Meine aktuellen Lieblingsdüfte von Kenzo, Jo Malone und Hermès


Flower war mein erster Duft von Kenzo und ist einer der wenigen Düfte, den ich auch heute noch schnuppern kann. Oft mag man ja Jahre später die damaligen Lieblingsdüfte so gar nicht mehr. Besonders die schönen Formen der Flacons bei Kenzo sprechen mich immer sehr an. So war es auch bei „Amour“ Mir fiel zuerst der elegant, schlicht geschwungene dunkelpinke Flakon der EdP Ausführung ins Auge. Der Designer hat sich hierbei von einem Vogel inspirieren lassen, vermutlich von einem Kolibri, denn dieser ist auch auf der Umverpackung abgebildet.

Kenzo Kol

Der Duft hat etwas fernöstliches und erinnert mich sofort an meine Reisen durch Thailand, Sri Lanka und Indonesien. Ich schnuppere hier eindeutig, Vanille, Tee, Reis heraus. Anfänglich wirkt er etwas schwerer, pudrig und vanillig. Er wird dann etwas blumiger, leichter und ich könnte mich regelrecht in diesen Duft einlullen und versinken, reinkuscheln, umarmen lassen, warm, ganz leicht holzig-orientalisch, samtig weich ohne aufdringlich, schwülstig zu sein. Ich sehe Reis- und Teeplantagen vor meinem Auge und den Duft wilder Blüten wenn man durch den Dschungel stapft und auch die kleinen Kolibris die dort herumschwirren. Wieso habe ich den vorher nicht wahrgenommen? Den Duft gibt es nämlich schon seit ein paar Jährchen 😉 Eau de Parfum 50ml ca.73.90€ je nach Anbieter.

Mit Jo Malone Grapefruit möchte ich noch ein wenig am Spätsommer festhalten, durch seine herbe Fruchtigkeit funktioniert das auch ganz gut in der Seele. Tagsüber kann ich ihn echt noch gut schnuppern und mag ihn einfach noch nicht zum Schlafen bis zum Frühjahr in die Schublade legen 😉

Joe malone Kol

Ehrlich gesagt sprach mich Grapefruit namentlich nicht so direkt an. Als ich jedoch mit Dani von Dani`s Beauty Blog in München durch Ludwig Beck bummelte als ich dort 2 Tage wegen eines Events verbrachte, hatte sie diesen Duft schon im Auge. Als ich auch daran schnupperte war ich sofort verliebt. Ich mag ja zitrische Düfte, sie dürfen jedoch nicht nach “ Meister Propper“ riechen. Musste also mit 😉

Grapefruit ist frisch, gar nicht so säuerlich wie ich erwartet habe und auch irgendwie anfänglich sehr clean. Er entwickelt eine leichte Krautigkeit dazu, die aber sehr fein ist und das zitrische ideal ergänzt. Jasmin kann ich irgendwie gar nicht herausschnuppern, ich finde ihn keineswegs irgendwie blumig. Es ist kein leichter blabla Frühlingsduft, er hält für ein Cologne ganz schön lange an und das moosige und holzige, welches sich in der Basisnote mitreindrängt, bringt ihm eine gewisse Tiefe, aber alles sehr dezent und unheimlich harmonisch abgerundet. Ich liebe den Duft an heißen Tagen und mag ihn aber sogar bis jetzt in den Herbst/Winter hinein. Ich finde ihn keinesfalls Mainstream. Jo Malone Düfte lassen sich ja untereinander mischen, aber ich mag diesen hier sowie er ist. 30ml Colognes knapp 45€

Ein weiterer Duft der mich in seinen Bann gezogen ist, ist ebenfalls weit ab von Mainstream und von Hermès: „Eau de narcisse bleu“

Hermes Kol

Eigentlich auch eher ein Frühlingsluft…eigentlich. Wurde dieses Jahr im Frühjahr neu lanciert. Aber auch hier nicht blumig süß und deshalb mag ich ihn zur Zeit auch gerne tragen. Er duftet zwar etwas blumig, aber sehr kühl, eben nicht süß.

Er wirkt anfänglich sehr frisch, grün und ich würde sogar sagen leicht herb-nicht verspielt eher Unisex. Das bleibt auch eine ganze Weile so bis sich eine leichte zitrische Note hinzugesellt. Später zieht sich das frische Grüne etwas in den Hintergrund und es gesellt sich etwas blumiges hinzu, was den Duft etwas weicher und ein wenig pudrig wirken lässt, ohne aber schwer-schwülstig zu sein. Das bleibt nun so…dachte ich….lange Zeit später schummelt sich dann doch noch etwas holziges, erdiges mit hinein. Diese Nuancen bleiben dann auch am längsten erhalten bis der Duft sich verflüchtigt.Für ein EdC auch erstaunlich lange anhaltend.

Kein Duft für romantisch blumige Mädchenherzen, ich bin der Meinung er kann durchaus auch von den Männern getragen werden. Wer aber eh eine Vorliebe für Hemès Düfte hat, dem könnte dieser durchaus auch gefallen. 100ml Eau de Cologne 90€

Kennt ihr einen der Düfte? Habt vielleicht sogar einen davon? Welche Düfte mögt ihr im Moment am Liebsten und warum? Was inspiriert euch beim Kauf? Lasst ihr euch auch von der Optik verführen um einen Duft auszuprobieren?

Dalla Kopf Signatur

Enthält teilweise Pr Sample

Advertisements

17 Kommentare zu “Meine aktuellen Lieblingsdüfte von Kenzo, Jo Malone und Hermès

  1. Lea sagt:

    Auf Jo Malone bin ich ja auch total neugierig, leider hatte ich bisher keine Möglichkeit dies mal life zu schnuppern 😦

    Der Kenzo Duft ist schon vor 3 Jahren bei mir eingezogen und ich liebe Amour nach wie vor! Mittlerweile natürlich schon nachgekauft 😉

  2. Die Jo Malone-Düfte finde ich ja total ansprechend, sicher werde ich mir bald einen gönnen =)

  3. Cupcake sagt:

    Jo Malone hat einfach tolle Düfte! Und beim Amour bin ich grad am überlegen, weil ich ein Pröbchen zuhause hab und es riecht echt lecker – ich rieche vor allem die Vanille raus 🙂 Für den Sommer kann ich es mir allerdings nicht vorstellen, daher bin ich noch unsicher (hab schon so viele schwerere Herbst/Winterdüfte)

    Liebste Grüße

  4. pinkpetzie sagt:

    Amour benutze ich schon seit Jahren, schon einige Male nachgekauft. Ein wunderbarer Duft zum Kuscheln und Träumen in der kalten Jahreszeit. Für mich unverzichtbar.
    Die Jo Malone Düfte reizen mich aber auch sehr und werden auf jeden Fall mal bei Gelegenheit probegeschnuppert :).

    Liebe Grüße

    • Amour könnte bei mir durchaus auch wieder Chancen zum Nachkauf haben….im Moment könnte ich drin Baden *_*

      Bei Jo Malone könnte ich mich aber auch durchaus mal ein Wochenende einschließen lassen zum Intensiv Schnuppern 😀

  5. Leonie K. sagt:

    Hremès steht auf meiner Wunschliste für den Weihnachtsmann, da hatte ich ein Pröbchen von. Den Kenzo habe ich auch seit ein paar Monaten und liebe ihn. Ich finde auch er ist perfekt für Herbst und Winter. Ein Duft zum reinkuscheln, wie Du schon schreibst.

    An Jo Malone konnte ich bisher nicht schnuppern, abert die machen mich immer neugieriger.

  6. Andrea sagt:

    Ahhh, danke für den Kenzo Tipp! Heute getestet und gleich verliebt. Muss ich haben 🙂 Von Hermes habe ich für den Sommer Un Jardin sur le toit. Den liebe ich auch sehr. Bekannter ist ja der Nil, aber ich bin immer auf der Suche nach Düften, die nicht jeder hat 🙂

  7. Karelia sagt:

    Ich liebe die Düfte von Hermès, den kenne ich jedoch noch nicht. Klingt aber verlockend.
    Den Kenzo Amour hat meine Schwester, den schnuppere ich auch gerne.

  8. Anna L. sagt:

    hermès und jo malone sind eindeutig meine Favoriten, ich mag keine allerweltsdüfte und hier werde ich doch meist fündig! eau des merveilles & jour d’hermès gerade erst wieder nachgekauft!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s