[Food] Wie wäre es mit einer leckeren Spargeltarte?


…schnell, bevor die Saison schon wieder vorbei ist! Bei uns wird am 17.Juni das letzte Mal Spargel gestochen und da diese Tarte so ein Volltreffer war, wird es sie sicherlich noch einmal geben bevor Schluß ist. Ist übrigens auch prima für Gäste, noch einen schönen Salat dazu und alle werde satt und begeistert sein.

Spargel 1

Hier das Rezept für euch:

Mürbeteig:

  • 100g kalte Butter aus dem Kühlschrank
  • 250g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • etwas kaltes Wasser

 

Belag:
  • ca. 300g/350g kleine Spargelspitzen (müssen nicht geschält werden)
  • 1-2 Zwiebeln, je nach Größe
  • 2 Eier (L)
  • 120ml Milch
  • 2 EL Creme Fraiche
  • 1EL Ricotta (oder Frischkäse)
  • Salz, Pfeffer, Muskat zum Würzen

1. Ofen auf 200°C Ober-Unterhitze vorheizen.

2. Zubereitung Mürbeteig: Für den Teig kalte Butter, Ei, Salz mit dem Rührhaken (Kein Schneebesen und kein Knethaken), bei Kenwood heißt dieser K-Haken schnell rühren. Zum Schluß Mehl einrühren. Bei Bedarf etwas Wasser zufügen. Höchstens eine Minute  zügig unterrühren. WICHTIG! ->Der Teig sollte genauso zubereitet werden und wirklich schnell! Zudem muss der Teig so kalt wie möglich sein. Die Methode hat den Vorteil das der Teig nicht 1h in den Kühlschrank muß sondern sofort ausgerollt werden kann.

3. Teig in eine ausgebutterte, 28cm Tarte-Form legen. Danach den Teig mit einer Gabel gleichmäßig einstechen. Backpapier rund und passend für die Form zusschneiden, auf dein Teig legen und dann zum Blind-backen ca. 500g Hülsenfrüchte (Linsen, Bohnen, Erbsen etc.) darauf verteilen. Danach bei 200°C ca. 15min blind-backen. Boden aus dem Ofen nehmen, Hülsenfrüchte und Backpapier entfernen und in der Form ca. 1h abkühlen lassen.

4. Zubereitung Belag: Während der Boden abkühlt den Spargel in ca. 5 cm schräge Stücken schneiden. Zwiebel kleinschneiden, die Form ist egal, Hauptsache klein. Große, flache Pfanne (damit sich keine Flüssigkeit bildet), auf höchster Stufe mit wenig Öl die Zwiebeln farblos andünsten, Spargel dazu und bißfes, farblos dünsten. WICHTIG!-> Nicht würzen! Sollte Salz oder Zucker an den Spargel kommen tritt der ganze Saft aus. Das wollen wir nicht damit Geschmack, Vitamine und Mineralstoffe im Spargel bleiben.

5. Ofen auf 180°C Umluft vorheizen

7. Guß: 2 Eier (L), 120ml Milch, 2 EL Creme Fraiche, 1EL Ricotta (oder Frischkäse), Salz, Pfeffer, Muskat WICHTIG! -> Der Guß muss überwürzt sein damit die Füllung später schmackhaft und nicht zu lasch schmeckt. Alles in einen Mixbecher füllen und mit dem Mixstab durchmischen > Fertig

8. Zusammensetzen: Den gedünsteten Spargel auf dem Boden verteilen (kann warm sein). Guß von der Mitte nach außen eingießen.

9. Backen: Bei ca. 170°C ungefähr 30min backen. Wenn er zu schnell Farbe annimmt entsprechend die Temperatur absenken.

DSC05093

Ich würde mich freuen wenn ihr mir ein Feedback hinterlasst, solltet ihr es nachmachen. Habt ihr schon mal eine Spargeltarte gebacken?

Guten Appetit und viel Spaß beim Nachbacken!

Signatur 2015

Advertisements

6 Kommentare zu “[Food] Wie wäre es mit einer leckeren Spargeltarte?

  1. backenundkochenmitcarla sagt:

    Hallo 🙂
    Das sieht wirklich super lecker aus! Am liebsten würde ich alles aufessen :)!
    Ich würde mich übrigens sehr freuen, wenn du Zeit und Lust hast bei mir vorbei zu schauen!
    Liebe Grüße! 🙂

  2. Lina sagt:

    Ich liebe Spargel und das sieht extrem lecker aus. Jetzt sitze ich hier sabbernd vorm Pc und hätte gern ein Stück 👍🏼Wird direkt ausprobiert am Wochenende. Danke für das Rezept!

  3. Wow wie edel die aussieht!
    xoxo & liebste Grüße 💙
    Sina

  4. Martina sagt:

    Hallo, ich habe Deinen Blog relativ neu entdeckt, habe schon einiges nachgelesen und bin sehr begeistert.
    Heute habe ich einfach mal die Tarte nachgebacken- und was soll ich sagen- sie schmeckt super!!
    Der Teig ist genial und klappt genau wie beschrieben, die angegebenen Mengen sind sehr präzise und stimmen genau und ich hatte nirgends Schwierigkeiten.
    Beim Dünsten der Spargel war ich erst etwas unsicher( werden sie wirklich “ bissfest“), da ich das nur kannte mit vorgekochtem Spargel. Aber es klappte genau wie beschrieben.
    Am Schluß habe ich sie etwas länger gebacken( ca. 40 Min), sie wurde auch nicht zu dunkel.
    Vielen lieben Dank für das tolle Rezept, wird gleich archiviert!
    Martina

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s