Update zu meiner Pinsel Reinigung: Ab ins Ultraschall Bad :-)


Nachdem ich den Post auf dem Blog „What about Breakfast“ gelesen hatte, war ich doch etwas erschrocken was alles so im Pinsel nach 3 Wochen Benutzung hängt unter anderem ja auch Schimmelpilze. Da ich meine Pinsel  bis vor einiger Zeit auch nur mit Wasser und Seife reinigte und dies mindestens einmal wöchentlich war ich nicht sicher ob dies wirklich ausreichend ist – desinfiziert sind so ja auch nicht.

Ich habe nicht die Zeit meine Pinsel nach täglicher Benutzung zu Waschen, da ich morgens sehr früh zur Arbeit muss und auch Vollzeit arbeite und der Rest des Tages nicht daraus bestehen soll, die Pinsel alle durchzuwaschen. Deshalb kam ich vor einiger Zeit schon auf die Idee die Pinsel einmal ins Ultraschallbad zu tauchen um zu sehen ob damit nicht noch mehr Rückstände gelöst werden.

Ich habe einen Test über eine  Zeitraum von 2 Monaten durchgeführt mit einem günstigeren Pinsel versteht sich,  da ich meine teuren Pinsel nicht opfern wollte, falls die Aktion schief geht könnte.  Zuerst habe ich den Pinsel gewaschen wie herkömmlich und danach noch mal kurz für circa 15 Sekunden ins Ultraschallbad getaucht jedoch nur  bis zur Zwinge. Ich war erschrocken was doch aus meinem frisch gewaschenen Pinsel noch herausgelöst wurde !! Ich habe den Pinsel täglich benutzt für Rouge und jeden Tag kurz für ca 30 Sekunden im Ultraschallbad geschwenkt. Dazu habe ich 1-2 Tropfen Babyshampoo ins Ultraschallbad gegeben und lauwarmes Wasser drauf gefüllt. Ich zeige euch mal alles!

Mein Ultraschallbad, älteres Modell von meinem Vater übernommen, ist wohl so oder ähnlich sogar  noch erhältlich.

Ziemlich schwer das Teil und ist auch glaube ich ein Profigerät für Labore oder so. Ich verwende es auch zur Schmuckreinigung. Während des Schreibens kommt mir gerade die Idee, dass ich ja auch meine Aufsteckbürste von meinem Gesichtsreinigungsgerät mit Ultraschall, Aufsätze von Rasierern und Epiliergeräten auch darin reinigen könnte- muss ich gleich mal probieren!

Beim Ultraschall entstehen unterschiedliche Druckwellen, dabei werden mikroskopisch kleine Bläschchen erzeugt, wenn diese platzen wird Energie freigesetzt, die den Schmutz lösen. Die winzigen Bläschen kommen gerade auch bei rauhen Oberflächen in die kleinsten Zwischenräume.

Die Wanne selbst ist in etwa ein Drittel so tief, wie das Gerät hoch ist und komplett aus Edelstahl. Auffüllen mit lauwarmen Wasser und ich habe 1-2 Tropfen Babyshampoo mit rein. Und hier mein schön eingefärbter Rougepinsel aus Naturhaar. Wer einen Naturhaarpinsel mit intensiven Rouge schon mal ausgewaschen hat, weiß wie hartnäckig das Rouge sein kann.

Ich habe die Pinselhaare ca 15-20 Sekunden ins eingeschaltete Ultraschallgerät getaucht und das Ergebnis:

Pinsel supersauber, Wasser superdreckig 😀 Das die Pinselhaare bei dem Nauthaarpinsel nach dem Säubern abstehen, habe ich auch bei der „Handwäsche“. Ich wickele diese zum Trocknen immer in ein Stück Küchenrolle ein und lasse ihn so trocknen, dann ist wieder alles in Form;-)

Ich habe noch 2 Pinsel mit weißen Torayspitzen, die ich schon lange nicht mehr richtig weiß bekommen habe-auch die sind wieder rein! Ich habe daraufhin allen meine Pinsel ein Ultraschallbad gegönnt, egal ob Kunsthaar, Naturhaar oder Haarmix-alles strahlend sauber wie nie zuvor. Ebenso mein Shiseido Buffer Pinsel für Foundations, schwer zu reinigen-auch hier nicht nur sauber, sondern rein!

Da mein Musterprobepinsel keinen Schaden genommen hat, mache ich das nun schon eine Weile mit meinen anderen Pinseln genau so. Zudem für mich eine enorme Zeitersparnis, denn ich besitze einiges an Pinseln. Außerdem sind diese durch das Ultraschallbad desinfiziert ohne zusätzliche aggressive Mittel, die auch eventuell unangenehm riechen.

Ich habe mal in Netz ein wenig gegoogelt und habe auch andere „Branchen“ gefunden, die ihre Pinsel schon mal in Ultraschallbad gehalten haben, bei keinem hat es dauerhafte Schäden gegeben, zumindest habe ich nichts negatives gefunden. Ich selbst habe auch keine negativen Veränderungen feststellen können. Vielleicht ist die Art sogar insofern schonender, da die Haare nicht mit  Shampoo bis zu 2-3 Mal pro Waschgang aufgeschäumt, gedrückt, aufgefächert  werden.

Ich halte die Pinsel wirklich nur wenige Sekunden in das Bad, auch immer nur bis zur Zwinge, also nicht den ganzen Pinsel eintauchen, was bei meinem Gerät auch gar nicht gehen würde, aber es gibt ja auch größere Ultraschallbäder.

Ich möchte keineswegs eine allgemeine Empfehlung dafür ausprechen, denn meine Pinsel überstehen das gut, ich garantiere aber  nicht, dass dies bei einem anderen Pinsel oder mit einem anderen Ultraschallgerät auch so ist.  Ich wollte euch lediglich zeigen, wie ich es für mich jetzt so halte;-)

Falls ihr das jedoch auch mal probiert, vielleicht habt ihr ja auch ein Ultraschallbad rumstehen, schreibt mir doch mal über eure Erfahrungen, das würde mich nämlich auch brennend interessieren. Ultraschallbäder gibt es ja auch gelegentlich in günstigeren Ausführungen bei Discountern, oder Amazon, Weltbild etc.

Edit: Rasiereraufsätze, Epiliereraufsatz und auch die Bürstenaufsätze für die Gesichtsreinigungsbürste wurden perfekt sauber damit!

Advertisements

33 Kommentare zu “Update zu meiner Pinsel Reinigung: Ab ins Ultraschall Bad :-)

  1. Yanni sagt:

    Geniale Idee, ich habe auch mal gegoogelt und Ultraschallbäder sollen sehr schonend sein besonders für empfindliche Oberflächen, vorrausgesetzt man arbeitet nicht mit agressiven Reinigungszusätzen. Ich habe auch eines für meine Brille zu Hause, ich werde das heute noch ausprobieren! Super Tipp!

  2. keimonish sagt:

    Ich hatte den Bericht auch gelesen aber da ich meine Pinsel sehr häufig wasche und sie nicht unterwegs in der Tasche mit rumschleppe….erachte ich für mich, meine Reinigungsgewohnheiten als ausreichend . Aber Dein Bericht hat mich nun doch bewogen, es zumindest mal …und zwar sofort ….auszuprobieren 🙂 5 Pinsel habe ich nun in das Ultraschall-Reinigungsgerät (2007 mal für Schmuck bei ALDI gekauft. …habe auch gleich mal gegoogelt, ob es überhaupt ein akzeptables Gerät ist, weil ich beim Schmuck gar nicht soooo begeistert von der Reinigungswirkung war. Habe gefunden, dass es ganz o.k. ist aber nicht hervorragend. Die richtige Wahl eines Reinigungsmittels würde noch mehr bringen)

    Die 5 Pinsel waren ruckzuck sauber. Habe 4 benutzte, weiße genommen und auch meinen „Reinigungsproblempinsel“ von Shiseido (Buffer Pinsel für Foundations). Der von Shiseido war eigentlich sauber….es kam noch ganz schön „Brühe“ raus. Werde ich also nun öfter nutzen.
    Willkommener Nebeneffekt: habe mein Gerät nunmal wieder aus dem Schlaf erweckt und werde mich mal weiter darum kümmern, dass die Schmuckreinigg. und anderes… besser funktioniert als bisher. Danke also fürs Ausprobieren und Teilen 🙂

    • Ja meins stand auch lange rum..nur ab und an mal Schmuck gereinigt. Du wirst noch tolle Ideen bekommen, wa damit zu reinigen geht:-) Ich bin gerade voll im Wahn*ggg* Und ideal für die Bürsten vom Sonicleanse.

  3. AD sagt:

    Super Idee! Leider habe ich kein Ultraschallgerät, und überhaupt werde ich mich jetzt noch mal im netz schlau machen, wie genau so ein ultraschallgerät eigentlich funktioniert. 😉

  4. Kyra sagt:

    Eine geniale Idee!!!! Ich habe auch 2 Pinsel, die nicht mehr sauber geworden sind und wir haben auch ein Ultraschallbad. Ich habe es sofort rausgeholt und mit lauwarmen Wasser befüllt und auch etwas Shampoo rein. Ich wollte es nicht glauben, wie sauber meine Pinsel geworden sind.

    Liebe Dalla Du bist echt der Knaller!!!

  5. Susanne sagt:

    Super Idee! Ich habe auch so ein 20 Euro-Ultraschallbad und werde es demnächst probieren. Danke für den Tip!

    • Gerne:-) Vor allem eine enorme Zeiterpsarnis, hat mich schon manchmal angenervt und ich habe keine Schrumpelfinger mehr 🙂

    • Nadine sagt:

      Viel mehr brauchst du auch wirklich nicht auszugeben meiner Meinung nach und das ganze ist es am Ende auf jeden Fall auch wert.

      Schau auch mal im Internet nach, für was du so ein Ultraschalbad noch so verwenden kannst. Da gibt es noch einige sehr interessante Bereiche.

  6. TheFashionvictim67 sagt:

    WOW, super Idee, ich habe auch so ein Gerät irgendwo rumstehen, werde es auf jeden Fall ausprobieren. Danke für den tollen Tip!

    Gerät ist ausgegraben, bin dann mal Pinsel reinigen!

    LG

    • Lustig, die nächste die ihr Gerät auskramt:-)

      • TheFashionvictim67 sagt:

        schon ausprobiert ;0))) !!!
        Klappt ja super, nur die Foundationbuffer von BBecci und Shiseido waren etwas hartnäckig, da bedarf es noch etwas Feintuning (wird weiter getestet)!

        Das Gerät darf nun im Badezimmer Wohnen!

        LG

  7. Gänseblümchen sagt:

    Der geilste Tipp ever, noch nie sind sie soooo sauber geworden und so schnell!!!!! Dein Blog ist super! Vielen Dank!

  8. Sala sagt:

    das ja cool, hab ich nopch nie von gehört, würde mir aber echt gefallen…danke für den tipp

  9. Anne sagt:

    Meine Güte, wieviele Leute haben denn zufällig ein Ultraschallbad…;-) ? Habe ich hier einen Trend verpaßt?
    Im Ernst, ich kann mir gut vorstellen, daß das bestens funktioniert, ich geh mal googeln…
    LG 🙂

  10. Talasia sagt:

    ooooh das ist ja cool! Ich glaube ich hole mir auch so ein Ding 😀 der Vater von meinem Freund hat so eins, da haben wir ab und an schon mal Ohrringe und so reingepackt

  11. Ingrid Jauernig sagt:

    Aaaaah, das ist ja eine tolle Idee! Ich habe so ein Gerät alleine für meine Brille… da wird sich jetzt ändern… und überhaupt kann ich das auch mit anderen Sachen mal ausprobieren! Danke für diesen großartigen Tipp ❤

  12. Sandra sagt:

    Ich mache das schon seit einem Jahr so, seitdem ich irgendwo darüber gelesen habe. An den Pinseln kann ich nichts negatives feststellen. Und sie werden sehr viel sauberer als nur mit Pinselseife. Ich kann es also auch nur empfehlen, Pinsel im Ultraschallbad zu reinigen.

  13. c_gruenhof sagt:

    … jap und auch bei uns steht so ein Teil im Keller 🙂 Das wird SOFORT in der Küche deponiert. Danke für den Tipp 🙂

  14. beautybaerchi sagt:

    Danke für den Tipp… das werde ich demnächst mal testen. ich habe 2 Zoeva Pinsel die nicht mehr richtig sauber werden. Der „ultimative“ Tipp von Zoeva war: benutzen Sie den Zoeva Pinselreiniger … als ob der was könnte was Seife/Babyshampoo nicht können -.- Da probiere ich lieber mal eine Ultraschallbad 🙂

    Liebe Grüße

  15. Hi, ich habe zwar keine Kosmetikpinsel zu reinigen, sondern die ganzen Pinsel nach jedem Kinderschminken, aber ich bin froh, den Post gefunden zu haben!! Mein Schwager hatte mir den Tipp mit dem Ultraschallreiniger gegeben, war sich aber selber nicht sicher, ob’s funktioniert – jetzt weiß ich’s und es wird sofort ein Gerät angeschafft!! Danke!

  16. […] bin ich wieder am Überlegen, ob ich nicht doch in einen Schallreiniger investieren soll. Der Langzeittest von Dalla auf schonausprobiert (allerdings mit Profigerät) ist ziemlich überzeugend. Steffi von Smoke & Diamonds hat […]

  17. Jan sagt:

    Ja — Ultraschall ist schon eine tiefgreifende Reinigungsmethode. Aber daß frau damit auch Pinsel reinigt. Kreativ muß man/frau eben sein. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s