Review: GUERLAIN Terracota Bronzing Powder #03


In letzter Zeit traue ich mich ja öfters auch mal wieder an Bronzer heran. Ich habe ganz schreckliche Erinnerungen an fürchterliche Bronzingprodukte, die ich vor Jahren …ok- Jahrzehnten, mal so verwendet habe. Die Texturen war einfach nur grausig und das Ergebnis auch!

Da hat sich mittlerweile doch einiges getan und es finden sich wunderschöne Produkte auf dem Markt. Eines solcher Schätzchen ist der Terracotta Bronzing Powder von Guerlain. Ich habe für mich die Nuance #03 gewählt, obwohl ich mir dann doch nicht mehr so sicher war wegen der Nuance als ich die doch recht dunkle Nuance in der Hand hielt, war ich nämlich zuerst etwas erschrocken…aber ihr werdet sehen, das täuscht 😉

Guerlain1

Mit dem Makroobjektiv betrachtet wird auch der enthaltene feine Goldschimmer sichtbar und die nächsten Bedenken machten sich breit…Diskokugel will ich nicht im Gesicht, aber auch hier – Entwarnung!

Der Puder duftet übrigens wunderbar dezent nach dem typischen Guerlain Veilchenduft. Der Bronzer lässt sich erstaunlich gut dosieren. Ich habe ihn erstmal für den Swatch mit dem Finger recht intensiv aufgetragen, damit ihr mehr erkennt, da ist der Schimmer dann natürlich auch intensiver. Rechts im Bild ist das Produkt mit einem Pinsel aufgetragen und lässt sich schön zart verblenden und wirkt dann auch entsprechend natürlicher und zarter. Hier lässt sich wirklich nach Herzenlust layern und spielen.

Guerlain 2

Ich hatte geschwankt zwischen Nuance o2 und o3, aber die 02 war mir persönlich zu rosalastig und geht zu meinem Teint gar nicht. Die 03 passt asbolut perfekt zu mir. Ich trage den Bronzer meist zum Konturieren unterhalb des Wangenknochens auf.

Zudem lässt sich damit ein „Hauch von der Sonne geküsst“ Finish erzeugen. Dazu trage ich ihn zusätzlich am Haaransatz entlang auf der Stirn auf, auf dem Nasenrücken, Kinn. Auch als Highlight ganz dezent unter dem Brauenknochen aufgetragen finde ich ihn sehr schön. Ebenso habe ich ihn auch jetzt im Winter anstelle von Rouge schon verwendet. Er wirkt unheimlich natürlich und ich sehe damit nicht angemalt aus. Der Schimmer ist dezent aufgetragen nicht sichtbar, die Haut bekommt nur einen ganz zarten Glow und das Licht wird sehr vorteilhaft reflektiert, ansonsten wirkt er im Gesamtbild seidig matt.  Also keine Diskokugel, aber ich sehe damit viel frischer und erholter aus, ich mag das Finish toal und trage ihn mittlerweile auch viel öfters im Alltag.

Guerlain hat damit wieder mal bewiesen, auch für uns Ü40 Beauties absolut verwendbar.  Das Schöne ist  hier nämlich auch, dass Poren nicht noch unnötig betont werden und er die Haut nicht austrocknet und der verhasste Cake Effekt hier aus bleibt und eine gute Haltbarkeit aufweist. Fleckfrei, streifenfrei, einfach in der Anwendung, lässt sich spielend verblenden, so mag auch ich Bronzer. Hier macht sich das High End Produkt gegenüber einem Drogerieprodukt absolut bezahlt, so eine Qualität  mit einer so seidig, feinen Textur findet man in den Drogerien einfach nicht.

Enthalten sind 10g, preislich leigt er bei Douglas  45.95€, bei Parfum Dreams kostet er 5€ weniger 😉

Wie ist das bei Euch? Verwendet ihr Bronzer gerne oder steht ihr damit auf Kriegsfuß? Wie sind eure Erfahrungen? Wie wendet ihr an? Partiell oder im ganzen Gesicht? Habt ihr einen der Guerlain Bronzer schon ausprobiert? Na los, haut in die Tasten und lasst es mich wissen 🙂

Schneeflocke Signatur

Advertisements

8 Kommentare zu “Review: GUERLAIN Terracota Bronzing Powder #03

  1. Testengel sagt:

    Bronzer habe ich bisher noch nicht verwendet… nur, so wie Du auch, „damals“ mal…. wo dann der Indianerlook nicht wirklich meins war… grins…
    aber ich denke, ich könnte noch einmal einen Versuch wagen… in dezent….

  2. Julia Frey sagt:

    Der schaut wirklich hübsch aus im Finish, bin eh schon die ganz Zeit am überlegen welchen ich mir gönne. Ich habe auch noch den von DIOR im Auge. Jetzt finde ich den hier aber auch voll schön….mimimimi

  3. schminktante sagt:

    Ich benutze Bronzer ausschließlich im Job zum Konturieren oder für einen Sonnenglow, wie Du das auch beschreibst. In meinem eigenen Gesicht hab ich das noch nie ausprobiert, weil ich A) ebenfalls diese schrecklichen „Ägyptische Erde“-Visionen vor mir sehen, angeschmierte Klamotten, etc. und B) dafür einfach oft zu faul bin. Ich benutze seit ewigen Zeiten ein schimmerndes Rouge in Aprikot-Bronze (MAC „Margin) und fertig.
    Dein Post macht mir aber gerade ordentlich Lust, mir doch endlich auch mal in meinem Gesicht wieder ein bisschen mehr Mühe zu geben ;-).
    Danke dafür!

  4. hellothanh sagt:

    ich liebe Guerlain und ich habe einen Bronzer von der Sommerkollektion. Der Veilchenduft ist einfach herrlich

  5. Talasia sagt:

    aiaiai das Foto von der Prägung sieht so toll aus!

  6. Kim sagt:

    Ich finde die Guerlain Produkte immer so schön!!
    Toll und die Prägung wirkt auch gleich so schick!

  7. Anna L. sagt:

    mit bronzern tu ich mir immer etwas schwer. ich habe auch einen von guerlain, das ist der einzigste mit dem ich so halbwegs gut aussehe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s