Produkttest Boots Serum7 Beauty Serum & Schützende Tagescreme


Ich hatte euch ja schon angekündigt, dass ich die beide Produkte von Boots Serum7  Beauty Serum & Schützende Tagescreme teste. Die Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt.

Was der Hersteller uns verspricht:

Für die ersten Zeichen der Hautalterung: feine Linien und Fältchen

Die Wissenschaftler der Boots Laboratories haben SERUM7 entwickelt, eine vollständige Pflegelinie mit Anti-Aging-Produkten zur Milderung feiner Linien und Fältchen die Ihre Haut schützt.

Boots Laboratories SERUM7 ist das Ergebnis von über 30 Jahren intensiver Anti-Aging-Forschung. Das Produkt wurde umfassend getestet: Insgesamt wurden 40 unabhängige Einzelstudien mit über 2.000 Frauen durchgeführt. Dabei konnte wissenschaftlich bewiesen werden, dass SERUM7 die versprochene Wirkung zeigt. Es mildert wirksam die Zeichen der Hautalterung und lässt die Haut in nur 28 Tagen jünger aussehen.

Laut weiteren Infos von Boots soll das Serum 7 in England wie eine Bombe eingeschlagen haben, die Regale wären in kürzester Zeit geräubert gewesen.

Das Serum  Zuerst die angegebenen Inhaltststoffe:

Pro-Retinol: Verbesserung der natürlichen Hautfunktionen, fördert die Regeneration von UV-geschädigter Haut. Anti-Aging Wirkstoff mit klinisch belegter Wirkung gegen Falten, Elastizitätsverlust. Fördert Kollagenneubildung.
Age-Defence-Komplex (mit weißer Lupine und Lipopeptiden): Fördert die Kollagen- und Fibrillinbildung und glättet das Erscheinungsbild feiner Linien und Fältchen an der Hautoberfläche.
Patentierter Antioxidans-Komplex (Vitamin C, Maulbeere und Ginseng): Schützt vor freien Radikalen und lichtbedingten Hautschäden.

Natürliche Feuchtigkeitspflege/ Glättungsfaktor
Frei von Duftstoffen
Dermatologisch getestet
Speziell entwickelt, um das Risiko allergischer Reaktionen zu minimieren.

Das Serum befindet sich inen Glasflakon mit Pumpsender. Ich habe ja schon einige Male erwähnt, dass ich diese Art Spender sehr mag.

Das Serum ist gelig in der Konsistenz, der Duft relativ neutral unauffällig. Der Pumpsspender funktioniert auch gut. Es lässt sich gut auf der Haut verteilen, zieht sehr schnell ein,  klebt nicht. Es hinterlässt ein sehr glattes Gefühl, ähnlich wie bei einem Primer. Ich hatte das Serum zuerst ein paar Tage benutzt und dann genauer auf die Packung gekuckt, da ich mich nicht von meinem Unterbewußtsein beeinflussen lassen wollte. Ein genauerer Blick auf die Inhaltsstoffe macht es mir deutlich: Das Serum ist eine Silikonbombe  😦

Die Tagescreme: auch hier zuerst das Herstellerversprechen

SERUM7Schützende Tagescreme ist eine leichte, schnell einziehende Feuchtigkeitspflege, die die Haut schützt und feine Linien mildert – eines der ersten sichtbaren Zeichen der Hautalterung. Die Haut fühlt sich weicher und glatter an und sieht sichtbar jünger aus.

SERUM7Schützende Tagescreme schützt die Haut außerdem vor lichtbedingter Hautalterung (UVA/UVB-Breitbandschutz mit LSF 15).

Anti-Falten-Produkt für feine Linien und Fältchen
Für normale und Mischhaut
Die Creme ist in einem Glastiegel mit Kunsstoff Schraubdeckel gefüllt.
Die Konsistenz beim verreiben empfinde ich als etwas wässrig, mir fehlt dieses sättigende Gefühl auf der Haut. Zudem klebt die Creme nach. Ich habe sie zwar einige Zeit einwirken lassen, jedoch selbst nach dem Auftrag meiner Foundation, klebte ich immer noch. Ich habe nicht das Gefühl, dass meine Haut nach dieser Pflege lechzt, ich habe sogar kleine Pickelchen bekommen. Auch hier leider wieder Silikone in der Creme. Ich bin da ja jetzt nicht so empfindlich was Inhaltsstoffe angeht und verwende auch viel konventionelle Kosmetik, mag aber auch die Naturkosmetik sehr. Nur wenn ich merke meine Haut mag das nicht , was ich ihr da anbiete, schaue ich doch schon mal genauer auf die Inhaltsstoffe.
Ihr merkt es schon, ich mache keine euphorischen Luftsprünge, im Gegenteil. Ich habe die Pflege nach ein paar Tagen wieder abgesetzt, da ich sie nicht sonderlich gut vertrage und möchte meiner Haut davon nicht mehr zumuten. Bitte bedenkt, dass dies meine persönliche Erfahrung ist! Es kann ja durchaus sein, dass manch Andere von Euch begeistert ist.
Ich kenne Boots bereits von meinen Reisen und habe einige der Produkte von Boots in Gebrauch und liebe es, gerade in Thailand stundenlang durch die Filialen zu stöbern, zu swatchen und zu riechen, aber hier war Boots für mich nicht überzeugend!
Da ich die Produkte kostenlos erhalten habe , habe ich mal nach Preisen recherchiert. Das Serum mit 30ml kostet zwischen 45-40€ und die schützende Tagescreme mit 50ml  zwischen 21.50 und 26€.
Habt ihr den Hype um die Serie Serum 7 mitbekommen? Habt ihr auch schon etwas ausprobiert? Wie sind eure Erfahrungen ? Schrecken euch die Inhaltsstoffe ab?
Advertisements

24 Kommentare zu “Produkttest Boots Serum7 Beauty Serum & Schützende Tagescreme

  1. wasmachtheli sagt:

    Ich war schon gespannt, was Du zu den Produkten sagst. Das mit den Silikonen hatte ich befürchtet. Meine Probe vom Serum, die ich angefordert hatte, ist noch nicht da. Aber bei den INCI freue ich mich da auch nicht mehr so drauf.

  2. Ich bin leider bei for me nicht ausgewählt worden

  3. Nein, ich habe den Hype nicht mitbekommen. Ich hinke da immer etwas hinterher :).
    Mich haben Inhaltsstoffe bisher nicht wirklich interessiert, aber bei Neuanschaffungen wollte ich von nun an genauer schauen. Wenn ich 40 Euronen fuer eine Creme ausgebe, dann will ich auch anstaendige Sachen drin haben.

  4. nicole sagt:

    Toll, dass der Hersteller auf seiner Seite von den Inhaltsstoffen nichts erwähnt, sondern nur auf der Verpackung:-( NOGO!!!

    Deine Berichterstattung ist super! Danke.

  5. beautybaerchi sagt:

    Hype um Serum 7? ich oute mich hier jetzt mal als unwissedn: ich kannte Boots kaum bis vor kurzem ;-).
    Ich achte sehr auf Ingaltsstoffe vor allem bei so viel Geld. Ich bin zwar bei dekorativer Kosmetik nicht immer so Konsequent, aber bei der Pflege sind mir die Inhaltsstoffe sehr wichtig!!! Dank Julie bin ich da noch extremer geworden …
    Trotzdem schade, dass es auch vom Gefühl her nicht so gut war. Das finde ich auch immer total wichtig, ganz unabhägig von den Inhaltsstoffen

    • Ja, ich lese auch gerne bei Julie und finde es bewundernswert wie konsequent sie ist:-) Ich achte seit dem ich bei ihr lese auch mehr drauf, ich glaube aber, dass ich auch der konventionellen Kosmetik zu sehr verfallen bin 🙂 Aber auch hier gibt es gewaltige Unterschiede und ein Blick auf die Inhaltsstoffe lohnt sich.
      Ich habe aber auch demnächst noch ein paar schöne Naturkosmetikschmankerl geplant:-)

  6. keimonish sagt:

    Ich lass mich gern mal verführen und denke….oh, wenn das so was Tolles ist, muss ich das auch haben. Ich hab mir ja das Serum No7 lift gekauft. Ich glaube, ich bekomme davon Pickel, bin mir aber noch nicht ganz sicher. Auf jeden Fall kann ich den Hype darum gar nicht nachvollziehen. Ich habe erstmal Pause gemacht und nehme das Regenerationsserum von Hauschka wieder. Die Tagescreme (lift) wollte ich mir ja eigentlich (von Boots) auch noch kaufen . Aber ich glaube, so viel anders als die Serie für die 1. Fältchen, ist meins dann auch nicht :-/ ?!

    • Kannst Du das Produkt, dann nicht wegen Unverträglichkeit zurückgeben? Ich war auch schon neugierig, wie es bei Dir wirkt, da Du ja schon angekündigt hattest, dass Du es Dir bestellt hattes.

      • keimonish sagt:

        Ich hatte es mir doch in Palma auf dem Flughafen gekauft. Dass es BOOTS schon in einer Apotheke in meiner Stadt gibt, wusste ich da noch gar nicht. (Kassenzettel hab ich auch nicht mehr…und nach England schicken ?, ist sicher auch nicht lohnenswert?! ;-))
        Der Hype dehnt sich sogar auf die Apothekerinnen aus :-)…Ich hab mich mit einer unterhalten….sie sagte, dass sie die ersten Flaschen vom Serum, erstmal unter sich aufgeteilt haben 🙂

      • Ach, so. ich dachte Du hättest es aus der Apotheke, ja dann ist nix mit Umtausch 😦 Apothekerinnen Hype*ggg*

  7. keimonish sagt:

    aus der Apotheke schon….ja das stimmt 🙂 aber aus einer Apotheke dort auf dem Flughafen 🙂

  8. nadiagld sagt:

    Top Bericht! Besonders gut, dass du die vollständige Liste der Inhaltsstoffe fotografiert hast, denn auf der Boots Webseite stehen nur die echten Wirkstoffe. Dabei besteht Boots SERUM 7 hauptsächlich aus Silikonderivate. Und der Preis für so eine Silikonbombe ist saftig, wahrscheinlich weil der Spritpreis z.Z. so hoch ist. 😉

    • Danke, ja ich finde das immer irreführend, was auf den webseiten genannt wird an Inhaltsstoffen und was dann auf der Packung steht:-(

      • nadiagld sagt:

        Bei TRND startet demnächst ein Produkttest mit Boots SERUM 7. Und dort steht eben nichts zu den kompletten Inhaltsstoffen. Falls ich ausgewählt werde, werde ich es auf meiner Stirn probieren (Fältchen) und zwar 28 Tage. Natürlich mit Vorher/Nachher Fotos.

      • Ja, ich weiß-habe auch eine Einladung von trnd bekommen…mir kommt es nicht mehr auf die Haut. Außerdem hatte ich ja schon einen Test bei for me online;-)

  9. Marianne keller sagt:

    Ich habe die Creme noch nicht ausprobiert. Aber für diesen Preis muß sie eigentlich gut sein.

  10. Ella sagt:

    hallo, habe gestern serum7 ausprobiert. War ziemlich überrascht Super Gefühl auf der Haut. Kein Spannen oder Poren verkleben. Aber Silicon??? Schade! Habe im Moment Probleme die richtige Gesichtspflege zu finden. Bin Ende 50. Entweder die Haut spannt, oder die Poren sind wie zu und ich beginne zu schwitzen. Was nun???:(

    • Mit Silkion ist das so eine Sache. Es gibt unterschiedliche Arten von Silikon. Es gibt welche die ich auch gut vertrage und die meiner Haut auch irgendwie gut tun, andere widerum sind für mich unverträglich. Je älter man wird um so schwieriger wird die Haut und bekommt andere Ansprüche. Eine allgemeine Empfehlung ist da schwierig. Ich würde villeicht in eine Parfümerie deines Vertrauens gehen, wo Du gut beraten wirst. Oder lass vorher mal eine Hautanalyse machen, wird auch oft in Parfümerien oder an den Countern angeboten. Dnach bist Du vielleicht etwas schlauer. Und dann erst mal Proben mitgeben lassen um zu probieren wie die Haut darauf reagiert. Ich habe gute Erfahrungen mit Sisley (sehr hochpreisig) Clarins, Shiseido, Korres, Eckstein, Ahava geacht. Vielleicht ist da ja auch etwas für Dich dabei?

  11. Jell sagt:

    Danke für den Hinweis mit den Inhaltsstoffen!
    Silikone sind zb auch dafür da, um Kacheln zu ‚verfugen’…dem muss man nichts mehr hinzufügen… 😦
    Außerdem ist PEG enthalten, um die Haut wieder aufzuweichen, was vom Silikon abgedeckt wurde…
    Eine Chemiebombe der hässlichsten Art & Weise!

  12. Anne-Fleur sagt:

    Hallo,
    vorab muss ich erwähnen das ich eine medizinische Kosmetikerin bin und den Beruf 2 1/2 Jahre mit Handwerkskammer Abschluss absolviert habe (und ich lerne immer noch dazu).

    Ich kam mit den Pflegeprodukten von Boots 2016 durch meine Freundin ( 67 ) in Kontakt. Diese hat von Ihren Kindern, Boots Serum 7 Renew als Tages- und Nachtpflege so wie das Serum geschenkt bekommen. Nun wollte Sie von mir eine ehrliche Meinung zu den Inhaltsstoffen, in der Fachsprache kurz INCI genannt.

    Die Liste liest sich leider nicht gut, in der ersten Zeile gleich Dimethicon:
    DIMETHICON / SILIKON: Hier unterscheidet man Wasserlösliche und nicht Wasserlösliche, auffallend sind die nicht Wasserlöslichen Dimethicone, diese stehen hier an vorderster Front

    SCHADET EIN SILIKONFILM DER HAUT?
    Silikon bildet eine Art wasserabweisenden Mantel, der vor Feuchtigkeitsverlust schützt. Das macht es zu einer idealen Zutat in Handcremes und Salben gegen Wunden, die es wie ein Sprühpflaster verschließt. Als Falten-Filler-Produkt, wirkt es nach dem Prinzip eines Fugenfüllers. Durch die hohen Dosen an Silikon erscheint das Gesicht jugendlich glatt, sofort nach dem Auftragen. Hört sich super an, ist aber nur die eine Seite der Medaille. Steckt nämlich zu viel Silikon in einer Creme, staut sich der Schweiß, die Haut quillt unter dem Film auf und wird spröde oder die Haut neigt zu Pickeln. Silikon hat im Gegensatz zu pflanzlichen Ölen keinerlei eigene Pflegestoffe, sodass mehr Wirkstoffe zugesetzt werden müssen um mehr als einen oberflächlichen kurzfristigen Effekt zu erzeugen.
    WEITER
    In der fünften Zeile der Liste beginnen die Parabene
    Parabene sind eine Gruppe von Chemikalien, die als Konservierungsstoff in kosmetischen Produkten und teilweise sogar in Lebensmitteln eingesetzt werden. Da Kosmetik oft aus Wasser besteht und Keime gerne in diesem gedeihen, ist eine Konservierung notwendig.
    Warum stehen Parabene in der Kritik? Parabene sind der Struktur des weiblichen Sexualhormons Östrogen sehr ähnlich. Da sie über die Haut aufgenommen werden, wird befürchtet, dass sie den Hormonhaushalt von Menschen durcheinander bringen können. Versuche an Tieren zeigen, dass diese Befürchtung nicht unbegründet ist. Die gesundheitlichen Schäden können nur schwer eingeschätzt werden. Entsprechende Langzeitstudien am Menschen fehlen. Eines scheint jedoch gewiss zu sein: Parabene lagern sich im Körper an. Bei Frauen ist die gemessene Konzentration deutlich höher (da diese mehr Kosmetikprodukte verwenden). Über die Folgen kann man im moment recht wenig sagen. Fazit: Retinol, Vitamin A und auch die anderen Ingredienzien mit denen die Firma wirbt stehen an Stellen die wohl kaum einen positiven Einfluss auf die Haut, geschweige auf Collagen- und Elastenfasern nehmen. Ich kann jedem nur empfehlen, die Inhaltsliste der verwendeten Kosmetikprodukte genauer zu lesen. Sogar bei Luxuskosmetik werden nur allzu häufig Silikone und Parabene verwendet.
    Ein Besuch bei einer Kosmetikerin ist ratsam, eine gut ausgebildete Kosmetikerin verkauft nicht auf Geratewohl ein Produkt sondern macht vorab eine Hautdiagnose (Visuell: beschauen mit der Lupenlampe, Taktil: befühlen und durch Palpation, und Verbal: durch Befragung womöglich noch mit Zuhilfenahme techn. Hilfsmittel). Ich werde meine Freundin von meiner Studie berichten, eine Entscheidung muss Sie dann selber treffen.

  13. Anne-Fleur sagt:

    Hallo,
    vorab muss ich erwähnen das ich eine medizinische Kosmetikerin bin und den Beruf 2 1/2 Jahre mit Handwerkskammer Abschluss absolviert habe (und ich lerne immer noch dazu).

    Ich kam mit den Pflegeprodukten von Boots 2016 durch meine Freundin ( 67 ) in Kontakt. Diese hat von Ihren Kindern, Boots Serum 7 Renew als Tages- und Nachtpflege so wie das Serum geschenkt bekommen. Nun wollte Sie von mir eine ehrliche Meinung zu den Inhaltsstoffen, in der Fachsprache kurz INCI genannt.

    Die Liste liest sich leider nicht gut, in der ersten Zeile gleich Dimethicon:
    DIMETHICON / SILIKON: Hier unterscheidet man Wasserlösliche und nicht Wasserlösliche, auffallend sind die nicht Wasserlöslichen Dimethicone, diese stehen hier an vorderster Front

    SCHADET EIN SILIKONFILM DER HAUT?
    Silikon bildet eine Art wasserabweisenden Mantel, der vor Feuchtigkeitsverlust schützt. Das macht es zu einer idealen Zutat in Handcremes und Salben gegen Wunden, die es wie ein Sprühpflaster verschließt. Als Falten-Filler-Produkt, wirkt es nach dem Prinzip eines Fugenfüllers. Durch die hohen Dosen an Silikon erscheint das Gesicht jugendlich glatt, sofort nach dem Auftragen. Hört sich super an, ist aber nur die eine Seite der Medaille. Steckt nämlich zu viel Silikon in einer Creme, staut sich der Schweiß, die Haut quillt unter dem Film auf und wird spröde oder die Haut neigt zu Pickeln. Silikon hat im Gegensatz zu pflanzlichen Ölen keinerlei eigene Pflegestoffe, sodass mehr Wirkstoffe zugesetzt werden müssen um mehr als einen oberflächlichen kurzfristigen Effekt zu erzeugen. WEITER
    In der fünften Zeile der Liste beginnen die Parabene
    Parabene sind eine Gruppe von Chemikalien, die als Konservierungsstoff in kosmetischen Produkten und teilweise sogar in Lebensmitteln eingesetzt werden. Da Kosmetik oft aus Wasser besteht und Keime gerne in diesem gedeihen, ist eine Konservierung notwendig.
    Warum stehen Parabene in der Kritik? Parabene sind der Struktur des weiblichen Sexualhormons Östrogen sehr ähnlich. Da sie über die Haut aufgenommen werden, wird befürchtet, dass sie den Hormonhaushalt von Menschen durcheinander bringen können. Versuche an Ratten zeigen, dass diese Befürchtung nicht unbegründet ist. Die gesundheitlichen Schäden können nur schwer eingeschätzt werden. Entsprechende Langzeitstudien am Menschen fehlen. Eines scheint jedoch gewiss zu sein: Parabene lagern sich im Körper an. Bei Frauen ist die gemessene Konzentration deutlich höher (da diese mehr Kosmetikprodukte verwenden). Über die Folgen kann man (noch) recht wenig sagen. Fazit Retinol, Vitamin A und auch die anderen Ingredienzien mit denen die Firma wirbt stehen an Stellen die wohl kaum einen positiven Einfluss auf die Haut, geschweige auf Collagen- und Elastenfasern nehmen. Ich kann jedem nur empfehlen, die Inhaltsliste der verwendeten Kosmetikprodukte genauer zu lesen. Sogar bei Luxuskosmetik werden nur allzu häufig Silikone und Parabene verwendet. Ein Besuch bei einer Kosmetikerin ist ratsam, eine gut ausgebildete Kosmetikerin verkauft nicht auf Geratewohl ein Produkt sondern macht vorab eine Hautdiagnose (Visuell: beschauen mit der Lupenlampe, Taktil: befühlen und durch Palpation, und Verbal: durch Befragung womöglich noch mit Zuhilfenahme techn. Hilfsmittel). Ich werde meine Freundin von meiner Studie berichten, eine Entscheidung muss Sie dann selber treffen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s