Ich bring mich dann mal in Urlaubsstimmung…


…in etwas über einer Woche gehts wieder los nach Thailand. Endlich, ich vermisse diese Land so!

Strand Koh Chang

Da die tropische Sonne dort schon ganz schön aggressiv ist, wird auch wieder „kiloweise“ hoher Sonnenschutz eingepackt. Das wird schnell mal unterschätzt!

Doch schon zu Hause bereite ich meine Haut auf den Urlaub vor. Am Körper bin ich eigentlich nicht so sonnenpfindlich.Hier peele ich einfach nur etwas öfter als sonst-so 2-3 mal die Woche ca 10-14 Tage bevor es losgeht, damit die Hautschüppchen entfernt werden und die Bräune gleichmäßig wird.

Im Gesicht und Décolleté jedoch wird die Bräune bei mir schnell auch mal fleckig und die Haut ist da bei mir empfindlicher, da ist sie schnell mal gerötet und gereizt. Schon vor unserem letzen Urlaub habe ich hier mit einem Prdoukt gute Erfahrung gemacht, deshalb kommt es jetzt auch wieder zu Einsatz.

Dr.Pierre Ricaud Intelligence™ Soleil Bräunungsaktivierendes Serum

Das Produkt soll ca 1 Woche vor dem Urlaub schon auf das Gesicht aufgetragen werden.

In nur 7 Tagen bereitet sie die Haut nachhaltig auf die Sonne vor. Unter einer Sonnencreme angewendet verhindert sie das Auftreten von sichtbaren Anzeichen der ducrch die Sonne bedingten Hautalterung. Ihre Haut nimmt die Bräune besser auf und ist zudem besser geschützt!3 Wirkungsstoffe um Ihre Haut ideal auf die Sonne vorzubereiten:
– Cell Booster: schützt vor den Angriffen durch freie Radikale, indem er die Zellmembran stärkt und ihre DNA schützt.
– Cell Protect: Abwehr gegen freie Radikale durch Vitamin E.
– Promelanin: fördert die Profuktion von Melanin* und schützt die Haut somit viel schneller.

Ricaud Serum Sun

Ich trage das Serum also gut eine Woche vor Abflug unter der Tagespflege auf. Die Textur ist ein klassisches Serum leicht ölig- jedoch nicht „schmierig“, lässt sich sehr gut verteilen und die Haut sieht gleich ebenmäßiger damit aus. Es zieht schnell ein und ist angenehm, nicht beschwerend und ich vertrage es auch gut. Im Urlaub kommt es dann einfach morgens unter die Sonnenpflege. Durch den Pumpspender ist die Anwendung sehr praktisch. Ich finde die Sonnencreme lässt sich dann auch viel besser auftragen. Meine Haut wird damit im Urlaub nicht so fleckig und bekommt eine gleichmäßige Bräune und die Haut wirkt schön samtig damit. 30ml kosten regulär 26€. Im Moment  im Onlineshop von P.Ricaued gerade im Angebot und für 13€ erhältlich.

Zur Zeit ziert mich ja noch die vornehme Winterblässe und gerade die Beine sind arg käsig. Ich bin nicht der Solariumtyp, da ich dies meiner Haut nicht antun möchte nur um etwas gebräunt auszusehen, ist nicht mein Ding. Meine Erfahrungen mit Selbstbräunern…neija! Ich hatte es irgendwann mal aufgegeben und seit Jahren schon keinen mehr benutzt. Meist riechen sie komisch und werden fleckig und die „Bräune“ die sich da entwickelt ist meist so karottig orange. Ich fand das einfach nur schlimm, dann doch lieber käsig  bleiben 😉

Letztes Jahr lud Sisley zu einem Bloggerevent ein und stellte unter anderem einen Selbstbräuner vor, Super Soin Autobronzant Hydratant Corps.

Sisley Selbstbräuner

Aktivstoffe :

  • DHA (Dihydroxyaceton): verleiht rasch einen getönten Teint (in weniger als 2 Stunden)
  • Erythrulose: verleiht eine natürliche Tönung
  • Extrakt aus wildem Stiefmütterchen: Steigert die Wasserzirkulation in der Epidermis
  • Kastanienextrakt: hilft ein gutes Feuchtigkeitslevel in der Haut zu erhalten
  • Pflanzliches Glycerin: spendet Feuchtigkeit
  • Extrakt aus Steviablättern: verbessert die Feuchtigkeitsversorgung und macht die Haut geschmeidiger
  • Sonnenblumenöl: pflegt und macht die Haut geschmeidig
  • Vitamin E-Acetat: bekämpft freie Radikale

Ich war ja sehr skeptisch und ehrlich gesagt, fand ich das Produkt aufgrund negativer Erfahrungen mit Selbstbräuner in der Vergangenheit erst mal uninteressant. Ich war dann überrscht wie angenhem der er duftet und wir haben kleine Schablonenaufkleber mit der Silsey Logo Blüte bekommen, die wir uns auf der Innenseite des Unterarms aufgeklebt haben und dort anschließend den Selbstbräuner aufgetragen. Morgens aufgetragen und nachmittags waren wir alle Sisley „gebrandmarkt“  Die Blüte hatte ein sehr schönes natürliches Braun entwickelt, welches so überhaupt nicht nach Selbstbräuner aussah. Es war null orangestichig sondern eher goldbraun. Eine Intensivierung wird durch öfteres Auftragen erreicht, so 2-3 Mal wöchentlich und lässt sich auch gut steuern ohne böse Überraschungen. Wir waren alle begeistert von dem natürliches Ergebnis.

Nani von Hibby Aloha war so lieb und hat mir ihre Fotos von ihrem behandelten Arm, zu Verfügung gestellt. Bei ihr war der Kontrast ziemlich intensiv, bei mir sah man nicht so einen starken Unterschied. Ist natürlich auch immer vom Hautyyp abhängig und daran wieviel Produkt man verwendet. Jedenfalls ist der schöne goldbraune Ton gut zu erkennen.

Vor:nach

Wichtig ist übrigens zu beachten, dass nicht direkt vor Anwendung eines Selbstbräuners ein Peeling angewendet wird. Das wäre kontraproduktiv. Denn der Selbstbräuner färbt ja die Hautschüppchen ein und wenn ihr die vorher wegpeelt, kann das Ergebnis fleckig werden bzw. das Produkt erst gar nicht richtig wirken. Also Peeling immer mindestens so 2-3 Tage vor Anwendung eines Selbstbräuners amachen 😉

Von daher traue ich mich nun auch wieder einen Selbstbräuner zu benutzen. Ich möchte kein intensives Ergebnis sondern nur dezent und verwende ihn 4 Wochen vor dem Urlaub 1 Mal pro Woche um einfach nicht mehr so weiß an den Beinen zu leuchten. Die Textur ist schön leicht und angenehm aufzutragen, verteilt sich sehr gut. Hier ist weniger mehr, das Proddukt dünn auftragen! Die Pflegewirkung widerum ist sehr reichhaltig, typisch Sisley eben. Die Haut wird richtig schön mit Feuchtigkeit versorgt, so dass keine zusätzliche Körpercreme notwenig ist wenn ich an dem Tag den Selbstbräuner verwende. Das Ergebnis an den Beinen ist richtig glleichmäßig und sehr natürlich. Begeistert mich und hat mich überzeugt. Allerdings könnt ihr euch schon denken, er hat auch seinen Preis. Silsey ist oberes High End und der Super Soin Autobronzant Hydratant Corps enthält 150 ml ist jedoch sehr ergiebig, da wirklich nur wenig Produkt gebraucht und dünn aufgetragen wird. Zudem ist es ein Produkt, was ja nun nicht permanent das ganze Jahr angewendet wird. Meine Flasche habe ich seit Frühjahr letzten Jahres in Gebrauch und es hin und wieder benutzt. Meist eben vor Urlauben etwas intensiver. Preis Bsp. bei Parfum Dreams 77.40€,  Pieper 87.36€, Douglas 89.95€ Gibt es überigens auch als reinen Gesichtsselbstbräuner. Ich habe aber auch mit diesem hier gute Erfahrung im Gesicht gemacht und ihn unter der Tagespflege aufgetragen.

Wie bereitet ihr eure Haut auf den Urlaub vor? Oder macht ihr gar nichts in dieser Richtung? Wie sind eure Erfahrungen mit Selbstbräunern? Habt ihr auch so schreckliche Erinnerungen ?

Dalla Kopf Signatur

Advertisements

8 Kommentare zu “Ich bring mich dann mal in Urlaubsstimmung…

  1. Sandra sagt:

    Ich bereite mich von innen auf den Urlaub vor: 3 Wochen vor dem Urlaub fange ich an die Sonnenvitamine von Tetesept zu nehmen. Seitdem ich das mache ist meine Haut bei der starken Sonneneinstrahlung in Florida oder in der Karibik weniger empfindlich. Trotzdem kommt dann vor Ort natürlich noch der entsprechende Sonnenschutz zum Einsatz! Und meistens nehme ich die Tabletten dann auch noch während des Urlaubs weiter. Ich bilde mir ein, dass ich seitdem ich die Tabletten nehme etwas mehr und schneller Farbe kriege und sie auch besser bzw. länger behalte.

    Selbstbräuner sind nicht so meins. Ich hab dafür irgendwie kein Händchen. Nur mit dem getönten Selbstbräuner von Clinique für´s Gesicht komme ich einigermassen klar.

    • Die Kapseln hatte ich früher auch schon mal genommen, allerdings habe ich keinen Effekt für mich feststellen können. Wie mit allem wird das auch bei jedem anders wirken können;-)

  2. Anna L. sagt:

    Den Sisley Selbstbräuner habe ich für das Gesicht und bin damit äußerst zufrieden. Ich hatte ihn mal bei einer Freundin ausprobiert und war begeistert von dem natürlichen Ergebnis. Wie Du schreibst ist es ein goldbraun und kein karottenorange.

    Ich habe ebenfalls sehr grausige Erfahrungen mit solchen Produkten hinter mir. Bei mir hält er auch in etwa ein Jahr, benutze ich nicht täglich von daher ist der Preis am Ende verträglich und tut nur kurzzeitig in der Anschaffung etwas weh;-)

  3. Jules sagt:

    Eigentlich bereite ich meine Haut vor dem Urlaub nicht in spezieller Weise vor, erst am Strand oder Morgens wird der Sonnenschutz aufgetragen 😉 Wünsche Dir ganz viel Spaß und Erholung im Urlaub. Lg Jules

  4. ellen sagt:

    Was ein tolles Foto mit der Schaukel am Strand😍 Da bekommt man gleich Fernweh! Nach Thailand würde ich auch mal gerne, aber mein Freund hat leider Flugangst😖

    Das Serum von Pierre Ricaud finde ich ja interessant, meine Haut wird im Sommer auch immer fleckig. Werde ich für den Preis mal bestellen;) Danke fürs Zeigen! Und natürlich einen schönen Urlaub, ich hoffe ja auf Bilder?

  5. Geri sagt:

    Ich freu mich so für dich 🙂 Ich vermisse die Sonne und die Wärme sehr und wünsche dir jetzt schonmal viel Spass =)
    Ich habe mir noch nie vor einem Urlaub Gedanken gemacht, wie ich meine Haut auf die Sonne vorbereite. Aber für ein schönes Ergebnis sollte ich das mal machen^^

  6. shalely sagt:

    Schon mal einen schönen Urlaub. Ich kann gut nachvollziehen, dass man einen Ort sehr arg vermisst. Mir geht es so mit Italien.
    Meine Gesichtshaut hat früher grundsätzlich mit einem Pickel reagiert, wenn ich Selbstbräuner benutzt habe. Meine Kosmetikerin hat mir dann den Selbstbräuner von La Roche Posay empfohlen. Der riecht gut und ich bekomme keinen einzigen Pickel mehr. Außerdem bräunt er nur leicht. Also man wird nicht gleich zur Karotte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s