Meine Sommer Must Haves für den Teint: SHISEIDO Pureness Matifying Compact Puderfoundation & Oil Control Blotting Papers


Wir hatten nun ja schon ganz schön heiße Tage, da ist mir oft nicht nach groß Schminken, dennoch möchte ich zumindest den Teint ebenmäßig haben und ein wenig Wimperntusche, das sind meine minimalen Must Haves bei Hitze. Flüssige Foundations, gehen dann gar nicht und selbst eine BB Cream ist mir manchmal zu viel, denn abpudern muss ich dann ja trotzdem noch. Zudem habe ich wieder mit diesen Rötungen um den Nasenbereich zu kämpfen, die dann oft auch brennen. Eine Foundation setzt sich da gerade richtig hässlich ab.

Seit einigen Wochen verwende ich nun sehr gerne die Shiseido Pureness  MATIFYING COMPACT OIL-FREE SPF 16  Puderfoundation. Das Produkt ist keineswegs neu und gibt es schon seit Jahren, ich hatte sie bisher nur nicht bemerkt.  Mittlerweile weiß ich auch, dass sie viele treue Anhänger hat.

Purness1

Textur: pudrig – Eigenschaft: ölfrei, mattierend, SPF 15 – Konsistenz: kompakt – Hauttyp: Unreine Haut. Mit enthalten in der Puderdose ist ein Auftrageschwämmchen, welches ich auch nutze. Einmal pro Woche wasche ich es aus, das geht sehr gut mit einer Kernseife oder Schafsmilchseife.

Ich stehe ja mit Kompaktfoundation immer ein wenig auf Kriegsfuß und habe da echt sehr wenige, mit denen ich zurecht komme. Mit der Pureness war ich seit der ersten Benutzung begeistert. Ich hatte einen echten WOW Effekt! Vor allem da sie speziell auch für unreine Haut ist, passt sie gerade ideal. Ich hatte bei den Douglas Bewertungen gelesen, dass auch andere Hauttypen sie nutzen. Sie hat dort aktuell 209 Bewertungen mit vollen Sternen! Es gibt 6 Nuancen zur Auswahl, ich habe hier die Nr. 20 Light Beige Clair.

Pureness2

Zwischen dem Schwämmchen und dem Produkt liegt eine etwas stärkere Folie, die sollte auch immer wieder dazwischen gelegt werde, damit der Schwamm nicht direkt auf dem Produkt lagert. Allerdings fände ich es fast besser, wenn das Schwämmchen wie bei anderen Pudern ein extra Klappfach hat, wo es eingelegt werden kann. Denn diese Folie bin ich ständig am Suchen, da sie auch durchsichtig ist und mit der Zeit auch einfach nicht mehr so ansehnlich.

Pureness3

Die Nuance passt bei mir perfekt. Ich bin erstaunt wie gut mir der Auftrag gelingt…wie gesagt Kompaktfoundation und ich …big Drama! Sie legt sich ganz zart auf die Haut, sieht nicht cakey aus und betont die Poren nicht unnötig, was bei mir oft das Problem von Puderfoundation ist. Sie mattiert, gleicht den Teint perfekt aus und minimiert die Poren optisch, deckt die Rötungen ab und sieht dabei noch natürlich aus. Das Beste, sie hält richtig gut! Selbst bei den Rötungen um die Nase, werden diese gut abgedeckt und es brennt und juckt auch nach einer Weile nicht. Sie lässt sich auch gut verblenden und der Teint ist nicht stumpfmatt, sondern hat noch einen subtilen Glow ohne zu glänzen. Ganz Wunderbar, bin wirklich hin und weg! Enthalten sind 11g, preislich liegt die Pureness Puderfoundatioen bei 29.99€, je nach Anbieter auch günstiger.

Ich bin ja an so Hitzetagen ein echter Gesichtschwitzer, Stirn und Wangen sind dann echt schnell mal glänzend. Da ich großer Fan der Blotting Papers bin, habe ich immer welche für solche Fälle einstecken. Meist kaufe ich diese in Asien ein. Shiseido hat jedoch auch aus der PURENESS Reihe OIL-CONTROL BLOTTING PAPERS im Sortiment.

Blotting

Die Öl-absorbierenden Papier-Tissues enthalten einen hochwirksamen Bestandteil, der zusätzlich zum Sebum auch schädliches Lipidperoxid entfernt und bieten eine hervorragende antioxidative Wirkung, um Mitessern und Anzeichen vorzeitiger Hautalterung vorzubeugen. Sie enthalten einen antibakteriellen Puder, der die Verbreitung von Bakterien verhindert, die Unreinheiten begünstigen können.

Sie stecken in einer kleinen Kunststoffhülle und können bequem einzeln entnommen werden. Mit der beschichteten Seite (eindeutig erkennbar) presse ich das Papier auf die zu mattierenden Stellen. Diese sind umgehend mattiert und ich sehe wieder frisch aus. Das Papier kann einiges aufnehemn und eins genügt für das ganze Gesicht. Die Papers sind wesentlich angenehmer, als nochmals nachzupudern. Sie funktionieren wie ein Löschpapier und saugen den Glanz einfach weg. Denn gerade wenn ich verschwitzt bin, ist Nachpudern einfach nur unangenehm und dann wird der Teint auch mit dem besten Puder nur noch cakey und zugekleistert. Preislich liegen sie bei 21.99€, enthalten sind 100 Stück- auch hier gibt es Preisunterschiede je nach Anbieter und sie lassen sich im Internet durchaus auch günstiger finden!

Für mich ist dies im Sommer die ideale Kombi, mit der ich gut und zuverlässig durch die heißen Tage komme. Wobei die Puderfoundation wie erwähnt auch absolut ganzjährig zu verwenden ist. Ich brauch aber in den kühleren Jahreszeiten einfach Foundations, die mir ordentlich Feuchtigkeit spenden und reichhaltig sind.

Kennt ihr die Pureness Puderfoundation von Shiseido schon? Nutzt ihr Blotting Papers? In Asien sind sie ja bei jeder Frau in der Handtasche zu finden 😉

 

Dalla Kopf Signatur

Advertisements

17 Kommentare zu “Meine Sommer Must Haves für den Teint: SHISEIDO Pureness Matifying Compact Puderfoundation & Oil Control Blotting Papers

  1. Liebe Dalla, ich und Puder-Foundations schließen normalerweise auch keine Freundschaft. Doch viel hängt vom Auftrag ab. Du trägst den Puder, wie ich annehme, nur mit dem Schwämmchen, korrekt? Tupfst Du es dann in die Haut oder streichelst Du diese?  Und das Gesicht sieht nachher nicht pudrig aus; die Fältchen werde nicht betont? Das ist schon ziemlich interessant…

    • Ja, nehme nur das Schwämmchen. Ich habe so eine Mischtechnik aus Tupfen und Streichen entwickelt, je nachdem wie stark es an der Stelle decken soll. Wie bereits erwähnt, wird bei mir nichts negativbetont und sieht nicht cakey aus.

  2. Monia sagt:

    Den Puder verwende ich auch schon lange, immer dann wenn meine Haut mal wieder ein Sensibelchen ist, dann ist das das Einzigste was ich gut vertrage. Ersetzt super meine Foundation in der Zeit! Diese Blotting Papers find ich ja interessant, sowas würde ich direkt mal ausprobieren, klingt gut und plausibel😊

  3. Andrea B. sagt:

    Die Puderfoundation klingt interessant. Ich habe allerdings gerade gesehen, dass an erster Stelle der Inhaltsstoffe Parfum steht. Das finde ich schon irgendwie merkwürdig und schreckt mich ein wenig ab 😦

    • Parfum steht bei den Inhaltsstoffen doch an fünfletzter Stelle, also ziemlich unten. Es duftet für mich auch recht neutral, kaum wahrnehmbar (weder blumig oder süßlich)…also da muss ich mit der Nase schon fast im Puder stecken und richtig schnüffeln um etwas wahrzunehmen.

  4. Emilia sagt:

    Oh, die klingt toll, ich habe total empfindliche Haut und komme gerade mit keiner Foundation zurecht, auch nicht mit Naturkosmetik. Die Puderfoundation wäre nochmal einen Versuch wert.

  5. TheFashionvictim67 sagt:

    Beim nächsten Pafümerie Besuch werde ich es mir auf jeden Fall genauer ansehen.
    Bin auch bei wärmeren Temperaturen nicht wirklich mit Foundations zufrieden.

    LG Birgit

  6. diealex sagt:

    Hört sich gut an, bestimmt das Richtige für den Sommer! Wieso soll man denn das Schwämmchen nicht direkt auf den Puder legen?
    Blotting paper habe ich kürzlich wieder neu entdeckt. Ich habe noch welches von Avon, das gibt es schon gar nicht mehr. Es sieht auch eher nach blauer Plastikfolie aus als nach Papier. Jetzt habe ich mir die von Muji geholt. Werden hochgelobt und sind aus Papier. Test steht noch aus, sie waren natürlich etwas günstiger als die von Shiseido…
    Viele Grüße, die Alex

  7. pinkpetzie sagt:

    Beide Produkte klingen super spannend. Ich habe bisher immer so günstige Blotting Papers von Essence oder Catrice verwendet und fand die ganz ok. Würde mich ja sehr interessieren, ob die von Shiseido besser sind.
    Liebe Grüße

  8. marlene sagt:

    ich habe mir das puder ja nun auch gekauft und ich muss sagrn, ich bin ebenfalls begeistert! danke für den tollen tipp, bisher waren puderfoundation bei mir kataströphlich:-(

  9. Geri sagt:

    Ich nutze zwar keine Produkte von Shiseido, aber die Blotting Papers habe ich auch immer in der Tasche, sowie ein passendes Puder.

  10. Oh die Foundation klingt super! Und vor allem scheint es ja auch mal Nuancen zu geben, die mir passen könnten. Aber eigentlich möchte ich doch jetzt Mineral Foundation testen. Mmmh schwierige Entscheidung^^

    • Also mit Mineralfoundations komme ich einfach nicht klar. Habe die von Bare minerals nun wieder mal probiert und die setzt sich bei mir total ab, besonders in Fältchen und Poren. Aber jede Haut ist anders, viele mögen die ja sehr.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s