Meine aktuelle parfümfreie Gesichtspflegeroutine mit CLINIQUE


Eigentlich war es eher Zufall, dass ich bei einem Stadtbummel an einem Clinique Counter hängengeblieben bin – ursprünglich wollte ich mir nur die All about Eyes Rich Augencreme mal näher anschauen, da hier so viele von schwärmen. Mit der Dame am Counter kam ich dann ins Gespräch und erzählte ihr, dass ich bei Pflege in letzter Zeit micht mehr alles vertrage, was oft auf die Duftstoffe zurückzuführen ist.  Sie nahm sich wirklich viel Zeit und erstellte mir eine Empfehlung mit Produkten, die zu meiner Haut, meinem Alter und zur Jahreszeit passen, da Clinique einiges an duftstoffreier Pflege zu bieten hat und da auch oft unterteilt noch nach verschiedenen Hauttypen.

Es durfte erst Mal die „All About Eyes Rich“ mit. Die gefiel mir dann richtig gut und so habe ich mir dann bei  Beautylane noch ein Großteil der anderen Empfehlungen ausgesucht und die Pflegeroutine komplett auf Clinique umgestellt. Die Produkte waren übrigens sehr liebevoll und gut geschützt verpackt- so macht das gleich noch mehr Freude beim Auspacken und war optisch wesentlich ansprechender als bei manch anderem Onlineversand.

Clinique Care small

Die Produkte habe ich nun schon einige Wochen in Gebrauch und kann euch meine Erfahrung damit heute mitteilen. Von Links nach rechts:

Cleansing Balsam „Take The Day Off“ – Toner “ Mild Clarifying Lotion“ –  Maske “ Moisture Surge Overnight Mask“ – Nachtcreme „Youth Surge Night“ (Very  Dry to dry Skin) – Tagescreme „Superdefense SPF20 Daily Defense Moisturizer“( Very dry to dry combination Skin)  – Augencreme „All about Eyes rich“

Der Cleansing Balsam „Take The Day Off“ wird ja schon seit einiger Zeit in der Beautyszene gehypt- sowas macht neugierig und ich muss sagen, auch mich begeistert er von der ersten Anwendung. In der Dose ist die Textur etwas fester, fast wachsig- schmilzt aber direkt auf der Haut zu einem öligen Film. Dieser holt bei mir restlos alles runter, auch Augen Make Up und dass ohne Brennen oder einen schlierigen Film zu hinterlassen. Ich bin da als Kontaktlinsenträgerin etwas empfindlich. Der Balsam kann dann mit einem Tuch entfernt werden, ich bevorzuge die 2. Möglichkeit und spüle ihn mit Wasser ab. 125ml Topf 28.90€ bei Beauty Lane. Das Produkt ist sehr ergiebig und hält schätzungsweise 6-8 Monate bei täglicher Verwendung. Ich benutze ihn nur abends, morgens nehme ich meistens eine Waschcreme oder Reinigungsmilch unter der Dusche.

Anschließend verwende ich den Toner “ Mild Clarifying Lotion“ (morgens und abends). Dieser wurde neu formuliert für eine noch sanftere Exfoliation mit Salicylsäure, mit pflegender und beruhigender Aloe Vera die auch noch Feuchtigkeit liefert. Glycoprotein stabilisiert zudem die Feuchtigkeitsbarriere. Die Haut bekommt durch die Lotion täglich eine sehr sanfte Exfoliation, was sich bei mir positiv bemerkbar gemacht hat. Sie löst abgestorbene Hautschüppchen und stimuliertden Zellerneuerungsprozess ohne dass ich extra Peelen muss, bzw. wesentlich weniger. Von Peelings mit mechanischen Peelingpartiklen bin ich schon länger komplett weg, da meine Couperose diese gar nicht mag. Die Textur ist dickflüssiger als ein Gesichtswasser. Kann mit den Händen oder einem Wattepad aufgetragen werden. 200ml 20.90€ bei Beautylane.

Die Maske “ Moisture Surge Overnight Mask“ in der Tube ist eine ideale Ergänzung zur Nachtcreme, bzw. kann diese sogar ersetzen. Ich nutze sie ergänzend zur Nachtcreme indem ich sie nach Bedarf statt der Creme verwende und über Nacht einwirken lasse. An Tagen wo die Haut gerade durch Sonne oder Stress mehr strapaziert wurde gibt sie meiner Haut einen intensiven Feuchtigkeitskick über Nacht. Es bleibt die Nacht über ein pflegender, fettfreier Film auf der Haut. Die Haut wirkt am nächsten Morgen schön satt und erholt. Sie enthält wertvolles Aloe-Wasser und Antioxidantien die  vor schädlichen Umwelteinflüssen schützen. 100ml 34.90 € bei Beautylane

Clinique care 2

Die Augenpflege „All about Eyes rich“ benutze ich ebenfalls morgens und abends. Sie ist reichhaltiger und von cremiger Textur im Gegensatz zu ihrer geligen Schwester „All about eyes“, die ich früher schon gelegentlich verwendet habe. Diese reicht mir in meinem Alter jedoch nicht mehr aus, da ich ja bereits auf die 50 zuschreite und die Partie ums Auge immer trockner wird und an Elastizität verliert. Die „rich“ Variante entknittert meiner Meinung nach einfach besser ums Auge herum und beugt den morgendlichen Schwellungen mehr entgegen. Zudem gibt sie noch mehr Feuchtigkeit und der Pflegeffekt ist anhaltender. Sie braucht einen Ticken länger zum Einziehen als die „All about Eyes“, was aber absolut noch im Rahmen ist und auch Foundation /Concealer kann danch gut aufgetragen werden. 15ml 35€ bei Clinique direkt.

Tagescreme „Superdefense SPF20 Daily Defense Moisturizer“( Very dry to dry combination Skin)  Gibt es auch für unterschiedliche Hauttypen. Im Sommer ist meine Haut zwar auch trocken, neigt aber auch zur Mischhaut, gerade in der T Zone. Die Textur gefällt mir für den Sommer sehr gut, einerseits nicht beschwerend und trotzdem für mein Alter reichhaltig genug. Glänzt zuerst etwas, nach dem Einziehen seidenmatt. Auch kann ich hier gut noch einen zusätzlichen Sonnenschutz darunter auftragen, die Creme selbst enthält immerhin schon mal SPF 20. Sie enthält aufbauende Antioxidantien, die helfen, Irritationen noch vor ihrer Entstehung zu verhindern. Ansonsten gibt sie mir reichlich Feuchtigkeit und wirkt beruhigend. Restliche Rötungen wurden bei mir gemildert. 30ml 27.90€ bei Beautylane.

Bei der Nachtpflege setze ich mehr auf Anti Aging, da darf es ordentlich reichhaltig sein. Die „Youth Surge Night“ (Very  Dry to dry Skin) Auch hier gibt es unterschiedliche Variationen je nach Hauttyp. Der hauteigene Reparaturmechanismus, der nachts am besten funktioniert, wird durch die Sirtuin-Technologie unterstützt. Die Zellen werden optimal mit Energie versorgt. Vitamin C und E wirken als Antioxidantien. Die Kollagen- und Elastinproduktion wird aktiviert und Linien und Fältchen reduziert. Die Textur wirkt etwas kompakter cremig gelig, schmilzt aber sofort auf der Haut. Die Pflege macht meine Haut seidg weich und versorgt sie rundum ausreichend gut. Sie wirkte nach einiger Zeit elastischer und kleine Fältchen und Poren wirken minimiert. Schön reichhaltig, aber keine klebrig, schwere Textur, wie das oft bei Nachtscremes ist. Mattiert auch leicht nachdem sie eingezogen ist und ist nicht Speckglänzend. 50ml 64.95€ bei Beautylane.

Abschließend kann ich sagen rundum zufrieden, ich habe die Pflege sehr gut vertragen. Ich habe gelegtlich Schübe von perioraler Dermatitis (auf Holz klopf- seit ein paar Monaten verschont), die aber bei Weitem nicht mehr so ausgeprägt sind -meist nur noch um die Nase herum. Da hilft aber nur eine verschreibungspflichtige Salbe vom Hautarzt. Zudem habe ich Couperose, da reagiere ich auch gelegentlich bei manchen Inhaltsstoffen. Mit den duftstoffreien Produkten von Clinique bin ich da gut zurechtgekommen und die Haut wirkt zudem sehr ausgeglichen und ausreichend gut gepflegt. Ich habe bei mir festgestellt, dass es in erster Linie die Duftstoffe sind, auf die ich regiere, aber da auch nicht alles, manche Produkte vertrage ich weiterhin gut. Kommt auch immer auf die Art und die Konzentration an. Wie immer gebe ich keine Empfehlung, denn Pflege ist einfach zu individuell, denn was bei mir passt, muss zwangsläufig nicht bei anderen passen. Ich teile lediglich meine Erfahrung mit den Produkten mit.

Habt ihr Erfahrung mit Pflegeprodukten von Clinique? Habt ihr Lieblinge, die ihr immer weider nachkauft?

2 Signatur 2015

Advertisements

23 Kommentare zu “Meine aktuelle parfümfreie Gesichtspflegeroutine mit CLINIQUE

  1. sylvia sagt:

    ich benutze schon seit Jahren von Clinique die Superdefense CC Cream SPF30, für mich ist das die Beste CC Creme die es gibt, vielleicht werde ich aufgrund Deiner Vorstellungen auch einige Produkte mal probieren 🙂

  2. sylvia sagt:

    hatte ich vergessen: bei Buschek gibt es die Produkte viel günstiger z.B. den Cleansing Balsam “Take The Day Off für nur 19,95€

  3. Renate sagt:

    Ich habe Clinique jahrelang verwendet aber mit meiner sehr sehr trockenen Haut musste ich leider umsatteln. Irgendwie war es mir nicht mehr „reichhaltig“ genug. Sehr schade… Da ich die Produkte immer gerne verwendet habe. LG

  4. Julia H. sagt:

    Ich liebe den Augen roll on von Clinique- ideal für Zwischendurch und immer in meiner Handtasche dabei💕

    Um den Cleansing Balm schleiche ich auch schon rum, wenn Du den jetzt auch noch so lobst, wird er wohl doch bald ins Warenkörbchen hüpfen 🙈

  5. Solana sagt:

    Mir wurde Clinique auch schon empfohlen worauf ich am Counter auch mal diese Hautanalyse gemacht habe. Ich kann es jedem empfehlen, ich habe meine Haut ganz falsch eingeschätzt! Jetzt mit den passenden Produkten habe ich keine Probleme mehr. Ich nutze die Moisture Surge Serie uns seit dem hat sich mein Hautbild unwahrscheinlich gebessert.
    Mich macht dieser Toner und der Reinigungstopf mit dem Balm jetzt ganz neugierig, habe ich mir direkt notiert!
    Danke für den ausführlichen Bericht, ich finde es immer spannend zu lesen!

    • Danke Dir, es freut mich wenn Du gerne hier vorbeischaust. Ja, ich glaube das Problem haben einige, dass sie ihre Haut falsch einschätzen und somit auch eine nicht passende Pflege verwenden. So eine Analyse ist ja auch erst mal unverbindlich, ich finde das auch sinnvoll!

  6. Bärbel sagt:

    Ich benutze seit Jahren tagsüber Superdefense SPF20 – die ja erst seit 2014 LSF 20 ist, vorher war sie bei 25. Bin sehr zufrieden, habe noch nicht besseres gefunden, suche aber trotzdem weiter, da mich der Topf extrem stört. Ich hätte so viel lieber einen Spender, aber Clinique schwört auf die Pötte im Badezimmerregal… Die Augencreme habe ich auch immer sehr geleibt, da bin ich den Tiegel jetzt aber endlich los und nehme tagsüber Teoxane aus dem Spender und nachts Eucerin (Hyaluronfiller) aus der Tube. Dein Claensing Balm klingt so, als ob man es im Schrank haben müsste, für die Tage mit viel Farbe im Gesicht. Liebe Grüße, Bärbel ☼

    • Ja, das hatte ich irgendwo gelesen, dass der SPF früher 25 war. Ich mag Spender im Prinzip auch lieber, da einfach hygienischer- benutze wirklich bei Töpfen immer einen Spatel, der danach in die Spülmaschine wandert-hatte mir mal einen ganzen Packen bei ebay bestellt 😉

      Ja, seit Teoxane ja unseren heißgeliebten Roller nicht mehr hat…ich hoffe ja noch, dass die wieder was ändern 😉 Der war auch auf reisen einfach super.

  7. Carola M.@web.de sagt:

    Ich habe Deinen Blog die Tage erst entdeckt und habe hier schon einen langen Zettel liegen, mit Produkten, die ich bei Dir entdeckt habe! Seit dem schaue ich täglich vorbei! 👍🏼 Ich vertrage auch vieles nicht mehr insbesondere Duftstoffe! Zum Thema Sonnenschutz habe ich mir einige Tipps bei dir geholt!

    Die all about Eyes ist meine absolute Lieblingsaugenpflege, nie mehr ohne! Noch reicht mir diese Variante mit 34 Jahren aus. Auch die Deep Comfort Body Butter ist im Winter mein absoluter Favorit! Sehr schöner Bericht und den Take the Day off Reiniger bestelle ich mir direkt. Das klingt perfekt für mich. Ich mag keine Reinigungsmilch oder Tücher und auch mit Schaumreiniger komme ich nicht zurecht.

    Hab einen guten Wochenstart!

    • Oha! das klingt nach größeren Ausgaben 😀 Es freut mich aber, dass Du dir hier einiges an Tipps und Inspiration mitnehmen kannst. Mit Duftstpffen haben immer mehr Prodbleme, leider erkennen es viele einfach nicht. Ebenso in Naturkosmetik, da sind leider auch oft reizende Stoffe drin und der Kunde denkt, er tut sich etwas Gutes und verträgt es aber auch nicht. Unsere Haut ist so unterschiedlich sensibel, da muss man echt genau hinschauen, was zu einem passt.

  8. beautybaerchi sagt:

    Ah ich mag Clinique ja gerne 🙂 ich habe die alte superdefernse geliebt. Mit der neuen kann icvh miuch noch nicht sdo rechtv anfreunden,aber vielleicht wird das ja noch was. Ich liebe den take the day off balm und die overnight Maske… Hachja insgesamt einfach eine Sympathische und gute Marke. Nur das drei Phasen System ist nicht meins 🙂

    • Der Mensch ist ein Gewohnheitsstier 😉 Der Take the Day off Balm ist wirklich den Hype wert, hätte ich nicht geglaubt und die Overnightmask macht halt morgens direkt einen Unterschied:-) Nutzt Du sie gelegentlich als Maske oder als Nachtcremeersatz?

  9. Greta sagt:

    Toller Bericht! Ich habe auch vor Clinique auszuprobieren, da ich schnell Rötungen bekomme und merke, dass ich umstellen muss. Vielleicht sind es bei mir auch die Duftstoffe, habe immer gerne Creme genommen die parfümiert ist. Ich mag das eigentlich wenn es aus dem Tiegel gut riecht, aber andererseits nützt mir das ja nichts, wenn es meine Haut nicht verträgt 😦

    Ich werde dann wirklich mal am Samstag den Clinique Schalter aufsuchen und mich beraten lassen;-)

  10. OktoberKind sagt:

    Ich habe diese 3er-Pflegereihe mal ausprobiert (frag mich grad nicht, welche davon), war aber nicht so wirklich zufrieden, besonders das alkoholhaltige Gesichtswasser mochte ich nicht so.

    LG, OktoberKind 🙂

    • Oh, da wurde ich auch mal falsch beraten und ich habe ein stark alkoholhaltiges Gesichtswasser empfoheln bekommen, das war leider nichts für meine Haut, die hatte übel reagiert. Das milde hier vertrage ich ganz toll 🙂

  11. Indophil sagt:

    Hach, mit Clinique rennst du bei mir ja offene Türen ein. Diese Marke begleitet mich noch länger
    als Yves Rocher. Ich habe mit der 3-Phasen-Systempflege als junge Frau begonnen, übrigens nach
    der Beratung einer fähigen Verkäuferin bei Douglas. Ich gebe zu, die Preise waren damals heftig für mich.
    Aber der Erfolg sprach für sich. Ich hatte eine unreine Haut. Mit der Clarifying-Lotion 2 und der Turnaround-Cream bekam ich damals meine Haut in den Griff. Der Serie insgesamt blieb ich –
    unterbrochen von einigen Ausflügen zu Shiseido und Biotherm – bis heute treu. Nur ist die Clarifying-
    Lotion 2 inzwischen zu austrocknend für mich und ich wechsle jetzt auch zu der milden Version. Sie wurde
    öfter gelobt. Ja, im Sommer ist die Moisture-surge, Superdefense 20, die Overnight-Maske ein Muss
    für mich und reicht auch aus. Im Winter muss es dann etwas reichhaltiger sein und ich bin meist zu Shiseido gewechselt. Aber vllt. ist ja die Repair-Uplifting oder Youth Surge auch eine Option.

    Übrigens mag ich auch die dekorative Kosmetik von Clinique. Z.B. die Chubbys. Grade im Sommer,
    wenn dir jeder Lippenstift in der Handtasche schmilzt, sind sie eine gute Wahl. Die neuen Pops haben
    es mir auch angetan, ebenso wie Lidschatten und Rouges. Das sind wirklich gute Sachen zu einem
    vernünftigen Preis. Danke für den tollen Bericht.

    • Ich wurde mit dem 3 Phasen System leider mal falsch beraten und habe ein Set empfohlen bekommen, was gar nicht zu meiner Haut passte und sie hat entsprechend übel reagiert. Das war in einenr kleiner Parfümerie. Ich würde nur noch zu Clinique an den Counter gehen, wenn ich Beratung brauche;-) Ja, zum Winter würde mir die Creme auch nicht ausreichen, aber es gibt ja noch Alternativen, Die Over Night Maske ist echt klasse, davon bin ich sehr angetan. Die milde Clarifying-Lotion begeistert ich auch, hatte erst etwas Angst wegen der negativen Erfahrung von damals, aber diese hier ist wirklich absolut mild.

      Die Pops muss ich mir auch mal ansehen, die machen mich neugierig;-)

  12. xxx sagt:

    Hi, danke für deine Reportage und dein toller Blog! Lese seit einiger Zeit hier mit.

    Ich liebe ja auch seit einigen Jahren Clinique, ich kaufe regelmäßig diese kleinen Täschchen (Limitiert immer im Sommer ca 11 Euro) mit div Serien zb Feuchtigkeit, Age Defense , gegen Pigmenflecken oder unreine Haut.

    Die Rosa Serie liebe ich, Augencreme, Maske, genau wie du diese auch aufgezählt hast. Ich habe mir die All about Eyes Rich Augenpflege jetzt auch endlich gegönnt, da ich bisher immer nur die normale Version testen konnte, die ja auch schon sehr ergiebig ist. Aber man wird ja auch nicht jünger (35). Die Age Defense (Augencreme) habe ich noch als 5ml Probe in petto, mal gucken.

    Ebenso bin ich heuer auf die cc + bb creme von Age defense (grüne Serie) aufmerksam geworden und habe sie abwechselnd in den Sommermonaten angewendet. Toll. Auf Make up kann man also verzichten, da diese Cremes sehr ausgleichend sind. Die BB Variante hat mir einen Ticken besser gefallen, da die Farbwahl an mir passend war. Aber ich habe keinen großen Unterschied zwischen BB und CC feststellen können.

    Früher habe ich auch Foundation und Puder (superbalanced) benützt, letzteren werde ich mir wieder zulegen.

    Vom Aibrush Concealer bin ich jedoch enttäuscht, da habe ich mir auch mehr erwartet. Aber hilft alles nichts, testen testen testen.
    Alles Liebe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s