Deo Test, diesmal die Dove maximum protection Deo-Creme


36°…es wird noch heißer….boahh bei uns ist seit Tagen eine unerträgliche Hitze, da ist der Aussendienst echt kein Spaß mehr, vor allem wenn ich dann noch gerade an solchen Tagen irgendwie immer besonders viele Treppen laufen muss. Wichtig ist mir dann wenigstens ein Deo, auf dass ich mich dann noch verlassen kann, denn leider habe ich keine Dusche in meinem Dienstfahrzeug, ein Dixie-Klo als Anhänger hatte ich ja spaßeshalber schon mal beantragt 😉

Ein Deo aus dem Naturkosmetikbereich schützt mich an solchen Tagen jedenfalls nicht so, dass ich mich noch sicher damit fühle. Da muss dann eben etwas konventionelles her, was aber auch meine empfindliche Haut in den Achseln nicht reizt. Ich mag keine Deo-Sprays, da sind mir Sticks am liebsten, Roller nur wenn sie nicht so siffen und kein klebriges Schwimmbad aus meiner Achselhöhle machen.

Da in meinem Testpaket von Dove auch ein Deo lag, habe ich die Gelegenheit bei der Hitze ausgenutzt für den Härtetest. Wie immer gelangt ihr mit Klick aufs pic zur Großansicht.

Dove  maximum protection verspricht uns hochwirksamen Deo-Schutz und sanfte Hautpflege, auch in herausfordernden Situationen die perfekte Wahl. Es bietet wissenschaftlich nachgewiesenen Schutz vor Achselnässe und sorgt dank der bewährten ¼ Dove Pflegecreme zugleich für schön gepflegte Achseln.
Dove maximum protection soll Dove`s beste Kombination aus Deo-Schutz und Pflege sein.

Bei meinen Produkttests, gehe ich immer recht unbedarft an die Sachen heran, dass heißt ich informiere mich erst frühestens nach einigen Anwendungen über das Produkt um möglichst unvoreingenommen zu sein. Wenn Anwendungs Infos notwendig sind, lese ich die natürlich. Bei dem Deo hier habe ich mich ebenfalls vorher nicht informiert und ehrlich gesagt, habe ich noch nicht mal richtig gelesen, was da auf der Verpackung steht, Deo-ja gut-prima-was soll ich da lesen?

Ich habe aber etwas dumm gekuckt, als ich das Deo ausgepackt habe….

Ich hatte nämlich mit einem Deostick gerechnet….doch mal genauer auf die Verpackung gekuckt: Deocreme….ahhh!!

Wenn ich die Folie abziehe sehe ich da eine Art Sieb, wenn ich das Deo herausdrehe, tritt Creme durch die kleinen Löcher heraus….mhhh. Ich hatte ehrlich gesagt erst Mal den Gedanken, das Sieb kratzt bestimmt in der Achelshöhle… neija mal sehen.

Ich kenne zwar Deocremes, aber nicht in dieser Darreichungsform…das Neugier-Tier  in mir war jedenfalls geweckt. Die Deocreme ist sehr fluffig, sahnig und weich. Der Duft ist sahnig, milchig-frisch mit dem typischen Dove Duft eben….den ich übrigens sehr mag 🙂

Ich habe das Deo dann direkt auf die Achsel aufgetragen und habe wirklich auf das Kratzen und unangenehmes entlang schaben von dem Applikator gewartet…..nichts! Es ist sehr angenehm im Auftrag, die Creme verteilt sich optimal, lässt sich auch gut dosieren. Das Gefühl der Creme in der Achsel ist ebenfalls sehr angenehm, kein kleben, sie zieht schön ein, es bleibt ein Film auf der Haut, der sich aber recht „trocken“ anfühlt.

Das Deo hat nun einige Tage den absoluten Härtetest durch, denn aufgrund meiner hinter mich gebrachten Lungenentzündung, verzichte ich zur Zeit auch auf die Klimaanlage im Auto, da ich davon sofort Halsschmerzen bekomme, ansonsten Rumgerenne in der Hitze Trepp auf, Trepp ab- teilweise 5-6 Stockwerke, das 6-7 Stunden am Tag. Ich bin ja die meiste Zeit unterwegs und nur morgens 1-2 Stunden zum Berichte schreiben in meinem Büro.

Ich hatte keine Deo Spuren in den Shirts, obwohl ich meist dunkle Farben trage und ich habe auch abends nicht gestunken wie ein Iltis im Schritt. Klar habe ich auch geschwitzt, aber die Achsel war nicht klatschnass und ich habe mich zumindest von den Achseln her, nach dem Dienst noch recht wohl gefühlt.

Ich vertrage das Deo, habe keine Irritationen bekommen und die Haut wird vom Deo gepflegt und trocknet diese nicht aus. Ich fühle mich damit sicher und werde die Deo-Creme auch nachkaufen, da sie mich überzeugt hat. Die Inhaltsstoffe sind für Naturkosmetik Verwender ein No-Go, aber an solchen Tagen ist es mir ehrlich gesagt wichtiger, dass ich mich auf das Deo wirklich verlassen kann. An anderen Tagen, greife ich mit Sicherheit auch wieder auf Deos mit schöneren Inhaltsstoffen zurück.

Die Inhaltsstoffe:

Welches Deo schützt euch in Extremsituationen? Nehmt ihr immer das gleiche oder habt ihr auch verschiedene je nachdem, wie gut es euch schützen soll? Kennt ihr Deos von Dove und habt ihr schon welche ausprobiert?

Einen Preis kann ich euch leider nicht nennen, da hierzu keine Info dabei lag und ich die letzten Tage auch keine Drogerie aufgesucht hatte um mal nachzuschauen. Ich bin etwas im Stress, da ich ja Vollzeit arbeite und mein Mann zur Zeit im Krankenhaus liegt, bleibt wenig Zeit für anderes. Ich versuche trotzdem wenigstens euch hier etwas Lesefutter zu bieten, aber für Blogründchen bleibt gerade kaum Zeit:-(

…und vergesst nicht am Gewinnspiel auf meinem Blog teilzunehmen-es gibt tolle Preise zu gewinnen! Mehr erfahrt ihr wenn ihr auf das Gewinnspiel Logo hier auf  dem Blog in der Sidebar ganz oben klickt!

Advertisements

14 Kommentare zu “Deo Test, diesmal die Dove maximum protection Deo-Creme

  1. Sala sagt:

    sieht ja genau aus wie das rexonateil Oo dürfen die das?^^

    • Ich kenne das Rexona nicht. Ich habe Rexona früher mal probiert, aber nicht vetragen, daher nehme ich es nicht mehr. Rexona und Dove gehören beide zu unilever, das erklärt vielleicht einiges 😉

  2. Ich meine das Deo kostet saftige 5 Euro. Nicht nur das angeblich beste Deo von Dove, sondern auch das teuerste 😉

  3. Britt sagt:

    Schaut wirklich exakt aus wie das von Rexona. Deo und Naturkosmetik passen halt nicht zusammen.

  4. Träumerin sagt:

    Das war auch das erste, was ich gedacht habe: Sieht aus wie ein Klon des Rexona Maxium Protection: http://www.rexona.de/maximum-protection-de?WT.mc_id=DE_1_REX_257001_2_0_0&WT.srch=1

  5. Anique sagt:

    Genau das habe ich gestern gesucht und nicht gefunden in meinem riesigen dm *grummel*

  6. web sagt:

    ich mag lieber Deo-Sprays, ist hygienischer als Deo-Roller, -creme.
    Deinem Mann wünsche ich Gute Besserung

  7. Kristina sagt:

    Ich liebe Dove Produkte total und mag den Duft! Den Deo schaue ich mir mal an, muss heute eh zur Drogerie. Danke fürs Vorstellen!

    Gute Besserung für Dein Mann!

    Kristina

  8. ela sagt:

    der deo ist echt toll und wirkt sehr zuverlässig! der duft ist so toll riecht so schön frisch! dank dir endlich ein wirksames deo gefunden, denn ich habe arge probleme mit schwitzen und fühle mich oft so unsicher. dein blog ist sehr schön und du hast eine neue leserin mit mir!

    ela

  9. Tuppertussi sagt:

    habs mir jetzt auch gekauft, weil ich neugierig war wegen deinem bericht. die wirkung under duft sind das beste was ich bisher probiert habe. leider schwitze ich schnell, was mir oft sehr unangenehm ist:-(
    vielen dank für den tollen tip!

  10. Fenna sagt:

    Also ich habs mir heute gekauft und es kostet 3,95€, genauso viel wie das rexona teil

  11. Lea sagt:

    Hallo, habe mir die Deo-Creme gestern zum ersten mal gekauft. Dein Beitrag ist zwar schon ein paar Tage alt, aber egal😀
    Du hast sicherlich auch nicht die „Anwendung“ gelesen, da wird nämlich empfohlen, für eine optimale Wirkung, die Creme abends aufzutragen.
    Es ist jetzt 10Uhr, bisher bin ich absolut trocken 😎 👍

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s