Gesichtsreinigung mit Avène ausprobiert


Letzten Monat war ich in Frankfurt beim Beauty Press Event eingeladen, wo unter anderem auch Avène sich uns Bloggern näher vorgestellt hat. Auf die Marke habe ich mich sehr gefreut, denn Avène hat mir schon öfters bei Hautproblemchen geholfen.

Ausprobiert habe ich nun Gesichtsreinigungsprodukte, neugierig war ich auch auf den mattierenden Reinigungsschaum und das milde reinigende Gesichtspeeling. Ich bin ja nicht so der Reinigungsmillchtyp, mich kann man eher mit Schaumreinigungen locken. Ein Reinigungsschaum, der auch mattieren soll? Klingt spannend, denn gerade im Sommer neige ich eher zur Mischaut und die T-Zone ist dann der Meinung glänzen zu müssen. Avène verspricht eine hautmattierende & feuchtigkeitsspendende Gesichts- und Augenreinigung für normale und Mischhaut sowie bei Tendenz zu fettiger Haut. Glutaminsäure normalisiert die Talgproduktion und sorgt für den Matt-Effekt, Milchsäure spendet Feuchtigkeit. Dazu ohne Parabene, ohne Silikone, Fettfrei, Seifenfrei. Enthält 72% Avène Thermalwasser. Die Inhaltsstoffe, habe ich euch mal abfotografiert. Eventuell die Kollage zum Vergrößern anklicken.

Mousse

Die Reinigung ist in einem Pumpsspender. Durch Drücken der Pumpe tritt das aufgeschäumte Produkt aus dem Spender. Es kann auf feuchte wie auch auf die trockene Haut aufgetragen werden. Ich befeuchte mein Gesicht ganz leicht. Das Produkt trage ich direkt aus dem Spender auf meine elektrische Visa Pure Gesichtsreinigungsbürste auf und reinige mit dieser Kombi mein Gesicht. Gerne nehme ich auch mal einen Konjacsponge dazu. Auch mit einer manuellen Bürste wie die von Shiseido oder Kiko funktionert die Reinigung gut. Natürlich geht es auch mit einem normalen Schwämmchen, einem Reinigungspad oder den Fingern, einfach mal probieren, was ihr da am Liebsten mögt.

Nach dem Abspülen, ist mein Gesicht sehr gut gereinigt, Make Up Reste sind gründlich entfernt. Der Schaum kann auch gut im Augenbereich angewendet werden, da er nicht brennt, sehr sanft ist und gut verträglich. Das Augen Make Up entferne ich jedoch vorher schon mal grob mit einem AMU Reiniger. Die Haut ist danach tatsächlich seidig matt, nicht stumpf, sie sieht frisch aus, aber ohne glänzende Stellen. Gefällt mir, könnte sich durchaus zu einem Lieblingsprodukt entwickeln.

Enthalten sind 150ml UVP 14.90€

Das zweite Produkt ist ein besonders sanftes Gesichtspeeling. Es funktioniert auf zweierlei Art. Einmal mechanisch durch hornlösende Mikrokügelchen und einmal chemisch durch Natriumsalicylat, welchs auch die Zellerneuerung unterstützt. Enthält zudem Zinkglukonat, was über entzündungshemmende und antimikrobielle Eigenschaften verfügt. Auch hier habe ich euch die Inhaltsstoffe abfotografiert.

peeling

Die Textur des Peelings ist gelartig und mit Mikrokügelchen versehen. (wie den Inhaltsstoffen zu entnehmen sind diese leider aus Poylethylen) Trocken aufgetragen hat es eine intensivere Wirkung als auf die feucht aufgetragene Haut. Zudem kann es als Maske bei Rötungen aufgetragen werden.  Meine Haut leidet gelegentlich zu Rötungen am Nase-und Kinnbereich. Ich vertrage das Peeling gut und empfinde es auch als sanft genug.  Es verfeinert mein Hautbild und mein Teint wirkt schön frisch, strahlend. Auch spannt die Haut danach nicht so, wie bei manch anderen Produkten. Gerne trage ich nach dem Peeling ein Serum auf, ich habe das Gefühl, die Haut nimmt dieses dann wesentlich besser auf.

EDIT:  Ich habe folgende Info von Avène in Bezug auf die Verwendung der Poylethylen-Mikrokügelchen erhalten:

“ Eingesetzt werden Poylethylen-Mikrokügelchen momentan nur noch in sehr wenigen Avène Produkten, nämlich im Milden, reinigenden Peeling, Cleanance Peeling-Maske (und hier mit einem Anteil von 0,3 ml pro 50 ml Tube), Couvrance Kompakt Creme Make- up und Couvrance Korrekturstick. Wir sind uns dieses Problems bewusst und arbeiten bereits an alternativen Substanzen, die anstatt Polyethylen eingesetzt werden können, wie z.B. Aprikosen-Extrakt-Mikrokügelchen im Melaleuca Klärenden Peeling-Gel unserer Schwestermarke René Furterer.“

Immerhin, Problem bekannt und es wird daran gearbeitet;-) Danke für die Stellungnahme dazu an Avène!

Enthalten sind 50ml UVP 14.90€ Avène Produkte sind in Apotheken und auch online erhältlich. Über die Webseite von Avène gibt es eine Suchfunktion für Apotheken in eurem Umkreis. Kennt ihr Avène und habt von der Marke schon etwas ausprobiert? Habt ihr Lieblinge oder Empfehlungen? Kennt ihr das Peeling und den Reinigungsschaum schon? Dalla Kopf Signatur         Pr Sample PUR

Advertisements

23 Kommentare zu “Gesichtsreinigung mit Avène ausprobiert

  1. Michaela sagt:

    Avene kenn ich gut. Und bin sehr begeistert, da mir die Cold Creme während und nach böser Neurodermitis Schüben schon geholfen hat. Auch das Körperöl ist super. Den Schaum und das Peeling hab ich noch nicht getestet, da ich – Dank dir liebe Dalla 😉 – mit der Reinigung von Clarins super zufrieden bin. Was ich für die heißen Tage auch empfehlen kann, ist das Termalwasserspray von Avene. Super erfrischend 🙂

    • Von der Cold Cream habe ich schon einiges Gehört, da schwören wohl einige drauf!Das Thermal Spray habe ich natürlich auch in der Handtasche…ohne das hätte ich die letzen tage nicht überstanden 😉

      Ach, hast Du Dir die Clarins Pflege geholt, ja die ist auch toll….hach es gibt so viele schöne Produkte 🙂

  2. Andrea B. sagt:

    Ich finde die Marke auch sehr interessant. Hatte schonmal einen milden AMU Entferner, mit dem ich sehr zufrieden war. Außerdem eine Sonnencreme 50+ für das Gesicht und einen Sun Block Stift. Damit bin ich sehr zufrieden. Die Sonnencreme ist mir unter Foundation jetzt too much. Ich benutze sie am WE, wenn ich kein Make up trage und im Freien Sport mache 🙂 Den Schaum werde ich mal testen, wenn meine Produkte leer sind. Kann ich mir morgens schön unter der Dusche vorstellen!

  3. Avene finde ich toll 🙂 Hab auch immer mal wieder ein Produkt von der Marke im Bad oder im Reisegepäck!
    Liebe Grüße
    Jana

  4. Schmolki sagt:

    Den Schaumreiniger habe ich auch, der ist mein Must Have! Meine Haut ist immer Sommer eher fettig und der Schaum matttiert wirklich, ist eine gute Basis für ein leichtes Fluid;-)

    Das Peeling kenne ich noch nicht, aber interessiert mich, kucke ich mir mal an beim nächsten Apobesuch 😉

  5. diealex sagt:

    Von Avene habe ich schon einiges probiert. Toll finde ich die Feuchtigkeitscremes mit SPF, die finde ich im Sommer ideal. Der Reinigungsschaum hört sich ja mal wirklich gut an. Den sollte ich unbedingt testen…

  6. hellothanh sagt:

    ich habe das Peeling auch bekommen und habe es noch unberührt im Regal liegen. Du kennst das Problem bestimmt: soviele Sachen wollen ausprobiert werden und man hat doch nur einen Körper!

  7. Eostara sagt:

    Das Peeling enthält leider Mikroplastik. Grundsätzlich mag ich Avène, aber das muss nicht sein. Es gibt reichlich kosmetische Alternativen, man muss keine Plastikkügelchen in Peelings packen.

    • Da muss ich Dir recht geben, steht ja eindeutig in den Inhaltsstoffen, das habe ich glatt überlesen, weil ich irgendwie im Kopf hatte, dass Avène extra erwähnt hatte so etwas nicht zu verwenden…oder ich muss das verwechselt haben, da auf dem Event ja noch einige andere Firmen waren…mhh. Werde mal bei Avène nachhaken;-)

    • Avène hat sich dazu geäußert, ich habe es im text oben editiert;-)

      • Eostara sagt:

        Vielen Dank, dass Du dich um eine Stellungnahme gekümmert hast! Ich hoffe, dass Avène so bald wie möglich Alternativen findet und verarbeitet.

        Für mich ist das Thema Mikroplastik noch neu, aber es beschäftigt mich aktuell sehr und daher achte ich auch neuerdings mehr auf Inhaltsstoffe.
        Ich hoffe, dass immer mehr Verbraucher sensibler für das Thema werden, das ich in den Medien unterrepräsentiert finde, weil man wahrscheinlich den Verlust von Werbepartnern fürchtet.

  8. Michaela sagt:

    Die Cold Creme rettet mich. Gerade wenn in meinem Gesicht mal wieder nichts geht. Im Gesamten sind die Cremes die ich von Avene bisher gehabt habe, durchweg gut für mich. Wobei ich sagen muss, das ich bisher nur die reichhaltigen getestet habe. Einfach weil meine Haut alles „wegsäuft“ was ich ihr drauf schmiere.
    Die Pflege von Clarins hab ich, weil du in deinen Beiträgen so geschwärmt hast und gerade die Reinigung ist toll, seit dem zickt meine Haut nicht mehr ganz so sehr und allein dafür hast du dir ein dickes Dankeschön verdient 🙂

  9. schminktante sagt:

    Mööööp! Jojoba-Mikrokügelchen??? Na da wird die Mutti aber hellhörig…das sieht mir, wie ordentlich Mikroplastik aus. Sagt Avéne da was zu??

  10. Geri sagt:

    Avene ist eine Marke, die ich mir schon länger mal anschauen möchte. Deine Review hat mir auf jeden Fall schon mal geholfen =)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s