Getestet: CLARINS Primer Lisse Minute Base Comblante…ein Teintverzauberer!


In der aktuellen Herbst LE von Clarins Ombre Minérale wird auch ein Produkt beworben, welches im Standardsortiment ist. Da ich dies zufällig schon vor der LE verwendet habe, wollte ich dies euch noch schnell zeigen, falls ihr durch die LE darauf aufmerksam geworden seid.

Es handelt sich um den Primer Lisse Minute Base Comblante. Wie immer gelangt ihr mit Klick auf das Bild zur Großansicht.

Ein Primer ist ein Spezialprodukt, um das Hautbild optisch mit Soforteffekt zu verfeinern und das ganze auch noch unsichtbar. Clarins verwendet in diesem Produkt ein Pigment mit doppelten Soft-Focus-Effekt, das die Haut glättet. Mikroperlen der Akazie setzen sich in Vertiefungen wie Fältchen, Poren und entfalten dort eine auffüllende Wirkung. Zusätzlich ist auch Vitamin E enthalten.

Das Produkt befindet sich in einem 15ml Glastiegel mit Schraubedeckelverschluss.

Die Konsistenz ist etwas kompakter und gleichzeit moussig. Farblich ein sehr blasses peachiges Rosa.

Ein knapper, erbsengroßer Klecks ist völlig ausreichen für das ganze Gesicht

Das Produkt lässt sich sehr leicht verteilen, schmilzt praktisch auf der Haut und hinterlässt einen gleichmäßigen Film, der aber keineswegs klebt oder ein beschwerendes Gefühl im Gesicht hinterlässt.

Der Unterschied ist deutlich sichtbar, wenn ihr es mit dem ersten Bild des Handrückens vergleicht. Das Ergebnis im Gesicht ist ein wunderbares ebenmäßiges, fast makeloses Finish, nicht glänzend. Fältchen sind optisch gemildert und vergrößerte Poren werden optimal kaschiert. Die Haut wirkt schön glatt Das Ergebnis überzeugt mich total.

Der Primer kann direkt nach der Tagespflege aufgetragen werden, danach wie gewohnt eine Foundation, egal ob flüssig oder pudrig, oder einfach nur eine getönte Tagescreme auftragen, oder aber auch alleine tragbar.

Die zweite Variante, die auch von Clarins empfohlen wird, ist die  Foundation oder Tinted Moisture mit dem Primer vor Auftrag zu mischen und dann direkt über der Tagespflege anzuwenden. Da müsst ihr einfach mal probieren, was euch besser gefällt.

Leider haben Primer auch einen Nachteil, denn um dieses Ergebnis zu erreichen ist meist Silikon enthalten, so auch hier. Aber es gibt auch unterschiedliche Silikone. Ich für mich habe festgestellt, dass ich auf manche total negativ reagiere und auch Auschlag bekomme. Den Primer von Clarins vertrage ich jedoch ohne Pickelalrm zu bekommen. Ich verwende Primer aber auch nicht täglich, meist nur für einen bestimmten Anlass oder mal am Wochenende, aber das Ergebnis damit ist halt schon sehr verlockend:-)

Inhaltsstoffe

Ich habe noch einen 2. Lieblingsprimer von Laura Mercier, den ich auch sehr gern verwende, allerdings ist dieser wesentlich teurer zumindest in D um die 40€, im Ausland etwas günstiger.

Der Clarins Primer Lisse Minute Base Comblante enthält 15ml und kostet 25.50 € also auch günstiger und einfacher zu bekommen. Der Primer ist sehr ergiebig, mit dem Pöttchen komme ich echt eine ganze Weile hin.

Verwendet ihr Primer? Wie sind eure Erfahrungen damit? Wie oft verwendet ihr  so einen Teintverzauberer?

Advertisements

14 Kommentare zu “Getestet: CLARINS Primer Lisse Minute Base Comblante…ein Teintverzauberer!

  1. beautybaerchi sagt:

    Hachja Primer … ich liebe den Effekt *.* So schöne Haut habe ich selten sie ebnen die Haut so wunderbar. Ich habe zwei Stück, den von Catrice und einen von Bare Minerals der mal in eine Set dabei war. Ich halte es aber so wie du: Ich nutze sie nur zu bestimmten Anlässen. Ich möchte mir mein Gesicht nicht täglich so mit Silis zuschmieren :-(. Zwar weiß ich nicht, ob ich Pickel bekomme, aber dank Beautyjagd bin ich einfach viel zu auf Inhaltsstoffe Sensibilisiert ;-).

  2. wasmachtHeli sagt:

    Ich benutze derzeit ein recht silikonhaltiges Serum als Primer. Ich dachte, wenn schon Silikone ins Gesicht schmieren, dann wenigstens mit ein paar Antioxidanzien drin. 🙂

    Ich mach’s aber so wie Du, dass ich mal zu besonderen Anlässen prime, sonst eher nicht.

    • Interessant, und das Serum hat so einen intensiven Effekt wie ein Primer?

      • wasmachtHeli sagt:

        Ich habe leider keinen wirklichen Fundus an Primern, dass ich gut vergleichen kann. Ich hatte mal den Studio Secrets Primer, bei dem ich das Hautgefühl unangenehm fand, den habe ich fast nie benutzt.
        Zufrieden war ich mit Smashbox, da hat man auch etwas gesehen.

        Mein Serum ist von Olaz und hat ungefähr fünf verschiedene Silikone. 🙂 Das trifft ja auch auf viele Primer zu. Da sehe ich eine Verbesserung, was trockene Hautstellen angeht. Die Foundation hängt sich mit dem Serum nicht so an die kleinen Schüppchen. Und auf der Nase, wo sie bei mir meistens als erstes verschwindet, hält die Foundation länger.

      • Den Studio Secrets, ist ja der von Loreal….grausig fand ich den persönlich. Smashbox kenne ich nicht. Seren verende ich ja auch oft und gerne, konnte da aber nicht feststellen, dass die eine primerähnliche Funktion bei mir haben, deswegen fand ich interessant was Du schreibst;-)

  3. AD sagt:

    Ich habe mir „damals“ den primer von lòreal studio secrets gekauft. anfangs war ich total begeistert, beim testen auf dem handrücken sah es top aus. im gesicht war der effekt nicht ganz so überzeugend. ich benutze es hin und wieder beim clubben und feiern wenn ich weiß, dass es eine extrem lange nacht werden könnte. aber am nächsten tag habe ich immer pickel…ich vermute mal, dass es am sili liegt. würde ich nicht noch mal kaufen. wohingegen primer fürs augenlid ja unersetzlich sind 😉

    • Den Loreal hatte ich mir auch gekauft, kam auch über 10€, aber ich meine mich zu erinneren, dass da auch viel weniger drin war? Ich fand aber das Gefühl des Loreal Primers auf der Haut schon nich so schön und vetragen habe den auch nicht:-( der ist bei mir sehr schnell in der Tonne gelandet.

  4. keimonish sagt:

    Ich versuche gerade, ihn nochmal zum Leben zu erwecken, denn so begeistert wie Du, bin ich nicht davon. Ich vertrage ihn, sehe aber keinen wesentlichen Effekt und das Gefühl gefällt mir einfach nicht. Mal sehen wie es beim 2. Anlauf ist. Ich hatte aber festgestellt, dass er bei mir uf den Augen ganz gut funktioniert hatte. Trotzdem ist er erstmal in der Schblade „verschwunden“.
    Dagegen fand ich die Probe (hatte ca. 4x gereicht) von LM, die ich hatte, sehr gut und auch das Gefühl auf meiner Haut fand ich besser.

    • Vielleicht hast Du es gar nicht nötig einen Primer zu verwenden, meine Liebe? Es gibt wahrscheinliches nicht in Deinem gesicht wo sich ein Primer reinkuscheln könnte 😀

      Was eventuell auch noch sein könnte…(ich weiß ja nicht , wie alt Dein Clarins Primer ist?) dass die Textur vielleicht zwischenzeitlich geändert wurde. Ansonsten ist es vielleicht wirklich nicht „dein“ Produkt, es geht halt nicht immer einer für alle. Allerdings kenne ich einige die dieses Produkt sehr lieben, wie ich mittlerweile festgestellt habe.

      Hast Du mal probiert ihn vorher mit Foundation zu mischen und dann erst aufzutragen?

      • keimonish sagt:

        Nein, hatte ich bisher nicht….werde ich mal machen.

        Gekauft hatte ich ihn mir zusammen mit dem 3 D-Puder….also bei diesem Look im September (?) letzten Jahres……muss ich mal nachfragen bei der Dame von Clarins, ob sich da was geändert hat. Aber ich habe auch damals begeisterte Meinungen von anderen gelesen.

        Zum Reinkuscheln würde er schon was finden, der Primer von Laura Mercier hat ja auch was gefunden 😉

  5. Micci sagt:

    Ich habe bestellt, werde berichten! Clarins verwende ich sowieso sehr gerne und alle schwärmen so von dem Effekt von Primern. Ich will es nun auch endlich mal wissen.

  6. Liz sagt:

    Ich habe mir auf deine Vorstellung hier, den Primer gekauft und ich bin Dir sehr dankbar, dass Du den gezeigt hast!!!!!! Es ist unglaublich was der rausholen kann und die Haut sieht dann so toll aus!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s