Hair Styling …zum Haare raufen ????


Zum Haare raufen…jaa, davon kann ich ein Lied singen!

Jedenfalls habe ich schon eine Menge Geld für Haarprodukte ausgegeben, die mit meinen Haaren aber so gar nicht klar kamen. Ich habe sehr, sehr dickes Haar…Pferdeborsten um genau zu sein. Dazu kommen Naturlocken und einige Wirbel. Früher trug ich die Haare jahrelang lang- Löwenähne, da waren sie wirklich kaum zu bändigen. Mittlerweile bin ich mit meinem Kurzhaarschnitt doch sehr viel glücklicher und brauch auch keine 2 Föns mehr um meine Haare trocken zu bekommen 😀 Allerdings haben sie weiterhin ihr widerspenstiges Eigenleben.

Ich brauch zum Stylen unbedingt Schaumfestiger und ein Gel oder ähnliches. Nur gibt es gerade bei letzteren ziemlich viel schreckliches Zeug von eigenartigen Konsistenzen auf dem Markt oder das Finish ist so schrecklich, dass ich aussehe wie ein Igel im Nahkampf. Mittlerweile habe ich begriffen, dass Stylingprodukte aus der Drogerie mit meinen Haaren nicht zurechtkommen bzw. meinen Erwartungen nicht gerecht werden…wie gesagt : Pferdeborsten!

Lange habe ich ein Gel vom Friseur benutzt, was mir daran aber nicht gefällt, ist dass es so hart wird und die Haare nicht flexibel bleiben. Nun habe ich Produkte gefunden mit denen ich sehr gute Ergebnisse erziele. Die 2 Produkte sind von Marlies Möller aus der Essential style & hold Linie :

MM Haare

Der alkoholfreie Schaumfestiger ist schön sahnig, kompakt, duftet lecker und lässt sich klebfrei in die Haare kneten und sorgt schon mal für eine vernünftige Stylingbasis und hilft mir während dem Föhnen schon die gewünschte Grundform zu erreichen. Der erste Schaumfestiger, der  bei mir überhaupt etwas bewirkt 😉

Die Funky Matt Paste ist wie der Name schon verrät, pastig-also nicht gelig und auch klebfrei! Hier gebe ich etwas auf die Fingerspitzen und erwärme das Produkt zuerst etwas damit es noch geschmeidiger wird und verteile es hauptsächlich in den Spitzen. Hier habe ich flexibles Stylingfinish von wild oder gebändigt und zwar so, dass es natürlich ausssieht, trotzdem flexibel bleibt und nicht als ob ich 1 kg Gel in den Haaren habe. Zudem lassen sich damit auch gezielt Haarpartien konturieren, was bei mir absolut notwendig ist weil sie eben so dick sind und ich ungestylt ausshe als hätte ich eine russische Bärenfellmütze aufm Kopf. Der beschrieben Matt Effekt ist zum Glück sehr natürlich, also die Haare sehen nicht stumpf aus wie ich zuerst befürchtet hatte. Zudem ist der Topf mit der Paste in einem schönen Design und das Produkt ist äußerst ergiebig. Ich brauche viel weniger Produkt als gedacht.

Funky Matt Paste 125 ml bei Douglas 25.95€, Parfum Dreams 20.95€

Schaumfestiger 200ml Douglas 17.95€, Parfum Dreams 14.95€

Welche Stylingprodukte verwendet ihr für eure Haare? Habt ihr auch Problemchen damit, was zufriedenstellende Produkte angeht? Kommt ihr mit Drogerie Produkten zurecht? Habt ihr schon mal Marlies Möller Produkte verwendet?

Dalla HEXE Signatur

Advertisements

6 Kommentare zu “Hair Styling …zum Haare raufen ????

  1. Andrea sagt:

    Mein Haar ist auch kurz, allerdings habe ich angeblich normal dicke Haare, aber davon wenig. Ich dachte immer ich hätte dünnes Haar. Ich habe ewig den Pearlstyler von Wella benutzt, der ja auch eher gelig ist und hart wird. Wachs ist mir zu wenig Halt. Ich mag es auch gerne wuschelig und etwas wilder 😉 Dann hab ich versucht was im NK Bereich zu finden. Das hat mich auch nicht zufriedengestellt. Jetzt habe ich einen Schaumfestiger für gefärbtes Haar von Syoss, gefällt mir ganz gut, riecht gut. Von meinem neuen Frisör habe ich so ein Gel-Wachs. Pumpspender wie bei Wella. Die Marke heißt dusy Professional. Noch nie vorher gehört! 100 ml kosten 9,90 €. Damit komme ich super zurecht. Das Haar bleibt flexibel und man kann auch zwischendurch nochmal „mit den Fingern durch“. Meinst du, deine Produkte von MM wären auch was für nicht so dickes Haar, um das ich dich übrigens beneide? Sorry, diesmal etwas mehr Text 😉 Schönes Wochenende!

    • Den Pearl Styler habe ich auch lange benutzt, den mochte ich auch mal aber irgendwie kann ich den nicht mehr ab.Die Marke, die du verwendest habe ich auch noch nie gehört. Ich könnte mir schon vorstellen, dass die Funky Paste Paste was für dich ist. Ich lasse meine Haare ja alle 4-6 Wochen ausdünnen damit sich nicht mehr so dick sind;-) Vielleicht gibt es ja Tester beim Douglas?

      Ach, ja und längere Komentare sind mir willkommen, dafür ist die Funktion doch da;-)

  2. Claudi sagt:

    Hier, ich. Pferdeborsten. Lasse regelmäßig ausdünnen. Haarlänge bzw. Schnitt ist Deinem ähnlich, habe auch sehr viel ausprobiert, teuer und günstig. Habe dann Tipp von einer Make-up-Stylistin bekommen, Power Wax von Drei-Wetter-Taft. Was soll ich sagen? Das günstigste und beste Produkt das ich je hatte.
    VG,
    Claudi

  3. Susan sagt:

    Den Schaumfestiger habe ich auch und kann ihn nur empfehlen, Gel oder Wachs benötige ich nicht;-)

  4. Veronika sagt:

    Die Produkte von Marlies Möller habe ich bisher noch nie probiert, aber der Schaumfestiger interessiert mich doch sehr. Ich suche schon lange nach einem Schaumfestiger ohne Alkohol und selbst bei den Haarpflegeprodukten von den Naturkosmetikmarken steht er ausgerechnet oft an erster Stelle in der Zutatenliste. Ich nutze eigentlich gerne Naturkosmetik, aber in solchen Fällen nehme ich dann davon Abstand, weil meine Haare durch Alkohol noch trockener werden, als sie ohnehin schon sind. Beim nächsten Stadtbummel schau ich dann mal bei Douglas rein und schaue, ob sie es dort vorrätig haben.

  5. Sandra sagt:

    ich verwende den gleichen Schaumfestiger und bin allgm. sehr zufrieden mit der Produktlinie
    Grüsse Sandra

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s