Review CHANEL POUDRE UNIVERSELLE LIBRE


Auf diesen Puder war ich sehr neugierig, da er teilweise sehr gehypt wird in der Beauytybloggerwelt, aber ich auch gaz widersprüchliches gelesen habe. Mhhh, was nun ? Toll oder nicht so toll? Wie immer zur XXL Ansicht auf die pics klicken!

Beeindruckt war ich zumindest schon mal von der Größe der Dose und deren Inhalt, nämlich ganze 30g. Das ist richtig viel und somit ist er mit seinen 42€ gar nicht mehr so teuer, wie frau zuerst denkt und wird wohl eine Ewigkeit halten.

Den Puder gibt es in 5 verschiedenen Farbtönen, mir wurde am Chanel Counter zu meinem Hautton passend die Nr. 20 clair translucent empfohlen, nachdem wir ein paar Töne ausprobiert hatten. Dieser Farbton passt sich wunderbar an, und verändert und verfälscht auch die Foundation nicht in der Farbe.

Chanel beschreibt den Puder Universelle Libre wie folgt:

Macht den Teint ebenmäßig, mattiert die Haut auf transparente Weise und kaschiert Unebenheiten. Ein Weichzeichner für die Gesichtszüge! Das spezielle Dosier-System gibt die für ein natürliches Makeup ideale Menge an die samtige Baumwollquaste ab. Transparenter Matt-Effekt durch ultra-feines Talkum und Kieselerde-Mikrokügelchen. Natürlicher, makelloser Teint durch Licht reflektierende Pigmente, die Fältchen und Hautunebenheiten kaschieren. Außergewöhnliche Gleitfähigkeit und komfortables Auftragen dank eines kristallinen Puders, eines Lauroyl-Lysine-Derivats und eines Silikonderivats, das die Flüchtigkeit des Puders mindert. Extreme Affinität zur Haut und gleichmäßiges Verteilen durch Pigmente, die mit Lipoaminosäuren umhüllt sind.

Der Puder (es heißt grammatisch richtig übrigens der Puder umgangsprachlich jedoch oft auch das Puder) Klugscheißmodus aus (ich habe auch nachgekuckt 😉 ) …also nochmal DER Puder ist in einer transparenten, satinierten Kunststoffdose mit hochglänzendem, schwarzen Deckel mit einem Chanel Logo versehen, klassisch Chanel eben. Die Dose liegt durch ihre Größe super in der Hand und durch den größeren Durchmesser lässt sie sich besser händeln als andere Puderdosen, finde ich zumindest.

Auch hier, wie bei vielen anderen Herstellern, ein gelochter Kunsstoffdeckel über dem losen Puder zu besseren Entnahme. Ich kippe immer ein wenig des Puders in den Deckel der Dose und nehme diesen dann mit einem Pinsel auf. Chanel empfiehlt die beilgelegte Puderquaste zum Auftupfen des Puders auf die Haut. Geht bei mir gar nicht, auch wenn die Quaste schön weich ist 😉 Ich bin eben eine Pinseltante! Aber die Quaste unbedingt aufheben und auch in der Dose belassen, denn somit wird verhindert, dass der Puder sonst wild in der Dose herumfliegt. Auf dem ersten Pic ist noch die Schutzfolie aufgeklebt.

Der Puder ist meiner Meinung nach wirklich sehr fluffig und extrem fein und hat eine einzigartige optische Leichtigkeit.

Ich muss gestehen, ich war nach der ersten Anwendung des Puders nicht so richtig begeistert, ich fand das Ergebnis nicht schlecht, aber auch nicht außergewöhnlich gut. Ich hatte den Puder mit einem sehr flauschigen Puderpinsel von Fantasia aufgetragen. Ich hatte den Puder dann vernachlässigt wieder in die Schublade gelegt und meinen Malu Wilz Puder weiterbenutzt.

Das kann es doch nicht gewesen sein! …einige Wochen später bekam er noch einmal eine Chance, vielleicht hatte ich ja nur einen Bad Skin Day. Ich griff wieder nach meinem heißgeliebten Puderpinsel von Fantasia, hatte dann aber die Eingebung, doch mal einen dichteren Pinsel zu verwenden. Ich habe den Puder dann mit einem großen dichten, aber weichen Flat Kabuki aufgetragen, der Durchmesser des Kabukis entspricht exakt dem Durchmessers der Dose.

Jaaaaaa! Das war`s der Unterschied ist deutlich, jetzt kommt der Puder zur seiner vollen Wirkung. Ich kann nun die Aussagen von Chanel voll bestätigen. Er mattiert sehr schön, ohne die Poren zu betonen, legt sich nicht in die Gesichtshärchen, ein traumhaftes Finish, lässt die Haut strahlen, zaubert ein sehr natürliches ebenmäßiges Ergebnis, was bei mir auch den ganze Tag durchhält. Jetzt bin auch ich begeistert. Die Dose muss nicht mehr in die Schublade und steht jetzt zum täglichen Gebrauch auf der Badkommode! Ein Swatch für euch auf meinem Unterarm:

Unten nur etwas verteilt

und auf den nächsten pics richtig verblendet

Ich kann Euch nur den Tipp geben, falls ihr diesen Puder habt und mit dem Ergebnis nicht so zufrieden seit, probiert einfach mal verschiede Pinsel aus! Ihr erzielt damit wirklich sehr unterschiedliche Ergebnisse. Vielleicht gibt es deshalb auch so unterschiedliche Meinungen über das Produkt?

Habt ihr den Puder auch schon ausprobiert oder steht er noch auf eurer „Haben will Liste“? Wie ist eure Erfahrung damit? Und was mich noch sehr interessieren würde, welche Art Pinsel verwendet ihr dafür?

LG von der „weichzeichneten“ Dalla

Advertisements

22 Kommentare zu “Review CHANEL POUDRE UNIVERSELLE LIBRE

  1. meike sagt:

    Vielen dank für den Tip, ich habe nämlich das gleiche Prob und werde meine Pinsel mal durchtesten. Dein blog ist wirklich toll! sehr gut strukturiert und nicht so bunt. man findet sich gleich super zurecht ohne groß rumklicken und suchen zu müssen. Ich habe Dich auch gleich mal abonniert !

  2. Lara sagt:

    Gut zu wissen mit den verschiedenen Pinseln;-) Ich habe mir das Puder zu Weihnachten gewünscht. Hoffe meine Mam hat ihn gekauft, ich wünsche mir den so sehr, kann mir den jedoch nicht leisten, da ich noch in Ausbildung bin.

  3. ania sagt:

    ich hätte ihn mir gestern FAST gekauft und dachte dann: „dein alverde mineralpuder muss reichen!“ jetzt nach deiner review bin ich wieder frisch angefixt!
    bei uns gibt es eine parfümerie, in der man 20% discount bekommt auf jeden einkauf ab einem wert von 20€..das heißt das puder würde mich „nur“ noch 32€ kosten…AAAAH ich renn da morgen hin!

  4. ania sagt:

    ich konnte an dieser matroshka-armee auch nicht vorbei ohne sie zu fotografieren 😉

    ich hoffe nur, dass ich durch den enthaltenen talk keine pickel bekomme :/

  5. Linda sagt:

    jetzt bin ich solange darum herum geschlichen, jetzt habe ich ihn doch bestellt. Du hast mich angefixt!
    Greets von Linda

  6. vivavaranasi sagt:

    Er steht auf meiner „duty free“ Shoppingliste..ich seh mich schon fuenf Stunden vor Abflug am Flughafen stehen, weil meine Liste echt seeeeeeehr lang ist und natuerlich alles ausprobiert werden muss *g*

  7. @ Leona
    Hahaha, jaa…das kommt mir bekannt vor! Ich mache mir auch immer vorher eine Liste und mache noch einen Preisvergleich 😉

  8. beautyjagd sagt:

    Ich habe ihn mir bisher auch noch nicht gegönnt, weil ich im Moment ja auf die Puder von T.kleclerc abfahre – ähnlich kostspieliges Vergnügen 😉 . Ich reiße mich übrigens auch immer zusammen, um DER Puder zu schreiben – aber manchmal gehts mir durch und zack ist ein DAS da 🙂 😉

    • Ja, komisch mit der und das….ich tendiere aus meinem Inneren auch eher zu das 😉 Kaufst Du nun noch ausschließlich Nautrkosmetik? Ach, ich stelle mir das manchmal etwas schwierig vor, da es ja doch öfters mal extrem schöne konventionelle Produkte gibt. Ich gebe ja auch zu, dass ich ein Verpackungsopfer bin.

  9. Kim sagt:

    Und wie teuer war der Puder letzten Endes :S

  10. Susanne sagt:

    Welchen Pinsel genau hast du verwendet?
    Ich habe die letzten Tage dem Tan de Soleil vitruell angrschmachtet und jetzt kommst du noch mit dem Puder…. Mist, das wird teuer.. 🙂
    LG, Susanne

  11. Susanne sagt:

    Oh sorry – Ich habe so einen Müll zusammengetippt.. Ich liege mit Laptop auf dem Bett. Ich sollte mich lieber setzen, bevor ich anfange zu tippen.
    Also nochmals: ich habe die letzten Tage den Tan de Soleil von Chanel virtuell angeschmachtet.
    Den muss ich mir vor Ort nochmal genauer ansehen (wg Glitzer oder kein Glitzer..) und bei der Gelegenheit ließe sich ja glich die passende Farbe für DEN Puder feststellen.
    Mist, Mist, Mist… :-))
    LG, Susanne

  12. Bine sagt:

    Das Puder steht auch auf meiner Wunschliste!

  13. Ramona sagt:

    ♥♥♥LOVE♥♥♥

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s