Matcha- Matcha! Einblicke in eine japanische Teezeremonie mit Emcur Bio Matcha


Über die Einladung von Emcur über eine japanische Teezeremonie mit Matcha Green Tea habe ich mich sehr gefreut. Asien faziniert mich ja eh sehr und einer Teezeremonie wollte ich schon immer mal beiwohnen. Dazu fand dies in einem traumhaft schönen Ambiente statt, in der Villa Kennedy in Frankfurt am Main, einem luxuriösen 5 Sterne Hotel. So hatte ich auch noch einen kurzen Anreiseweg und konnte nach der Arbeit schnell nach Frankfurt huschen.

Damit das Ganze auch authentisch war, wurde die japanische Teemeisterin Frau Heinisch eingeladen. Frau Heinisch klingt jetzt nicht gerade japanisch, ist aber eine waschechte Japanerin, wohnhaft in Stuttgart und verheiratet mit einem Deutschen. Eine sehr charmante Person mit der typischen japanischen, eleganten Ausstrahlung. Sie besitzt zudem einen feinen Humor, ich konnte mich beim Abendessen noch ausgiebig mit ihr unterhalten und wir hatten einiges zu lachen, als wir die japanischen Gepflogenheiten mit denen der Deutschen verglichen. Eine sehr liebenswerte Person und so gar nicht unnahbar und in ihrem Kimono sah sie einfach hinreißend aus.

Fr. Heinisch weihte uns in die „Regeln“ solch einer Zeremonie ein, was für uns Deutsche gar nicht so einfach ist. Auch als Gast gibt es hier einiges zu beachten und mir wurde wieder mal bewußt, wie wenig wir im Alltag Dinge und Menschen schätzen, respektieren und die Höflichkeit auch gelegentlich einfach unter den Tisch fällt. Wir Deutsche müssen glaube ich manchmal in den Augen eines Japaners sehr trampelhaft und rüde wirken.

emcur1

Der Ablauf war insgesamt sehr spannend für mich, ich war faziniert mit welcher Leidenschaft und welchem Respekt alleine die Vorbereitung ablief, bis es überhaupt mal mit der eigentlichen Zubereitung des Tees losging.

Das Zubehör zur Herstellung wird pro forma nochmals mit einem Tuch gereinigt, damit der Gast sieht, dass alles auch sauber ist, zudem zeigt es den Respekt vor den Dingen. Der Ablauf der Bewegungen dazu ist ein regelrechtes Ritual und wirkte auf mich zuerst etwas befremdlich. Es hatte jedoch etwas sehr meditatives ihren Handlungen zuzusehen. In Japan gibt es Schulen, bei denen junge Japanerinnen die Teezeremonie gelehrt wird. Fr. H. erklärte mir später, dass immer weniger junge Frauen dies zu Hause noch von ihrer Mutter gelehrt bekommen, so wie sie selbst. Hier geht auch ein Stück der Tradion in der Erziehung verloren.

Auch wie dem Gast der zubereitete Tee gereicht wird, wie die Schale zu halten ist, alles ein festes Ritual. Die Teeschale, die meist an einer Seite ein besonderes Muster hat, wie eine Blüte oder Ähnliches, wird so gedreht, dass beim Überreichen der Gast auf das Muster sehen kann. Dieser bedankt sich mit einer Verneigung und fragt die anderen Gäste ob Jemand eventuell durstiger ist oder ob er zuerst trinken darf. Dann dreht der Gast die Schale im Uhrzeigersinn um eine Viertel Drehung, denn am Muster der Schale wird nicht getrunken.

Das spannendste war natürlich, wie wird Matcha eigentlich richtig zubereitet? Dazu benötigt ihr eine Teeschale und einen speziellen Bambusbesen. Der Besen wird zuvor gewässert, damit er beim Aufschlagen nicht beschädigt wird, denn im trockenen Zustand sind die zarten Späne empfindlicher und können schneller brechen. Viele Deutsche verwenden auch gerne einen batteriebetrieben Milchaufschäumer mit einer Metallspirale. Da schlägt der Japaner natürlich die Hände über dem Kopf zusammen- großer Fauxpas! Ein guter Matcha ist ja auch nicht gerade günstig, da sollte ihm auch der nötige Respekt entgegen gebracht werden- kauft euch also so einen Bambusbesen 😉

emcur2

Einen solchen Bambusbesen besitze ich zwar schon länger, aber ich habe ihn nicht gewässert und einfach wie mit einem Schneebesen wild in meiner Teeschale damit gerührt. Ich hätte es mir ja fast denken können…war natürlich nicht richtig.

Mit einem Emcur Bio Matcha Teestick, habt ihr nicht nur eine hochwertige Bio Qualität, sondern auch gleich die optimale Menge von 2g. Tütchen aufreissen und in die Teeschale füllen und mit 160 ml weichem,
80 °C heißem Wasser übergießen.  Jetzt kommt der Bambusbesen zum Einsatz. Nicht gerührt und auch nicht geschüttelt…sondern locker aus dem Handgelenk ein M von links nach rechts und von rechts nach links schwingen….also eher eine Art Zickzack statt kreisende Bewegungen. Das bedarf erst Mal ein wenig Übung, klappt aber recht schnell. Der Besen sollte dabei nicht auf den Boden der Schale gedrückt werden. Die Bewegungen sollten flüssig, fließend und recht schnell sein. Das Ergebnis ist eine schöne Crema. Ich hatte zudem auch immer viel zu viel Wasser genommen, dann gibt es natürlich auch keine schöne Crema, selbst wenn die Rührtechnik stimmt.

Wir haben es dann direkt ausprobieren können und Frau Heinisch hat unterstützend geholfen und angeleitet.

emcur3

Die  Emcur Matcha Teesticks finde ich persönlich recht praktisch fürs Büro oder auf Reisen. So ist der Tee gut geschützt, stets frisch. Auch für Wenigtrinker finde ich diese Verpackung ideal. Ich persönlich würde mir noch eine Darreichungsform in einer Dose wünschen, da ich dann weniger Verpackungsmüll habe und wir auch oft Matcha zubereiten. Er lässt sich ja so vielesitig einsetzen, auch beim Kochen oder in Cocktails! Auf der Webseite von Emcur-matcha.com findet ihr auch interessante Rezepte zur Zubereitung.

Matcha ist eine alte, hochwertige Grüntee-Sorte, die in Japan seit über 800 Jahren kultiviert wird. Traditionell werden Grüntee-Blätter in Granitsteinmühlen zu einem äußerst feinen Pulver vermahlen, das unmittelbar aufgegossen wird. So entsteht ein einzigartig intensiver, magisch grüner Tee, den die Mönche seit ca. 1190 in ihren Zeremonien zur Meditation verwenden und als »geheime« Medizin nutzen. Auch heute steht Matcha für exklusiven, intensiven Tee-Genuss.
Mit seinem Koffein wird er als natürlicher »Wachmacher« und Energiespender gerne alternativ zum Kaffee genossen. Als das Trend-Getränk der Stars besitzt der so traditionsreiche Matcha erneut einen echten Kult-Status.

Der Abend war für mich ein echtes Highlight, zudem wir anschließend alle gemeinsam noch im schönen Ambiente der Villa Kennedy kulinarisch verwöhnt wurden… natürlich gab es da auch Matcha im Dessert. Köstlich!

emcur4

Seid ihr dem Matcha Trend auch verfallen? Was habt ihr damit schon alles probiert? Wie bereitet ihr euren Matcha zu? Kennt ihr die Emcur Matcha Sticks schon? Diese bekommt ihr übrigens z.Bsp. in der dm Drogerie, Müller, Budni oder Amazon.Viele schrecken bei dem Preis für einen guten Matcha Tee zurück, aber hier macht sich der Preis in der Qualität eindeutig bemerkbar und hier habt ihr kontrollierte Bio Qualität.

Signatur 2015

 

 

Advertisements

10 Kommentare zu “Matcha- Matcha! Einblicke in eine japanische Teezeremonie mit Emcur Bio Matcha

  1. Daniela sagt:

    Ohh, das klingt spannend, so etwas würde ich auch gerne mal mitmachen, aber irgendwie habe ich da Hemmungen alles falsch zu machen =)

    Diese Sticks kenne ich noch nicht. Zu Hause habe ich auch eine Dose. Für das Büro finde ich die jedoch praktisch. So einen Bambusbesen werde ich mir auch zulegen, ich gestehe, dass ich auch den Quirl verwende. *schäm*

  2. One Moment sagt:

    Leider werde ich mit Matcha irgendwie nicht so recht warm – leider 😦

  3. Nieve sagt:

    Matcha finde ich einfach großartig. Es schmeckt wundervoll, gerade zu Süßem. Habt ihr auch wagashi zu dem Tee bekommen?
    Ich mache mir gerne Vanillesoja-Matcha Latte. Klingt kompliziert, ist aber einfach etwas Matchapulver zusammen mit Vanillesojamilch und aufgeschäumt. Sehr lecker und durchaus auch sättigend als kleine Zwischenmahlzeit.
    LG Nieve

  4. Kati74i sagt:

    Das klingt nach einem wunderbaren Abend, da beneide ich Dich darum. Ich liebe Matcha und mache mir im Büro morgens gerne mal einen Matcha Latte. Die Sticks hatte ich auch schon mal bei dm gekauft, der Matcha ist echt lecker. Ich würde aber auch gerne lieber eine Dose davon kaufen.

  5. hellothanh sagt:

    Das Event wäre perfekt für mich. Ich liebe Matcha und alle 2 Wochen gibt es einen Matcha Monday bei mir. Am liebsten mache ich mir einen Matcha Latte und dann darf der Tag schon beginnen.

  6. hellothanh sagt:

    Das Event wäre perfekt für mich – ich liebe Matcha. Alle 2 Wochen gibt es einen Matcha Monday bei mir auf dem Blog und für fast jeden Morgen mache ich einen Matcha Latte…ein schöner Booster um das warme Nest zu verlassen

  7. Sissy sagt:

    Matcha ist so toll! Ich musste mich die ersten zwei mal etwas dran gewöhnen, aber jetzt gehts nicht mehr ohne!

  8. Annie sagt:

    oh das muss ja mega cool gewesen sein! Ich hab Matcha bisher noch nie probiert aber mein Freundin schwört drauf!
    Grüße
    Annie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s