolade die ganz normalen was anderes gabs in meiner Kindheit nicht seitdem hatte ich gar keinen mehr

  91. Sandra Grupp sagt:

    💗

    Ich würde mich so sehr über diesen tollen Adventskalender freuen!

    Meine Kindheitserinnerung:
    Der allmorgendliche Streit mit meinem Bruder, weil ich mal wieder heimlich das Türchen an SEINEM Kalender aufgemacht habe und den Inhalt heimlich genascht habe.
    Das wirft er mir heute noch vor. ☺️
    Er meint, er ist zu tiefst traumatisiert. Deshalb bekommt er alljährlich einen selbstgemachten Adventskalender von mir.
    Ich werde – auch nach 15 jahren – das Gefühl nicht los, dass er diese Situation schamlos ausnutzt. ☺️

    Deshalb finde ich, dass dieses Jahr einmal ICH an der Reihe wäre, mit so einem tollen Kalender!

  92. Hanna sagt:

    Tolles Gewinnspiel, vielen Dank dafür!
    Als Kind gab es jedes Jahr einen Adventskalender mit Schokolade. War doch damals auch ganz okay. Aber jetzt freue ich mich über die Vielzahl der Beauty-Adventskalender. Der ist dann für Erwachsene. 😉
    Der L`Occitane Adventskalender ist natürlich ganz besonders schön und hält sicher täglich tolle Überraschungen bereit. Ich bin dabei, hüpfe gleich mal in den Lostopf und hoffe auf mein Glück!

  93. Sonja sagt:

    Hallo,

    als ich Kind war gab es ja diese vielen Schokikalender noch nicht, aber ich habe meinen NostalgieBilderAdventskalender geliebt. DIe Bilder fand ich immer so schön ud habe mir Geschichten ausgedacht.

    Viele Grüße Sonja

  94. Indophil sagt:

    Hallo,
    es ist schön, wieder etwas von dir zu lesen. Ich wünsche dir dass es weiter bergauf geht und du wieder Lust zum Bloggen hast.
    Und dann startest du mit solch einem tollen Gewinnspiel. Da muss ich einfach mitmachen. Denn ich liebe die Produkte von L`occitane.
    Bei mir gab es früher einen Adventskalender mit Bildchen dahinter und erst Jahre später einen mit Schoki. Wir haben uns trotzdem sehr gefreut. Na, als ich kleiner war habe ich alle Türchen auf einmal geöffnet. Das kam nicht so gut an. 😀
    Ich folge dir schon ewig per Mail.
    Liebe Grüße Indophil

  95. Susi sagt:

    Ich hatte nur Türchen mit Bildchen dahinter. Das war vollkommen ausreichend, um die Tage bis Weihnachten zu zählen. Inzwischen bin ich doch etwas anspruchsvoller geworden und hätte gerne einen Adventskalender von L’Occitane.

  96. Irmi sagt:

    Als ich so 4 bis 6 Jahre alt war hatte ich immer diese kleinen Schokokalender.

    Ich musste mich immer auf die Eckbank in der Küche stellen, um die Türchen zu öffnen, dann habe ich meiner Mutter und meiner großen Schwester das Motiv gezeigt und sie haben gesagt, wie schön es sei und waren zusammen mit mir immer überrascht, wenn, z.B. ein Stern oder ein Mond drin war.
    Dann habe ich die Schokolade gleich gegessen.

    Für Dich alles Gute für Deine Gesundheit!

  97. Petra 6 Pugliese sagt:

    Ersteinmal viel Erfolg bei Deiner Therapie… viel Kraft wünsche ich Dir.
    Ich hatte als Kind einen ganz normalen Schoko Kalender. Die Auswahl von heute gab es ja damals nicht. . Aber wir waren trotzdem glücklich und mussten uns zusammenreissen , nicht schon alle Türchen zu öffnen

  98. Petra Ritzheim sagt:

    Meine Mama hat mir früher immer einen Adventskalender gebastelt mit kleinen Süßigkeiten und Spielsachen, ich habe mich jeden Tag so darüber gefreut ein Päckchen zu öffnen. Überraschungen finde ich bis heute toll und für einen Adventskalender ist man nie zu alt.

  99. Andrea Nagel sagt:

    Leider wurde da bei uns als Kinder kaum Wert drauf gelegt, es ging immer um die „Firma“ und der Dezember war bis auf Heiligabend wie jeder andere Monat. Bzw. ein paar mal gab es so Werbegeschenk-Adventskalender mit Schokolade. Seitdem ich groß bin, ist mindestens ein schöner Adventskalender Pflicht, am liebsten natürlich mit so hochwertigen Kosmetikprodukten 🙂 Und meine Kinder bekommen auch in jedem Jahr einen, immer altersgerecht was grad passt. In der Zeit als ich vollzeit zuhause war, habe ich sie immer noch selber gebastelt + befüllt.
    Drücke dir beide Daumen für deine neue Theraphieform, LG Andrea

  100. Karin Posadowsky sagt:

    erstmal alles Gute für die Gesundheit.
    Wir haben als Kinder die Schokoladen-Adventskalender gehabt und uns jedes Mal gefreut, ein Türchen öffnen zu dürfen

  101. Als Kind hatte ich jedes Jahr einen Adventskalender mit Schokolade und anderen Süßigkeiten 🙂

  102. Nicole Arlt sagt:

    Dieser Gewinn der ist echt fein, darum hüpfe ich in den Lostopf hinein. Sollte ich auch noch gewinnen, werde ich mit dem Jubeln dann beginnen

  103. Alex sagt:

    Meine Schwester ist sehr kreativ und so bekam ich jedes Jahr einen , zauberhaften sebstgemachten Adventskalender, gefüllt mit kleinen Spielzeugen und Süßigkieten.
    So schön die Kalender heute auch sind, von Kosmetik, Parfum bis Kaffeekapseln & CO. Ich habe mich nie wieder so auf den Advent gefreut. Es bedeut ja auch ankommen und das geht auch ohne.( aber ungerne…)Ich freue mich , wenn ich wieder einen bekomme, denn da bin ich doch Kind geblieben.

  104. Lisa sagt:

    Als Kind habe ich mir immer einen Adventskalender mit meinen Geschwistern geteilt.

  105. Sarah Tauber sagt:

    Meine Mutti hatte uns immer selber welche gebastelt. Ich weis wie wir uns gefreut haben, wenn ausser Schokolade noch kleine Figuren, Radiergummi oder 50 Pfennig drin waren.

  106. Karin sagt:

    Karin.bugl@online.de
    Einmal nen Adventskalender gewinnnen und nicht immmer für andere basteln und selbst keinen haben?!

  107. Tabi sagt:

    Kein Adventskalender im klassischen Sinne, aber: In meiner Kindheit gab es im Dorf einen Geschichten-Adventskalender. Jeden Abend im Advent wurde in der Kirche eine Geschichte vorgelesen. Das war immer toll!

  108. Maria K sagt:

    Ich erinnere mich immer gene an den Adventskalender, den wir in den ersten jahren hatten. Meine Ma hat immer einw enig Süßkram an einen alten Reisigbesen gebunden und mein Bruder und ich durften uns dann was aussuchen. War schon sehr cool 🙂

    Und ich folge dir gerne bei FB 😉

  109. Stefanie Böhm sagt:

    Hallo, so eine tolle Aktion, ist schön die ganzen Geschichten zu lesen! Ich hatte, wo ich noch klein war, einen Adventskalender von meiner Oma bekommen. Der war selbstgebastelt und da waren Süßigkeiten drin u.a. immer wieder Ü-Eier (die ich ja heute noch liebe) und solche Sticker, kennst du das auch noch mit dem Stickeralbum und die Sticker die man gesammelt hat? Da waren sogar welche mit diesem Kunstfell Überzug dabei, verschiedene Tiere und Disney-Figuren. Jeden Morgen habe ich begeistert und hab geschaut was drin ist im Türchen, dann wurde ins Stickeralbum geklebt und sofort meinen Schulfreunden gezeigt, die waren vielleicht neidisch und ich soo happy. Das Album habe ich heute noch und schaue es mir super gern an

  110. Andrea Braun sagt:

    Ich fand unsere Adventskalender in der Grundschule immer am schönsten. Jeden Morgen gab es als erstes eine kleine Geschichte und dann würde entweder etwas aufgedeckt oder etwas einem Bild hinzugefügt. Hier kam reihum jeder Schüler mal an die Reihe.

  111. Matti sagt:

    Ich hab‘ immer einen Schokoladenadventskalender gehabt. Am besten hat mir die Schokolade immer geschmeckt, wenn die Zähne morgens noch ungeputzt waren 😉

  112. Schlumpfine sagt:

    Ich bin als Kind jeden Tag aufgeregt aufgewacht, weil ich wieder ein Päckchen aufmachen durfte

  113. Anja sagt:

    Meine Mama hat einen Adventskalender für meinen Bruder und mich gemacht, einer hatte die geraden Zahlen und der andere die ungeraden. Das 24. Türchen haben wir uns geteilt 🙂

  114. Yvonne sagt:

    Schokokalender gab es nicht, aber meine Mutter hat immer einen gebastelt und ich erinnere mich noch, dass ich immer wahnsinnig Freude an den tollen Kaugummis hatte, mit denen ich immer die riesen Blasen üben konnte:-) … ich spring gern in den Lostopf und viel Glück auch allen Anderen 🙂 🍀

  115. Ramona sagt:

    Ich weiß noch sehr genau, dass ich in einem ja soooo gerne ein Ü-Ei-Adventkalender haben wollte 🙂 Leider war der zu teuer 😦 Aber dann habe ich ihn doch gekriegt. Ich musste ihn mit meinen zwei Geschwistern teilen, aber jeden dritten Tag habe ich dann ein Ü-Ei bekommen 🙂 Ramona

  116. Yvonne sagt:

    Hallo Claudia,

    vielen Dank für das tolle Gewinnspiel.

    Mein Bruder und ich hatten in der Kindheit einen selbstgebastelten Adventskalender, den unsere Mutter mit Kleinigkeiten wie Pixi-Büchern, hübschen Stiften oder kleinen Spielsachen befüllt hat.

    Obwohl ich schon immer ein Morgenmuffel war, bin ich im Dezember immer freudig aufgestanden.

    Dir, liebe Claudia und allen Blog-Lesern wünsche ich schonmal, etwas verfrüht, eine besinnliche Adventszeit.

    Liebe Grüße,
    Yvonne

  117. Margareta Gebhardt sagt:

    Hallo ,

    vielen Dank für Deinen Bericht .
    Ich springe gern in den Lostopf.
    Adventskalender Erinnerung aus meine Kindheit habe ich keine bestimmte , wenn ich einen bekommen habe war das Schokoadventskalender.

    Liebe Grüße Margareta

  118. Larissa sagt:

    oh wie schön!! bin eigentlich kein weihnachts-fan, nur adventskalender finde ich toll – und das wäre doch wirklich eine tägliche freude in dieser dunklen jahreszeit, denn noch habe ich für dieses jahr keinen… herzlichen dank!

  119. Heike Scardia sagt:

    Ich danke Dir für diese nette Gewinnmöglichkeit!
    Da ich schon seit Jahren keinen Adventskalender mehr für mich selbst hatte, so einen tollen sowieso noch nie – würde ich mich auch ganz dolle über diesen Gewinn freuen!
    Ich erinnere mich gerne an die Vorweihnachtszeit in meiner Kindheit zurück – das hatte einfach so was magisches!
    Mein Bruder und ich hatten jedes Jahr zwei ganz normale Schokoladen-Adventskalender, freuten uns aber jeden Tag darauf nach dem Aufstehen das entsprechende Türchen zu öffnen!
    Immerhin hieß das auch, das man nun wieder einen Tag weniger auf den Heiligen Abend und die Bescherung warten musste 😛

    LG Heike

    Facebook Profil: HeiKe Scar Dia

  120. Sabine sagt:

    In meiner Kindheit gab es noch ganz einfache Schokoladenadentskalender, wo jeden Tag eine ganz einfache Schokofigur enthalten war. Im Laufe der Jahre wusste ich schon, an welchem Tag welche Figur kommen wird ^^

    Ich würde mich riesig über diesen tollen Gewinn freuen 🙂

    Liebe Grüße
    Sabine

  121. Brina sagt:

    Adventskalendererinnerungen? Lach 🙂 Ich hab als Kind einen stinknormalen Adventskalender mit so „Schokobildchen“ bekommen und da ich immer Hunger auf Schoko hatte, hat er einen Tag gehalten… und ich hab die Türchen nachdem ich sie geplündert habe wieder vorsichtig geschlossen 😀 Das ging so, solang ich mich zurück erinnere 🙂

  122. Linda sagt:

    Ich hatte immer einen Adventskalender von meiner Oma, diesen Adventskalender hat meine Oma immer mit tollen Sachen gefüllt, mal waren es Süßigkeiten, mal eine kleine Sache zum Spielen oder eine gemeinsame Aktivität. Und diese tolle Sache fü

  123. DAS GEWINNSPIEL IST BEENDET! Vielen Dank für eure zahlreiche Teilnahme und eure Erinnerungen und auch für die Genesungswünsche! Gewonnen hat Sabine (BeautyBiene24), Herzlichen Glückwunsch!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s