Wimpern kinderleicht selbst färben, so mach ich das ;-)


Früher habe ich meine Wimpern beim Friseur färben lassen, jedoch brannte dies oft, und ich hatte manchmal auch ganz schöne Waschbäraugen, da die Friseurin oft recht großzügig die Farbe aufgetragen hatte. Ich hatte mir dann in der Drogerie, diese Wimpern/Augenbrauenfärbesets gekauft. Ergebnis fand ich nicht so zufriedenstellend und dafür auch zu teuer.

Dann startete ich einen Versuch mit RefectoCil, was eigentlich nur für den Friseurhandel bestimmt ist, kann jedoch einfach bei Amazon bestellt werden. Ich hatte mir ein Tief Schwarz für die Wimpern bestellt und einen Braun Ton für die Augenbrauen, da mir das Schwarz zu hart ist. Es gibt einige Farben zur Auswahl, da findet ihr sicherlich das passende.

Was ihr benötigt: Fotos können zum Vergrößern angeklickt werden!

1 Tube RefectoCil Wimpernfarbe in der gewünschten Nuance:

RefectoCil Entwicklerflüssigkeit 3%:

Desweiteren ein paar Wattestäbchen, Wattepads, ein Behältnis zum Anrühren für die Farbe. Dazu nehme ich immer ein Probendöschen von einer Creme ;-), einen Zahnstocher zum Mischen, einen Pinsel, der nicht zu weich ist, eine ausgediente Mascarabürste. Ich habe so eine  Musterbürste aus einer Parfümerie verwendet, die diese dort zum einmaligen Gebrauch verwenden. Außerdem empfehle ich euch, den Arbeitsplatz mit einer Zeitung, Folie oder ähnlichem abzudecken, denn sonst kann es üble Flecke auf Kommode, oder Tisch geben.

Dann kann es losgehen! Ich reinige meine Augen vor dem Färben nochmals mit einer Lotion, Gesichtwasser. Aus der Farbtube ca. ein 1 cm langes Würstchen in ein Behältnis zum Anrühren geben. 

Dazu einige Tropfen(5-6) der Enwicklerflüssigkeit und das ganze nun gut Verrühren. Anfänglich dauert es etwas bis die Flüssigkeit mit der Farbe eine Verbindung eingeht. Wenn euch die Masse noch zu dickflüssig erscheint nochmal 1-2 Tröpfchen Entwickler dazugeben. Es sollte jedoch nicht zu dünnflüssig sein, schon cremig, denn sonst läuft euch das schnell ins Auge und kann brennen. So sieht das bei mir aus, wenn es für mich die optimale Konsistenz hat:

Die Menge ist meist sowieso zu viel für 2 Augen, aber weniger anzumischen ist auch schwierig, außerdem kann ich so großzügig auftragen. Die Zutaten sind zudem wirklich nicht teuer und halten ewig zum zig Mal Färben 🙂

Ich mache die Augen nacheinander- also eines Färben, einwirken lassen, abspülen und danach das andere. Mir persönlich ist das so lieber-da verschmiere ich nicht ein Auge, oder wenn es mal Brennen sollte, fließen dann in beiden Augen Tränen. Bei mir ist es bisher jedoch nicht dazu gekommen.

Nachdem alles schön geschmeidig verrührt ist, nehme ich zuerst den Pinsel und tauche  ihn in die Farbmischung. Eine Seite streife ich am Rand ab. Am besten arbeitet ihr vor einem Vergrößerungsspiegel, damit lässt sich genauer zielen und arbeiten.

Mit dem Pinsel trage ich die Farbe auf den oberne Wimpernkranz auf und zwar zuerst nur Aussen(also die obere Seite meine ich damit). Dabei möglich nah an das Augenlid, damit ihr keinen Ansatz habt. Dazu eigenet sich am Besten ein flacher Pinsel mit gerader Spitze aus Kunsthaar, der nicht zu weich ist. Und schön vorsichtig und langsam arbeiten, nehmt euch Zeit dafür.

Danach nehme ich das Mascarabürstchen und trage mit dem Pinsel Farbe auf das Bürstchen auf. Mit dem Mascarabürschen behandele ich dann den inneren, oberen Wimpernkranz. Dabei gehe ich so vor wie beim Wimperntuschen. Macht am Anfang nicht zu viel Farbe drauf, damit euch nichts in Auge kommt, wie gesagt, das brennt sonst! (Falls das passiert, gleich mit viel Wasser auspülen) Lieber nochmals Farbe aufs Bürstchen und den Vorgang wiederholen. Im Prinzip sehen eure Wimpern nun so aus wie wenn ihr sie getuscht hbat, also bitte nicht extrem zukleistern. Während die Farbe einwirkt kann ich das Auge offen lassen und auch normal blinzeln, da ich es wie gesagt nicht so zukleistere wie beim Friseur, wo die Augen dann geschlossen bleiben.  Ich lasse die Farbe ca. 10 MInuten einwirken. Danach nehme ich sie mit einem Wattepad ab, welches ich mit Gesichtswasser getränkt habe. Die Wattestäbchen braucht ihr nur, wenn mal ein Tröpfchen daneben geht und auf die Haut kommt. Damit enferne ich diese gleich, da sich die Haut sonst verfärbt. Den unteren Wimpernkranz färbe ich nur mit dem Mascarabürstchen, ich brauch da den Pinsel nicht. Danach das gleiche Spiel mit dem anderen Auge.

Ich hatte anfänglich auch etwas Bedenken, da das Auge ja offen bleibt, funktioniert bei mir wunderbar. Ich weise ausdrücklich nochmals daraufhin , dass dies keine offizielle Anleitung ist , sondern meine persönliche Routine, wie ich die Wimpern färbe 😉 Eine Freundin hatte mir erzählt, dass sie das immer so macht und ich habe es probiert und bin sehr zufrieden damit.

Die überschüssige Farbmischung aus dem Töpfchen spüle ich im Waschbecken aus, die angemischte Farbe sollte nicht später noch einmal verwendet werden! Töpfchen und Mascarabürste einfach Auspülen, das kann wiederverwendet werden.

Die Wimpern sind nun auch richtig schön tiefschwarz, so ein Ergebnis erreichte ich mit einem Drogerieprodukt nicht. Ein Foto vom Ergebnis, die Wimpern sind noch nicht getuscht.

Kostenpunkt für die Produkte:

RefectoCil Farbe:  ca. 5.85 €  für eine Tube mit 15 ml.

RefetoCil Entwicklerflüssigkeit 50ml 2.10€.

Ich färbe meine Wimpern so ca alle 6-8 Wochen – die Produkte langen dafür schätzungsweise locker ein Jahr oder auch länger. Also preislich echt günstig und dafür ein wirklich intensives Farbergebnis!

Die Produkte gibt es auch in diesen Friseurshops, sind dort oft doppelt so teuer! Die Farbauswahl ist groß, es gibt sogar einen Rotton.

Färbt ihr eure Wimpern? Geht ihr zum Friseur oder färbt ihr selbst? welche Produkte nehmt ihr?

Advertisements

65 Kommentare zu “Wimpern kinderleicht selbst färben, so mach ich das ;-)

  1. Laureen sagt:

    Boahh!!! Hammer Ergebnis! Das ist ja toll geworden. Die Färbesets von DM Markt habe ich auch schon probiert, neija so toll war das Ergebnis nicht. Bestelle ich gleich mal, das wird probiert!

    Danke Dalla!!!

  2. Karmesin sagt:

    Oh toll, danke für den tollen Tipp!! Ich bestell gleich mal 🙂

  3. Wow kann ich nur sagen, da kommen deine Wimpern noch mehr zur Geltung :-*
    Wenn ich färbe, dann lasse ich Färben, da bin ich einfach zu faul zu 🙂

    • Danke Steph, neija, wenn ich überlege wie lange ich brauche zum Friseur, dazu brauchts einen Termin, dann hocke ich da…habe ich zu Hause schneller erledigt und bin zeitlich flexibler:-)

  4. keimonish sagt:

    Ich habe mir noch nie die Wimpern färben lassen oder gefärbt…….wie das aber mit dem Anfixen so ist…bin ich Jahrzehnte ohne ausgekommen ….jetzt, d.h. vor ca. 1 Jahr ,nachdem ich auf youtube ein Video dazu gesehen habe, musste ich es auch probieren:-) Eine Querstrasse weiter ist ein Friseurfachgeschäft, so dass ich es dort gekauft habe. Teurer ist es aber nicht gewesen.
    Ich habe für 15ml RefectoCil 5,06 Euro bezahlt und für 50ml Entwicklerflüssigkeit 3,33 Euro….die Preise kleben noch dran…..also ist bei mir nur die Entwicklerfl. etwas teurer.

    Ich habe es auch mal eine zeitlang gemacht, geht sehr gut und einfach. Da ich mir aber trotzdem immer die Wimpern tusche und ich dann kein anderes Ergebnis sehe, (ich habe dunkle Wimpern) habe ich es wieder vergessen…..ist aber noch da, kann ich also mal wieder……;-)

    Wer sich sonst immer die Wimpern hat färben lassen, da muss man wirklich nicht extra für Geld ausgeben, geht ganz einfach und ohne zu brennen, kann ich bestätigen 🙂
    Dein Ergebnis ist sehr gut geworden.

    • Ich trage außer Haus auch immer Mascara, aber so fühle ich mich ungeschminkt zu Hause auch einfach wohler und ich kann dann acuh mal ohne Wimperntusche zum Supermarkt fahren *lach* Manschmal vergesse ich das Färben auch. Jedoch ein unbedingtes Muss vor dem Urlaub, da ich es überhaupt nicht mag am Strand mit Mascara zu liegen 🙂
      ach, und wegen des Preises, ich hatte bei uns in 2 Läden geschaut, die waren beide arg überteuert. Wollten für die Farbe schon über 10€:-(

      • keimonish sagt:

        So einen großen Unterschied seh ich bei mir nicht, obwohl ich schon tief schwarz genommen habe, deshalb vergess ich es immer wieder mal….:-).
        Waren das bei Dir auch solche …ich weiß gar nicht, wie man die genau nennt….Friseufachgeschäfte, in denen die Profi`s einkaufen ? Da ist bei uns eigentlich alles billiger als z.B. in der Drogerie (also, z.B. Shampoound so….) . Das meiste darf man da auch als Endverbraucher kaufen aber nicht alles.

      • Ja genau solche Läden. Vielleicht liegt das auch an der Lage, Rhein Main Gebiet und ist deshalb teurer-keine Ahnung. Auch mein Haargel kostet dprt das Doppelte!

  5. Susanne sagt:

    Sieht super aus. Ich weiß noch nicht, ob ich mich traue…
    Habe ich ‚was überlesen oder färbst du den unteren Winpernkranz nicht?
    Komm, wir organisieren, eine Schwätz-Färbe-Kicher-Runde… 🙂

    • Ups, nein habe ich komplett vergessen zu erwähnen…ändere das gleich ab:-) Danke fürs draufhinstupsen! Den unteren Wimpernkranz färbe ich natürlich auch, einfach auch mit dem Mascarabürtchen:-)

  6. zahnfeee1 sagt:

    WOw das werde ich wohl auch mal versuchen bisher habe ich mich nicht ran getraut. Danke für den ausführlichen Bericht.
    herzliche Grüße zahnfeee

  7. beautyjagd sagt:

    Das habe ich mir noch nie getraut! Das liegt aber auch daran, dass die Bilder von Beauties, die mit den Sets aus dem dm gefärbt haben, mich nicht so beeindruckt haben. Bei dir siehts ja super aus, das werde ich auch testen. Danke für die ausführliche Vorstellung!!

  8. Claudia sagt:

    *neidischguckt*…das sieht ja echt super aus,aber du bist auch mit schönen Wimpern gesegnet 🙂
    Gibt es noch eine Anleitung für die Augenbrauen?
    Liebe Grüße

    • Ja, ich habe recht kräftige Wimpern. Augenbrauen ist keine Anleitung wert. Anmischen -mit Mascara Bütrstchen auftragen-einwirken lassen, das mache ich jedoch deutlich kürzer, sonst sieht es unnantürlich aus-so 2-3 Minuten. Zur Not lieber nochmal Nachlegen-Abspülen fertig 🙂

  9. hellokittie sagt:

    ich mag auch so schöne wimpern haben …meine sind so pferdewimpernmässig …nicht schön

  10. Karmesin sagt:

    So, grade das erste mal ausprobiert. Also ich finde ja, es ist ganz gut geworden, ich kann nicht meckern! Danke für den Tipp 🙂

    • Supi, das freut mich 🙂 Man muss ein wenig testen wegen der Einwirkzeit und der Intensität der Farbe, aber am Anfang war ich acuh vorsichtiger. Mittlerweile klappt das schon im Schlaf 🙂

  11. huhuguck sagt:

    😉 liest sich toll & sieht super aus, dass muss einfach kopiert werden…danke schoen fuer’s anfixen *grin*

  12. huhuguck sagt:

    *daumenhoch* fuer den tipp, hat geklappt & jetzt ‚mal sehen fuer wie lange die farbe haelt mit meinem taeglichen amu/abschminken…

  13. WildeTusche sagt:

    Habe es heute auch das erste Mal probiert. Hatte aber echt Schwierigkeiten. Bei mir sind die Wimpern so kurz und eng nach außen und innen hin, dass es an diesen Stellen so schwierig mit dem Auftragen war und es mich dort dann ständig gebrannt hat.
    Bin nicht so empfindlich und kann einiges aushalten, aber angenehm war’s eher nicht 😦
    Das Ergebnis ist für mich zumindest rein optisch nicht zufriedenstellend, hatte mir mehr erhofft. Es ist ganz gut geworden, aber meine Wimpern sind wohl zu kurz, gerade und fein, als dass man richtig eine Veränderung/Unterschied sehen würde. Schade, ich komme wohl ums Tuschen nicht herum.
    Ich hatte mich auch auf Anraten von vielen hin für blauschwarz entschieden, weil das angeblich die intensivste Färbung ergeben würde. Es ist auch recht dunkel und der Blauanteil fällt fast nicht auf, aber vielleicht erreiche ich mit tiefschwarz bei mir doch eine bessere Wirkung?
    Was ich in meinem Fall schwierig fand war die Dosierung des Entwickler-Mittels. Waren das bei Dir so richtige Tropfen (also Flüssigkeit)? Ich hatte mir über das Internet ein ganzes Set mit Paste, Entwickler, Döschen und Pinsel bestellt. Dabei ist das Oxi nicht von RefectoCil, wahrscheinlich ein Nachahmer-Produkt, und das ist so eine Art dickflüssiger Lotion. Es hatte oben auch keinen Tropfer, sondern eine weite Öffnung. So war ich unsicher in der Anmischung.

    Insgesamt ist Deine Anleitung aber ganz große Klasse, und ich würde jedem mit schönen langen Wimpern einen Versuch auf jeden Fall empfehlen. Es kann nicht wirklich viel schief gehen, außer dass es eben brennt, aber wenn man dann hinterher ein richtiges Ergebnis sieht, lohnt es sich auf jeden Fall.

    • Mhhh, Also bei mir ist der Entwickler richtig flüssig, ähnlich Wasser und ich kann tröpfchenweise dosieren. Vielleicht liegt es wirklich daran, dass es kein Original Produkt des Entwicklers war, was da bei Dir im Set dabei war. Vielleicht hat es deshalb auch mehr bei Dir gebrannt? Allerdings hängt so ein Ergebnis auch immer von der Art der Wimpern ab, aber ich denke mal eine Verbesserung sollte scho erkennbar sein;-)

  14. WildeTusche sagt:

    Könntest Du mir evtl. mal schreiben, was bei Deinem Oxi als Inhaltsangabe drauf steht?
    Ich konnte dazu einfach keine Angaben im Internet finden, um das mit meinem zu vergleichen.
    Habe aber gesehen, dass es auch den Refectocil mittlerweile als Creme gibt, wird für die Augenbrauenfärbung empfohlen. Wahrscheinlich ist das bei mir auch so etwas. Allerdings ist bei mir noch ein Parfumstoff beigesetzt, vielleicht nicht unbedingt so gut fürs Auge, dafür riechts ganz angenehm.

    Ansonsten habe ich schon gemerkt, dass es gar nicht gebrannt hat, solange eben nichts ans/ins Auge kam; nur in den kritischen Bereichen ganz innen und außen kam ich dann an die Haut bzw. habe es beim Blinzeln nach innen verwischt, und dann gings los … 😦

    • Die Inhaltsstofffe lassen sich auch ergooglen:Aqua, Hydrogen Peroxide, Triethanolamine, Phosphoric Acid, Oleth-10

      Also, wenn es ins Auge kommt, brennt es bei mir auch…aber ich versuche das zu vermeiden und es ist mir auch nur einmal passiert.

  15. Karelia sagt:

    Ich danke Dir für diesen genialen Tipp. Ausprobiert-perfekt Super Ergebnis:-)

  16. Antonietta Zagaria sagt:

    Hallo, machst Du die oberen Wimpern gleichzeitig mit den unteren? Oder nacheinander?

  17. sophia sagt:

    Sieht echt Klasse aus !! 🙂
    Wenn das bei mir nur auch mal so wäre…habe vor ein paar Minuten auch versucht mir die Wimpern zu färben, mit den gleichen Produkten, außer dass ich für die Entwicklerflüssigkeit die Creme dazu habe, aber mein Ergebnis war sehr ermüdend. Meine Wimpern sehen aus wie vorher, vielleicht ein wenig dunkler, aber immer noch wasserstoffblond 😦
    Hab’s auch 15 Minuten einwirken lassen, aber nichts funktioniert.
    Hast du vielleicht Tips für mich?

    Lieben Gruß 🙂

  18. Daniela sagt:

    Ich färbe mir die Wimpern schon seit Jahren selbst mit genau derselben Farbe, aber auf die Art die auch der Frisör verwendet, nur ein Auge nach dem anderen da ich es alleine mache. Aber Deine Art ist viel einfacher, spart diese Papierunterlegblättchen und geht nun doppelt so schnell, da beide Seiten gleichzeitig gefärbt werden. Danke, ich bin begeistert!

    • Mit diesen Papierblättchen komme ich nicht klar und auch nicht, dass ein auge dann so lange zu bleiben muss.Aber ist ja wie alles eine Typ -und Geschmackszache. Freut mich wenn Du mit dieser Technik schneller bist 😉

  19. Bodo Petermichl sagt:

    Vielen Dank,
    Das nenne ich mal eine ausführliche Anleitung-da bleiben wirklich keine Fragen offen-und ich bin ein Mann,aber ich möchte gerne meine unteren,zu hellen Wimpern „tönen“,um meine Augen besser zur Wirkung kommen zu lassen…

  20. SYBILLE sagt:

    Genauso mach ich es auch seit vielen Jahren

  21. EyelashJunkie sagt:

    Der Artikel ist zwar recht alt aber ich wollte mich trotzdem bedanken für die Anleitung. Habe es gerade selbst zum ersten Mal gemacht und das Resultat kann sich sehen lassen. Aber an alle, die vllt zuviel erwarten: Es sieht danach NICHT wie geschminkt aus. Im Gegenteil, es sieht sehr natürlich aus. Es ist ein dezenter, aber dennoch wirkungsvoller Effekt.
    Musste aber wirklich ganz schön rumhantieren um so dicht wie möglich an die Wurzel dranzukommen und etliche Male abbrechen, weil mir was ins Auge kam. Zum Schluss hab ich es dann geschafft. Hat trotzdem etwas gebrannt (vllt die chemische Luft die davon ausgeht oder so) Muss aber sagen, dass ich auch diesen kleinen Plastikstift, der in der Packung enthalten ist sehr handlich fand zum Auftragen.

  22. LordCielBocchanPhantomhive sagt:

    WoW danke ^^

  23. Paula sagt:

    Hallöchen,
    auch ich muss mich für diese wundervolle „Tippsammlung“ (Anleitung soll es ja nicht sein) bedanken. Augen auf dabei haut bei mir zwar nicht hin, brennt sehr (bin überempfindlich), aber mit geschlossenem Auge Frisörgefühl. Ergebnis ebenfalls. 🙂
    Allerdings sind die Produkte teurer geworden. Möchte ich nur mal für Nachahmer erwähnen.
    Habe das günstigste Set für 12,10 € gefunden. Bei meiner Frisörin zahle ich für einmal Wimpern färben schon 12 € (!), daher ist der Preis für die Farbqualität Top.
    Danke, danke, danke und alles Gute für dich!
    Liebe Grüße
    Paula

    • Ja, kann schon sein, dass die Preise zwischenzeitlich angezogen sind, Danke fürs Nachtragen. Ich hatte sie damals einzeln gekauft, bei unterschiedlichen Händlern, das war günstiger. Super, dass Du damit auch so ein gutes Ergebnis erzielst 😉

  24. Andrea Sommer sagt:

    Ich machs genau wie du. Mit den gleichen Produkten. Klappt prima 🙂

  25. Lesemaus81 sagt:

    Hallo ich war heute auch so mutig und habe alles dafür eingekauft im Hairshop . Das war nicht so teuer und ich habe sogar die „bessere“ Lösung genommen (Oxidant Entwickler Creme ) . Jedenfalls behauptete das die Friseurin das die besser ist.Insgsamt für Lösung und Färbemittel habe ich 9,60 € bezahlt.
    Zu hause angekommen gleich ausprobiert und es wirklich richtig gut geklappt ohne Tränen und ohne Flecke……dabei habe ich das noch nie probiert. Vielen dank für die tolle Erklärung

  26. Danke für den Tip. Heute Abend zum ersten mal ausprobiert…..habe mich etwas verwischt, so liefen einige Tränen, beim nächsten Mal wird es bestimmt besser!
    Bin aber begeistert von dem Ergebnis und die Augen tränen auch schon nicht mehr:-)
    Gruß
    Sabine

  27. svenja sagt:

    hay:)
    Auf welcher Seite kaufst du die Produkte?
    Ich finde die Entwicklerflüssigkeit bei Ebay zb. nur für über 5€
    Und hast du die Augen bei der “Behandlung“ auf?

  28. Alina sagt:

    Danke schon mal für die tolle Anleitung!!

    Könntest du mir bitte einen Link schicken, wo man einen richtigen Pinsel kaufen kann? Ich bin ein wenig überfordert… 🙂 Danke!!

  29. Linn ussi sagt:

    Ja ich hab zuerst das Färbemittel vom DM gekauft. Na ja. Hab das auch noch nie gemacht. Hab nur mit dem unteren Wimpernkranz Probleme wie macht ihr das? Momentan helfen ich unten mit Kanal nach aber das ist ja nicht der Zweck warum ich die wimpern färbe.
    Freuen mich auf Antwort.

  30. katerIna sagt:

    hey hallo, eine frage hab ich noch 🙂 wie wäscht man das ab ohne die farbe auf der haut zu verschmieren? mit abschminke? mit seife? einfach augen fest zumachen und abrubbeln?
    danke für die anleitung! liebe grüße!

  31. happyover50 sagt:

    Bei der Google Suche bin ich auf Deine „Anleitung“ gestossen. Seit Jahren werfe ich meiner Kosmetikerin 20 Euro für Augenbrauen und Wimpern färben in den Rachen. Sie benutzt auch dieses Produkt und als sie jetzt den Preis auf 25€ (München) angezogen hat habe ich beschlossen es selbst zu versuchen. Bei Amazon schwarz, lichtbraun und Entwickler gekauft (ges. ca. 17€) und Schritt für Schritt alles so gemacht. Da ich weiß wie es bei der Kosmetikerin brennen kann (es brennt eigentlich immer …) hatte ich große Bedenken. Ich habe mit den Augenbrauen in lichtbraun angefangen (bin hellblond) das Ergebnis ist nicht so toll geworden – werde den Vorgang noch mal wiederholen und länger einwirken lassen sowie korrekter auftragen (damit es keine „Löcher“ gibt). Bei den Wimpern hatte ich die größte Angst weil ja die Auge offen bleiben – aber was soll ich sagen: Einfach nur toll. Da ich sehr lange Wimpern habe, habe ich nicht so nah am Wimpernkranz aufgetragen (Brennangst…) und erst mal nur die Spitzen eingefärbt. Klappte wunderbar, hin und wieder stiessen die Wimpern oben an, habe ich dann sofort mit dem Wattestäbchen entfernt. Besonders schön sind die unteren Wimpern geworden die ich nie tusche da sich IMMER die Farbe unterm Auge absetzt. Nun habe ich die Lösung – wirklich super geworden, wenn ich jetzt auch noch drüber tusche habe ich MEGA Wimpern. Daher vielen lieben Dank für Deinen tollen Beitrag, ich werde sicher hin und wieder bei Dir vorbei schauen. Ich arbeite gerade an der Erstellung meines eigenen Blogs (es gibt noch sehr wenige Blogs für Frauen Ü50😊) und sammle Adressen guter Blogs die ich dort verlinken werde.
    Also nochmals: Tolle Tipps – es gibt nicht viele solcher „Anleitungen“ im web, DANKE und schönen Sonntag, man „liest“ sich. Alexandra aus München.

    • Hui, Klasse! Das freut mich total. Genau das war damals auch meine Intension es mal auszuprobieren. Und die Produkte halten wirklich lange! Für die gesparte Kosmetikern kann man dann ja sich bei Teoxane wieder mal was gönnen 😀

  32. Birgit sagt:

    Danke für den Tip! Ich habe mir früher die Wimpern bei der Kosmetikerin färben lassen, aber das war mir immer unangenehm, da ich niemanden gerne an meine Augen lasse. Ich bin da sehr empfindlich. Und meistens ist dann auch die Farbe ins Auge gekommen (vielleicht, weil ich sie so fest zusammen gepresst habe), und es brannte höllisch.
    Ich werde es jetzt auch mal in Eigenregie versuchen, mit offenen Augen!

  33. tierliebe sagt:

    Ich mich das schon immer so – klappt super.

  34. Eileen Werlen sagt:

    Hey, bin vor 1er Woche auf den Beitrag gestoßen und nun, suuuper happy. Bin rothaarig und demzufolge ist meine Gesichtsbehaarung auch kaum sichtbar. Seit Jahren gehe ich jeden Monat zur Kosmetikerin zum färben. (70.00 sfr) und es war alles andere als entspannend!!!
    Also alle Utensilien bestellt, ausgesorgte Wimpernspirale und Pinsel parat gemacht und nach deiner Anleitung ( immer am Lavabo per Handy parat) mit etwas Angst vor brennenden Augen bereit zum Selbstversuch…Let’s do it!
    Ergebnis der Hammer! … und das OHNE brennen, OHNE verschmieren und super zeit-und kostengünstig! Genial! Danke für die tolle Schritt für Schritt Beschreibung. LG aus der Schweiz

  35. happyover50 sagt:

    Heute ist Sonntag und Wimpern und Augenbrauen sind mal wieder dran. Ich habe inzwischen eine gute Routine und festgestellt, dass weniger Oxi und mehr Farbe die Einwirkzeit verkürzen und die Farbe viel dunkler wird. Ich nehme für die Augenbrauen lichtbraun – das war bisher auch nach 20 Minuten immer noch kaum dunkler – nun nach Anpassung der Tropfnmenge (ist ja nicht so einfach, das tropft mir viel zu schnell raus …) ist es perfekt – nach 5 Minuten tolles LICHTBRAUNES Ergebnis (Verhältnis ein knapper cm Paste – 5 Tropfen Oxi)

  36. Etta sagt:

    Also ich habe mir meine Wimpern mit schwarz gefärbt und es steht mir leider nicht. Kann ich die Farbe mit Braun überfärben oder muss ich es rauswachsen lassen?

  37. Asta sagt:

    Absolut genial 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s