Review: anannè – Serum und Augenpflege – Purer Luxus im Naturkosmetikbereich


anannè hat seinen Hauptsitz in der Schweiz, der Gründer  Urs Pohlmann studierte Medizin und Philosophie in Deutschland, Frankreich und Groß-Britanien. Wäre er nicht Arzt geworden, wäre er Bauer geworden, da er sehr naturverbunden ist. Annanè hat recht hohe Grunsätze an sich selbst was die Verantwortung von Mensch, Tier und Umwelt angeht. Mehr dazu könnt ihr gerne auf der Webseite nachlesen, den Link dazu findet ihr unter diesem Post.

anannè war mir bis dato auch unbekannt, um so neugieriger wurde ich, als ich das Angebot bekam die Produkte auszuprobieren. Die Produktpalette ist übersichtlich. Es gibt 10 Produkte, teilweise gibt es noch die Unterteilung für trockene Haut, normale Haut, empfindliche Haut.

Mir wurde das Nectar Serum für sensible Haut und der Eye Balm Oculissimum für normale Haut unverbindlich zugesendet. Vielen Dank auch dafür! Beide Produkte sind vegan und BDIH zertifiziert. Ihr könnt wie immer auf die pics klicken um zur Großansicht zu gelangen.

Schon die Aufmachung der Umverpackung und der beiliegende Umschlag mit Informationen wirkt sehr ansprechend auf mich.

Beide Proddukte befinden sich in hygienischen Pumpspendern aus satiniertem Glas, die einwandfrei funktionieren und nicht spritzen oder kleckern.

Eye Balm Oculissimum:

Das Augen Serum war 2011 Sieger des annabelle Prix de Beautè

Beim Duft schnupper ich den Sanddorn deutlich raus, es riecht recht samtig, milchig.

Die Augencreme lässt sich sehr leicht verteilen und ein durchgedrückter Pumpstoss ist zuviel, ich empfehle einen halben Pumpstoß, ist völlig ausreichend um die Augenpartie ausreichend damit zu behandeln. Das Fluid lässt sich sehr leicht verteilen und wird dabei transparent, zieht sehr schnell ein und hinterlässt ein leicht seidenmattes Finish. Die Augenpartie wird damit gut durchfeuchtet und fühlt sich entspannt an. Ich finde das Produkt sehr angenehm in der Anwendung, auch anschließende Pflege und Foundation harmonieren damit einwandfrei. Ich habe hier nichts auszusetzen was mich stört.

Inhaltsstoffe:

Inhalt:15ml, der Preis dafür 98€.

Nectar Serum :

Auch hier wieder der hübsche, taillierte Glasflakon mit Pumpspender.

Der Duft sehr pudrig, ganz leicht zitrisch. Bei dem Produkt handelt es sich um ein Öl Serum. Ich hatte schon mal ein NK Öl-Serum eines anderen Herstellers verwendet, was ich leider gar nicht toll fand, denn es war sehr ölig, zog nicht richtig ein und hinterließ Speckschwartenglanz. Ich war hier also besonders gespannt, wie es sich auf der Haut verhält.

Auch hier wird sehr wenig Produkt benötigt. Es wird empfohlen das Serum an besonders bedürftige Stellen dünn aufzutragen und leicht einzuklopfen.

Das Serum macht seinem Namen alle Ehre, es ist kein klebriges öliges Etwas…es ist ein edler Nektar:-) Lässt sich ebenfalls sehr leicht verteilen und ich war sehr positiv überrascht, es zieht ganz toll ein, ohne dass ich lange warten muss. Kein Speckschwartenglanz, sondern auch ein seidiges Finish. Meine Haut inhaliert das Serum regelrecht. Ich verspüre hier keinen Soforteffekt, außer dass meine Haut gesättigt wirkt und wunderbar durchfeuchtet ist. Da es sich hier um Naturkosmetik handelt, dauert es auch etwas länger bis ich eine Veränderung feststellen konnte. Nun, nach einigen Wochen der Anwendung kann ich sagen, dass meine Haut strahlt, frisch aussieht und Rötungen sich zurückgebildet haben.

Inhaltsstoffe:

Inhalt 15ml, Preis 128€

Ich könnte mir vorstellen, dass hier bei den  Preisen einige von euch schlucken werden, aber wie schon im Titel erwähnt, handelt es sich hier um High End Produkte und das Luxusfeeling ist auf der Haut spürbar. Es ist schon etwas anderes als Drogerieprodukte. Genauso wie im konventionellen Bereich es die Drogerie Schiene und den High End Bereich gibt. Nur finde ich, gibt es noch wenig „Luxusprodukte“ im NK Bereich. Das angestaubte Image der muffigen Ökokosmetik hat ja schon seit einiger Zeit eine positve Wendung genommen. Ich denke, dass Frauen, die vorher schon gerne im High End Bereich eingekauft haben, hier nun auch im NK Bereich auf jeden Fall ein Stück Luxus in ihr Bad einziehen lassen können. anannè bietet da auf jeden Fall eine Alternative .

die Webseite von anannè ist ansprechend und übersichtlich gestaltet, bietet jede Menge Information über die Inhaltsstoffe, Qualität und die Philosophie von annanè.

Habt ihr schon mal etwas von anannè gehört, oder gar ausprobiert? Was haltet ihr von High End Kosmetik im NK Bereich, abgesehen mal davon wie viel ihr ausgebt für Kosmetik? Denkt ihr es trifft den Nerv der Zeit?

Advertisements

5 Kommentare zu “Review: anannè – Serum und Augenpflege – Purer Luxus im Naturkosmetikbereich

  1. Kyra sagt:

    Ich gebe sehr viel Geld für Cremes und auch mal für ein Serum aus, denen bin ich einfach verfallen. Ich hatte schon mal überlegt auf Naturkosmetik umzustellen, aber ich hatte das nie so richtig vertagen und mir waren auch die Düfte von Naturkosmetik nicht so angenehm.

    Dies hier spricht mich sehr an, auch wenn der Preis schon etwas höher ist. Wenn es jedoch passt würde ich das auch bezahlen. Kann man Proben irgendwie bekommen?

  2. shira sagt:

    wow, bestimmt toll, aber der preis wäre mir dann doch zu heftig;-)

  3. Romina sagt:

    Ich habe in all den Jahren auch sehr viel Geld für Kosmetik ausgegeben und nie war ich ganz zufrieden. Seit ich Ananné (seit 2 Jahren) benutze bin ich restlos glücklich. Meine Haut sieht viel glatter und ebenmässiger aus und das mit 65 Jahren ….. ich benutze die ganze Palette von der Reinigung, Maske, Seren und auch die Cremes !!! Ich würde nie mehr etwas anderes kaufen

  4. […] Berichte findet ihr bei Valerie, Dalla und […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s