MAHLZEIT! Original italienische Spaghetti Carbonara….ohne Sahne, die hat da nämlich nichts drin verloren!


Die meisten kennen Spaghetti Carbonara glaube ich nur mit Sahne, oder? Sahne gehört da aber eigentlich überhaupt nicht rein! Uns schmeckt das Original auch zig mal besser, probiert es doch mal aus! Hier das Rezept für euch! Es stammt mal wieder aus meinem Lieblingskochbuch von Marcella Hazan „Die klassische italienische Küche“,  jedoch leicht abgewandelt.

Das Rezept ist angeblich im Ende des 2. Weltkrieges enstanden. In Rom stationierte Soldaten haben sich mit den Italienern angefreundet und brachten den Römerinnen Eier und Speck, mit der Bitte daraus ein Gericht zu machen und so ist sie angeblich entstanden.

Titelfoto

Spaghetti Carbonara

Zutaten:

225 g Pancetta, ich habe jedoch Prosciutto Schinken verwendet, weil ich den angenehmer im Geschmack finde.

4 Knoblauchzehen

3 EL Olivenöl

4-5  EL trockenen Weißwein

2 große Eier, hatte nur kleinere da und habe 3 davon verwendet

4 EL frisch geriebener Romano (habe ich leider nirgends bekommen und nur Parmigiano verwendet, eben entsprechend mehr)

50g Parmigiano Reggiano (plus die 4EL als Ersatz des Romano)

2 EL gehackte Petersilie. Ich habe etwas mehr verwendet und mag vorzugsweise glatte Petersilie.

Frisch gemahlener Pfeffer, eventuell noch Salz.

550g Spaghetti- ich habe ein Paket mit 500g genommen

Los geht es!:

  • Den Schinken in schmale Streifen schneiden
  • Knoblauch schälen und leicht zerdrücken, so dass er platzt. Olivenöl auf Mittelhitze erhitzen, den Knoblauch goldgelb anbraten, aus der Pfanne nehmen und entsorgen

Carbonara1

  • Zwischenzeitlich den Käse fein reiben und die Petersilie hacken.
  • Den geschnittenen Schinken in die Pfanne geben und so lange braten, bis die Ränder leicht knusprig werden, den Wein zufügen und ca. 2 Minuten einkochen lassen. Pfanne runterschalten und nur noch gut warm halten.
  • Die Eier in einer sehr großen Schüssel aufschlagen und leicht verquirlen.Den Käse, die Petersilie und reichlich Pfeffer zufügen. Eventuell noch etwas Salz. Bedenkt aber, dass Käse und Schinken auch schon salzig sind. Das Ganze gut miteinander vermischen.
  • Spaghetti al dente kochen und abgießen.

Carbonara2

Die Spaghetti sehr heiß direkt nach dem Abgießen in die Schüssel mit der Ei-Käse Masse geben und gut durchmischen. Wichtig ist, dass die Spaghetti wirklich sehr heiß sind, denn so zieht die Ei- Käsemasse gar! Ihr braucht also keine Bedenken haben von wegen ihhh und rohe Eier 😉

Den angebraten und noch gut warmen Schinken über die bereits durchmischten Spaghetti geben und nochmals gut durchmischen. Direkt servieren.

Carbonara3 Titel

Lasst es euch schmecken, ich bin mir sehr sicher das tut es und bestimmt auch dem Rest der Familie 😉 Kennt ihr das Rezept so? Oder dachtet ihr bisher auch immer, dass hier Sahne ins Rezept gehört?

Übrigens kann ich euch die Kochbücher von Marcella Hazan wirklich nur immer wieder ans Herz legen, wenn ihr euch für italienische Küche interessiert. Ihre Bücher gehören zu meinen Must Haves der Kochbücher. Sehr informativ und viel Hintergrundwissen!

Wünsche euch allen einen schönen Sonntag! Was kocht ihr Heute?

Dalla MesserGabel Signatur

Advertisements

13 Kommentare zu “MAHLZEIT! Original italienische Spaghetti Carbonara….ohne Sahne, die hat da nämlich nichts drin verloren!

  1. Moppis Blog sagt:

    Klingt sehr lecker und ich koch das morgen nach. Heute gibt es nur Reste von unserem indischen Essen gestern. 😉

  2. Ach… das ist ja ohne Sahne! Wieso hab ich Carbonara immer mit Sahne im Kopf gehabt… mit so harten Käsen könnt ich das ja mal probieren! (Laktose) … mmh… Danke Dir! Sieht so lecker aus und hab ich früher immer so gern gegessen!

  3. Hmmmm das klingt sehr lecker und könnte ich auch mal wieder machen. Wobei ich bisher auch nur die Variante mit Sahne kannte. So danke ich Dir für den Tipp. Bei uns ist heute der Mann für die Küche zuständig – deshalb gibt es – jawohl Männeressen. Genauer gesagt: Wiener Backhendl
    Lieber Gruß
    Conny

  4. Oh Lecker Dalla. Könnte ich auch mal machen, Das mit rohen Eiern ist mir suspekt, aber Du hast nun meine Bedenken vollkommen zerstreut. Wird nachgekocht.
    Ich mache heute Kürbissuppe.

    • Ich hatte auch anfänglich Bedenekn, aber die Eimasse zieht wirklich gar und es gibt nichts ekliges dran.

      Kürbis hatten wir heute auch. Butternusskürbis aus dem Ofen vom Blech als Beilage…einfach lecker!

  5. Rae sagt:

    Das sieht total köstlich aus! Ich muss es diese Woche kochen 🙂 Danke für das Rezept!

  6. hellothanh sagt:

    ich koche gar nicht so gerne, aber spaghetti carbonara geht immer 🙂

  7. kareki sagt:

    Seit wann gehören da Kräuter und Weißwein rein? Das ist genauso eine Abwandlung wie die Sahnevariation.

  8. Sarah sagt:

    Habe gerade nach dem Buch geschaut. Auf Amazon ist es nicht unter 200€ zu kriegen! Wahnsinn! Wieso sind die so teuer? Liebe Grüße Sarah

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s