[TRAVEL] Bedenken vor einem Langstreckenflug? Ich habe ein paar Tipps für euch!


Solo

„Hach, wenn nur der lange Flug nicht wäre!“ …wie oft habe ich diesen Satz schon gehört. Klar, man kann seine Zeit schöner verbringen als 10-20 Stunden in einem Flieger zu sitzen…aber die schönsten Reiseziele sind oft entsprechend weit weg. Ich habe nun schon so einige Langstreckenflüge hinter mir und ein paar Tipps für euch, die euch die Zeit im Flieger etwas erleichtern.

Wenn es der Geldbeutel zulässt, Business buchen! Ich bin bei verschiedenen Airlines für die Newsletter angemeldet und da flattern dann eben oft auch die Businessangebote ins Postfach. Da heißt es dann schnell sein und buchen. Ich hatte schon einige Male Glück und konnte für uns „günstig“ Businessflüge erhaschen. Wer viel fliegt, sollte sich beim Bonusprogramm der Airlines anmelden. Manchmal hat man dadurch auch Extras wie mehr Freigepäck. Klar, Businessflüge kosten dann immer noch einiges mehr als ein Economy Flug, aber oft auch 50% günstiger als eben regulär und somit doch eine enorme Ersparnis. Uns ist es das Geld wert, weil der Urlaub dann schon am Flughafen in einer Lounge anfängt.

Im Flugzeug hat man oft Sitze, die zu einem komplett flachen Bett umfunktioniert werden können, die Sitze haben Massagefunktion und diverse Sitzpositionen. Der Service ist um Längen besser. Das Menü ist vergleichbar mit einem guten Restaurant und man bekommt richtiges Porzellan und Edestahlbesteck, was auch noch nice to have ist. Im Airbus A380 von Qatar hatten wir diesmal sogar eine Bar im Business Deck. Da geht die Zeit wirklich schnell rum. Ich komme erholt an, kann durchaus gut schlafen im Flugzeug, so dass ich weniger genervt und gestresst bin. Ich habe meist keinen Jetlag, muss nicht erst mal schlafen…nein, der Urlaub kann direkt beginnen und ich verliere nicht noch einen Urlaubstag. Zudem bekommt man sein Gepäck als Erstes am Band und erhält einen „Passierschein“ für den Zielflughafen mit dem man schneller am Zoll/Emigration Counter vorbeikommt, da es für Business und First gesonderte Schalter und kürzere Laufwege gibt. Das kann unter Umständen sehr lange Wartezeiten ersparen. Trotz allem muss man sich einen Businessflug leisten können oder eben auch wollen.

qatar

Meine Tipps für Langstreckenflüge, egal ob Business oder Eco gebe ich gerne an euch weiter. Ich habe verschiede Urlaubschecklisten erstellt. Eine für die Koffer, Handgepäck und Handtasche.

Bei der Handtasche hat sich bewährt, eine sehr leichte, flexible und robuste Tasche zu wählen, die auch bei Zwischenlandungen bequem zu tragen ist. Nicht zu groß, denn oft ist im Flieger kein Platz größere Taschen zu verstauen und sie werden oft in mit anderen Sachen in ein Fach gequetscht. Mein Liebling für Reisen ist mein Kipling Shopper „Golgin“. Die Tasche lässt sich prima mit den Tragehenkeln über der Schulter tragen und durch den langen verstellbaren Gurt auch crossover. Zudem ist der Gurt auch abnehmbar. Der Clou an der Tasche ist ein Reißverschlussfach durch das sich die Tasche einfach noch Mal vergrößern lässt. So lässt sie sich im Flieger optimal nutzen aber dann auch bei Ausflügen oder Städtetripps ohne Erweiterung und sieht somit etwas schicker aus. Die Tasche gibt es aktuell noch in verschiedenen Designs im QVC Onlineshop  und ist sogar reduziert auf 65,91€/ Best. Nr. 301786. Mit Kipling hatte ich bisher nur gute Erfahrung gemacht, da sie einfach unverwüstlich sind und echt so einiges ab können. Die Inneneinteilung ist zudem funktionell, wie z. Bsp der Schlüsselfinder. Ich dachte ja in Thailand noch ein Schnäppchen machen zu können, da ich gerne noch eine kleinere Kipling hätte. Die Taschen sind in Asien so beliebt und zählen dort als absolutes Must Have. Die Preise jedoch sind dort um einiges teurer als in Deutschland, lohnt sich absolut nicht.

Kipling Bag

So, und was kommt nun mit ins Handgepäck, bzw. in die Handtasche? Folgendes möchte ich griffbereit im Flieger haben und kommt deshalb in die Handtasche:

Bei IKEA hatte ich mir ein aufblasbares Nackenkissen gekauft (um die 6€ mit der family card). Ich hatte schon andere Nackenkissen zum Aufpusten, jedoch solche beflockten Teile, die bei mehreren Stunden nicht so bequem sind, da kein Polster vorhanden ist. Zudem scheuert man sich an den Schweißnähten was auch weh tun kann.  Das Ikea Kissen hat eine  Hülle und ist echt kuschelig. Zudem tut es auch am Strand sehr gute Dienste. Da die Hülle waschbar ist, perfekt.

Es gibt zwar oft ein Boardprogramm mit Filmen, aber ich habe auch einfach gern etwas zu Lesen dabei. Ob in Form eines echten Buches oder E-Book Readers ist letztendlich eine persönliche Sache…oder die des Gewichtes. Lieblingsmusik ist immer gut oder vielleicht auch eine Meditation oder auch geführte Traumreisen sind auf langen Flügen eine angenehme Sache. Gute Kopfhörer, die bequem sind und vor allem die Geräusche um einen herum auch ausblenden, sind mir dabei wichtig. Meine Philips Fidelio in weiß liebe ich! Guter Sound, äußerst bequem und nicht zu groß. Mit In Ear Kopfhören komme ich eher schlecht zurecht, da mir diese schnell weh tun.

Sobald ich meinen Platz eingenommen habe….Schuhe aus und Kuschelsocken an. Die Füße sind dankbar wenn sie nicht in Schuhen eingesperrt sind und gerade auf langen Strecken viel bequemer! Zwischendurch die Füße strecken, dehnen, die Fußgelenke kreisen und Zehen krallen und entspannen geht in Socken viel besser und lockert die Füße, die schnell mal steif werden oder auch „einschlafen“. Ein Tuch/Schal darf bei mir auch nie fehlen, oft zieht die Klimaanlage und ruckzuck hat man sich verkühlt.
Acc

Langstreckenflüge sind für unsere Haut der pure Stress! Die Luft in der Kabine ist trocken, die Klimanalage läuft und die Haut wird schnell gereizt. Das A und O ist wirklich viel trinken und zwar Wasser…..egal wie oft ihr dann auch die Toilette aufsuchen müsst- Körper, Geist und Haut werden dankbar sein für ordentlich Flüssigkeitszufuhr. Ein Platz am Gang ist hier praktischer.

Bei Langstreckenflügen egal ob Nachtflug oder nicht, wird nach einiger Zeit das Flugzeug verdunkelt und die meisten Passagiere dusseln oder schlafen dann. Körper und Geist wird somit dann die nicht vorhandene Nacht vorgegaukelt.

Als Kontaktlinsenträgerin nehme ich dann meine Linsen raus, da so lange Flüge mit Linsen die Augen nur unnötig reizen.  Bei der dm Drogerie kaufe ich für Reisen immer Linsenreiniger, die eine Einmalanwendung in Kunstoffampullen enthalten. Alternativ fliege ich gleich schon mit Brille los.

Ebenso sind eine Schlafbrille und Ohrstöpsel bei mir ein Muss, so kann ich um mich herum alles ausblenden und viel besser zur Ruhe kommen und sogar einschlafen ohne abgelenkt/gestört zu werden.

Ein Minideo und eine Zahnbürste mit Minizahnpasta sind bei langen Flügen ebenfalls unersetzlich. Zahnbürsten bekommt ihr aber auch im Flieger, teilweise auch nur Nachfrage. Solltet ihr Business fliegen bekommt man sowieso ein Amenity Kit mit allem Notwendigen.

Auf langen Flügen schminke ich mich ab, das Make up ist danach eh nicht mehr ansehnlich und so kann ich meiner Haut zwischendurch immer wieder etwas Gutes tun. Anfänglich kam ich mir etwas blöd vor, aber andere machen das auch und hey, ich seh frisch aus wenn ich aussteige 🙂 Hier greife ich immer auf Reisegrößen zurück. Sachets gehen auch, ist mir aber oft zu unpraktisch im Flieger und kann auch schnell mal Schweinerei geben. Zudem einmal angebrochen, lassen sie sich nicht aufbewahren. Denkt nur bitte an die zulässigen Menge für Flüssigkeiten im Handgepäck! (Medikamente zählen übrigens nicht dazu) Meine Must Haves sind: Handcreme, Micellenreiniger, Augencreme, Serum, Gesichtscreme, Lippenbalsam, Gesichtspray, ein Pillow Mist- sprühe ich mir auf mein Nackenkissen und auch eine Tuchmaske gönne ich meiner Haut. Wenn die Kabine abgedunkelt ist, sieht es eh keiner und wie gesagt….es ist meine Haut, die dafür sehr dankbar ist. Gerade wenn man keine 20 mehr ist, sieht die Haut nach so langen Flügen noch gestresster aus und Trockenheitsfältchen sehen dann doppelt so schlimm aus wie sonst eh schon.  Alternativ könnt ihr auch gut eine Gelmaske auftragen, die ist dann wirklich unauffällig, da transparent.

Beauty

Da ich nicht komplett ungeschminkt aus dem Flieger steigen möchte, greife ich auf ein Kompakt Make up zurück, so ist das Gesicht auch gleich gesettet und ich brauch keinen zusätzlichen Puder. Mascara und Concealer mit einem integrierten Pinsel sind noch wichtige Must Haves für mich. Ein Lipgloss oder Liptint und ein Cremeblush in Stiftform geben noch etwas mehr Frische. Eventuell greife ich noch auf einen cremigen hellen Lidschatten zurück, aufgetragen mit dem Finger auf das bewegliche Lid, hebt er das Auge auch noch mal und man schaut wacher aus. Wichtig ist für mich hier wirklich unkomplizierte Produkte zu verwenden, wofür ich nicht noch extra Pinsel brauche oder sonstige Unglücke passieren können und z.Bsp. eine Flüssigfoundation rumkleckst.

Ansonsten ist es wohltuend öfters mal aufzustehen und sich zu bewegen. Bei den Toiletten gibt es oft eine Nische, da kann man auch mal ein paar Streck/Dehnungsübungen machen. Thema Thrombosegefahr, wird leider oft unterschätzt! Am Besten vorher den Arzt befragen, ob man zu den Risikopatienten zählt und ob eine vorbeugende Thrombosespritze sinnvoll ist.

Wem schnell mal übel wird, sollte wirklich zeitig ein Medikament gegen Reiseübelkeit einnehmen um sich nicht zu quälen, zudem braucht das Mittel auch ca 30 Minuten bis es wirkt. Hilft auch gut bei Flugangst, da es auch den Geist entspannt und man etwas müde davon wird. Hier aber bitte immer den Doc/Apotheker vorher befragen! Ansonsten die Flugbegleiter fragen, die nötigsten Medikamente sind an Board und man wird auch auf Nebenwirkungen hingewiesen.

Ein Tipp noch zum Schluss: Online Check in nutzen. Wird meist 24 Stunden vorher angeboten, ist jedoch von airline zu airline unterschiedlich. So habt ihr meist noch die Möglichkeit der Platzwahl. Auch gibt es Seiten im Internet worauf bei der Sitzplatzauswahl zu achten ist um es vielleicht einen Ticken bequemer zu haben. Auch in der Eco gibt es da teilweise große Unterschiede. Ebenfalls von Airline zu Airline, da können Zentimeter entscheidend sein. Fliegt ihr zu Zweit und es gibt Dreier Reihen, reserviert euch den Gangplatz und den Fensterplatz. Ist der Flieger nicht ausgebucht, hat man oft Glück, dass der mittlere Platz freibleibt und hat somit erheblich mehr Freiraum. Die Chance darauf ist im hinteren Teil des Flugzeugs übrigens höher, da beim Check in von Vorne nach Hinten erst mal vollgebucht gebucht 😉 Der Nachteil im hinteren Teil, wenn man zu Reiseübelkeit neigt sind die Luftlöcher dort stärker spürbar, dann lieber einen Platz weiter vorne oder über den Tragflächen wählen.

Das Essen in der Eco ist meist ebefalls mehr schlecht als lecker. Hier empfiehlt es sich auch beim Online Check in spezielle Mahlzeiten auszuwählen, die Auswahl ist groß und da diese nicht in Masse gefertigt werden, schmecken sie oft besser. Hier kann man auch bei Lebensmittelallergien und besondere Ernährungsweisen auswählen. Also auch als Fleischesser mal ein Veggie Menü wählen – schmeckt qualitativ garantiert besser als das Massenmenü was es standardmäßig gibt.

Wie ist eure Erfahrung mit Langstreckenflügen? Was sind eure Must Haves und Tipps? Oder steht ihr noch vor der Entscheidung und es graut euch davor? Wie hat euch der Post gefallen, fandet ihr ihn sinnvoll und konntet etwas Mitnehmen?

Signatur 2015

 

 

 

Advertisements

10 Kommentare zu “[TRAVEL] Bedenken vor einem Langstreckenflug? Ich habe ein paar Tipps für euch!

  1. testlajana sagt:

    Das sind super Tipps, ich schicke den Link mal gleich weiter.
    LG

  2. Johanna sagt:

    Klasse Bericht! Das kommt wie gerufen und mir steht der erste lange Flug bevor und ja mir graust es ein wenig. Tolle Tipps, an vieles hätte ich überhaupt nicht gedacht, bzw. es gar nicht gewußt. Danke dafür!!!

    LG
    Johanna

  3. Tammi77 sagt:

    Absolut hilfreich diese Tipps! Habe ich mir abgespeichert für das nächste Mal👍🏻 Bin erst einmal Langstrecke geflogen und mir gar kein Kopf vorher gemacht😝

  4. Lydia sagt:

    Mir wurde auch mal auf einem Flug eine teure Ledertasche ruiniert 😭Seitdem setze ich auch eher auf robuste Taschen. Da ich auch nicht der Rucksacktyp bin nutze ich auch eine Nylontasche, die aber bei Weitem nicht so schön wie Deine ist. Werde direkt mal eine Alternative zu meiner suchen 😁

  5. Lori sagt:

    Ein richtig guter Bericht. Danke für die hilfreichen Tipps, da habe ich mir auch gleich eine Liste im Filofax angelegt 👍🏻 Du hast mich so mit Thailand Fotos angefixt, wir wollen unbedingt nächstes Jahr dorthin 😍

  6. sylvia sagt:

    was hast du denn da für ein Gesichtsspray ??

    wieviel darf man denn im Handgepäck mitnehmen, einschl. Kosmetika??
    (Denkt nur bitte an die zulässigen Menge für Flüssigkeiten im Handgepäck!)

    danke

  7. […] erwähnten, bedeuten einen langen Flug. Wer bedenken deswegen hat, kann sich mal mit den Tipps auf schon ausprobiert befassen. So kann man die Reisezeit zwar nicht verkürzen, aber ein wenig gemütlicher und […]

  8. Birte sagt:

    Super Tipps, vielen Dank! Ich ziehe auf langen Flügen (und Autofahrten) Kompressionsstrümpfe an. Nicht sexy, aber wirkungsvoll!

  9. Nun da ich gerne fliegen und auch gerne stundenlang, stört mich das alles nicht. Ich komme in den Flieger und schlafe am besten gleich ein. Gut mit Kind ist das nimmer möglich, doch da war ich auch nie mehr als 2h im Flieger. Ich durfte schon Business Class fliegen und zwar nach Australien, aber niemals hätte ich da extra für zahlen wollen. Der Flug hätte 8.000 Euro gekostet und wäre auch mit Rabatt unbezahlbar gewesen. Economy tut es auch. Ich nehme immer eine Sweatjacke zu viel mit, so hab ich mein Kissen bei. Klar sollte man Kontaktlinsen auf dem Flug nicht tragen, aber bei kurzen Flügen geht das. Die Langstreckenflüge damals waren noch ohne Brille machbar, jetzt hätte ich wohl meine Problemchen. Und bei langen Flügen da kommen auch sexy Kompressionsstrümpfe drunter.
    xoxo & liebste Grüße 💙
    Sina

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s