An die Kette gelegt….“Schmuckmord“ aus Alt mach Neu :-)


Es muss nicht immer alles Neu gekauft werden um ein neues Schätzchen zu bekommen. Ich habe mal meinen Schmuckkasten aussortiert und es hat sich so einiges gefunden, was ich nicht mehr anziehe. Also habe ich mir entsprechendes Werkzeug geholt, alles auf den Esstisch geworfen und alle Ketten und Armbänder, die ich so nicht mehr trage erst mal auseinandergenommen.

Dann habe ich mir Glas-Perlen,  silberne Zwischenstücke, Süßwasserperlen so zusammengelegt, wie es mir gefallen würde. Das ganze auf einen Perlendraht aus Stahlseil gefädelt, noch einen echt silbernen Verschluss angebracht und fertig war meine neue „Long-Kette“

Diese kann ich mehrfach gewickelt ums Handgelenk tragen:

Es hatte sich einiges zusammengefunden und ich habe die Kette in rot-schwarz-transparent-silber gehalten. Ihr könnt wie immer auf die Bilder klicken um zur XXL Ansicht zu gelangen. Ich will euch nur nicht mit langen Ladezeiten quälen und sie schon so groß einfügen.

Ich konnte auch gut einzelne Perlen verarbeiten, die ich so noch hatte, Swarovski Kristall Perlen, Süßwasserperlen, einen Teil einer Schaumkorallen Kette und…und und.  Die Kette ist echt superlang geworden! Ich kann sie einfach um den Hals tragen, wobei ich sie dafür fast zu lang finde, denn sie hat eine Gesamtlänge von 160 cm…ich war im Fädelwahn 😀

Meist trage ich sie doppelt, eine Schlaufe kürzer zum Hals und die andere Schlaufe länger. Dreifach geht auch, dann sieht es wie ein fettes Collier aus. Dadurch, dass ich einen Verschluss einegbaut habe, kann ich sogar auch eine Y -Kette daraus machen.

Gefällt sie euch? Habt ihr auch schon mal „Schmuckmord“ begangen und etwas Neues daraus gezaubert? Traut euch ruhig, es ist wirklich einfach. Ihr könnt auch den Verschluss weglassen und für den Anfang einfach mal auf elastisches Gummiband, was es extra für Ketten im Bastelhandel gibt, die Perlen aufziehen.

Advertisements

14 Kommentare zu “An die Kette gelegt….“Schmuckmord“ aus Alt mach Neu :-)

  1. Ich finde die Kette gelungen!! Gute Idee, die alten Ketten so zu recyclen.
    Ich habe gar nicht so viel Modeschmuck, dass ich was neues daraus zaubern könnte.

  2. aniusha87ia sagt:

    coole idee und superschönes ergebnis!

  3. keimonish sagt:

    Mit Gold und Silberschmuck geht das nicht so gut ?! Ich habe auch wenig Modeschmuck aber die Idee find ich gut.
    (Ich habe leider im Urlaub einen meiner goldenen geliebten Ohrringe verloren 😦 das ist ärgelich….was fang ich nun mit nur einem an)

    • Im Prinzip geht es mit jedem Schmuck, ich habe hier ja auch echte silberne Zwischenteile verwendet. Ich weiß ja nicht wieviele Dir Dein verlorener Ohrring bedeutet, aber so etwas kann Dir jeder gute Goldschmied nachmachen, so dass Du wieder 2 hast. Einfach mal nachfragen und dann kannst ja entscheiden, ob es Dir das wert ist 😉

    • Susanne sagt:

      Vielleicht lässt sich der einzelen Ohhring auch als Anhänger für eine kette umarbeiten – entweder selbst oder vom Goldschmied.

      • keimonish sagt:

        Ja, das wäre eine Möglichkeit, muss ich mal nachfragen, Danke für den Tipp. Da ich kein entsprechendes Werkzeug habe, trau ich mich da nicht selbst ran. Einen 2. anfertigen zu lassen, lohnt sich, glaube ich nicht. Da kann ich mir sicher ein neues Paar dafür kaufen 🙂

  4. AD sagt:

    Die Kette ist echt superschön geworden! Mich hätte jetzt evtl. noch ein Vorher-Nachhher-Bild interessiert 😉
    Auf jeden Fall bringst Du mich damit auf die Idee, dass ich nun endlich mal meine Kette neu auffädele, die ist mir beim allerersten tragen im Büro aufgerissen und ich hab alle Perlen in meiner Butterbrotdose untergebracht (natürlich ohne essbaren Inhalt 😉 ) und so liegen sie jetzt schon seit wochen…

    • Wenn ich vorher gewusst hätte, dass ich darüber poste, hätte ich es sicherlich getan und vorher Fotos gemacht:-) Ich hatte nur die letzten Tage so viele Basteltipps über die Nagellackringe gelesen, und dachte mir da passt das mit den Ketten fädeln ja ganz gut dazu 😉

  5. Moppi sagt:

    Wow, die Kette ist ja super geworden!!! Ich heb auch immer alte Ketten auf und auch T-Shirts o.ä., wo Perlen drauf gestickt sind, das schneid ich dann immer aus, wer weiß, wofür man das noch gebrauchen kann! 😀
    Ich will mir eine Kette aus vielen einzelnen Ketten basteln, also Perlen-Ketten u.ä. und Metallketten und diese ineinander verdrehen. So eine hab ich mal gesehen, die hat aber um die 300 Euro gekostet, das ist ja unbezahlbar.

    Liebe Grüße!

    • Ja, man muss sich nur trauen! Meine Freundin ist Goldschmiedin und von ihr habe ich mir schon so einiges abgekuckt, seitdem mache ich auch mal Ketten selbst, besonders Edelsteinketten mit Silber kombiniert 🙂 Einfach ausprobieren, wenn es nichts wird, lässt es sich ja alles wieder zerlegen:-)

  6. Susanne sagt:

    Ich bin auch so ’ne Perlenfädeltante und habe mir schon einige Ketten selbst gebastelt. Dalla, wenn wir mal in Rente sind, fädeln wir ganz vielel Ketten und mieten uns dann einen Verkaufsstand auf einem Weihnachtsmarkt. Was ich da so teilweise sehe – und zu welchen Preisen….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s