Es geht wieder los..Zeit für Bronzer…ich habe da aktuell 3 Lieblinge!


Früher waren Bronzer für mich kein Thema, ich konnte damit einfach nichts anfangen…ok, in den 80er und 90ern hat man sich das Zeug übers ganze Gesicht gepudert, ich sag nur „Ägyptische Erde“ und sah aus wie ein Indianer mit Sonnenbrand…grausig. Die damaligen Produkte empfand ich auch nur staubig und einfach viel zu dunkelrotbraun. Auch komme ich persönlich heute noch nicht mit Bronzern aus der Drogerie klar und greife hier auch vorzugsweise zum mittel- bis hochpreisigen Bereich und da werde ich für mich glücklich damit.

In den letzten Jahren bin ich da nun doch etwas auf den Geschmack gekommen, woran die Bloggerei natürlich nicht ganz unschuldig ist. Die Produkte sind zudem viel seidiger geworden und es gibt mittlerweile auch sehr angenehme Nuancen. Trotzdem habe ich lange gebraucht um damit klar zu kommen. Hier hilft wirklich nur probieren, welche Partien im Gesicht damit betont werden können und welche lieber nicht. Dies ist natürlich auch immer etwas individuell zu handeln, jedes Frätzchen ist ja anders. Die Intesität ist immer stark vom Produkt, der Farbe, der Textur abhängig und natürlich auch vom Pinsel. Leider wird gutes Beautywerkzeug immer noch unterschätzt!

Ich nutze Bronzer auch oftmals als Rouge, setze sie dezent am Brauenbogen ein, Stirnansatz, auf dem Nasenrücken, unterhalb vom Kinn oder klassisch unterhalb des Rouges, also auch unterhalb vom Wangenknochen zum Konturieren. Bronzer kann an allen Stellen aufgetragen werden, die die Sonne im Gesicht zuerst bräunt. Vorsichtig dosieren, manche Produkte dunkeln auch nach, lieber nochmal nachlegen und schaut euch bei Tageslicht an…nicht dass der große Schrecken kommt von der Badezimmerbeleuchtung zum Tageslicht 😉

Aktuell habe ich 3 Produkte abwechselnd im Gebrauch, die ich sehr mag, da jedes wieder anders ist.

Dr. Pierre Ricaud hat ein Facelifting erhalten. Die Produkte an sich haben mich meistens positiv überrascht, nur war das Design und die Verpackung, wollen wir mal ehrlich sein…neija, ein wenig altbacken! Hier hat sich erheblich was getan! Ein zeitgemäßes, schickes Design…na Holla, geht doch!

Ricaud 1

Eine wirklich gut verabeitete Schatulle aus Acryl mit verchromten Kunststoffdeckel, großer Spiegel und einem sogar brauchbaren, sehr weichen Echthaarpinsel, der zumindest unterwegs zum Auffrischen gute Dienste leistet. Zu Hause nehme ich dennoch lieber einen Stielpinsel. Im Deckel findet sich das Ricaud Logo wieder und ebenfalls als Wiedererkennungswert der Marke, das amethyst-farbene Quadrat, hier im Verschluss des Deckels integriert…schimmert im Licht wie ein Edelstein. Finde ich gut umgesetzt und macht die Marke doch um einiges attraktiver. Was meint ihr dazu? Kennt ihr das alte Ricaud Design?

Ricaud 2

Der Bronzer, Terre de Soleil Sublime, von pudriger Textur, buttrig und nicht staubtrocken. Für einen Bronzer recht hell, kann also durchaus auch von hellhäutigen Beauties gut getragen werden. Ich bin ja eher der mittlere Hauttyp und kann ihn nicht nur partiell sondern sogar auch ganzflächig im Gesicht tragen. Das Finish ist seidig und bei Lichteinfall reflektiert er die Haut positiv. Auf dem Foto habe ich ihn jeweils recht kompakt mit dem Finger aufgetragen. Wie gesagt für einen Bronzer sehr zart und vor allem nicht orangestichig, von daher für viele Typen geeignet.  Ich trage ihn sehr gerne im Alltag, betont den eigenen Typ auf natürliche Art. Brandneu und die Produkte werden gerade so nach und nach in den Online Shop gestellt. Auf der Startseite ist er auch schon mit anderen Produkten zusammen abgebildet, ich konnte ihn jedoch noch nicht zum Bestellen finden. Ich schätze er wird preislich ähnlich liegen wie das Duo Blush (was ich auch optisch sehr intereesssant finde, besitze es aber noch nicht) also regulär so an die 30€ es wird auch hier sicherlich einen Einführungspreis geben und dann könnte er auch so bei 18€ liegen. Also aufpassen und am Besten mal öfters reinklicken – falls ihr hier Interesse habt.

Das teuerste Produkt ist von Sisley, Luxus pur! Allerdings finde ich es auch am Außergewöhnlichsten. Den Phyto-Touche Illusion d’Été Bonzer, die Optik ist zudem sehr dekorativ, oder?

Sisley Bronzer 1

Die Textur jedoch finde ich traumhaft! Es handelt sich um ein Pudergel von so zartschmelzemder Textur, wie ich es bei noch keinem Bronzer hatte. Das Produkt ist extrem ergiebig, selbst nach mehrmaligen Benutzen sieht er noch unbenutzt aus, es trägt sich kaum Produkt ab. Ich verwende dazu einen sehr lockeren gebundenen und fluffigen Pinsel aus Synthetik , zumindest komme ich damit bei diesem Produkt am Besten zurecht.

Sisley bronzer 2
Der Bronzer schmilzt beim Auftragen auf der Haut und geht mit ihr eine zarte Verbindung ein. Das Produkt liegt nicht so obenauf,
wirkt sehr natürlich und je nach Lichteinfall reflektiert er ein wenig und schenkt einen ganz dezenten Glow. Betont die Poren nicht, im Gegenteil- er hat einen Weichzeichnereffekt, ist zudem aufgrund der enthaltenen pflanzlichen Bestandteile sehr pflegend, lässt sich kinderleicht aufbauen und verblenden. Enthält mikronisierte Pigmente die für eine lange Haltbarkeit der Farbe und ein natürliches, gleichmäßiges Ergebnis sorgen. Kann wirklich ganz zart oder eben kräftiger aufgetragen werden, da er sich wunderbar aufbauen lässt. Laut Sisley für alle Hauttypen geeigent. Liegt preislich bei Douglas 80€, bei Parfum Dreams 68.80€. Sehr außergewöhnliches Produkt mit schwerelosem Tragegefühl und extrem ergiebig. ->Love!

 

Auch für die Naturkosmetik Liebhaber gibt es in Punkto Bronzer News. Die Biokosmetikmarke Coleur Caramel aus Frankreich hat einen wunder-wunderschönen Bronzer lanciert. Auf Rosen gebettet, ein bisschen romantisch, ein bisschen Vinatge…auf jeden Fall ein zuckersüßes Design, oder?

 

 

CC Bronzer

Der „Sun kissed Powder“ ist aus dem neuen Look von Couleur Caramel ‘Y a de la joie’ enthält 10g liegt preislich bei 35.50€. CC ist eine High End Marke im Naturkosmetikbereich und in Frankreich sehr stark verbreitet, dort habe ich sie in vielen Läden entdeckt. In Deutschland leider noch nicht so bekannt, einen Händlernachweis findet ihr auf der Couleur Caramel Webseite.

Das Besondere an diesem Bronzer außer, dass er Bio zertifiziert ist, er ist matt, jaaaa! Also genauer gesagt mit mattseidigen Schimmer, sonst wäre er ja stumpf und das wollen wir ja auch nicht. Die meisten Bronzer schimmern stark oder glitzern sogar. Das stört sicherlich viele und ab einenm gewissen Alter sieht es einfach nicht mehr so tragbar aus. Er setzt sich aus 4 Nuancen zusammen von Nude über Beige, Braun und einem Rosenholzton. Es lässt sich ein wenig dosieren, welche Nuancen man mehr oder weniger aufnehmen möchte. Es lassen sich hier Akzente setzen oder bei mir passt es auch vorsichtig dosiert ganzflächig im Gesicht. Hier solltet ihr immer auf die Wahl der Pinsel achten und einfach mal ausprobieren. Ein Produkt kann mit unterschiedlichen Pinseln jedes Mal völlig anders wirken.

CC Bronzer 2

Die Rosenprägung finde ich allerliebst, der Stein ist relativ hart gepresst, auch typisch für CC. Um Überzudosieren braucht es schon einige Schichten. Von daher gut auch für Anfänger geeigent, die mit Bronzer noch so ihre Problemchen haben. Die Verpackung, auch hier wieder absolut typisch für die Marke, ist aus Pappe, wirkt dennoch wie immer hochwertig und das Design ist bei CC immer sehr liebevoll gearbeitet. Wunderschön anzusehen!

Wer noch unsicher mit dem Umgang mit Bronzern ist, sollte sich mal auf YouTube umsehen, es gibt massig Videos von Profis und Bloggern zum Auftrag.

Wie ist das mit euch so und den Bronzen? Besitzt ihr welche? Habt ihr verschiedenen Nuancen und Texturen? Wie verwendet ihr ihn am Liebsten? Gefällt euch hiervon einer Besonders gut?

 

Fühlt euch von der Sonne geküsst!

Blumenstengel

 

 

 

 

Enthält auchPr Sample PUR

Advertisements

8 Kommentare zu “Es geht wieder los..Zeit für Bronzer…ich habe da aktuell 3 Lieblinge!

  1. Jules sagt:

    Ein paar sehr schöne Bronzer Lieblinge hast Du da. Der letzte sieht ja süß aus 🙂 Ich verwende gerade gerne meinen Dr. Hauschka Blush Bronzer Trio, ein tolles Kombiprodukt. Aber auch der Soleil Tan de Chanel kommt im Sommer oft zum Einsatz. Da mag ich die cremige Texturen im Sommer sehr gerne. Lg Jules

    • von dem Chanel habe ich auch schon viel Positives gelesen;-) Allerdings ist es mit cremigen Texturen auch nicht immer einfach…manche Hersteller haben es da leider überhaupt nicht drauf. Ist ja wie beim Creme Rouge!

  2. Caro sagt:

    Der Sisley Bronzer sieht schon auf den Fotos wahnsinnig toll aus. Da wird man ja neidisch… 😉

  3. Anna L. sagt:

    Die würden mir jetzt auch alle drei gefallen. Das neue Design von Pierre Ricaud erinnert mich ja dezent an Dior ^-^

    Und das Rosenmuster ganz unten bei dem ist ja wirklich niedlich *_*

  4. Sandra sagt:

    I 💖 Couleur Caramel
    Der Sommerpause ist der Hammer 😘

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s