[Gewinnspiel] Gewinne einen von drei limitierten L`Occitane Adventskalender


Ich hatte euch ja -> hier schon den diesjährigen L`Occitane Adventskalender vorgestellt. Sollte euch der Inhalt interessieren schaut bitte bei L`Occitane im Onlineshop vorbei, ich wollte keinem die Vorfreude verderben, deshalb habe ich es absichtlich nicht gepostet.

…und versprochen hatte ich euch ja auch eine Verlosung…tadaaaa, bitte schön:

Ihr habt die Chance einen von 3  der begehrten Adventskalndern zu gewinnen. Ist er dieses Jahr nicht wieder wunderschön geworden?

loccitane-ak

Spielregeln zum Adventskalender Gewinnspiel:

  • Das Gewinnspiel ist ein Danke schön an meine Abonnenten, neue Leser sind Herzlich Willkommen. Ihr könnt den Blog über Instagram, E-Mail Abo, facebook oder Twitter, bloglovin abonnieren und seid somit teilnahmeberechtigt. Im Falle eines Gewinnes wird über das Abo eventuell ein Nachweis erbeten.
  • Hinterlasse einen Kommentar und erzähl mir etwas von Deinem Adventskalender aus Deiner Kindheit, woran Du Dich besonders erinnerst.
  • Im Kommentarformular muss eine E-Mail Adresse angegeben werden unter der ich euch im Falle eines Gewinnes benachrichtigen kann, diese ist nicht öffentlich sichtbar. Nicht im Kommentarfeld selbst eintragen, da sonst öffentlich.
    Ihr müsst volljährig sein und eine deutsche Lieferadresse angeben können. (keine Packstation o.ä.)
  • Das Gewinnspiel darf gerne auf euren socialmedia Kanälen geteilt werden, dazu bitte unbedingt den Hashtag #schonausprobiertadventskalender verwenden, damit ich es auch sehen kann.
  • Keine Auszahlung des Gewinns, keine Haftung bei Verlust auf dem Postweg, der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Produkte wurden freundlicherweise von L`Occitane zur Verfügung gestellt und werden von der Agentur versendet.
  • Es ist nur eine einmalige Teilnahme zulässig, Mehrfachteilnahmen werden automatisch disqualifiziert. Bitte bedenken, dass ich Kommentare erst freischalten muss, nicht wundern wenn ihr euren Kommentar nicht gleich seht. Also nicht doppelt senden!
  • Das Gewinnspiel endet am Freitag den 11.11.2016 um 23:59 Uhr. Es gilt der Zeitstempel des Kommentars. Der/die Gewinner/in wird per Mail benachrichtigt und muss sich innerhalb von 2 Tagen auf die Mail melden, sonst lose ich neu aus- außerdem soll der Kalender ja rechtzeitig bei euch eintreffen 😉
  • Ich behalte mir vor Änderungen an den Spielregeln vorzunehmen.

Denn mal….auf die Türchen….fertig …Los!

signatur-2015

DAS GEWINNSPIEL IST BEENDET!!!!

Die Gewinner sind:

Romina // Tanja// Bella Barbara Sauter

Die Gewinner wurden per Mail benachrichtigt!

16.11.2016 EDIT: Da sich eine Gewinnerin nicht gemeldet hat gibt es nun einen Nachrücker für den 3. Kalender: Astrid Weijmans

Advertisements

132 Kommentare zu “[Gewinnspiel] Gewinne einen von drei limitierten L`Occitane Adventskalender

  1. Bine sagt:

    Hallo liebe Claudia,
    allo aus meiner Familie, mein Bruder Vater und ich, haben früher immer einen selbst gemachten Adventskalender von meiner Mutter bekommen. Wir haben usn immer schon das ganze Jahr darauf gefreut und meine Mutter hat auch das ganze Jahr lang gesammelt 🙂
    schade das man Älter wird und die Eltern irgendwann entscheiden… das man sowas nicht mehr brauch 😦
    ganz ganz liebe Grüße

  2. Tanja sagt:

    Moin Moin,
    die schönste Erinnerung ist ein Adventskalender von meiner Oma im 18 Lebensjahr! Die hat mir für jeden Tag einen kleinen Brief geschrieben und mir Mut für meinen Lebensweg gemacht und ihre Erfahrungen und wünsche so mitgeteilt !

    Der schönste Adventskalender meines Lebens !

    Liebe Grüße

    Tanja

  3. Corinna Gödde sagt:

    Hallo,
    Meine Mum hat meiner Schwester und mir immer selbst gefüllte Adventskalender geschenkt. Diese Vorfreude jeden Tag… 😊
    Bis heute haben wir diese Tradition beibehalten, mittlerweile aber „nur“ noch mit süßen Kleinigkeiten gefüllt. Und unsere Mama bekommt natürlich auch einen Adventskalender geschenkt! 😊
    Ganz liebe Grüße,
    Corinna

  4. muster111 sagt:

    Was für eine wundervolle Verlosung! In meiner Kindheit hat mir meistens meine Mutter einen Kalender selbstgebastelt. Ich habe mich darüber immer riesig gefreut und war immer sehr gespannt jeden Tag ein neues Tütchen zu öffnen. Am liebsten mochte ich es, wenn sie selbstgebackenes Kekse rein getan hatte!

  5. Ally sagt:

    Ich hatte damals – anders als all meine anderen Freunde – immer ganz normale Adventskalender mit Schokolade gefüllt 😛 Meine Eltern waren immer zu faul mir welche zu machen, aber das fand ich nicht schlimm, denn ich liebe Schokolade! 🙂 ❤

  6. Monika sagt:

    Ich erinnere mich noch an die Adventskalender,nur mit Bildern und viel Glitzer und immer habe ich schon vorher den 24. aufgemacht um das Bild zu sehen.

  7. Liz Sto sagt:

    Danke für die tolle Verlosung.
    Als ich noch ein Kind war, hat meine Mutter mir und meinen Geschwistern Adventskalender selbst befüllt mit Süßigkeiten und kleinen Spielzeugen.
    Ich folge dir über Bloglovin als Liz Sto.
    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag
    Liz

  8. Elisabeth sagt:

    In meiner Kindheit gab es – wenn überhaupt – nur die einfachen Papieradventskalender ohne Füllung. Man machte das Türchen auf und beguckte das Bildchen dahinter. Ich staune immer wieder, was für wunderschöne Kalender es mittlerweile gibt.
    Ich muss aber sagen, ich würde alle Adventskalender der Welt liegen lassen für den, den Tanja von ihrer Großmutter bekam. So ein wertvolles Geschenk! Liebe Tanja, ich bin sicher, Du hast all die Zettel gut aufgehoben und schaust sie hin und wieder an.
    Liebe Grüße!

  9. Ramona sagt:

    Hallo Claudia 🙂
    Guten Morgen!
    So ein L`Occitane Adventskalender wäre ein absoluter Traum.

    Ich hab als Kind immer die Adventskalender mit den kleinen Schokolädchen bekommen. Ich kannte es nicht anders, und hab mich aber immer trotzdem jeden Tag auf die Süßigkeit gefreut 🙂 Ein Highlight war dann der Adventskalender in der Schule.

    Heute kauf ich mir jedes Jahr noch einen Adventskalender. Es gehört einfach zur Weihnachtszeit dazu. Es steigert die Vorfreude und erhält ein bisschen die kindliche Freude auf Weihnachten, wenn man jeden Tag ein kleines Präsent auspacken kann.

    Liebe Grüße
    Ramona

    P.S. Ich folge dir auf Instagram (g._ramona)

  10. Sabine sagt:

    Hallo,
    erst einmal vielen Dank für die tolle Verlosung. Ich hatte als Kind immer einen ganz normalen Schokoladenkalender und war damit auch immer glücklich und zufrieden. Jetzt befüllt mir meine allerliebste Kollegin jedes Jahr einen Kalender mit Süßigkeiten.
    Liebe Grüße
    Sabine

  11. Birte sagt:

    Ich liebe deine Verlosungen! Es sind immer absolute Wunsch-Produkte. Danke für die tollen Aktionen!
    Mein Bruder und ich haben als Kinder immer die „normalen“ Schoko-Adventskalender bekommen. Die 24 war damals doppelt so groß wie die übrigen Türchen und daher besonders begehrt. Kannst du dir meine Enttäuschung vorstellen, als ich am Heiligabend eine leere 24 geöffnet habe? Mein Bruder hatte den Kalender von hinten mit einer Rasierklinge aufgeschlitzt und meine Schokolade geklaut! Der Schuft! Daran denke ich jedes Jahr, wenn ich die 24 meines Adventskalenders öffne.

  12. Annette sagt:

    Hallo, das ist ein super Gewinnspiel, ich würde mich wahnsinnig über diesen Adventskalender freuen. In meiner Kindheit gab es immer Adventskalender mit Schokolade, da habe ich mich auch immer drüber gefreut.

  13. Petra sagt:

    Hallo, wow echt ein ein toller Adventskalender. Von früher habe ich Adventskalender als „Kindersache“ in Erinnerung, aber heute sollen eben auch Erwachsene erfreut werden…😉 Und dafür ist dieser gut geeignet😊 Ich hatte meist mehrere Kalender an der Wand hängen. Einen mit Schokoladefüllung und einen mit diesen Glitzerbildchen. Dazu noch einen von der Kirche mit Texten, Bastelideen, Rätseln, Nachdenklichem, Berichten über Kinder aus anderen Ländern usw. So einen kaufe ich heute noch fast jedes Jahr, da es schön ist, morgens umzublättern und zu schauen was es zu lesen gibt.

  14. Annerose sagt:

    Meine Erinnerungen an meine Kindheit besteht darin das der Adventskalender schon am ersten Tag leer war. 😆

  15. Der sieht aber cool aus! Meinen ersten Kalender habe ich mit 22 bekommen, als ich nach Deutschland kam. Leider gibt es in Russland so etwas nicht. Darf man gar nicht erzählen, aber ich habe tatsächlich fast alle Türchen gleich geöffnet 🙊

  16. Bella Barbara Sauter sagt:

    Ach,da kommen sofort schöne Erinnerungen hoch!Die Adventszeit war immer etwas ganz besonderes in meiner Kindheit und meine Mutter hat es jedes Jahr zelebriert. Für meine Schwester und mich immer äußerst spannend,weil der Adventskalender immer anders aussah-mal ein langes Fischerseil (natürlich 2 davon mit je 24 Strümpfen dran) quer im Flur,mal 2 Weihnachtsbäume mit 24 Päckchen dran,2 bunt angesprühte Mülltonnen (voll mit kleinen Geschenken und bunten Papierbällen),usw.Genauso habe ich es mit meinem beiden Kindern gehalten-ich habe diese Zeit geliebt! Nun sind die 2 groß und ich selbst wirklich reif für einen eigenen Adventskalender!Zur Weihnachtszeit arbeite ich immer sehr viel und es bleibt kaum Zeit für Besinnlichkeit.Ich würde mich über diesen Gewinn total freuen!!!In dieser stressigen Zeit morgens dieses kribbelige Gefühl ….uhhh,was ist wohl heute drin….

  17. Christina sagt:

    Guten Morgen liebe Claudia,

    in meiner Kindheit gab es immer einen selbstgebastelten und -gefüllten Kalender meiner Ma für meinen Bruder und mich 🙂 Da wir den Kalender geteilt haben, sind wir jeden Morgen gemeinsam zum Kalender gerannt, um nachzuschauen, was uns erwartet.. Eine der schönsten Erinnerungen 🙂

    Liebe Grüße,
    Christina

  18. Eva Schwehm sagt:

    Mein Adventskalender, den ich als Kind hatte, war aus Filz und aus roten und weißen Weihnachtsmannfiguren. Ich habe, wenn meine Mama ihn in der Küche aufgehängt hat, immer die einzelnen Figuren erfühlt und versucht schon die Geschenke zu erraten. Reinzuschauen habe ich mich nicht getraut, das erfühlen fand ich nicht so schlimm 😂 bis heute liebe ich Adventskalender, es ist im Grunde jeden Tag ein bisschen mehr Weihnachten bis zum Fest selbst!!!! Ich würde mich unglaublich über den Adventskalender freuen! PS: Ich habe dich über Instagram abonniert.

  19. Tina sagt:

    In meiner Kindheit bekamen meine Geschwister und ich jedes Jahr die Schokoladenadventskalender aus dem Supermarkt. Einmal waren meine Schwester und ich total fassungslos, als mein Bruder einfach alle Türchen öffnete und die ganze Schokolade auf einmal aß.
    Bei dem schönen Kalender von L`Occitane würde ich mich auch gerne jeden Tag überraschen lassen und mir nicht schon vorher den Inhalt anschauen 😉
    LG Tina

  20. Sabine sagt:

    Ich hatte in meiner Kindheit immer einen ganz simplen Kalender mit Schokofiguren drin. War nix besonderes, aber es zählte ja viel mehr das Türchen aufmachen. Und früher war ich im Advent sowieso immer irgendwann mal krank und dann mag ich keine Schokolade -das ist heute noch so, kann immer Schoki essen, außer ich hab mal etwas Halsweh 😉 . auf jeden Fall hatte ich dann immer keine Lust, die TÜrchen zu öffnen, und hatte im Anschluss dann eine ganze Menge Türchen auf einmal 😉

    Folge dir ja schon lange via Twitter als Sabinetestblog und habe dort auch das Gewinnspiel geteilt! Der Adventskalender von L’Occitane wäre sooooo genial 🙂

    LG
    Sabine

  21. Karin Posadowsky sagt:

    bei uns gab es nur Schokoladen Adventskalender, wir waren 6 Kinder , mehr konnten meine Eltern nicht

  22. Johannes sagt:

    Als Adventskalender gab es in meiner Familie ganz normale Schokoladenadventskalender.
    Wichtiger war bei uns Nikolaus. Da gabs es jede Menge zu naschen, was man sich dann brav eingeteilt hat 🙂

  23. Andrea sagt:

    Ich hatte bisher immer nur Adventskalender mit Schokolade. Der Kalender wäre ein Traum und ich würde mich total freuen.

  24. tierliebe sagt:

    Wir hatten immer einen kleinen Schokoladen-Adventskalender.

  25. Astrid Weijmans sagt:

    Seit meiner Kindheit habe ich immer einen Adventskalender mit Schokolade gefüllt bekommen. Das war immer eine sehr schöne Adventszeit. Wir haben ja früher nie besonders viele Süßigkeiten zur Verfügung gehabt. Deshalb kann ich mich noch genau an diese Kalender erinnern. Ich habe dann manche Tage zwei Türchen geöffnet und einmal habe ich den Adventskalender auch gleich am Anfang geplündert. Ich hatte dann immer so ein schlechtes Gewissen, das jemand meinen eigenen Diebstahl bemerkt. Ich glaube, so etwas vergißt man nie.

  26. Hanni sagt:

    Meine Mutter hat uns immer selbstgenähte Säckchen mit Nüssen, Spielzeug und anderen hübschen Dingen befüllt. Unsere Augen leuchteten jeden Morgen 🙂

  27. Hanne sagt:

    Hallo, aufgrund meines Alters muss ich sagen, dass es in meiner Kindheit keinen der heutigen Adventskalender gab! Trotzdem kann ich mich genau daran erinnern, es war ein Weihnachtsbild mit Engeln und GLITTER!!!! Und wenn man ein Türchen öffnete war dahinter ein Bild (ja nur ein Bild). Der Kalender wurde manchmal von einer brennenden Kerze dahinter beleuchtet und das leuchtete wirklich sehr schön. Nach Weihnachten wurden die Türchen wieder verschlossen und im nächsten Jahr wurde er wieder benutzt. Viel später gab es einen mit Schokolade, den ich mir mit meinem Bruder teilen musste, er die ungeraden Tage ich die geraden. Aber der Kalender mit Glitzer ist mir in Erinnerung geblieben. So, dass war ein Ausflug in die 60er. Liebe Grüße Hanne

  28. Steffi sagt:

    Guten morgen! Früher hat meine Mutter mir und meine Schwestern immer einen Adventskalender gebastelt, das war total super! Nächstes Jahr werde ich für meine Tochter auch eine basteln, ich freu mich schon darauf! Viele Grüße!

  29. Claudia sagt:

    ich hatte einen kalender zum selbst-befüllen, in den mir meine mama immer schöne süßigkeiten gefüllt hat

    folge dir gerne auf FB

  30. Katja sagt:

    Hallo und vielen Dank für dieses tolle Gewinnspiel! Der Adventskalender ist wirlich ein Traum und ich würde mich riesig darüber freuen!

    Bei uns gab es manchmal einen Schokoladen-Adventskalender und manchmal einen selbst befüllten Adventskalender. Ich kann mich noch daran erinnern, dass ich als Kind sogar die Bilder im Schokoladenadventskalender bestaunt habe und mich morgens immer darauf gefreut habe, das nächste Türchen zu öffnen. Beim selbst befüllten Adventskalender war die Spannung natürlich nochmal größer.

    Ich folge Dir per E-Mail-Abo und sende Dir viele liebe Grüße
    Katja

  31. facettenvonkia sagt:

    Hallo liebe Claudia,

    meine liebste Adventskalender Erinnerung ist folgende:
    Als ich noch kleiner war gab es meist kleine Schoko Kalender.
    Jeden Morgen habe ich mich auf mein kleines Stück Schokolade gefreut (ich war damals nicht so der Süßigkeiten-Fan, aber der Kalender war mein Highlight des Jahres).
    An einem Morgen war mein Kalender weg, ich fand diesen im Wohnzimmer wieder. Dort freute sich unser Hund über seine „Beute“ und saß kauend vor mir. Ich wusste nicht ob ich lachen oder weinen sollte, es war doch schließlich mein Kalender. 😉
    Meine Mama holte daraufhin einen neuen Kalender für mich und für unseren Hund eine Tüte mit Kaustangen, so bekam dann jeder von uns beiden morgens eine Leckerei. 🙂
    Dieses Ritual behielten wir dann bei, bis unser Hund dann über die Regenbogenbrücke ging.

    Hab einen schönen Sonntag. :-*
    Kia

  32. Heidi sagt:

    Hallo Claudia,
    eine wirklich schöne Verlosung!
    In meiner Kindheit gab es zwar „nur“ ganz normale Schokoladen-Adventskalender, aber ich freute mich jedes Jahr riesig darauf und meine Eltern mussten mich immer davon abhalten, den ganzen Inhalt gleich am 1. Dezember leer zu futtern.
    Ich folge Dir über Email.

    Viele liebe und herzliche Grüße
    Heidi

  33. Ulrike Pilz sagt:

    Hallo Claudia,
    Erst einmal ein ganz lieben Dank für das tolle Gewinnspiel. Ich verfolge Deinen Blog auf Instagram und bin immer wieder neugierig was Du neues ausprobiert hast.
    In meiner Kindheit hatte ich immer einen wiederbefüllbaren Adventskalender mit Schokolade. Der war aber nicht aus Papier/ Pappe wie sie heute oft sind, sondern aus Plastik mit einen schönen dicken Weihnachtsmann drauf.
    Aber Schokolade hat ja jeder 😁
    Deshalb würde ich mich natürlich wahnsinnig doll über einen Beauty Adventskalender freuen 😍
    Hatte noch nie einen 😊

    Liebe Grüße und schönen Sonntag noch Ulrike

  34. Wiebke sagt:

    Als Kind hatte ich immer einen Barbie und Polly Pocket Adventskalender. 💕 ich war ein sehr großer Fan von diesen Puppen und habe bis 12 fast täglich mit ihnen gespielt 😄

  35. Isi sagt:

    Mit der Weihnacht und Adventszeit in meiner Kindheit verbinde ich nicht viel positives. Bei uns gab es entweder keinen Kalender oder einen den ich mit meinem Bruder teilen musste. Am finanziellen lag es nicht, sondern eher am emotionalen Fehlen. Erst mein Mann hat wieder die Freude an all dem geweckt und hat mir vor Jahren meinen ersten Adventskalender geschenkt. Gefüllt mit Schokolade und kleinen Überraschungen. Das war etwas ganz besonderes und hat mir jeden Tag im Dezember versüßt.

  36. aloha sagt:

    Hallo Claudia,
    ich erinnere mich sehr gut an meinen Adventskalender von meiner Mutter . Das war immer sooo aufregend. Jetzt mach ich ihn für meine Kinder und freu mich riesig über ihre Freude,
    schönen Sonntag noch und liebe Grüße

  37. Edith sagt:

    Liebe Claudia, meine liebste Adventkalendererinnerung ist, dass ich zu meinem 5. Geburtstag einen von meiner Mutter genähten und bestickten Adventskalender bekam (den hab ich heute noch, er wird nur nicht mehr gefüllt). und im ersten Päckchen war eine richtige scharfe schwarze Bastelschere mit der ich die Päckchen abschneiden konnte.

    LG

    Edith

  38. Ramona Neumair sagt:

    Ich erinnere mich noch sehr gut daran, dass ich die Schokolade aus meinem Adventskalender immer sofort gegessen habe und meine Schwester sie manchmal tagelang aufgehoben hat! Unvorstellbar für mich, noch heute 🙂 Liebe Grüße und noch einen schönen Sonntag, Ramona

  39. Nina Lu sagt:

    Oh ich hatte immer ganz unterschiedliche Adventskalender als ich klein war. Mal einen von Kinder Schokolade, mal selbstgemachte 🙂 ich erinnere mich aber an einen noch ganz genau: der war nämlich von der Firma Haribo und als mein Bruder und ich das erste Törchen aufgemacht haben, haben die Gummibärchen ganz seltsam geschmeckt. Meine Eltern wollten uns zuerst nicht glauben, haben dann aber auch probiert. Wir haben dann an Haribo geschrieben und kurze Zeit später bekamen wir eine Antwort und der Kalender wurde zurückgerufen. Es gab einen Unfall mit Klebstoffen und diese sind in die Gummibärchen eingedrungen. Wir haben dann ein riesiges Haribo Paket als Entschuldigung bekommen 🙂

  40. Petra Krumbach sagt:

    Ich habe als Kind nie einem Adventskalender bekommen. Ich bin bei meinem Vater aufgewachsen und der hat es nie für nötig gehalten. Heutzutage bastel ich welche für meine Kinder und freue mich jedes Jahr über die Neugier und Freude darüber.
    Aber mal selber einen zu bekommen wär schon schön…….
    Alles Liebe
    Petra

  41. JJacky sagt:

    Was für ein Traum von Adventskalender. *-* Ich weiß gar nicht mehr, wann ich selber den letzten hatte. 😀
    Seit ich Mutter wurde, habe ich nur für meine Kinder und nun auch für mein Enkelkind welche gekauft/gebastelt/befüllt. Da denkt man selten an sich selber. 🙂
    Bei meinen Eltern gab es sowas nicht … . Als ich dann bei meiner Oma aufwuchs, gab es immer einen Schokokalender. 🙂
    LG JJacky

  42. Johannes sagt:

    ich erinnere mich an die Tage, wo ich schon vorher mal das ein oder andere Schokoladechen genommen habe

  43. Sunny sagt:

    Hallo,
    ich habe, seit ich denken kann, einen Adventskalender, den meine Mama jeden Tag befüllt hat. Anfangs hat sie erzählt, dass macht der Weihnachtsmann. Da war ich natürlich jeden Tag aufs Neue aufgeregt.
    Den gleichen Kalender, es ist ein Weihnachtsmann, wo 24 Täschchen drauf sind, bekomm ich auch heute mit 27 Jahren noch jedes Jahr mit kleinen Naschereien. Dieser Kalender begleitet mich also schon fast mein ganzes Leben.

    Ich folge via Bloglovin‘ als Sunny.
    Liebe Grüße
    Sunny

  44. Denise sagt:

    Ich hatte, als ich klein war, mal einen Adventskalender, da waren 24 Päckchen in einem riesigen Sack und ich durfte jeden Tag eins aussuchen, das ich gerne haben wollte! Das war toll 😀
    Das war jeden Tag total spannend, und die großen Pakete habe ich mir alle bis zum Schluss aufbewahrt 🙂

    Liebste Grüße
    Denise

  45. Tanja Liem sagt:

    Ich erinnere mich noch sehr genau an den Adventskalender aus meiner Kindheit.
    Meine Mutter hatte aus einer Holzplatte einen Weihnachtsmann (sowie einen Schneemann für meine Schwester) ausgesägt und wunderschön bemalt.
    Jeden Morgen hing ein neues kleines Päckchen an meinem Weihnachtsmann. Und immer war etwas selbst gebasteltes drin.
    Das Schönste für mich war das eine Geschenk am Nikolaustag. Ich habe eine Schmuckschatulle bekommen, die meine Mutter aus einer Zigarrenbox gebastelt hat. Die hab ich noch immer. Und sie bewahrt noch immer Schätze auf.
    Deshab habe ich schon immer selbst gestaltete Kalender geliebt und verschenke so etwas auch unheimlich gern. :o)))

  46. Andrea Patz sagt:

    Hallo Claudia, ich hatte als Kind keinen Adventskalender, warum das so war, weiß ich auch nicht, da müsste ich mal meine Mutter fragen. Der L`Occitane Adventskalender ist wunderschön – ein Traum 🙂 Ich folge dir auf Instagram, per E-Mail Abo, auf Facebook und Twitter sowie auf bloglovin. Liebe Grüße andrea.patz@online.de

  47. Anna Nasser sagt:

    Meine Mama hat für mich immer einen selbstgemachten Kalender angefertigt. Mit so kleinen süßen Säckchen und in jedem war etwas anderes zu Naschen versteckt. Das war immer so toll als Kind 🙂

  48. vivien sagt:

    Ich hatte noch nie einen !noch nicht mal als Kind! Kommt weil ich aus einer Alt Italienischen Familie bin da gibt es sowas nicht !Deswegen würde ich mich jetzt umso eher freuen.

  49. Katrin S sagt:

    Ich hatte leider keinen.Aber ich würde mich freuen wenn ich jetzt die chance dazu habe 🙂 LG katrin

  50. Ich hatte noch nie einen Kalender noch nicht mal in der Kindheit !Hatte mir immer einen gewünscht aber nie bekommen.Kommt daher das ich aus einer Alt Italienischen Familie komme da gab es sowas nicht . Deswegen würde ich mich jetzt um so mehr freuen:)))

  51. Marina sagt:

    Liebe Claudia,

    Meine schönste Erinnerung an Adventskalender ist die „Entdeckung“ dieser als ich 6 Jahre alt war. Wir waren gerade nach Deutschland gezogen und meine Großeltern brachten mir einen mit. Es dauerte wohl etwas, bis ich verstanden habe, was der Sinn ist. Aber dann bin ich jeden Tag aus dem Bett gesprungen und habe sofort ein Türchen geöffnet:-) viele Grüße und einen schönen Sonntag! Marina

  52. Jutta sagt:

    Ich erinnere mich sehr gerne zurück an meine Kindheit, meine Mama hat mir jedes Jahr einen selbstgemachten Adventskalender befüllt 🙂 Darin enthalten waren Süßigkeiten, aber auch kleine Spielzeuge, Stifte etc.

  53. Bianca sagt:

    Hallo 🙂
    Ich hatte immer einen eigens von meiner Mum befüllten Adventskalender, meistens mit Schokolade drin, aber ab und zu gab es auch mal 1 Mark (in den ersten Jahren :D)/50 Cent oder kleine Stempel dazu. Es war jedenfalls ein riesiger Stoffkalender in Tannenbaumform, von dem gleich 2 bei uns im Flur hingen – einer für meine Schwester, einer für mich.
    Schade, dass die Zeiten vorbei sind 😀
    Liebe Grüße,
    Bianca

  54. Nadine sagt:

    Als ich noch klein war, bekam ich nur die ganz einfachen Schokoladen-Adventskalender. Als ich älter wurde und bei uns im Ort ein arko Laden aufmachte, kaufte mir meine Oma dort einen der teuren Kalender weil ich die Milchschokolade von arko so gern mag. Das ganze ist inzwischen zum Ritual geworden. Selbst jetzt mit 34 bekomme ich noch von Oma jedes Jahr meinen arko Kalender 😀

  55. Müller, Renate sagt:

    Würde gern an der Verlosung teilnehmen. Leider kann ich mich nicht erinnern das ich jemals einen Adventskalender hatte. Vielleicht klappt es ja diesmal.

    LG Renate

  56. Petra Bauer sagt:

    Ach, das ist schon soo lange her, aber ich kann mich immer noch erinnern, dass wir 3 Geschwister immer einen normalen Schoko-Adventskalender hatten und morgens immer schon ganz aufgeregt waren bis wir das Türchen öffnen durften, das war eine Tradition bei uns. Ich glaube ich hatte noch einen mit 15 oder 16 Jahren, dann ewig nicht mehr, aber jetzt wieder 😀 … und nicht nur aus Schoki 😀

  57. Caroline G. sagt:

    Meine Oma hat mir einen Adventskalender gestrickt und mir den jedes Jahr aufs Neue mit Süßigkeiten gefüllt. Das war wirklich immer mein Lieblingskalender und ich habe mich jedes Jahr sehr darüber gefreut.
    Inzwischen kaufe ich mir meine Kalender selber, und über den von L’Occitane würde ich mich total freuen.
    lg Caroline

  58. Brigitte sagt:

    In meiner Kindheit gab es nur Adventskalender mit Schokolade, aber selbst diese waren für uns Kinder immer etwas ganz besonderes

  59. Liane sagt:

    Ich hatte immer die Schokoladen Adventskalender als Kind Jahr für Jahr

  60. Vanessa Laudien sagt:

    Ich erinnere mich an Adventskalender mit Schokolade. Ich habe sie über alles geliebt.

  61. Isabel sagt:

    Hey, also uch habe mich als Kind über einen selbstgebastelten Kalender gefreut.
    Der War wirklich mit viel Mühe gestaltet.

    Liebste Grüße

  62. Karina sagt:

    Ich erinnere mich, dass ich als Kind einen Adventskalender hatte, der „normal“ mit Schokolade befüllt war. Ich fand die Bilder immer so schön, und konnte es immer kaum abwarten, morgens vor der Schule das Türchen zu öffnen. Der Adventskalender gehört für mich immer noch dazu, dafür ist man nie zu alt 🙂 umso mehr würde ich mich über diesen tollen Kalender freuen! Danke für die Chance.

  63. Als Kind hatte ich immer einen Schokoladenkalender ,meine Mama war mit 4 Kindern alleine und da war das Geld nicht so ganz da. Sie hat immer alles für uns getan .
    Vielen Dank für das mega tolle Gewinnspiel sehr gerne versuche ich mein Glück

  64. Denise Bella sagt:

    Wir hatten immer Schoko-Adventskalender. Ich hab mich immer auf das Extra an Schokolade gefreut und auch die verschiedenen Formen haben wir sogar in der Schule besprochen („Ich hatte heute einen Stern! Und Du?“) In den 1980gern war das alles noch etwas bescheidener. Und bloss für Kinder. Meine Mutter meinte dann immer Sie selber in den 60gern hatte einen mit bunte Bildern, und auch sie hat sich drüber gefreut!

  65. Anastasia T. sagt:

    Als Kind hatte ich immer einen Schokoladen-Adventskalender.
    Sehr gerne versuche ich mein Glück im Lostopf! Ich würde mich wahnsinnig über einen L`Occitane Adventskalender freuen. 🙂
    Liebe Grüße,
    Anastasia T.

  66. Elli sagt:

    Liebe Claudia, bei diesem tollen Gewinn muss ich mein Glück unbedingt versuchen. Für Adventskalender ist man bzw. Frau nie zu alt. Als ich Kind war gab es nur Schoki-Kalender und noch nicht diese Masse wie heute. Trotzdem habe ich mich jeden Morgen riesig gefreut ein neues Türchen zu öffnen. Zum einen rückte Weihnachten und damit die großen Geschenke immer näher und zum anderen war es etwas besonders morgens vor der Schule schon Schokolade essen zu dürfen – eine wunderbare Zeit. Liebe Grüße Elli

  67. Isabel Dinis sagt:

    Ich habe als Kind immer Adventskalender mit Schokolade geschenkt bekommen, die spätestens zum 3. Dezember leer waren, weil ich nicht widerstehen konnte.

  68. Tanja sagt:

    Ich erinnere mich noch an den selbsgebastelten Kalender aus Filz. Ich musste meinen Kalender mit meinem Bruder teilen. Wir hatten aber beide Freude an den Kleinigkeiten die darin enthalten waren. Genauso würde ich mit diesem Kalender verfahren, würde die Türchen mit meiner Herzensschwester öffnen.

  69. Hallo du Liebe! Leider habe ich als Kind keinen Adventskalender bekommen. Meine Mutter hielt es nicht für notwendig – wie so viele Dinge in meiner Kindheit. Darum kaufe ich mir jedes Jahr ,seit meinem 20. Lebensjahr, selbst einen. Für meine Familie habe ich schon kräftig gebastelt – ich bin leider noch nicht dazu gekommen mir einen zu besorgen. Dieser Gewinn wäre echt ein Volltreffer für mich und ich würde mich riiiiiiiesig darüber freuen! Liebe Grüße von der Nordseeküste, Birgit😘😘😘 PS: ich folge dir ja hier bei WordPress und muss/kann keine Email eingeben. Du findest mich ja hier ganz leicht

  70. Sandra Horcher sagt:

    Ich kann mich noch an die Schokoladen Adventskalender erinnern, die waren ja früher der Hit. Die Vielfalt von heute gab es ja noch nicht. Aber meine Mama hat mir mal einen eigenen Adventskalender gebastelt. Der war echt am schönsten. Jeden Tag eine Kleinigkeit. Mal was Süßes oder ein neuer schöner Stift alles was man sich mal so gewünscht hat. Und am 24. war immer ein kleines Schmuckstück drinnen. Eben ein Kalender mit Liebe gefüllt. Das kann weder Playmobil, Lego noch sonst wer 😉

  71. Ilka :-) sagt:

    Das ist so eine tolle Chance, da muss ich doch mein Glück probieren!!!!
    Aus meiner Kindheit gibt`s da leider bzgl. Adventskalender zu berichten, denn es gab „immer “ nur Schokolade!
    Dafür ist es für meine Kids Jahr für Jahr ein Highlight, wenn meine Mama die selbstgebastelten Kalender schickt:
    Pinguine, Schneemänner, Sterne, glitzernde Engel, Elfen… Jedes Jahr bastelt meine Mama das ganze Jahr über insgesamt 4 Kalender für ihre Enkelmädchen! Das ist eine enorme Arbeit und daher mag ich, sollte ich gewinnen, diesen wunderbaren L`Occitane Kalender für meine Mama gewinnen und sie damit überraschen! Das wäre echt der Knaller!
    Ich folge via Instagram als illihexe, habe Deinen Blog abonniert, folge via Facebook und bloglovin mit meinem Namen Ilka Schoeben.
    Danke und ganz liebe Grüße,
    Ilka 😉

  72. Dora S. sagt:

    Nachdem es mehrere Jahre Riesenkrach gab, weil die Schokokalender aller Familienmitglieder schon am zweiten Dezember leer waren, habe ich nur noch Kalender mit Bildern bekommen. Das war aber auch schön😃

  73. Bärbel sagt:

    Ich hatte als Kind immer einen Schokoladenkalender. Jeden Morgen vor dem Kindergarten/der Schule durfte ich ein Törchen öffnen.

    Ich würde mich riesig über den L`Occitane Adventskalender freuen!!!

    #schonausprobiertadventskalender

  74. nousefora sagt:

    ich hatte als kind immer diese schokoladenkalender, bis meine mutter mal einen selbst bastelte und befüllte, mit allerlei süßem aber auch kleinem spielzeug, das sehr besonders war, weil ich selten ‚zwischendurch‘ spielzeug bekam.

    viele grüße aus der instagram’fanriege,
    die_heldin

  75. Julia sagt:

    Oh, was für ein tolles Gewinnspiel!
    Bei mir gibt es nicht den einen Kalender, an den ich mich besonders erinnere, sondern mehrere. Mein Großeltern hatten ganz viele, bestimmt 15 Stück, jedes Jahr im Haus verteilt. Es waren zwar immer die selben und alle mit Bildern bestückt, aber es war trotzdem jede Jahr aufs neue einfach toll sie aufzumachen. Es waren ganz alte darunter und auch neue, Riesengroße und welche die aussahen wie ein Haus. Das waren einfach tolle Kinderjahre 🙂
    Ich würde mich sehr freuen zu gewinnen.
    Liebe Grüße

  76. T. sagt:

    Hallo! Ich folge dir auf bloglovin und Instagram.
    Ich hatte immer die einfachen Schokoadventskalender. Nicht nur als Kind, ich glaube ich habe noch nie keinen gehabt, soweit ich mich erinnere. Als ich es einmal nicht geschafft habe in den Wochen vor Weihnachten zu meinen Eltern zu fahren (also ich bin nur direkt zum Fest hingefahren) habe ich mir einfach selbst einen gekauft.

  77. Meine Mama hat mir immer sehr liebevoll einen Adventskalender selbst befüllt. Als ich 12 war, hat sie mir in ein Türchen meinen ersten BH mit einem „Liebe ist“-Motiv gesteckt. Das fand ich ganz schrecklich, weil ich mich dafür noch viel zu jung fühlte. Ich bin in Tränen ausgebrochen…

  78. Michael Freyer sagt:

    Schönen Advent

  79. Hallo meine Liebe,
    auf diesen Post habe ich schon gespannt gewartet 🙂 Wahnsinn, wieviele Menschlein schon daran teilgenommen haben. Kein Wunder bei einem solche verführerischem Gewinn.
    In meiner Kindheit gabe es keine Kalender, wie man sie heut zu Tage kennt. Den Punkt kannst du sicherlich mit mir teilen 🙂 Bei meiner Oma hatte ich immer einen Bilderkalender, in welchem
    kleine, mit Gold verzierte Weihnachtsmotive abgebildet waren. An diese Zeit erinnere ich mich gern zurück ❤ Leider sind meiner Großeltern bereits verstorben als ich 14 Jahre jung war. *schnüff*
    Ab nun genug der Gefühle. Ich wünsche dir einen tollen Start in die neue Woche.
    Bis Bald
    Sindy

  80. Jasmin sagt:

    Da ich bei meinen Großeltern aufgewachsen bin, fiel die Befüllung meines Adventskalenders in die Hände von Oma. Da ich als Kind keinerlei Schokolade gegessen habe, waren oft Dinge wie Brause in unterschiedlichster Form vertreten (Brausebonbons, Brausebärchen, Brauselollys, Brausetabletten). Danach hatte ich immer einen Vorrat zusammen, der dann penibel bis Ostern eingeteilt wurde. An manchen Tagen waren auch kleine Zettel im Adventskalender, wie zB die „Befreiung“, ein Jahr lang keinen Auflauf essen zu müssen oder der Gutschein, dass mir meine Oma weiterhin jeden Morgen einen Apfel zum Vesper kleinschneidet. Ich bin mir sicher, dass sie das auch weiterhin „einfach so“ für mich gemacht hätte, aber die kleinen Zettel habe ich mir immer in einer Dose aufgehoben & stolz drauf verwiesen, das war einfach noch toller, als die Süßigkeiten! 🙂

  81. angela sagt:

    Mein(e) schoenster/n Adventskalender war(en) die, die ich von meiner ersten großen Liebe bekommen habe (vor ueber 30 Jahren).
    Besonders dieser blieb mir in Erinnerung: ein Setzkasten, gefuellt mit 24 kleinen Dingen (Herzchen, Figuren, Schlumpf, Sueßes und handgeschriebene Liebeserklaerungen) . *seufz*
    Den Setzkasten und etliches dieser Dinge habe ich immer noch……Und die damalige große Liebe traf ich per Zufall vor 2,5 Jahren wieder…..und seitdem sind wir (wieder) richtig gute Freunde.

  82. angela sagt:

    Die schoensten Adventskalender waren die, die ich (vor ueber 35Jahren) von meiner ersten großen Liebe bekommen habe.
    Besonders dieser blieb mir in Erinnerung: ein Setzkasten, gefuellt mit 24 kleinen Dingen, wie Herzchen, Figuren, Schlumpf, Sueßes, etc. und handgeschriebenen Liebeserklaerungen.*seufz*
    Setzkasten und etliches davon (v.a. die Liebes-Zettelchen) habe ich immer noch….Die damalige Liebe traf ich per Zufall vor 2,5 Jahren wieder…..und seitdem sind wir (wieder) richtig gute Freunde.

  83. angela sagt:

    Falls mein Kommentar 2x kommt, bitte einmal loeschen.
    Hatte beim Senden des ersten zu frueh weiter geklickt und war mir nicht sicher, ob er ankommt.

    lg

  84. Marie sagt:

    Hallo Claudia,
    meine Mama schenkt mir bis heute immer einen selbstgebastelten Adventskalender, der etwas ganz besonderes ist, weil der Inhalt immer genau auf meine Interessen abgestimmt ist. Meistens ist es eine Mischung aus Süßigkeiten, Beautyprodukten und weiteren Überraschungen aus verschiedenen Bereichen. Darauf freue ich mich immer ganz besonders :). Mittlerweile bastele ich auch einen Adventskalender für meine Eltern, weil es mir genauso viel Spaß macht, andere Leute zu überraschen wie selbst überrascht zu werden :).
    Liebe Grüße
    Marie

  85. Claudia sagt:

    Liebe Claudia,
    wieder einmal ein ganz tolles Gewinnspiel von dir!!!
    Ich bekam immer ganz „normale“ mit Schokolade gefüllte Adventskalender. Als kleines Kind fand ich die Motive darauf ganz toll – mal war eine Winterlandschaft mit Bambis und leuchtenden Weihnachtsbäumen zu sehen, ein anderes mal verschneite Straßen mit Häusern und beleuchteten Fenstern. Wenn ich daran zurückdenke bekomme ich sofort wieder „Weihnachtsgefühle“.
    Ganz liebe vorweihnachtliche Grüße

  86. Kira sagt:

    Hallo liebe Claudia,

    bei so einer Verlosung kann ich nicht neien sagen und spiele mit! Danke für die Möglichkeit und gut das ich Dein eMail-abo habe ;-)! In meiner Kindheit hatte ich einen dauerhaften Adventskalender dessen Jutesäckchen jedes Jahr von meiner Mutter mit kleinen Geschenken gefüllt wurden – da ich keine Süßigkeiten mochte gab es Stifte, Radiergummis, Abziehbilder und kleine Plüschtiere – absolut einmalig! Viele Grüße, Kira

  87. Nicole sagt:

    Halli, Hallo –
    ich folge dir per Facebook als Nicole Linse und finde die Verlosung richtig toll!
    Ich würde mich super, super, super,… über so einen Kalender freuen……

    Damals – naja, ganz so lange ist es ja noch nicht her 😉 war die Auswahl an Adventskalendern noch nicht soooo groß… Meist hatte ich einen sehr günstigen mit Schokolade – aber als Kind habe ich mich darüber sehr gefreut….. Zudem gab es oft auch Adventskalender ohne eine Füllung, sondern nur mit kleinen, bunten Bildchen drin 😉

  88. Ich bekomme jedes Jahr einen Adventskalender von meiner lieben Mami (auch noch Heute) der immer so liebevoll gefüllt ist und mit so viel Liebe gemacht das es immer das schönste an der ganzen Weihnachtszeit für mich ist da einfach so viel Liebe drin steckt.

    bk@bcproject.de

  89. Silvia sagt:

    Liebe Claudia,
    erstmal danke für das tolle Gewinnspiel — hier versuche ich auch mein Glück! Ich würde mich wahnsinnig freuen!
    Meine Mama hat für mich und meinen Bruder damals immer Adventskalender mit Kleinigkeiten vorbereitet. Es waren nie große Sachen, aber ich habe mich immer ohne Ende gefreut. Ganz besonders, weil sie die Inhalte der jeweiligen Türchen mit kleinen Suchaufgaben versehen hat – so musste man erst eine kleine Aufgabe lösen, bis man das Geschenk bekam. Das habe ich geliebt!
    Liebe Grüße!

  90. Anna O. sagt:

    Meine Mutter gab sich früher immer die Mühe,meinen Adventskalender selbst zu befüllen.Es waren immer kleine selbstgemachte süße Dinge,wie ein selbstgestricktes Haarband oder ein selbstgemachter Kerzenhalter.

  91. Anna O. sagt:

    Ich hatte einen Adventskalender von Polly Pocket und somit hatte meine Puppe jeden Tag ein neues Bekleidungsteil 🙂

  92. Eva sagt:

    Hallihallo! 🙂 Wow, ich bin so verliebt in diesen L’occitane Kalender und würde mich wirklich wahnsinnig darüber freuen! Ich hatte als Kind immer einen kleinen Schokoladenkalender und einen von Playmobil. ❤
    Liebe Grüße, Eva
    P.S.: ich folge dir auf Bloglovin

  93. Juliane sagt:

    ich habe meistens nur „billig“ adventskalender bekommen..das war mir aber damals so egal..ich hab mich täglich gefreut ein türchen zu öffnen..es war ja nicht nur schokolade drin sondern auch ein gedichtlein und ein bildchen ..voll süß.. 🙂

    das gewinnspiel ist ja mega!! würde mich sehr freuen 🙂
    folge wüber bloglovin:https://www.bloglovin.com/people/julchen111-10870509
    twitter: @julchenp92
    fb: jule von brandenfels
    instagram: julchens.lieblingsecke

    lg jule

  94. Blunia sagt:

    Ich habe häufiger einen selbst gebastelten Kalender von meiner Mutter bekommen, z.B. an einer Schnur quer durch mein Zimmer an dem 24 kleine Päckchen hingen, sehr süß.
    LG Blunia

  95. natascha sagt:

    Ich fand meinen Kalender als Kind immer toll! Es war ein grosser Stoff Weihnachtsbär, den man an die Türe hängen konnte und 24 Täschchen hatte. Meine Mutter hat ihn immer mit Süßigkeiten, Radiergummis, Stiften, Geld, Rubbellose usw. gefüllt. Fand das immer besser als einen gekauften =)

  96. Sinni sagt:

    Huhu,

    ich hatte als Kind immer Schokoadventskalender. Jeden morgen durfte ich ein Türchen öffnen 🙂

    Folge via Bloglovin als Sandra Leve.

    Liebe Grüße Sinni

  97. Laureen sagt:

    Hey ! 🙂

    Als Kind (ehrlich gesagt bis letztes Jahr hihi) gab es von meiner Mama einen selbst gemachten Adventskalender für mich und meinen Bruder. Ich hatte immer die ungeraden Zahlen (ja, ich konnte es einfach nie abwarten und wollte unbedingt die eins haben) und für meinen Bruder die geraden Zahlen. Ich kann kaum beschreiben, wie viel Liebe meine Mama in die kleinen Geschenke gesteckt hat. Über das ganze Jahr verteilt hat sie kleine Dinge gesammelt, die wir entweder mal erwähnt haben, die uns gut geschmeckt habe, die uns eventuell mal kaputt gegangen sind oder auch eins, zwei mal gab es kleine „Stories“ in unserem Adventskalender, die im Jahr passierten und sehr lustig waren.
    An sowas erinnere ich mich immer gerne zurück. Leider wohnt mein Bruder nicht mehr zu Hause und somit gibt es auch keinen Adventskalender mehr für uns.
    Es ist und bleibt aber eine so tolle Erinnerung, selbst für meinen Bruder.

    Folge dir unter anderem auf Bloglovin (Laureenbu) oder Twitter (LauBu53)

    Viele liebe Grüße,
    Laureen

  98. Isa sagt:

    Hallo,
    ich habe die Tage im Keller aufgeräumt und meinen alten Adventskalender von Playmobil gefunden. Oh man, was hab ich mich gefreut. War der Meinung, der wäre unter die Räder geraten. Komplett ist er sogar auch noch. Es war so ziemlich der erste Adventskalender mit Spielzeug, sonst hatte ich immer einen mit Schokolade. An diesen Kalender erinnere mich immer gerne und ich werde dieses Jahr eine kleine Landschaft mit den weihnachtlichen Figuren als Deko machen. LG

  99. lulu sagt:

    Ich hatte immer klassische Adventskalender mit Schokolade.

  100. Andi N sagt:

    Wow echt tolle Designs

  101. Stefanie sagt:

    Ich hatte in meiner Kindheit einen Schokoladenadventskalender. Manchmal hatte ich auch mehrere von Oma, Tante…

  102. steffillein sagt:

    Ich hatte immer einen oder mehrere Schokoladenadventskalender. Morgens war ich immer gespannt was ich für eine Figur hinten den Türchen ist

  103. Silke sagt:

    Liebe Claudia,

    vorab schonmal vielen Dank für das tolle Gewinnspiel. Ein echt toller Kalender 😍

    Ich erinnere mich jedes Jahr an meinen Adventskalender als Kind, da ich diesen auch jetzt noch nutze. Meine liebste Mama füllt ihn immer noch jedes Jahr mit tollen Sachen.

    Sollte ich einmal Kinder haben, werden sie auch diesen Kalender nutzen dürfen.

    Er wurde damals von meiner Oma von Hand genäht mit kleinen Beutelchen, die befüllt werden können. Ein Traum ☺

    Ich wünsche dir eine tolle Adventszeit!

    Liebe Grüße
    Silke

  104. Jenny sagt:

    Ich hatte damals immer Adventskalender, die mit Schokolade gefüllt waren.

  105. inesmeyrose sagt:

    Als Kind war ich ganz neugierig auf den Adventskalender. Ich hatte einen aus Stoff mit kleinen Metallringen, den meine Mutter liebevoll bestickt hat. Es gab Süßes, außer am 6. und 24. Es waren einzelne Haribos, Goldtaler oder Kringel darin. Meine Mutter hat sie in weißes Papier von einem Notizblock eingewickelt und mit weißem Bindfaden umbunden und angebunden. Davon taten ihr tagelang die rheumatischen Finger weh. Der Kalender hing an einer offen gemauerten Wand neben dem Kamin. Es gibt ihn nicht mehr.

    Den von L’Occitane würde ich gerne gewinnen, weil ich den Duft der Sachen so mag.

    Einen schönen Adventszeit wünscht Dir
    Ines

  106. Hallo, was für eine schöne Verlosung – danke dafür.:-)

    Meine Mutter hatte uns die Adventskalender immer selber gefüllt.
    Es waren Stoffsäckchen an einer Leine, gefüllt mit Süßigkeiten, und an Nikolaus und Heiligabend waren immer besondere Dinge drin.
    Eine witzige Erinnerung hab ich dabei auch: Meine Schwester hat es selten ausgehalten, zu warten, und der Kalender war weit vor Heiligabend leer (das ging ihr mit den Geschenken genauso – sie hat sie immer gefunden), aber ich habe diese Vorfreude geliebt, jeden Tag ein Säckchen zu öffnen und Weihnachten näher zu kommen.
    Ich habe das auch für meine Kinder so weiter geführt. Jetzt sind sie groß und in alle Welt verstreut (England, Frankreich, Spessart 😉 ) , und da bekommen sie wenigstens noch einen Kalender als Karte geschickt.
    Man ist nie zu alt für einen Adventskalender – und so freu ich mich auf die Verlosung.
    Herzlichste, Angela

  107. Andrea sagt:

    Meine Schwester und ich haben immer einen Adventskalender gehabt. Aber immer nur die ganz einfachen, die mit den Schokostücken. War auch völlig ok und hat die Weihnachtszeit herrlich verkürzt. Ich fand es immer schön zu sehen, wie es immer weniger Türchen wurden. Muss auch gestehen, dass ich durchaus das ein oder andere Mal an einem Türchen meiner Schwester gewesen bin und heimlich geöffnet habe und Schoki gegessen habe und Türchen wieder zugemacht habe….

    Der Adventskalender ist einfach ein Traum. Ich kenne nicht viel von L’Occitane. Eine kleine Tube Handcreme habe ich mal ausprobert und war natürlich begeistert. Danke für das tolle Gewinnspiel! ❤
    Liebe Grüße
    Drea

  108. Nadine sagt:

    Der schönsten Adventskalender den ich je hatte war der letzte Adventskalender selbstgemacht von meiner Mama. Ein Heißluftballon mit vielen tollen Päckchen dran, da war ich ca. 13 Jahre alt. Ich finde den L’Occitane aber auch wunderschön.

    Lieben Gruß
    Nadine (Anderbruch)

  109. Finja sagt:

    Guten Morgen 🙂
    Leider habe ich meistens keinen selbstgemachten Adventskalender bekommen. Ich erinnere mich aber daran, einmal einen mit Ü-Eiern bekommen zu haben, über den ich mich riesig gefreut habe 🙂 außerdem hat mir meine große Schwester vor ein paar Jahren mal einen selbstgemachten Kalender geschenkt, darüber habe ich mich am meisten gefreut!!
    Liebe Grüße

  110. Bianca sagt:

    Guten Morgen 🙂
    Für mich ist es gar nicht so sehr nur der Adventskalender, sondern die Erinnerung an den geheimen „Wichtel-Raum“ meiner Oma. Da durfte im Dezember niemand auch nur durch’s Schlüsselloch gucken und dabei war er so voller schöner Geschenke 🙂
    Liebe Grüße von Bianca

  111. Carolin sagt:

    Liebe Claudia,

    ein Adventskalender gehört für mich dazu…als ich klein war, hatten wir immer selbst bestückte Adventskalender. Die Türchen waren recht klein und Dinge, die darüber hinausragten waren von meiner Mutter in Alufolie verpackt worden. Meine Schwester und ich standen regelmäßig vor dem Kalender und versuchten an der Form die Süßigkeit oder das Geschenk zu erraten. Ach, dass war immer schön.

    Herzliche Grüße
    Carolin

  112. Mathilde sagt:

    Hallo Liebe Claudia,
    Ersteinmal finde ich nicht nur deinen Blog spitze (dem ich schon längerer Zeit begeistert folge) sondern auch dein Adventskalendergewinnspiel! Danke dafür!
    An meine Kindheit denke ich gerne zurück, besonders an die Adventszeit. Denn der selbstgebastelte traditionelle Adventskalender gehörte immer dazu und war somit mit Highlight der Weihnachtszeit bei uns zu Hause. Da ich 3 Geschwister hatte waren in jedem Säckchen 4 Überraschungen drinnen. Obwohl jeder wusste dass für jeden was dabei ist, galt es trotzdem morgens als erstes am Adventskalender zu sein um nachzusehen was sich drin versteckt hat. Meine Mama hat die Säckchen natürlich mit den verschiedensten Sachen befüllt und sich einfach soviel Mühe damit gegeben. Den Adventskalender gibt es heute noch.. Hach.. schöne alte Zeit.. :)) Mittlerweile bin ich ausgezogen und muss somit auf mamas Kalender verzichten, umso mehr würde ich mich über einen deiner wunderschönen Adventskalender freuen!
    Viele liebe Grüße 🙂

  113. Vivi sagt:

    Ich hatte als Kind immer einen Schokoladenkalender. Wie es sich gehört, habe ich natürlich manchmal heimlich schon die Tür für den nächsten Tag aufgegessen. Auch jetzt im hohen Alter lieeebe ich noch Adventskalender! Jetzt bin ich aber diszipliniert und öffne nur das aktuelle Türchen!

  114. Tanja sagt:

    Hallo Claudia,
    ich hatte jedes Jahr einen Schokoladenkalender. Ich kann mich noch erinnern, dass ich oftmals das passende Türchen nicht fand und meine Mutter mir helfen musste. Einmal hatte ich ein weiteres Türchchen geöffnet und den Inhalt gegessen und dann versucht es zu vertuschen, in dem ich die Tür zugeklebt habe. 🙂 Ist aber natürlich trotzdem aufgefallen.

    Liebe Grüße

  115. Ulla sagt:

    Meinen Lieblingsadventskalender habe ich immer von meiner Oma bekommen. Das waren so bunte Würfel in weiß, rot und grün an einer Schnur. Und die wurden jedes Jahr wieder benutzt und neu gefüllt.

    Alles Liebe
    Ulla

  116. andi sagt:

    besonders erinnern kann ich mich an den guten alten schokoladenkalender !!!

    twitter:@andimacht90
    bloglovin:https://www.bloglovin.com/people/andiandi84-11338955

  117. Marion sagt:

    Was für ein schönes Gewinnspiel! In meiner Kindheit gab es einen großen Adventskalender aus Filz, dessen kleine Taschen jedes Jahr neu bestückt wurden. Ich musste mir allerdings den Inhalt mit meinen beiden großen Brüdern teilen. Trotzdem erschien mir das nicht als wenig, die Vorfreude auf Weihnachten war einfach riesig.
    Über den tollen L’Occitane – Kalender würde ich mich auch riesig freuen:-)
    Liebe Grüße
    Marion

  118. sandyaha sagt:

    Ich hab mir als Kind immer nen selbstgemachten Adventskalender von Mutti gewünscht, aber immer nur den einfachen Schokikalender bekommen…

  119. Rebecca sagt:

    Ich hatte nie einen besonderen Kalender, nur die normalen mit Schoki. Manchmal haben meine Schwester und ich uns einen mit Ü-Eiern geteilt.

  120. Tim Köring sagt:

    Hallo liebe Claudia,

    Ich erinnere mich, wir hatten einen einzigen Adventskalender und darin fand sich kein Geschenk, kein Stück Schokolade, sondern ein buntes Bildchen versteckte sich hinter jeder Tür.
    Von außen war er mit Glimmer bestreut, der glitzerte wie der Schnee in der Sonne. Und wir haben uns über die bunten Bilder gefreut und über die vielen Türen, die nach und nach offen standen.

    Gesungen haben wir noch sehr oft und gern. Sonntags versammelte sich die Familie um den Adventskranz, Papa mit Geige und Mama mit Blockflöte.
    Wir sechs Kinder sangen mit großer Freude und kannten viele Weihnachts- und Adventslieder.
    Manchmal saßen wir abends vor dem Fenster und sangen „Leise rieselt der Schnee“ und „Schneeflöckchen, Weißröckchen“, bis der Himmel sich erbarmte und es tatsächlich aus den Wolken schneite.

    Auch war die Stadt noch nicht so grell beleuchtet wie heute. Wir hatten mehr Gebasteltes an den Fenstern und keine Jahrmarktsbeleuchtung. Sterne aus Transparent- oder Goldpapier strahlten und erzählten von dieser besonderen Zeit.

    Wenn der Himmel ein schönes Abendrot zeigte, war für uns ganz klar, da backen die Engel für Weihnachten.
    Überhaupt hatte diese Zeit mehr Zauber und es gab noch nicht so viel Hektik wie heute.
    Geschenke wurden damals noch oft selbst hergestellt, denn es kam mehr auf die Freude, als auf eine große ausgegebene Geldsumme an.

    Unmengen von Keksen haben wir mit der Mutter gebacken und heimlich genascht haben wir natürlich auch! 😉

    Es war eine wunderschöne Zeit .

    Ich finde deinen Blog übrigens super Claudia. Du steckst dort soviel liebe und Herzblut rein.

    Viele liebe Grüße

  121. Burgdame sagt:

    Oh, die Liste der Teilnehmer ist schon wieder so lang, dass ich meine Chancen schwinden sehe. Aber ich muss ja beweisen, dass ich rechtzeitig bin. 😀
    Ich habe keine Adventskalender-Erinnerungen aus meiner Kindheit. Ich bin in Polen aufgewachsen und obwohl es ein total katholisches Land ist, gab es dort keine Adventskalender. Erst in Deutschland habe ich sie kennengelernt, da war ich aber schon 14.

  122. Maria sagt:

    Als Kind fand ich immer die Spielzeugkalender (mal Barbie, mal Lego, mal Baby Born etc) besonders toll! Jetzt würde ich Luftsprünge machen, wenn ich diesen wunderschönen L’occitane Kalender gewinnen würde..

  123. Carina sagt:

    Die schönste Erinnerung an Adventskalender in der Kindheit habe ich mit meinen beiden Schwestern. Jedes Jahr standen drei identische Schoki Adventskalender nebeneinander auf der hölzernen Eckbank. Eine schöne Erinnerung, an die ich immer noch denke wenn mir meine Mama einen Schoki Adventskalender schenkt.

  124. Alexandra sagt:

    Erstmal danke für das tolle Gewinnspiel! Ich folge dir jetzt per bloglovin als Aleksa3110. Mein Adventskalender wurde immer von meiner Mama liebevoll bestückt mit kleinen Geschenken. Er hing in der Küche. Die sorgfältig eingepackten Päckchen strahlten mich immer direkt an, wenn ich morgens in die Küche ging. Diese Vorfreude und Spannung ist eine wunderschöne Kindheitserinnerung.

  125. Romina sagt:

    Hallo,

    aus meiner Kindheit erinnere ich mich noch an einen Adventskalender mit kleinen Holzfiguren. Für ein Kind ist in der Weihnachtszeit schokolade das größte was es gibt… Meine Mutter hat damals gemerkt das ich von den Holzfiguren nicht sehr beeindruckt war und mir in jedes Kästchen noch ein kleines Stück Schokolade gelegt hat.Die Schokolade habe ich sofort gegessen, jedoch die Holzfiguren habe ich immer noch. Jedes Jahr zu Weihnachten stehen Sie bei mir in der Küche als dekoration.

    Dieses Jahr würde ich mich besonders über einen L`Occitane Adventskalender freuen 🙂

  126. Susi sagt:

    Ich erinnere mich genau an meinen Papier-Adventskalender, den man zu einem Haus falten konnte und den ich auf meinem Schreibtisch aufgestellt hatte. Inhalt waren kleine liebevoll gezeichnete Bildchen, die im Dunkeln leuchteten. Besser als Schokolade!

  127. Ute Immig sagt:

    Liebe Claudia, meine Mutter hat viel gearbeitet und deswegen kaum Zeit uns Kindern einen Adventskalender zu basteln. Wir bekamen einen „Glitzerkalender, der eine oder andere wird diese Art Adventskalender noch kennen. Meist war eine weihnachtliche Winterlandschaft oder ein schön adventlich geschmücktes Kaminzimmer mit Engel und Geschenken zu sehen. Selbstverständlich mit vieeeel Glitzer oder wie wir Kinder vermuteten : Engelsstaub☄ !!! Auch wenn er nicht selbstgebastelt war, freuten wir uns immer sehr auf den 1.12. 🎅
    Eine schöne Aktion drei L’Occitane Kalender zu verlosen 🌟🌟🌟
    Liebe Grüße, Ute

  128. Nora sagt:

    Hallo Claudia 🙂 Ersteinmal danke für das Gewinnspiel. Die Adventskalender hat meine Mama immer selber gebastelt für mich und meine kleine Schwester. Er war gefüllt mit Leckereien und an manchen Tagen waren kleine Zettelchen drin wo drauf stand : Ich habe euch lieb oder ihr seid was besonderes. Das hat uns immer sehr viel bedeutet! An den Adventstagen wurden zusätzlich Geschichten vorgelesen beim öffnen des Adventskalenders. Ich mache es bei meinem Kind inzwschen genauso.

    Liebe Grüße
    Nora

  129. Yvonne sagt:

    Hallo zusammen,

    mein Bruder und ich hatten als Kinder je einen von meinen Eltern selbst gebastelten Adventskalender mit bunten Papiertütchen. Meine Mutter hat sie mit 24 kleinen Geschenken befüllt, zum Beispiel mit hübschen Stiften, Spielzeug-Autos oder Pixi-Büchern. Wir waren morgens immer ganz aufgeregt und gespannt, eine wunderschöne Zeit…

    Viele Grüße,
    Yvonne

  130. Melanie R sagt:

    Hallo,
    meine Mama hat immer einen Kalender selbstgebastelt. Alle kleinen Päckchen wurden an einen langen Ast gehängt, in späteren jahren ans Treppengeländer. Es gab Schoki, Röllchen mit lieben kleinen Gutscheinen für Kleinigkeiten, mal einen neuen Füller dazwischen o.ä.
    Ich habe das geliebt

    Viele Grüße, Melanie

  131. Steffi sagt:

    Hallo 🙂

    Danke für das schöne Gewinnspiel. Der Kalender ist wirklich ganz toll.
    Ich hatte als Kind immer einen Kalender mit Überraschungseiern. Da gab es dann nicht nur Schokolade, sondern auch noch jeden Tag eine kleine Überraschung.
    Ich folge dir bei Bloglovin als Orangenmädchen.

    Liebe Grüße
    Steffi

  132. Kimmi sagt:

    Ich erinnere mich besonders an Herrn Adventskalender, den meine Eltern mit Gogos gefüllt haben. Jeden Tag dürfen wir zusammen ein Türchen öffnen haben uns mal sehr gefreut!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s